Forum • Rocket Beans TV

Alles mögliche über A Song Of Ice And Fire

Von dieser Theorie habe ich auch mal gelesen. Halte sie aber nicht für sehr wahrscheinlich.
Wenn Daenerys die Nichte von Eddard Stark wäre und er diese beim Tower of Joy gefunden hätte, wieso hat er Daenerys dann nicht nach Winterfell gebracht und sie aufgezogen? Es ist ja immer die Rede von dem Versprechen, was Eddard seiner Schwester gegeben hat und dieses Versprechen war vermutlich eher sowas wie “kümmer dich um mein Kind und sorg dafür, dass es am Leben bleibt” und nicht “schick mein Kind ans andere Ende der Welt und hoff, dass sie alleine klarkommt” :smile:. Außerdem hätte er ja gar nicht so tun müssen, als sei Jon sein Sohn, denn für einen halb Stark, halb Dayne bestünde nicht wirklich Gefahr im Gegensatz zu einem halb Targaryen, von denen Robert Baratheon nicht der größte Freund war.
Die Sache mit Rorge und Biter finde ich auch ganz interessant, aber wenn sie wirklich Faceless Men wären, wäre es für Brienne und Gendry vermutlich nicht möglich gewesen, diese zu töten.
Es gibt wirklich dutzende Theorien zu “A Song of Ice and Fire”, die zumindest nachvollziehbar sind und das macht diese Reihe irgendwie auch aus. Hab ich jedenfalls vorher noch nie erlebt, dass es so viel Diskussionsbedarf zu Büchern gibt.

Ist sonst noch jemand irgendwie enttäuscht von Euron Greyjoys Erscheinungsbild?
Wo sind die langen, schwarzen Haare und die coole Augenklappe :smile:? Ich hätte ihn mir irgendwie imposanter und gefährlicher aussehend vorgestellt.

1 Like

Oha, das soll er sein? Nun, dann bin ich wirklich sehr enttäuscht…
Aber hab mir bei der Entscheidung des Schauspielers schon gedacht, dass der den Erwartungen nicht gerecht werden kann :confused: Aber mal sehen, vielleicht überzeugt er ja dennoch.

1 Like

Game of Thrones kann man sich ohne große Probleme auf Deutsch zu Gemüte führen. GoT ist und bleibt halt ganz simple Fantasy Standardkost. Auch wenn die Reihe von sehr vielen Leuten sehr stark aufgeblasen wird. Da bricht man sich auf Deutsch keinen Zacken aus der Krone.

Das sprachliche Niveau ist allerdings auch nicht so sonderlich hoch. Man kommt also auch mit Schulenglisch ganz gut durch.

Nein.

Noch mehr nein. Für die Bücher sollte man schon gut Englisch können.


Und nun zum eigentlichen Thema:

Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Auf der einen Seite freue ich mich über neuen Stoff aus dem Hause Martin, auf der anderen Seite hat die ganze Sache einen bitteren Beigeschmack, da die Bücher ganz klar “im Auftrag” von HBO geschrieben werden, damit die weitere Grundlagen für eine neue Serie haben. Natürlich wollen die wieder “Based on the books by G.R.R. Martin…” auf ihre Serie schreiben können. Und ich glaube HBO ist nicht taub und blind und bemerkt die wachsende Kritik an GOT, die hauptsächlich auf dem Qualitätsabfall des Writings aufgrund einer fehlenden Vorlage basiert.
Einziger Wermutstropfen: Wenn Martin eine Vorlage liefert die A schwammig genug ist um die kleinen Lücken selber zu füllen und B mehrere Staffeln mit Content beliefert, lassen die Produzenten ihn vielleicht wenigstens Ruhe damit er ASOIAF endlich beenden kann.

Das ist absoluter schwachsinn

Das auch. :roll_eyes:

es ist nunmal absoluter schwachsinn zu behaupten das buch wäre im auftrag von HBO geschrieben worden.

  1. gab es schon immer beiwerke zu asoiaf
  2. ist es ehr ein buch das man sowieso nur sehr schwer verfilmen könnte, weil es verschiendeste geschichten von der ersten hälfte der tagaryen könige ist (geschrieben aus der sicht eines Maesters, der es als geschichtsbuch verfasst)
  3. gäbe es noch dunc and egg, was HBO einfach zu eier serie machen könnte, das heißt es ist keine notwendigkeit für HBO george nach einem weiteren buch zu fragen

außerdem wurde mittlerweile bestätigt, das die HBO prequelserie im Age of Heroes spielen wird, für das es keine buch vorlage gibt und höchst wahrscheilich nie geben wird, weil er will, dass es eine legendenumwogene zeit bleibt

Das “im Auftrag” steht extra in Klammern.
Und auch wenn die Serie die nach GOT kommt in der alten Zeit spielen wird, hießt das ja nicht, dass HBO nicht auch die neuen Bücher irgendwann verwurstet.
Ich glaube auch nicht dass Martin ein Mann ist, der sich nur von Geldgier leiten lässt, trotzdem ist es komisch dass er schon wieder zwei Bücher schreibt, obwohl alle Fans sehnlichst auf TWOW warten.
Es kann ja sein, dass er einfach feststeckt und die neuen Bücher als Ablenkung schreibt, aber das macht die Sache auch nicht unbedingt besser.

aber ich denke das ist es, zumindest teilweise.
er hat ja erst kürzlich mit einem anderen kerl zusammen ein sachbuch über die welt von eis und feuer geschrieben, bzw. ihn schreiben lassen und ihm eine grobe richtlinie gegeben.
und dabei ist er soweit ich weiß in eine schreibfluss gekommen als es um die targaryens ging und formuliert das jetzt weiter aus und veröffentlicht es in zwei teilen.

Einige glauben George hätte einen geheimen vertrag mit HBO, dass das buch nicht vor ende der serie veröffentlicht wird.
Das glaube ich aber nicht.

ein youtuber (ich meine carmine von redteamreview) hatte mal gesagt, dass er es george zutrauen würde, dass er das buch schon fertig hat, aber den autoren und fans der serie so kurz vor ende nicht dazwischen grätschen will, damit die erst die eine version ungestört erleben können und dann die andere lesen.
Das klingt für mich mehr nach ihm.

ich versuche mal diesen threat wiederzubeleben.
:fire: R’hllor erhöre mich :fire:

Was würdet ihr gerne in TWOW lesen?
wer soll sterben und wer soll überleben?

Ich hab ja die hoffnung das Sansa langsam aus sich rauskommt, von kleinfinger lernt zu manipulieren und ihn dann beseitigt.

Ich fänds auch ganz cool wenn Ramsay tatsächlich noch Lord von Grauenstein/Dreadford und wächter des nordens wird und sich dann selber sein grab schaufelt, indem er z.b. lord Ryswell oder lady dustin vor den augen der anderen tötet. er wäre einfach der perfekte kandidat für den “letzten Bolton” über den die nordländer dann geschicten erzählen und lieder schreiben werden.

Was Arya angeht, hoffe ich, dass sie wirklich die verbindung zu ihrem wahren ich verliert, bis sie den auftrag kriegt jemanden zu töten, den sie von früher kennt, jon, sansa oder theon. warum auch immer einer von denen in braavos sein sollte.

Eine Cersei-Euron allianz fänd ich auch sehr cool, zumal ich mir ziemlich sicher bin, dass Aegon 6 relativ bald auf dem thron landen wird.

ach ja und, dass Jon wieder kommt hätte ich auch ganz gerne, nicht unbedingt den charakters wegen (fand ihn er öde) sondern zum einen um mehr über die wildling situation zu erfahren und zum anderen um zu sehen wie er und sansa, die jetzt weiß wie es ist ein bastard zu sein, mit einander klar kommen

Der Typ sieht überhaupt nicht aus wie ein Pirat :pensive: in den Büchern kam er mir immer so piratenmäßig rüber…

Die Zeichnung finde ich ganz gut.

1 Like

Der Bart ist vielleicht ein bisschen schicki-micki, als ob er auf hoher See immer einen Barbier bei sich hätte :sweat_smile:, aber der Rest ist gut getroffen :blush::+1: Besser als der sprechende Backenbart aus der Serie, definitiv!

1 Like

Lese gerade die ersten beiden Bücher und habe zwei Fragen… welche Staffeln entsprechen dem ersten bzw. zweitem Buch? KOmmt die Figur “Sansa” in der Serie ebenfalls vor? Die nervt mich in den Büchern unglaublich… :smiley:

Die ersten beiden Staffeln sind die ersten beiden Bücher und ja Sansa kommt in beiden vor.

1 Like

Ich habe das mal querverlinkt, da man hier besser und ausführlicher ohne Spoilertag schreiben kann :smiley:
Die Tree-eyed crow sagt später selbst zu Bran, dass er früher ein Lord namens Brynden war. Man weiß auch, dass Bloodraven (Brynden Rivers) Lord Commander war und bei einer Patrouille hinter der Mauer verschwunden ist. Zudem kennt man seine Fähigkeiten aus den Kurzgeschichten von Duncan The Tall. Es ist schon sehr wahrscheinlich, dass das Bloodraven ist. Eine “Crow” wäre er auch, da er schließlich Lord Commander der Nachtwache war.

1 Like

Ah, stimmt, die Nachtwachen werden ja auch “Crows” genannt.

1 Like

Paar echt ganz gut, also doch kein Targaryen ^^.

Hmm? Bloodraven ist doch ein Targaryen. Zumindest zur Hälfte.