Bloodborne KHD mit Boedemon


#814

Offtopic, vor 2 Minuten deinen Comment durchgelesen, da wird mir jetzt das auf YouTube angezeigt. Das Internet macht mir Angst :scream_cat:


#815

Nah, das Video geht aktuell einfach Viral. War heute Vormittag auch in meinen YT Empfehlungen.


#816

Unsinnige Argumentation / Strohmann. Man kann sich noch so sehr darüber aufregen und sagen, wie unfair es sei und von “victim blaming” reden, aber das ist vollkommen sinnfrei und verschärft das Problem nur noch, da das “Opfer” passiv und in der eigens gewählten Rolle bleibt.

Es ist ein ganz einfaches pragmatisches Problem: die andere Seite kann man nicht ändern, nur wie man selber damit umgeht / sich verhält. Das gilt in jeder möglichen Situation und auch hier. Wer sich im Internet öffentlich macht / beruflich agiert, der muss damit rechnen, dass er kritisiert wird. Unfair kritisiert. Persönlich. Oft.

Punkt.

Da kann man noch so sehr jammern, wie unfair das sein etc., aber das war so, ist so und wird auch immer so bleiben. Wer sich öffentlich macht, macht sich angreifbar. Damit muss man klarkommen. Wenn nicht, muss man die Konsequenzen daraus ziehen.

Natürlich sind die Leute schuld, die beleidigen etc. Daran zweifelt keiner. Aber diese Leute kann man nicht ändern. Egal, was man versucht. Das ist eben das Internet. Also muss man überlegen, was man selber macht. Sich auf das, viele, positive Feedback konzentrieren, Chat / Kommentare etc. ausschalten / deaktivieren / nur moderierte Kommentare zulassen etc. Gerade DS hat eben eine zum großen Teil unterirdisch schlechte Community, die zu 99% aus Experten besteht, die alles immer richtig gemacht haben.

Schnitt, Larry Let’s Play. Da klappt die Interaktion doch gut? Oder sind die Probleme da die gleichen?

Es gibt immer Kritik, positiv und negativ. Vieles ist berechtigt, manches ist unberechtigt - das muss man filtern (können). Sonst führt das Ganze leider zu Problemen wie hier: immer öfters kommende Entgleisungen, psychologische und physische Folgen. Das will niemand, erst recht nicht bei Simon, der ja fast alleine die Let’s Play Flagge in die Höhe hält.

Ich hoffe, dass sich RBTV zusammensetzt und Lösungen überlegt.


#817

Weil es halt kein Dark Souls ist. Weiß jeder das die Communitys bei DS, Undertale oder LoL/Dota toxischer sind, was Backseatgaming betrifft.


#818

Exakt. Deshalb muss man Lösungen finden. Kommentare ausschalten, sub-only Chat oder gar kein Chat etc. Es gibt mehr als genug Lösungen, aber anstatt immer nur zu meckern muss man eben langsam auch mal etwas tun.


#819

Als ehemaliges Mitglied der Dota-Masterrace kann ich da nur zustimmen.

Auch wenn der oft wiederholte Vorwurf, dass Dota Spieler ein zu großes Ego haben abstrus ist. (Ich möchte davon unabhängig allerdings festhalten, dass wenn ich als Dota Spieler ein großes Ego hätte, dann wäre es besser und größer als das von LOL Spielern)


#820

Er tut doch etwas. Er beendet noch das Bloodborne Lets Play und ist dann bei nem eventuellen Dark Souls 2 und 3 KHD raus und kann diese Spiele privat genießen. Das ist konsequent und mehr als nur meckern.

Gleichzeitig aber über die Community zu reden und vielleicht bei manchen wenigen für eine gewisse Selbstreflexion zu sorgen finde ich jetzt auch nicht falsch. Und zu sagen, dass die Gesellschaft immer so ist wie sie halt ist und nichts geändert werden kann halte ich auch für Quatsch. Dafür hat sich in den letzten paar hundert Jahren gefühlt doch ziemlich viel geändert.


#821

Wenn ich @Simonster wäre würde ich Marco fragen ob er die Kommentare für die souls Videos deaktiviert, ehrlich :smiley:
Es gibt Spiele die kann man einfach nicht öffentlich spielen, souls gehört da einfach dazu.
Ich vermute die schlimmsten Kommentare kommen auch nicht aus der community sondern von Leuten die einfach nur vorbei schauen und sich nichts dabei denken. Zumindest hoffe ich das :sweat_smile:

Das kann ich auch nicht verstehen, zumal Nils ja quasi das selbe gemacht hat bei darksouls nur mit Teil 3 statt 1.
Das hat man auch deutlich gemerkt ab einer bestimmten Stelle des lps.

Jedenfalls freue ich mich immer auf jedes lets play mit dir Simon :slightly_smiling_face:
Dont leave us :beanfeels:/


#822

Es gab übrigens schon einen “Plan” für Dark Souls 3. Bei 8:25.
Bei 1:02:50 gibt es auch was zum 2. Teil


#823

Nico und Tobi DS3, ja bitte :joy:


#824

@Simonster

Persönlich bin ich zwar auch sehr traurig dass nach Bloodborne die gemeinsame Reise mit euch beiden endet, kann es jedoch voll und ganz nachvollziehen, auch wenn ich die jeweils ausschlaggebenden Kommentare nicht verfolgt habe.

Ich kenne es von mir nur zu gut, dass durch im Leben aufgetretene Ereignisse das “seelische Fass” einen gewissen Pegel erreicht hat, welcher durch die ein oder andere Aktion (selbst wenn diese damit nichts zu tun hat) zum Überlaufen gebracht wird.
Heutzutage ist für eine Vielzahl von Menschen einiges selbstverständlich und man ist nicht nur mehr in der Lage zu warten und möchte alles sofort haben, sondern kann auch noch aus der Anonymität heraus agieren ohne wirkliche Konsequenzen.
Nur weil Person X in der Öffentlichkeit steht, gibt es einem noch nicht das Recht über diese zu richten und zu argumentieren dass man damit “leben/rechnen” muss. Solche Leute sollten diese art von Aussagen einmal in Persona jemanden sagen und gucken was passiert.

Für mich gehört KHD Bloodborne, neben dem KHD DeS/DS von euch, zum absoluten Lieblingsformat. Ich freue mich auf jeden Fall auf die weiteren spannenden Bloodborne-Folgen mit euch beiden. Spielt einfach weiterhin so wie ihr es für richtig haltet um für euch das bestmögliche Spielerlebnis zu erzeugen.

Summa summarum hoffe ich dass am Ende dieser Reise nicht nur wie in einer Beziehung/Freundschaft die negativen Dinge stehen bleiben, sondern sich auch auf die positiven Ereignis besonnen wird sowie den Spaß welchen man mit dieser Reihe hatte.

PS: “Reines Gedankenspiel:” Ich fände es irgendwie interessant wenn es ein Format geben würde, in welchem ein zwei Leute aus der Community versuchen eine 30 minütige Folge zu füllen um einmal zu erleben wie schwierig es ist vor der Kamera zu agieren.


#825

@Simonster: Eine Sache würde mich interessieren: Lest ihr die Kommentare aus persönlicher Neugierde oder aus dem “Pflichtgefühl” das Format besser machen zu wollen?
Kann man nicht prinzipiell versuchen, dass Feedback über jemand anderen vorfiltern zu lassen? Z.b. über den Redakteur (falls es sowas bei nem Let’s Play gibt), der euch ne kleine Zusammenfassung schickt, anstatt dass ihr es alles selbst lest? Das erspart Frust und man erhält ein “realeres” Stimmungsbild.
Ich meine, man kann doch nur verlieren bei so ner hohen Anzahl an Zuschauern. Man macht Variante A und die Zuschauer die Variante B wollen beschweren sich. Macht man Variante B, beschweren sich die Zuschauer, die Variante A favorisieren. Das ist doch erstmal nicht ungewöhnlich. Dass generell Zuschauerfeedback kommt, da muss man mit leben können, wenn man so eine Reichweite hat. Und Leute, die euch deswegen beleidigen, waren auch schon vor eurem Let’s Play Arschlöcher und das ist sicherlich nicht eure Schuld :wink:


#826

Was bei der ganzen Diskussion oft vergessen wird, ist die Tatsache, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. Es gibt nicht nur die Hater, die trollen wollen und / oder unüberlegte Kommentare schreiben. Es gibt daneben aber auch nicht nur die ‘‘100% Elite - wir finden alles super’’- Fans. Es gibt auch eine Menge Leute, die einfach nur zuschauen, oftmals gar keinen Daumen drücken und nicht kommentieren, weil sie schlichtweg keine Lust dazu haben oder es nicht als ‘‘nötig’’ ansehen. Warum auch? Man wurde (gut) unterhalten, alles schick also.

