Forum • Rocket Beans TV

19. Legislaturperiode - Regierung: CDU/CSU/SPD


#23965

„Wenn heute allzu oft auch in Diskussionen hier in Deutschland in einem Atemzug die Präsidenten Trump, Putin und Erdogan genannt werden, dann ist das eine Äquidistanz, die nicht hinzunehmen ist“

Der einzige Unterschied zwischen Trump und den anderen beiden ist, dass die ihren Staat zu ihren Gunsten umgekrempelt haben, während Trump noch von anderen Institutionen zurück gehalten wird.

Hätte Trump die gleiche Macht wie Erdogan und Putin, würde er genau das gleiche oder noch schlimmeres tun.

Ich wünsch mir so sehr, dass AKK Kanzlerkandidatin der CDU wird, besser kann man die Partei nicht demontieren :smiley:


#23966

Trotz allem finde ich es bemerkenswert wie lernressisent AKK scheinbar ist :sweat_smile:

Gut für die anderen Parteien :man_shrugging:


#23967

Also dmdas wir den Verteidigungshaushalt erhöhen müssen, damit man die NATO Ziele erreicht ist der einzige Punkt bei dem ich Trump zustimme.


#23968

warum? das problem der bundeswehr ist nicht die verfügbarkeit von geldmitteln.


#23969

Äh, doch ^^. Wird dir jeder beim Bund sagen :wink:.


#23970

ja ist aber faktisch falsch :slight_smile:

deutschland gibt am 8. meisten fürs militär weltweit aus und staaten die deutlich weniger ausgeben haben ein deutlich funktionaleres heer. GB gibt nur knapp 2mrd mehr aus und kann sich ganze waffengattungen leisten, von denen deutschland nur träumen kann.


#23971

Da hast du wohl Recht, trotzdem sollte man die geschlossenen Verträge mit der NATO einhalten. Dazu kommt noch, dass wir in Zukunft mehr Verantwortung in der Welt übernehmen müssen. Das heißt, das der Wehretat erhöht werden muss. Wir können uns ja nicht ewig an den Rockzipfel der USA hängen und gleichzeitig rumheulen, dass sie Weltpolizei spielt.


#23972

Solange unsere Waffenlieferungen zu 50% aus Ausschussware bestehen bin ich nicht bereit, den Etat zu erhöhen. Inbs. wenn die selben Hersteller ins Ausland exportieren wollen und dort offensichtlich bessere Qualität liefern.


#23973

Jo, daran wird aber aktuell auch gearbeitet.


#23974

vllt sollten wir erstmal unsere eigenen probleme lösen, für die momentan geld fehlt, bevor wir USA like unsere probleme exportieren, meinst du nicht auch?


#23975

Ja, meld dich nochmal wenn es gelöst wurde.


#23976

Mach ich :wink:.


#23977

Ich denke wir sind multitasking fähig ^^. Anbei wir sollten auch Probleme in der Welt lösen, bevor sie unsere Probleme werden, meinst du nicht?


#23978

scheinbar ja nicht. trotz steuerrekorden wird nicht investiert.

die wenigsten bis gar keine probleme auf dieser welt haben sich jemals militärisch nachhaltig lösen lassen.


#23979

Ich sehe nicht wie militärische Interventionen im Sinne von “in Zukunft mehr Verantwortung in der Welt übernehmen müssen.” unsere Probleme lösen. Im Grunde schaffen sie doch überall nur neue.


#23980

Man sieht ja in Syrien, was passiert, wenn man in gewisse Konflikte nicht eingreift. Dann hat man das größte Schlachthaus der Welt. Es wäre schön, wenn man nur so eindimensional denken könnte: Wenn man keine Kriege anfängt ist man immer auf der sicheren Seite. Manchmal muss man auch in Konflikte eingreifen, um schlimmeres zu verhindern.


#23981

Kann jemand eine Triggerwarnung ans Konrad-Adenauer-Haus schicken? :smiley:


#23982

Man sieht an Syrien sehr gut, was passiert wenn Probleme und Fehler aus der gleichen Region auf ein Land übergreifen und andere Länder aus der Welt (die auch schon die Probleme geschaffen hatten, die überhaupt zu diesem Konflikt führten) die Chance nutzen ihre Interessen und Unstimmigkeiten dort auszutragen.
Ich weiß nicht wo da nun noch mehr Militär geholfen hätte.


#23983

Eigentlich sieht man in Syrien wie es läuft WENN man eingreift.


#23984

syrien konnte nur so eskalieren, WEIL verschiedene mächte militärische interessen in dem bereich verteidigen/aufbauen wollten…