Forum • Rocket Beans TV

Änderung der Inhalte für Kinder auf YouTube (COPPA)

YouTube hat zum Januar 2020 eine neue Richtlinie angekündigt. Nach dieser muss jeder Kanal entweder pauschal (Link zum Bild wie die Einstellung aussieht) oder für einzelne Videos festlegen, ob ein Video für Kinder ist oder nicht. Falls dies der Kanalbetreiber nicht festlegt, übernimmt das der YouTube-Algorithmus. Ebenso wenn YouTube der Meinung ist das die eigene Einstufung falsch ist (Einspruch dagegen ist möglich)

Informationen von Youtube
https://support.google.com/youtube/answer/9383587?hl=de

Hintergrund dieser Richtlinie ist der “Children’s Online Privacy Protection Act” (COPPA) in den USA. Nach diesem Gesetz ist es verboten persönliche Daten von Kindern (hier unter 13 Jahren) ohne elternliche Zustimmung zu sammeln.
Aufgrund dieses Gesetzes gab es bereits eine Klage gegen YouTube der stattgegeben wurde und YouTube zu einer 170 Millionen Dollar Strafe verurteilt wurde. Um dies zukünftig vorzubeugen, lagert YouTube die Kennzeichnung des Contents auch an die Contentersteller aus.
Diese haben nun dafür zu sorgen, anzuzeigen, ob ihr Content für Kinder ist, und falls ja, erhält dieser Content keine personalisierte Werbung mehr. Zuwiderhandlungen können laut Ankündigungen der FTC am Ende mit einer 42530$ Strafe belegt werden. Die FTC hat schon Kontrollen von Videos angekündigt

Zugleich gibt es einige Nachteile falls man den Content für Kinder einstuft. So sind viele Interaktionsmöglichkeiten eingeschränkt (keine Kommentare mehr, etc.) und durch das Verbot der personalisierten Werbung befürchten viele Contentersteller massive Verluste, wenn ihr Video für Kinder markiert wird.

Ein Streitpunkt ist ebenso was zukünftig als “für Kinder” gilt.
Hier hat YouTube Kriterien aufgelistet:
https://support.google.com/youtube/answer/9528076?hl=de

Auch Rocket Beans ist natürlich von dieser Richtlinie als Contentersteller betroffen.

Sehr ihr das ganze als großes Problem oder als notwendige Maßnahme?

Ich bin mal gespannt wie sich die neuen “COPPA” Richtlinien von YouTube auf dem Sender auswirken werden. Die ganze ist so wirr formuliert und man weiß gar nicht mehr beschied was als Content für Kids gilt und was nicht. RBTV richtet sich ja generell nicht an Kids aber zum Beispiel kann das Pokémon LP kids als sekundäres Publikum haben. Nach den Richtlinien müssten diese Videos als Kids Content markiert werden und würden zum 01.01.20 viele Funktionen verlieren. Die Strafen für das falsche markieren ist auch sehr hart. Massive Geldstrafen für die in US ansässigen YouTuber (was in der EU nicht umsetzbar seien sollte) oder die Terminierung des Kanals. Wäre gut mal zu wissen wie RBTV darauf reagieren wird.

Bei den bohnen ist alles ab 18. (Zumindest wars mal so, vielleicht hat sich das geändert)

Aber welche funktionen würde ein Pokemon LP verlieren? :thinking:

Die Comments zum Beispiel

1 Like

Das hat leider nicht zu bedeuten. Nach jetzigen Stand heißt es das die FTC regelmäßig sweeps durchführen wird. Auch wenn RBTV alles als “nicht für Kinder” markiert aber die FTC diesen content als für kinder geeignet empfindet, gilt das als verstoß.

YouTube sollte generell ab 18 sein, dann gäbe es die Probleme nicht. Sie können ja eine zweite Plattform nur für Kids aufmachen.
Als ich 18 war gab es auch kein youtube :schade:

2 Like

Da rbtv es irgendwie geschafft hat, nicht-YT Werbespots schalten zu dürfen, sehe ich da kein so großes Problem - die haben die connections zu YT.

Oje… was für ein verlust.

1 Like

Ist es. Weil dort sehr viel (positive) Kritik und Verbesserungsvorschläge geäußert werden und die Bohnen dann doch immer wieder darauf zurückgreifen, um den eigenen Content zu verbessern.

Fürn Algorithmus schon.

dazu kommt noch das man keine Personalisierte Werbung mehr auf die Videos schaltet. Das heißt das man 60-90 % der Werbeeinnahmen einbüßt.

@ToniMarony32 ist hier ja eigentlich immer sehr kommunikativ vielleicht kann er dazu was sagen ansonsten frag doch Mal bei BTB

Gibt es teilweise. Es gibt YouTube Kids. Das ist eine App von YouTube die nur kindergeignete Videos anzeigt.

1 Like

Mittelfristig wird RBTV eh auf nen eigenen Player gehen, der dann für Bezahler werbefrei sein wird. Besonders, wenn YT mit seinen Quatsch-Richtlininen immer weiter eskaliert.
Sobald das irgendwie finanzierbar ist, was Klicks und Einnahmen angeht, wird das passieren. Mark my words.
(Wobei ich davon ausgehe, dass bezüglich dieser neuen Richtlinien schlichtweg gar nichts für RBTV relevantes passieren wird. Wie meistens am Ende.)

3 Like

Gibts da gerade schon wieder nen neuen Skandal? :smiley:

Ging mir jetzt konkret um das:

Da google die kommentare ausschaltet wird es keinen verlust dastellen ^^

Wurde das nicht schon ausgeschlossen? Ich mein, fände ich toll, aber dafür reichen die Ressourcen nicht iirc

Wie kommst du auf bis zu 90 %?

Naja sie haben es ein paar Mal “RBTV Style” ausgeschlossen.
Sprich: Jaaa neee das ist schon viel Aufwand, das lohnt sich aktuell nicht, die Idee ist aber interessant…usw…
Daraus kann man jetzt schließen was man will. :smiley:

1 Like