Das wird oft vergessen. Hater und Trolle wollen möglichst nerven, beleidigen etc. ‘‘Normale’’ Zuschauer liken mal ein Video, und lassen eventuell auch mal einen Kommentar da. Wer da oftmals die Nase vorne hat, ist schon fast logisch. Am Like-/ Dislike Verhältnis sieht man aber wieder eine ganz andere Tendenz, es gefällt wesentlich mehr Leuten, als es die Kommentare (bei einigen Videos) vermuten lassen.

Simons Rückzug ist ärgerlich, hatte man doch eine Menge Spaß. Er ‘‘bestraft’’ damit alle, die ihn und Nils gerne (zusammen) spielen sehen. Ansonsten trifft sein Rückzug niemanden, nur seine Fans.

ABER (!)

Wenn Simon der Meinung ist, dass er die negativen Kommentare nicht einfach ausblenden kann, nicht in der Lage ist ‘‘einfach’’ darüber hinweg sehen zu können, dann ist das sein gutes Recht. Nicht nur das keiner sich solche Kommentare überhaupt geben muss, manchmal ‘‘kann’’ ein Mensch seine Einstellung zu einem Thema auch nicht ändern. Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Das Simon über so etwas nicht einfach hinweg sehen kann und möchte, mag einer seiner ‘‘Schwächen’’ sein, aber das ist okay. Ich kann auch nicht vor einer Masse an Menschen offen Reden, so sehr ich auch weiß, dass diese mir nichts tun werden. Dafür interessieren mich Kommentare auf meine (öffentliche) Arbeit, die reiner Hate sind, eher weniger - ich kann sie gut ignorieren. So hat eben jeder seins. Wäre ja auch langweilig, wenn alle Menschen gleich wären. :wink:

Am Ende wissen Simon, Nils und alle anderen Mitarbeiter von RBTV, dass es wesentlich mehr Leute gibt, die sie gerne sehen weil sie so sind wie sie sind, als es Leute gibt, die einfach nur ärgern wollen.

(Nicht zu verwechseln mit sachlicher, inhaltlich richtiger und konstruktiver Kritik. Ich rede jetzt ausschließlich von inhaltslosen Kommentaren, Hass und Getrolle um zu nerven)


#827

Ich hab es schon nach dem MoinMoin gesagt und sag es jetzt noch mal. Aus vollem Herzen “danke” für deine Offenheit mit dem Thema! Ich habe Jahre gebraucht, um mich meiner Familie und Freunden zu öffnen und kann mir gar nicht ausmalen, wie es sein muss, sich in so einer Situation zehntausenden Menschen Tag für Tag so preis zu geben. Vielleicht ist es aus strategischer Sicht unklug, den Idioten immer wieder Futter zu geben, auf der anderen hilfst du mit deiner Offenheit wahrscheinlich sehr vielen Menschen, die ähnliches durchmachen. Dafür meinen tiefsten Respekt!

Kein Let’s Play oder Sender der Welt ist es wert, sich seine Gesundheit kaputt zu machen. Mach einfach dein Ding und pass auf dich auf :slight_smile:


#828

vorallem auch durch den Superchat - die von den YT oder Twitch Mods gelöschten Nachrichten weiterhin angezeigt werden.


#829

Also mal ganz ab von allem muss man halt auch echt mal sagen: Gerade die Backseat-Gamer die sagen man hat gefälligst so und so zu spielen, haben die Souls-Rehe mMn einfach nicht verstanden.
Das Spiel lässt ja mit voller Absicht viele Dinge so, dass man sie nicht unbedingt beim ersten Run versteht um im Nachhinein nochmal einen zweiten oder dritten Run auch noch spannend sein zu lassen.

Als ich damals die ganze Kiste mit Iosefka gerafft habe, habe ich mehr oder weniger nur deswegen nochmal nen Run gestartet . Gerade deswegen macht das KHD mit Nils und Simon doch so viel Spaß, weil sie es komplett blind spielen und völlig unvoreingenommen an die Sache rangehen.

