Forum • Rocket Beans TV

Blender und andere 3D tools

Hallo Leute,
die wenigsten von euch kennen wohl das Open Source Programm “Blender” aber viele von euch verfolgen sicherlich “Dreams” von Sony.

Blender ist etwas ganz ähnliches, nur deutlich komplexer, effektiver und günstiger da kostenlos :smiley:
Was genau Blender ist will ich euch hier erzählen und nein, es hat nichts mit einem bestimmten Küchengerät zu tun :wink:

Blender ist ein Open Source Programm, mit dem man Zeichnen, animieren, modellieren, rendern…eigentlich alles machen kann und das völlig kostenlos.

Es ist keine Testversion, kein 0815 Programm, es gibt weder Abo noch Premium Modelle und Funktionen. Egal ob professionelles Studio oder armer Student, jeder bekommt genau das selbe Programm.

Doch was kann ein Open Source Programm schon im Gegensatz zu den teuren Programmen die sonst in der Industrie eingesetzt werden? Nun, alles!
Blender ist nahezu Industrie Standard und hat jetzt mit dem neuen Blender 2.8 Patch noch einen daraufgelegt und damit auch viel Aufmerksamkeit bekommen.
Epic Games und Ubisoft haben das Potential erkannt und sind nun dabei Blender zu unterstützen:

Hier mal ein paar Beispiele was man mit Blender alles so machen kann:


Zum schluss noch ein Video bei dem man ein paar features von Blender 2.8 sehen kann und was genau Blender 2.8 so besonders macht:


Solltet ihr angefixt sein dann merkt euch diesen Kanal. Er macht nämlich die besten kostenlosen Blender Tutorials :smiley:

Das alles wirkt hoch komplex und ist es teilweise auch. Allerdings ist die Hürde nicht so hoch wie manche denken. Man muss keine 500h Blender lernen um etwas brauchbares zu kreieren, man muss an keinen teuren Kursen teilnehmen und es braucht auch kein mega teuren Gaming PC. Sollte jemand z.b nur an modelling interessiert sein, dann muss man auch nur ein Teil des Programms lernen. Also solltet Ihr interesse haben dann probiert es doch einfach aus. :wink:

6 Like

Werde bei Gelegenheit auch mal wieder in die neue Version reingucken. Hab Blender zum ersten Mal vor 12 Jahren oder so genutzt und fand die Benutzeroberfläche und Steuerung zwar erst mal gewöhnungsbedürftig, aber der Workflow war rasend schnell, wenn man sich dran gewöhnt hat. Dagegen kam mir 3dsmax so träge und betagt vor.
Ich mag es sehr, dass die Tasten bei Blender machen, wie die Funktion heißt. S fürs Skalieren, R fürs Rotieren etc.

Neben den Projektarbeiten fürs Studium sowie Praxissemester und Diplomarbeit hab ich Blender vor allem zum Modellieren von Tiles und Objekten für Morrowind verwendet.

Allerdings hab ich schon recht lange nix mehr mit dem Programm gemacht und muss wohl wieder bei Null anfangen, allein schon, weil sich die Benutzeroberfläche so extrem gewandelt hat mit der Zeit. :smiley:

Blender an sich ist schon recht nett, finde die Bedienung an sich aber sehr unintuitiv und fummelig :sweat_smile:

Hast das wichtigste Video vergessen:

Ist zwar etwas länger, aber es lohnt sich :smile: . Ist ein guter YouTuber.

1 Like

Das hat sich mit 2.8 deutlich verbessert

1 Like

Schade. :schade:

Na dann bin ich gespannt, die letzte Version, die ich verwendet habe, war 2.79 ^^

Edit: Kurz mal installiert, sieht schon besser aus :fuerdaswasesseinwill: Mal ausprobieren, was sich alles getan hat.

wieviel bekommst du für dein sponsoring?

ich bevorzuge solidworks, ist halt seinen preis wert.

Weiß jemand zufällig, ob und wenn ja, wie man in Blender ein Thumbnail-Bild für ein gerendertes Video festlegt? Das soll dann als Vorschaubild im Dateiexplorer zu sehen sein.

Bin erstaunt, dass hier noch andere 3D machen!
Aber zu deiner Frage: Keine Ahnung, nutze kein Blender, sorry :stuck_out_tongue:

Damit der gute Laune Thread nicht vollgespamt wird poste ich hier mal meine Fortschritte.

Wirklich hervorragendes Tutorial:

3 Like

Ahja xD Der berühmte Blender Donut :slight_smile:

2 Like

So jetzt noch den letzten Part von Level 2 beendet.
Im Laufe der Woche mach ich mich dann an den Rest

2 Like

Okay, du hast es geschafft mich genug anzufixen, dass ich’s auch ausprobiere :smiley:

3 Like

Sieht deutlich besser aus als mein Donut :smiley:

Hier mal ein Bild von meien Momentanen Projekt. Mein D&D Dragonborn. Habe allerdings die Polygonrate in die höhe getrieben, was alles ein wenig problematisch macht.

Und mein erstes, eigenes Projekt nach dem Donut, der dragonslayer aus Berserk:

5 Like

Noch kein Kaffee sondern Wasser :joy:

5 Like

Zum Glück, sonst würde ja der Zuckerguss schmelzen. :smiley:

1 Like

Den Donut kennt wohl jeder der sich mal mit Blender beschäftigt hat :smiley:

3_

Ich denke, an sich ist Blender auch gar nicht so kompliziert, die Aufgabenfelder (3D-Modelling, Animation, etc.) sind einfach komplexer als man sich das vorher so vorstellt :smile:

Btw hier noch mal meine Schnecke:

4 Like

Interessant, scheint als gibt es doch noch ein paar andere hier welche 3D betreiben. :beangasm:
Mal einfach so in den Raum gefragt: Wieso macht ihr das? Als Hobby oder Beruf? Oder soll es fuer den ein oder anderen mal zum Beruf fuehren?

Ich hab zwar aktiv lange nix mehr mit Blender gemacht, außer etwas Videoschnitt, aber früher™…

Also, angefangen im Studium (vor ca. 14 Jahren oder so) hat es mich von heut auf morgen interessiert und ich hab mir einfach mal Blender runtergeladen und bisschen rumgebastelt. Danach gabs dann ein paar Vorlesungen im Bereich 3D-Grafik/Animation, das hat sich dann gut ergänzt. Sowohl im letzten Praxissemester als auch in meiner Diplomarbeit war 3D-Grafik/Animation dann mit ein Thema. Und eigentlich hatte ich dann auch so ein bisschen den Plan, da berufstechnisch weiterzumachen. Hab nach dem Studium dann zwei Monate Praktikum in ner Firma gemacht, die hauptsächlich 3D-Grafik und Animation im medizinischen Bereich, aber auch fürs TV gemacht hat. Dabei blieb es dann aber auch, da ich a) fähigkeitentechnisch doch weit unter dem war, was die brauchten und b) ich mich für diese “kreativ auf Knopfdruck”-Arbeit absolut nicht eigne.

Eine andere Stelle wäre da besser/interessanter gewesen, 3D-Modelling für Schifffahrtsimulatoren im Ausbildungsbereich, aber das wurde leider nix. Sonst wär ich sogar in Hamburg. :beansad:

Naja, ich wollte mich jetzt nach der langen Zeit auch irgendwann™ mal wieder ins aktuelle Blender reinfuchsen, hat sich ja doch einiges getan in den letzten knapp 15 Jahren. :grin:

1 Like