19. Legislaturperiode - Regierung: CDU/CSU/SPD


#17978

Wundert mich, dass in dem Bereich nicht dauernt gestreikt wird. Wie gesagt, ich sehe es auch so, das dort bessere Löhne gezahlt werden sollten.


#17979

wie denn, wenn die regierung das streikrecht massiv ausgehöhlt hat und die arbeitgeber im pflegesektor massiv gegen gewerkschaftsmitglieder mobil gemacht haben :wink:


#17980

hier übrigens ein weiteres beispiel zur lage des medizinischen sektors:

das wohl das patienten? egal! es hat ja zu viel gekostet!


#17981

Sagen wir so, auch wenn es eigentlich gegen meine marktwirtschaftlichen Prinzipien verstößt würde ich dort gerne ein besseres Streikrecht sehen. Ist ein Punkt mit dem ich mit der aktuellen Regierung nicht übereinstimme.

Edit: Das ich mit dir mal einer Meinung bin, hätte ich nicht erwartet :slight_smile:.


#17982

Deutschland macht permanent bei militärischen Aktionen anderer Staaten mit. Mali habe ich bereits als Beispiel genannt.

In unserer Verfassung steht, dass die Bundeswehr eine Verteidigungsarmee ist. Trotzdem nimmt sie an Kriegen teil, welche keinen direkten Zusammenhang mit der Sicherheit des Landes zu tun haben. Man kann dazu auch genügend Berichte finden, dass diverseste Einsätze gegen das Grundgesetz verstoßen.
Japan hat mittlerweile ein Gesetz erlassen, das der Deutschen Verfassung recht nahe kommt. Dort sind Auslandseinsätze in Verteidigungsbündnissen erlaubt.

Nein. Wie auch in einer Diktatur? Die Wirtschaft des Landes leidet dennoch und auf Dauer schlägt das dann auch auf das Militär und limitiert zumindest Russlands Möglichkeiten. Nichts anderes ist bei solchen Sanktionen zu erwarten.
Das Geschwätz, dass Putin dadurch in absehbarer Zeit von der Krim abzieht, ist politisches bla bla.


#17983

Dazu kommt noch das “Helfersyndrom” vieler Pflegenden. Wenn jemand in der Fabrik streikt, steht ein Tag das Band still, die Firma verliert ein bisschen Geld, das wars.

Wenn man im Pflegeheim streikt, geht das direkt auf Kosten der Gesundheit oder sogar des Lebens der Patienten, denen man sich eigentlich verpflichtet fühlt. Zumal der Beruf von Anfang an eher Leute anlockt, die helfen wollen und im Zweifel die eigenen Interessen unterordnen.

Das wissen die Arbeitgeber und nutzen es schamlos aus…


#17984

Also entweder haben wir verschiedene Definition oder ich irre mich, aber Ärzte sind glaube ich keine Freiberufler, besonders im Sinn des Gesetztes./der staatl. Definition.

ja und, ich würde ein komplett Überwachung der AfD auch als eher sinnlos ansehen und es sinnvoller finden die Vereine oder Personen zu kontrollieren die man als problematisch sieht.

Jetzt ist er das, wäre man weiter die Schröder Annäherung gegangen, hätte man wahrscheinlich mehr Einfluss nehmen können.
Ich verteidige Putin nicht, finde nur das man eine Chance hat verstreichen lassen sich Russland weiter anzunähern und dadurch eine weiter Öffnung zum Westen zu bewirken. Stattdessen feiert Putin sein Vetorecht in der UN und behindert oft genug die gesamte Organisation. Also entweder bricht man komplett oder man setzt sich zusammen, eine Lösung muss es mal geben.


#17985

Putin hat den Traum, die alte UdSSR wieder aufzubauen. Glaubst du wirklich, dass man ihm das hätte ausreden können?


#17986

Ja, glaube ich schon, für spiele am Tisch des Westens, hätte er sich eher zurückgehalten. Nun hat er kein Grund mehr das zu tun.


#17987

Ärzte sind auch Freiberufler wie Anwälte Steuerberater etc. Die Definiton von Freiberufler nach dem Steuergesetz ist sehr umfangreich. Da fällt sehr viel drunter. Ich kann dich aber verstehen, dass du den Schritt nicht gegangen bist.
Viele sehen nicht, wie viel Umsatz man wirklich braucht um auf ein vergleichbares Netto zu kommen, wie bei einem Angestellten.


#17988

Lesekompetenz und so. Oder du weißt wirklich nicht, dass der Kosovokrieg des erstmal mal in der Geschichte der BRD war, wo die Bundeswehr aktiv an einem Auslandseinsatz teilgenommen hat.

