Forum • Rocket Beans TV

19. Legislaturperiode - Regierung: CDU/CSU/SPD


#22519

naja 2018 war auch kein g20 von daher :thinking:


#22520

die es in deutschland aber gar nicht gibt.
in indien und china ist das eine sache über die nachgedacht werden muss, aber nicht in europa


#22521

BÄM! Sage ich dazu nur.


#22522

Kannst auch eine Altersgrenze einführen. Ab 65 Jahren ist dann Ende. Stopft auch das Rentenloch… :smirk:

Aber ja clevere Idee…


#22523

Laut dem sächsischen Verfaschungsschutz ist Pegida nicht-extremistisch, Feine Sahne Fischfilet aber schon. Nur um mal ein Beispiel zu nennen, warum die Verhältnismäßigkeit der Bewertung von Links- und Rechtsextremismus in Deutschland so im Arsch ist.
http://www.verfassungsschutz.sachsen.de/download/Vorabfassung_Saechsischer_Verfassungsschutzbericht_2018.pdf


#22524

Lustigerweise ist es akzeptiert ein Kind abzutreiben wenn es gerade nicht in die Lebensplanung von jemand passt, aber vielleicht wirklich etwas wirkungsvolles zu tun um den Planeten zu retten ist pfui?

Tatsache ist wir werden unseren Verbrauch nicht signifikant drosseln können wenn wir uns gleichzeitig immer weiter vermehren und vor allem ist ja das Ziel das es irgendwann ALLEN BESSER geht und wir nicht wieder anfangen in Bambushütten zu leben. So blöd es auch klingt aber der Matrix Vergleich mit dem Virus ist nunmal nicht so weit hergeholt und wir vermehren uns so lange bis der Wirt stirbt


#22525

Der User hatte aber nun nicht das Wort abtreiben gennant, so dass irgendwelche Mütter in eine Klinik gebracht werden… Es stand da “töten” und das würde für mich auch so klingen, dass man einfachmal in die Kinderklinik geht und nun ja. Wenn es soweit ist, dann ist es halt soweit. Ich sehe da halt dann schon ein Unterschied.

Mein Vorschlag steht auch noch. Die Partei hatte nun letztens von Letztwählern gesprochen, die nicht mehr wählen sollten. Kann man auch noch weitermachen, um den Planten zu retten… lol


#22526

Aber nenn mir doch mal eine Lösung wenn wir immer mehr werden UND der Lebensstandart steigt oder steigen soll. Mars? :smiley:


#22527

genau das soll er ja eben nicht bzw nur noch nachhaltig. es ist halt auch ein fakt, dass ein großer teil der verschmutzung die in Schwellen- und entwicklungsländern erzeugt wird, auf produktionketten zurückgeht, an dessen ende die westliche welt die konsumenten stellt.


#22528

ich kann gar nicht verstehen, warum der laden einen so schlechten ruf hat und eine enteignung fürchten muss? könnte es damit zu tun haben, dass man kein maß kennt und immer noch mehr geld aus den mietern rauspressen will? nein, das wäre ja zu kapitalistisch :kappa:


#22529

Das Problem ist aber das es genau andersrum funktioniert. Erst wenn du eine zeitlang wie die Made im Speck gelebt hast beginnst du dir Gedanken um deinen Lebensstil zu machen (und selbst dort nur ein Teil der Gesellschaft) während aufsteigende Nationen erstmal vollständig den Wohlstand und Konsum geniesen ohne drüber nachzudenken. DAS ist die Realität die man an allen Ecken und Enden sehen kann


#22530

stimmt absolut, deswegen muss man diesen ländern eben auch helfen, ihr wachstum ökologisch zu gestalten und es eben nicht einfach wuchern zu lassen.


#22531

Hahahaha, die AfD hat den nächsten Spendenskandal an der Backe :rofl:


#22532

Ist das nicht der gleiche?


#22533

Nope :smiley: Zuvor ging es um Meuthen, nun betrifft es die AfD in NRW und damit den Herrn, der mal Bergmann war und den Klimawandel bei Lanz geleugnet hat.


#22534

Hab ich doch. Wir töten die Alten… die haben ihr Leben gelebt und bei der Rettung der Welt gefailed… Nicht gut, weil man bald selbst betroffen ist, wa? :slightly_smiling_face:


#22535


Sehr wichtig für Hunderttausende. Danke SPD.


:nun: Ab gehts in Runde 4!


#22536

Nö, es ist besser auszubrennen als zu verblassen und lange zu Leben ist nur das Ziel von Menschen die noch nie gesehen haben wie es dir im Alter gehen kann.


#22537

Ich denke hier man man über das Ziel hinaus geschossen.
Besonders hervorheben möchte ich folgendes:

Um legitime Kritik an israelischem Regierungshandeln von Antisemitismus zu unterscheiden, wollten Grüne und SPD einen einschränkenden Satz einfügen: “Der kritische Umgang mit israelischer Regierungspolitik ist von Meinungs-, Presse- und Äußerungsfreiheit geschützt und muss selbstverständlich in Deutschland genauso wie in Israel erlaubt sein.” Dieser Passus wurde aber unter anderem auf Betreiben der FDP herausgestrichen. “Kritik an anderen Regierungen ist selbstverständlich, das muss man nicht extra erwähnen”, sagt FDP-Mann Djir-Sarai (Außenpolitischer Spreche FDP-Fraktion. Anmerk. Tomate).

Die FDP unterscheidet selbst kaum zwischen Kritik an Israel und Antisemitismus. Ich hatte mal das "Vergnügen mit einem außenpolitischen Sprecher auch über Israel zu reden. Und er meinte, das ein linken Politiker Antisemit sei, weil er Israel nicht unterstütze. Leider habe ich beide Namen vergessen, aber beide waren damals (vor. ca 10 Jahren) relativ bekannt.
Man muss sich immer vor Augen halten, dass dann die Empfehlungen von solchen Leuten einfach von der Fraktion umgesetzt werden. Gilt dann wahrscheinlich für alle Parteien.


#22538

Falls mal wieder jemand behaupten möchte, dass Demonstrieren und Schule streiken nichts bewirken: Klimaschutz ist mittlerweile auf Platz eins der wichtigsten Themen für die Wahlentscheidung :slight_smile:

Abgesehen davon ist der Artikel sinnbildliches für alles, was man bei der Interpretation von Umfragen falsch machen kann:

Sämtliche Änderungen liegen unter der statistischen Schwankungsbreite von 3,1 Prozentpunkten. Trotzdem liest die Tagesschau daraus irgendwelche Tendenzen ab.

Und mein Lieblingsabsatz:

28 Prozent geben im Moment an, sich weniger für die Europawahl zu interessieren, und acht Prozent sagen, dass sie sich gar nicht dafür interessieren. Vor fünf Jahren waren es zum gleichen Zeitpunkt neun Prozent, die sich sehr stark und 32 Prozent, die sich stark für die Wahl interessierten - macht zusammen 41 Prozent.

Wat :ugly: