Forum • Rocket Beans TV

BLOG: Kommentare & Feedback

Sie sollte ihn wenigstens vorher gegenlesen lassen. So viel Sorgfalt kann man schon erwarten. :kappa:

3 Like

Das würde ich ggf. im Blogartikel genauer (be)schreiben oder erwähnen. @Marah

1 Like

Stell dir vor sowas wie Netflix, Prime Video, Twitch, Maxdome, Hulu, Disney, usw. würde während eines Lockdowns/Quarantäne Kurzarbeit anmelden :smiley: Da würden sich die Zuschauer wundern!

Nur kurz zum Verständnis: Vergleichst du hier RocketBeans mit Streaminganbietern? :thinking:

1 Like

Wenn ein Unternehmen, welches durch die Krise mehr Arbeit und mehr Umsatz generiert gleichzeitig Kurzarbeit anmeldet wären Menschen verwundert?

1 Like

Kann man machen. Ich habe auch schon gelesen, dass manche ihr Geld lieber in den RBSC investieren als bei Streaming-Anbietern/Produzenten auszugeben. :slight_smile:

Ja okay, cool. Dann macht das natürlich total Sinn, diesen Vergleich jetzt in der Situation auch heran zu ziehen.

In der USA wirst du einfach nach Hause geschickt so was wie Kurzarbeit kennen die nicht.
Und außerdem machen genau solche Dienste dann mehr Geld weil die Menschen zu Hause sitzen.
Und denen sind Ihre Mitarbeiter doch scheiß egal Hauptsache die machen Geld.

Natürlich, bleibt aber trotzdem Schwachsinn eine Produktionsfirma mit einem Streaming-Anbieter zu vergleichen.

2 Like

Das müsste hier doch auch so sein. Ich bin jetzt Freitags zu Hause und gucke RBTV!

Netflix, Prime, Joyn, usw. produzieren alle auch. Aber andere Sachen halt.

Ehrlich? Ich mein… also jetzt echt? Du siehst nicht den Unterschied zwischen den Streaminganbietern und RBTV in diesen Zeiten?

2 Like

Die ganzen Produktionen mussten auch ausgesetzt werden oder sind verschoben. Nur fällt das nicht auf wenn man nen Lizenzkatalog mit tausenden von Filmen/Serien hat.

Wenn man danach geht hätte RBTV auch zusperren müssen.

3 Like

Ja…
Ne. :sweat_smile:
Die haben externe Produktionsfirmen/Studios, von denen sie Formate/Filme kaufen.
Da wird zwar Netflix drangeschrieben aber es ist jetzt nicht so, als wenn sie selbst Schauspieler/Moderatoren beschäftigen würden. :smile:


Ps: ist der Blog Thread der geeignete Ort um sowas zu diskutieren? :thinking: glaub ich eher weniger. :smile:

5 Like

Hast du den Blogartikel und die Erklärungen gelesen?

Viele geplante Events + Kooperationen + gesponserte Formate fallen durch Corona aus.

Also = weniger Umsatz / weniger Aufträge.

Wäre mir neu, dass jemand Netflix als Produktionsfirma für eine Serie/ein Format bucht. Ist eher andersrum der Fall. Aber dafür haste bestimmt auch gleich wieder ein nicht passendes Beispiel am Start :upside_down_face:

2 Like

Jein - die Synchronstudios sind teilweise ja zu, weswegen gewisse Filme und Serien teilweise noch nicht übersetzt vorliegen. Da ist dann ein Hinweis eingeblendet, dass das später kommt. Ich denke auch, dass dort bei Subs etc eben Kurzarbeit ist. Ganz vergleichen kann man RBTV ja mit solchen Anbietern nicht. Netflix und Co verdienen ja trotzdem Geld und haben wenn überhaupt geringere Ausgaben (temporär) - bei RBTV fehlen eben Einnahmen von Sponsoren etc, man kann gewisse Drehs nicht ausführen usw. Dafür dass man da Geld einsparen muss in so einer Zeit, habe ich durchaus Verständnis.

3 Like

Auf der Wikipedia Seite von Joyn steht, dass die auch selbst produzieren. Joyn Originals sollen die das nennen.

Ganz nicht nein. Aber beide bieten Audio/Video/Inhalte und beide haben jetzt mehr (potenzielle) Zuschauer weil die Leute abends nicht auf Partys sind.

Das ist beim RBSC ja auch so. Es gibt auch Leute, die gerade jetzt mehr spenden.

Ja das ist bitter. Aber normale live LPs und sowas wie Beanstag sollten problemlos klappen.
Ich denke, dass RBTV es schaffen könnte, auf Twitch jetzt auch mehr Zuschauer als Bonjwa oder MAX zu haben. Ich habe auch Verständnis dafür, dass man Kurzarbeit nutzt, aber wie gesagt, ich denke auch, dass gerade jetzt die Leute vor den Bildschirmen und nicht auf Partys sind. :smiley:

Das heißt halt absolut gar nix. Wenn die nur Geld reinschmeißen sind sie Produzent.

Joyn macht das nicht anders als Netflix und Co.

1 Like

Zumal derzeit einfach so gut wie nix produziert wird/produziert werden kann. Ich kenne einige Menschen, die bei Produktionsfirmen arbeiten, die auch in Kurzarbeit sind. Und sogar beim ÖR siehts momentan oft auch nicht besser aus, was Produktionen angeht (da muss man immerhin keine angst vor kurzarbeit haben :wink: )

1 Like

Wenn man Denzel hört wie er Film Fights ab 20:40 am Freitag ankündigt und es eigentlich ab 20:10 ist. :beanjoy:

1 Like

Du solltest Denzel ersetzen! :beanwat:/
Dann kommt sowas auch nicht mehr vor!