Forum • Rocket Beans TV

Black Panther

Regisseur: Ryan Coogler (Creed, Fruitvale Station)
Drehbuch: Joe Robert Cole und Ryan Coogler

Black Panther wurde kreiert von Stan Lee und Jack Kirby

Prämisse:
Nach den Ereignissen von Marvels Captain America: Civil War kehrt König T’Challa nach Hause in die zurückgezogene, technologisch fortgeschrittene afrikanische Nation von Wakanda zurück, um als neuer Landführer zu dienen. Doch T’Challa findet bald heraus, dass er für den Thron von Fraktionen innerhalb seines eigenen Landes herausgefordert wird
Trailer(Englisch)

Charaktere und Darsteller:
Chadwick Boseman als T’Challa / Black Panther
Michael B. Jordan als N’Jadaka / Erik Killmonger
Andy Serkis als Ulysses Klaue
Lupita Nyong’o als Nakia
Danai Gurira als Okoye
Martin Freeman as Everett K. Ross
Daniel Kaluuya als W’Kabi
Angela Besset als Ramonda
Forrest Whitaker als Zuri

Die neuen Bilder aus der Comic Con Ausgabe der Entertainment Weekly

Mehr Bilder bei Entertainment Weekly

Für mich der interessanteste und meisterwartete Film des MCU, da es sowas wie ein afrikazentriertes Sci-Fi nur selten (oder noch nie?) auf der Leinwand gab. Wakanda, das hochtechnisiertes afrikanisches Königreich, find ich als Setting sehr spannend.

2 Like

Auch von Black Panther gibt es ein neues Plakat

Neuer und längerer Trailer. Scheint recht Spoilerfrei zu sein, oder zumindest lässt sich nicht viel neues von der Story erkennen, dafür ein paar mehr Eindrücke von Wakanda.

Sieht interessant aus - auch wenn ich mich frage, warum die alle einen Akzent haben, wenn sie doch untereinander in der Muttersprache reden? :slight_smile:

1 Like

Wäre halt komisch, wenn sie keinen Akzent haben, wenn sie eigentlich in ihrer Muttersprache reden und dann plötzlich einen Akzent, wenn sie englisch reden. Ein Kompromiss den man eingehen muss, wenn der Film nicht aus 80% untertiteln bestehen soll :grimacing:

Der Trailer gefällt mir definitiv schon besser als der erste Teaser. Macht definitiv Lust auf den Film und der Cast liest sich fantastisch.

Boseman hat in einem CNET Interview den Akzent erklärt

If (Wakanda) supposed to not have been conquered – which means that advancement has happened without colonialism tainting it, poisoning the well of it, without stopping it or disrupting it – then there’s no way he would speak with a European accent.

If I did that, I would be conveying a white supremacist idea of what being educated is and what being royal or presidential is. Because it’s not just about him running around fighting. He’s the ruler of a nation. And if he’s the ruler of a nation, he has to speak to his people. He has to galvanize his people. And there’s no way I could speak to my people, who have never been conquered by Europeans, with a European voice.

Klingt soweit gut, bin gespannt. Sitze übermorgen in der PV.

Ich kannte Black Panther auch schon nicht aus den Comics. Irgendwie spricht mich dieser Marvel Charakter gar nicht an. Ich fand ihn schon Civil War nicht so gut…

Der Trailer hat zwar seine Moment aber das ganze Szenario ist absolut nicht mein Fall. Ich werde ihn mir bestimmt mal zu Hause angucken aber ins Kino werde ich dafür nicht gehen!

Wenn die ganzen Reaktionen zutreffen, finde ich es besonders im amerikanischen Kontext sehr schön, dass hier die Black Community bestärkt wird und sich neue Identifikationsfiguren für junge Leute ergeben. Sowohl im fiktiven Heldenbereich als auch im Bereich des Schauspiels. Man kann natürlich nicht Marvel Studios allein “die Rettung” dieses Diskurses zuschreiben, Moonlight und auch GetOut haben das sehr gut gemacht, aber das Kevin Feige es geschafft hat, einen zu 90% schwarzen Cast mit einem Top Regisseur wie Ryan Coogler zu versammeln, in einem Film der sich mit Identität, Zusammenhalt und anderen Themen auseinandersetzt, die für die Black Community zur Zeit wichtig sind, finde ich respektabel.

Besonders wenn man davon ausgeht, dass es sich hier wieder um einen Box-Office Hit handeln wird, den viele Menschen sehen werden. Das ein Künstler wie Kendrick Lamar dazu den OST produziert, ist natürlich die Kirsche auf der Torte.

Hoffen wir, dass sich die ersten Reaktionen bewahrheiten und dort ein Film mit dem Kaliber eines Winter Soldier bei herauskommt.

3 Like

Am Dienstag um 18 Uhr fällt das Embargo, einen kurzen Eindruck durfte ich aber schon abgeben:

Hier erfährt man von Lev von der Filmfabrik mehr darüber wer ist Black Panther

Enthält Filmspoiler deshalb wer es nicht schauen will so es meiden.

Ich liebe es ja wenn sich Kollegen über die Sperrfrist hinwegsetzen…

Er spoilert den Film nicht, weil er ihn noch nicht gesehen hat. Er erklärt Black Panther und seine Geschichte und geht dabei auf die Comics ein, welche ja bestimmt die ein oder andere Handlung im Film aufgreifen, deshalb die Spoilerwarnung.

Durch sein Video und BlackPanthers Background habe ich eigentlich schon Bock auf den Film bekommen, werde aber erstmal die Reviews abwarten.

2 Like

In seinem Video geht er auf Dinge ein die im Film passieren, also muss er ihn gesehen haben. Die Jungs werden durchaus auch zu den Pressevorführungen gehen, welche ja schon stattgefunden haben. Erlaubt sind laut Klausel nur kurze Eindrücke ohne auf den Inhalt einzugehen.

Das stimmt doch überhaupt nicht.

1 Like

Das Embargo ist aufgehoben und hier ist meine Kritik zum Film:

Black Panther hat auf Rotten Tomatos eine Bewertung von 100%
Eddy hat dazu eine Meinung auf seinen Twitter Account verfasst

https://twitter.com/EtienneToGo/status/960942186715144192 :joy:

Der Vorreiter vom Black Panter ist der Puma Man

Puma Man, he flies like a moron…


(Und wieder ein Film in dem sich Donald Pleasence für weit unter seinem Wert verkauft hat, was war nur in den 80ern los?)

Bin gespannt, für heute abend Tickets für Black Panther geholt und hoffe auf gute Unterhaltung.