Und auch hier bleibt der Punkt, dass Japan das Jahrzehntelang auch ohne super geschafft hat. Du ignorierst konsequent meinen Punkt.

Und genau deswegen sind die Sanktionen unsinnig, weil sie genau darauf abzielen, dass Putin das macht :wink: Außerdem ist es eben Quatsch, dass Russland Probleme wirtschaftlicher Art bekommen würde, da sie immer noch halb Europa mit Öl und Gas versorgen. Dazu die Handelspartnerschaft mit China. Es ist naiv um nicht zu sagen irrsinnig zu glauben, dass man Russlands Wirtschaft so in die Knie zwingen könnte. Und die negativen Auswirkungen die es gibt, werden eben auf den Westen projiziert. Aber das sind alles Punkt die ich schon mal gesagt habe.


#17989

Ist ja auch erstmal ein Privileg in die Freiberuflerklasse zu fallen. Ansonsten wird man ja schneller Gewerbesteuerpflichtung und obliegt deutlich mehr Auflagen. Eigentlich ist die Unterteilung total willkürlich und höchstens zu begründen als historisch so gewachsen.


#17990

Naja Gewerbeschein und fertig, große Auflagen gibt es da auch nicht. Die Gewerbesteuer wurde für Einzelunternehmer auch fast aufgehoben durch die Erstattung bei der Einkommensteuer also ist es nicht so schlimm.


#17991

Naja, in den friedlichen 50 Jahren standen ja zwei hochgerüstete deutsche Armeen nebeneinander und alle mussten hoffen das die Jungs in Moskau bzw Washington nicht durchdrehen. Tolle Zeit.
Genauso Japan. Die Verfassung wurde ihnen von den bösen amerikanischen Imperialisten so aufgedrücht und natürlich waren die in einem Verteidigunsbündnis mit den USA. Nur haben die natürlich nur als Marine/Luftwaffenstützpunkte eine Rolle gespielt, weil ja bei der gewaltigen Marineüberlegenheit des Westbündnisses nicht zu erwarten war, dass die Japanische Verbündetearmeen brauchen.


#17992

Denk doch mal darüber nach, wieso diese Länder ihren Standpunkt entsprechend geändert haben und welche Gründe es dafür gab, dass ihr Standpunkt vorher anders war.


#17993

Irrelevant für meinen Punkt, dass es eben nicht unrealistisch ist, dass man sich Auslandseinsätzen verweigert.


#17994

Danke für den Link, ich zitiere:

Die japanische Gesellschaft trennt scharf zwischen homosexuellem Sex an sich einerseits und der sexuellen Orientierung andererseits. Während die Praktizierung homosexuellen Sexes in Japan gesellschaftlich genauso toleriert wird wie die von heterosexuellem Sex, ist es für offen Homosexuelle schwierig, soziale Gleichstellung mit Heterosexuellen zu erreichen. Die meisten Homosexuellen halten sich an die japanische Maxime „Was du nicht weißt, macht dich nicht heiß“ und leben ihr schwules Leben im Verborgenen aus.

Fick wen du willst, aber leb es nicht aus., sonst wirst du es schwer haben in der Gesellschaft. Klingt für mich nicht gerade nach einem positiven Ort für die betroffenen.

Wobei ich dir zu Gute halten muss, dass der Wiki-Artikel sehr stark schwank, was die Interpretation angeht.

@causkt

So gut wie man ein Land eben kennt, wenn man regelmäßig ein bischen über es liest und hört udn sich mit Reisenden von Dort unterhält. Im Grunde denke ich, dass ich es in etwa so gut kenne wie Frankreich. UNd j, Hierachie und Ehre gilt für viele asiatische Länder, weswegen aber Japan dort keine Sonderrolle hat. Ich hatte ja auch nie gemeint, dass es so besonders ist in diesem Punkt im Vergleich zu anderen Ländern dort.
Aber schön, dass deine Ausführungen danach mich eigentlich stützen.:+1:


#17995

Wenn du Realismus so definierst, ist nichts unrealistisch. Dann brauchen wir aber auch nicht weiter diskutieren, da du an der Diskussion offensichtlich nicht interessiert bist, sondern nur auf der Bedeutung eines Wortes rumhacken willst.


#17996

Ich hacke nicht auf Bedeutung von Worten rum. Ich zeige nur auf, dass (wie bei so vielen Sachen) es eine Zeit gab, in der “unrealistische” Forderungen Normalität waren. Wenn du das einfach ignorierst und sagst “Ja aber das zählt nicht.” Dann bist du eher derjenige, der nicht an einer Diskussion interessiert ist.


#17997

Was willst du eigentlich aussagen? Das wir uns militärisch engagieren sollen um politische Macht zu erhalten?