Forum • Rocket Beans TV

Alles mögliche über A Song Of Ice And Fire

Das Lied von Eis und Feuer


VORSICHT - SPOILERGEFAHR


Hier ein Thread für alles mögliche was das ASOIAF-Universum betrifft - egal ob Charakterbesprechung, mögliche Theorien oder Lieblingsmomente.


ASOIAF - der Ursprung der Serienadaption “Game Of Thrones”
Viele Leser, viel Hype, aber auch viel Warterei auf das nächste Buch.
Inzwischen, u.a. durch den Erfolg der Serie, mit Kultstatus versehen.

Ich mach mal den Anfang mit einer meiner absoluten Lieblingscharaktere und gleichzeitig einen meiner Lieblingsmomente: Ser Barristan Selmy mit dem Zitat: “Then come.”
Achtung! Spoiler ADWD - Link zur Passage
Der Kampf ist grandios geschrieben und detailreich wie immer. Das Selbstvertrauen in seine Kampfkunst sowie die Einschätzung und Analyse seines Gegners, machen Selmy zu einem sehr gefährlichen Gegner. Ich finde es schade, dass dieser Moment nicht in die Serie so umgesetzt worden ist und Barristan the Bold von paar Nebencharakteren getötet wird.
Der Darsteller von Selmy, Ian McElhinney, teilt meine Ansicht. Hier eine Twitterzusammenstellung zur oben beschriebenen Szene der Serie (S05).


Ich bin auf eure Beiträge gespannt und hoffe auf eifrig Beteiligung.

For The Thread Is Dark And Full Of Spoilers

3 Like

Ser Barristan Selmy ist durch seine POV Kapitel in “ADWD” auch zu einem meiner Lieblingscharaktere geworden, sehr schade, was die Serie dann mit ihm gemacht hat… Vor allem ihn so im Kampf sterben zu lassen, fand ich ein bisschen unglücklich, da es nicht so wirkte, als sei er ein außergewöhnlich fähiger Kämpfer.
Ansonsten ist immer noch Eddard Stark mein absoluter Favorit, darum habe ich das erste Buch auch bestimmt schon fünfmal gelesen. Gleich der erste Satz, den er vor der Enthauptung des Menschen von der Wall spricht, hat mich total gepackt.
Dementsprechend frustriert war ich dann auch, als ihn das gleiche Schicksal ereilt und er seinen Kopf verloren hat. Ich hab bis zum letzten Moment gedacht, dass sicherlich gleich die magischen Adler vom Himmel herabsteigen, wie das bei “Herr der Ringe” der Fall ist, wenn’s mal kritisch wird, aber nein.
Das war das erste und letzte Mal, dass ich 'n Buch gegen die Wand geworfen hab :smile:

1 Like

(Auch wenn es hier nur um die Bücher geht) Hab hier Link gelesen dass es Sonntag Nacht einen neuen Teaser gibt. freu freu :heart_eyes:

2 Like

Was mich noch interessieren würde, wenn das neue Buch (in ferner Zukunft :smile: ) erscheinen wird, werdet ihr es auf englisch lesen oder auf die deutsche Übersetzung warten? Zumal das Internet sich danach in ein Minenfeld aus Spoilern verwandeln dürfte. :smiley:

1 Like

Ach, das passt doch hier optimal rein :slight_smile: Bin auf den neuen Trailer schon ganz gespannt.

Ich lese und schaue ausschließlich auf Englisch - in den Übersetzungen geht immer irgendwo etwas verloren, das ist leider unvermeidbar. Und hinzu kommt noch, dass man auf die Übersetzung warten müsste - dafür bin ich viel zu ungeduldig was Releases angeht :smiley:

2 Like

Ganz klar auf englisch. Ich will schließlich lesen, wofür der Herr Martin so ewig gebraucht hat und nicht das, was irgendein Übersetzer in drei Monaten bastelt.

1 Like

Und ich erst! :smile:

1 Like

Ich bin aktuell im zweitem englischem Buch, leider lese ich nur sehr sporadisch weiter…

1 Like

Ich hab die Hoffnung, dass die Buchserie fertiggestellt wird, schon aufgegeben. Das sechste Buch wird uns hoffentlich noch beschert werden, aber beim siebten seh ich da kein Licht mehr. Aber ich freu mich drauf, wie die Serie die Geschichte beenden wird.

2 Like

Bei mir war das ähnlich am Anfang. Hab A Game Of Thrones so Stück für Stück gelesen - ich hatte zwar großes Interesse an der Story, aber das Lesen hatte mich noch nicht gepackt.
Ich habs dann im Schneckentempo durchgezogen und anschließend A Clash Of Kings bis kurz nach der Hälfte gelesen und dann ein halbes Jahr nicht mehr reingeschaut.

Beim erneuten Einstieg in ACoK hats mich dann aber gepackt - hab den Rest des zweiten Buches bis einschließlich Buch ADWD in einer Woche durchgezogen. Ich war total drin und konnte es einfach nicht mehr weglegen.

