Forum • Rocket Beans TV

19. Legislaturperiode - Regierung: CDU/CSU/SPD


#23795

Sehr schön, mal wieder ein Versuch die Sprache so steril wie möglich zu gestalten. Damit man den armen Kindern möglichst nichts erklären muss… Warum jemand zwei Mütter oder Väter hat.


#23796

Lösungen für Nicht-Probleme.


#23797

Ich hoffe, dass die Lehrer alle 1984 gelesen haben oO.


#23798

Ja schon faszinierend, dass das “Neusprech” von der politischen Linken Seite forciert wird. Und die staatliche Überwachung von der politisch rechten Seite. Und die vermeintlich liberalen unterstützen mit wirtschaftlicher Deregulierung.


#23799

Ich muss da immer nur immer an den Designer denken, der die Sprache so eindeutig wie möglich machen will. Damit es keine Doppeldeutigkeit mehr gibt und niemand beleidigt werden kann.

Ich habe heute morgen einen guten Satz gehört:“Wenn sich Menschen zwischen Sicherheit und Freiheit entschieden müssen, dann wählen Sie immer die Sicherheit.” Das ist das Spiel der AfD.

Und über die vermeintlich liberalen Kann ich nichts böses sagen :stuck_out_tongue_winking_eye:.


#23800

Ich finde es gerade ziemlich amüsant, dass die FDP und CDU versuchen ein Skandal daraus zu machen, dass die Grünen in Bremen sich lieber für Rot-Rot-Grün entschieden haben als für Jamaika.


#23801

Twitter gestern Abend war ein Popcornkino, besonders der Twitter-Acc der CDU aus Bremen :smiley:


#23802

Ist doch immer das gleiche :rofl:, standard Politikgeplänkel.


#23803

Wie haben die Grünen nochmal reagiert, als 2017 die Jamaika Verhandlungen gescheitert sind ?

Richtig, exakt genauso.


#23804

Beeindruckend.

Auch hier muss man wieder fragen. Haben wir keine größeren Probleme in diesem Land?

Altersarmut, Wohnungsmangel, Fachkräftemangel. Dr. Giffey fasst zum Glück nur die wichtigen Themen an.

Man fasst es nicht.


#23805

Komplett andere Sachlage. Damals schien Jamaika die einzige mögliche Regierungskoalition zu sein. Diesmal haben die Grünen (welch wunder) sich einfach nur für die politisch näheren Parteien entschieden. Ich erwarte von der FDP auch nicht, dass wenn sie die Wahl zwischen CDU und SPD hat, sich für die SPD entscheidet.


#23806

Ich frag mich ja gerade wer von denen die hier einen „Skandal“ sehen den Artikel eigentlich gelesen haben. Es geht rein um die Bezeichnung in Formularen. Ist ja jetzt nicht so als dürften die Kinder nicht mehr Papa oder Mama sagen.

Auch geil finde ich wie der Autor erst schreibt ein schwules Elternpaar solle sich mal nicht so haben und dann halt einfach „Mutter“ durchstreichen und später dann aber davon schwafelt wie andere Eltern etwas gegen die Bezeichnung „Elternteil 1“ haben könnten. Warum genau können die das dann nicht auch einfach durchstreichen?

Das ist wieder mal so typisch. Man kann sich Diskrimierung nur vorstellen wenn man selbst betroffen ist. Alle anderen sollen sich einfach mal locker machen.


#23807

Mir ist gerade aufgefallen, diskriminiert die Lösung nicht die alleinerziehend? Da muss sicher noch ein extra Formular her.


#23808

:roll_eyes:


#23809

Man könnte ja einfach bei Vater oder Mutter ein paar Pünktchen über das u oder a machen und beide reinschreiben. :thinking: :kappa:


#23810

ähhh :face_with_raised_eyebrow: seit wann bekommen Kinder Formulare Vorgelegt?

Es geht um Formulare und da kenn ich es sogar aus der Praxis das Elternteil oder sogar Vormund 1/2 dasteht, einfach weil Kinder nicht immer bei ihren gesetzlichen Eltern leben oder es eben zwei Väter/Mütter sind. Ist nun nichts über was man sich Aufregen muss oder was gar Weltfremd ist.


#23811

Ich finde, dass jemand, der bisher rein gar nichts für die Bildungspolitik getan hat, erstmal seinen Job machen sollte und dann anderen sagt, wie sie ihren Job zu machen haben.

Alternativ erst mal Probleme lösen, die auch Probleme sind, bevor man nur hip wirken will.


#23812

könnte das damit zu tun haben, dass sie dafür gar nicht zuständig ist? :thinking:

ich weiß, die gute dame fällt vor allem durch nichtstun auf, aber die bildungsministerin ist Anja Karliczek (CDU) dennoch.


#23813

Man muss kein Fan des Vorschlags aus dem Familinministerium sein, aber solche Vergleiche sind doch albern. Auch wenn Du oder RatedR den Vorschlag nicht mögt, muss man doch die Intention dahinter erkennen, dass hier versucht wird die Sprache so inklusiv wie möglich zu machen. Das mit “Neusprech” eines totalitären Regimes zu vergleichen, nur um “den Linken” über drei Ecken eins reinzuwürgen… naja…

Was hat das Familienministerium mit Bildung zu tun? Das ist gar nicht ihr Ressort. Das wäre Anja Karliczek (CDU). Die ist Ministerin für Forschung und Bildung.

Dazu:


#23814

Wie @Kodaisa schon meinte.
Ich find den westlichen Teil der Linke auch zum Kotzen, aber ein Staat lebt auch davon, dass es Episoden gibt, in denen neue Ideen ausprobiert werden und Episoden, in denen das vorhandene optimiert und korrigiert wird.
Für ersteren Teil ist in D eben der linke Teil zuständig, für zweiteren der konservative/liberale. Der rechte Teil ist für gar nichts gut und kann gerne wieder weg.

Man braucht Stand jetzt vor den Linken oder radikalen Ideen der Jugendorganisationen (die durch die Bank weg immer mal wieder Schnapsideen raushauen btw) keine Angst haben. In einer eventuellen Grün-Rot-Rot Regierung ist die Linke nur ein kleiner Teil und selbst davon wiederum ist nur ein Teil unausstehlich. Der Großteil wird vermutlich grün sein, die in den letzten Jahren aus meiner Erfahrung aus Ba-Wü sich eher in Richtung Mitte bewegt haben. Quasi ne Art CDU ohne den stark konservativen Teil und vor allem ohne den von vielen eher unerwünschten CSU-Teil.