Ich hatte ja schon vor 8 oder 9 Jahren angefangen die Bücher zu lesen, war ein Glücksgriff in der Bücherei. Da ich vorher zu viel generischen Fantasymüll gelesen hatte, habe ich sie auch direkt verschlungen. Ok, nicht ganz, nach der Red Wedding brauchte ich erstmal eine Pause :smiley:
Nun warte ich seit Ewigkeiten darauf, dass es mal weitergeht und habe auch irgendwie den Glauben verloren, dass es mich noch einmal so mitreißen wird, wie es damals der Fall war. ADwD war einfach eine zu große Enttäuschung für die mehrjährige Wartezeit.

Ich habe zuerst die Serie gesehen welche mir unfassbar gut gefallen hat. Dann, als ich erfahren hatte, dass sie auf Büchern basiert, habe ich die Serie aber unterbrochen, da ich eine möglichst unvoreingenommene Leseerfahrung haben werde und mir meine eigenen Bilder und Vorstellungen von der Welt in Westeros bilden kann. Seitdem verschlinge ich im Eiltempo die Bücher - natürlich auf Englisch, was ich jedem empfehlen kann, der dem Englisch einigermaßen mächtig ist.

Ganz hypothetisch, da es ja bestimmt nieee passieren wird (:smirk:), aber wer würde in einem Kampf gewinnen?

  • The Hound, Sandor Clegane
  • The (Zombie) Mountain, Gregor Clegane

0 Teilnehmer

1 Like

CLEGANEBOWL 2016 - GET HYPE

2 Like

Genau das ist bei mir das Problem. Ich bin dem Englischen soweit eigentlich ganz gut mächtig, aber n ganzes Buch? Puh… hab ich noch nie ausprobiert, aber ich stells mir echt anstrengend vor… Ist das denn wirklich SO ein großer Unterschied? Mal ganz abgesehen von den Namensübersetzungen wie Graufreud etc…

Klar ist das erstmal anstrengend und in das Fantasy-Vokabular muss man sich auch erstmal ein wenig einarbeiten. Aber wenn du das mal gemacht hast, lohnt sich das allein schon finanziell. Englische Bücher sind praktisch immer günstiger als deutsche. Und das Englisch in asoiaf ist auch nicht allzu anspruchsvoll.

1 Like

Bei Übersetzungen geht einfach immer etwas verloren, du kannst Sprachen nicht eins zu eins ineinander übertragen.

Ich kann auch nur jedem empfehlen die Bücher auf englisch zu lesen, sofern man der Sprache einigermaßen mächtig ist.
Auch empfehlenswert sind meine Meinung die Höhrbücher.
Der Sprecher schafft es ganz gut den verschiedenen Charackteren unterschiedliche Stimmen zu geben (allerdings ganz anders als die der Schauspieler der Serie).
Nachdem ich die Bücherserie inzwischen 6 mal gelesen/gehört habe, kann ich es kaum erwarten, dass TWOW rauskommt.
Habt ihr euch mit den unzähligen Theorien und Spekulationen die es zur ASOIAF Geschichte gibt beschäftigt? Welche gefällt euch, bzw welche haltet ihr für wahr/möglich?

VG

Ich hab tatsächlich recht viel Zeit damit verbracht, mir irgendwelche Spekulationen durchzulesen, irgendwie muss man sich zwischen den Büchern ja bei Laune halten.
Dinge wie die “Gravedigger Theory” oder “R+L=J” sind auf jeden Fall wahr, würde ich behaupten. Es gibt auch eine Theorie, dass Tyrion der Sohn vom Mad King ist oder dass Howland Reed der High Sparrow ist, was ich ebenfalls für möglich halte. Sehr interessant ist auch die Überlegung, dass sowohl Aegon “Targaryen” als auch Varys eigentlich Blackfyres seien.
Andere Spekulationen wie zum Beispiel, dass Daario und Euron die gleiche Person seien oder dass Roose Bolton ein unsterbliches Wesen ist, welches die Haut von anderen Menschen stiehlt, um jung zu bleiben, sind unterhaltsam und lustig, aber vermutlich eher nicht wahr :smile:

Zur ‘R+L=J’ gibt es eine interessante Gegentheorie:
‘R+L=D und B+A=J’

Ich weiß nicht genau ob ich hier Fremdkontent verlinken darf, aber man Preston Jacobs hat ein ca. 30 Minuten Video auf Youtube dazu.

Interessant finde ich auch die Theorie, das Rouge und Biter Faceless Men waren und mit Jaq’en Haghar unterwegs war irgendjemand wichtiges (vllt Bloodraven) zu killen.
Und diese ganze Verschwörungen und offenen Fragen im Norden finde ich sehr interessant:
-Pink Letter
-Manderly/Umber conspiracy
-die 60 Pferde von Stannis
-Der Flint mit dem Esel
-the hooded man in Winterfell

Da kann und ich habe ich mich Stunden mit beschäftigt.

1 Like