Mir geht es wirklich nicht in den Schädel wie Menschen ein Computerspiel wie eine Religion “leben” können und auch ähnlich konservativ ihre Interessen durchprügeln müssen. Wenn ich nen perfekten Run von Bloodborne sehen will, kann ich mir das doch schon auf tausenden anderen Kanälen zu Gemüte führen. Das kann und sollte ich aber nicht von Simon und Nils erwarten, die von Vornherein gesagt haben, dass sie keine Wiki-Einträge o. Ä. lesen wollen.

Und ich könnte wetten, dass niemand von den Backseat-Gamern Bloodborne ohne Wiki auch nur ansatzweise geschafft hätte, von daher bekommen Nils und Simon von mir ein gigantisches F, ich brauchte nämlich auch erst mal ein paar Anstöße um überhaupt zu raffen, was das Spiel von mir will.


#830

“Ist halt kein Dark Souls” :teameddy:


#831

Stimme dir grundsätzlich zu bei dem was du sagen willst, aber was dieses Zitat von dir angeht: Frag mal Star Wars-Fans, Fussballfans, Fans bestimmter Bands, oder viele der Wähler Donald Trumps.
Es gibt immer bei allem Leute die sich in eine Sache enorm reinsteigern. Selbst Schröck fällt es zum Beispiel schwer mal eine ernsthafte Kritik an Star Wars zu üben und er verteidigt auch den größten Mist noch ein Stück weit. Nicht so religiös wie andere Leute, aber mit der Objektivität ist es da bei ihm auch nicht weit her sobald das SW-Theme aus den Boxen schallt.
Je emotionaler das Thema desto emotionaler die Diskussion. Das ist bei allem so und wird sich auch nie ändern. Ich hab’ auch Dinge die ich toll finde und bei denen ich mich frage ob andere noch alle Tassen im Schrank haben wenn sie Kritik dazu üben und ich bin sicher du auch. So sind Menschen eben.


#832

Zu drei von den vier Sachen zähle ich mich, da ich nicht in den USA lebe kannst du dir denken zu welcher Kategorie ich nicht gehöre :kappa:

Mir ist schon klar, dass es das in allen Bereichen gibt, das ändert aber ja nichts an der Grundsätzlichkeit. Und man kann auch grundsätzlich darüber diskutieren, woran es liegt, dass manche Menschen so sind, oder sich so verhalten.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass so ein Verhalten einfach - sorry - richtig scheiße ist! Egal was man konsumiert, es geht doch in erster Linie darum, dass man Spaß damit hat und unterhalten wird. Ich behaupte dass dem Entwickler - also in dem Fall Fromsoftware - in erster Linie daran gelegen ist, dass die Leute die das Spiel spielen, Spaß damit haben.

Genauso bei allem anderen. Das legitimiert einen aber nicht dazu, sich wie die Axt im Walde zu verhalten und alles was irgendwie anders gemacht wird zu beleidigen. Leider ist das aber ein Verhalten, dass in der Gesellschaft immer salonfähiger wird und mehr oder weniger auf allen Ebenen durchgezogen wird. Da sind wir jetzt aber bei einem gesellschaftlichen Problem angekommen, über das wir hier im Thread nicht wirklich diskutieren sollten :smiley:

Man kann halt grundsätzlich schon die Frage stellen, warum Simon das so nah an sich dran lässt, aber das ist natürlich sein Ding. Ich hab z. B. auch aufgehört SW Episode 8 zu verteidigen und merke da trotzdem, dass Leute denen der Film nicht gefallen hat mir immerzu einprügeln wollen, dass er scheiße war. Ändert aber halt nix an der Tatsache dass er MIR sehr gut gefallen hat. Tut mir dann leid für die Leute aber so ist das nun mal.

Genauso gefällt mir das KHD von Bloodborne sehr gut, ich muss mir da aber auch nicht immer wieder von allen Seiten anhören “ach, die hätten aber das und das auch so machen können!” klar, hätten sie, haben sie aber nicht. Deal with it, wenn’s dir nicht passt, zock’s halt selbst oder guck dir zum 45980. mal ein Let’s Play von jemand anderem an, der es schon perfekt gemacht hat.

Man muss sich heutzutage irgendwie immer rechtfertigen, wenn einem etwas gefällt oder nicht gefällt und das kotzt mich schon auch tierisch an.

Letztens im Freundeskreis auch: ich bin einfach kein Nirvana-Fan. Die sind für mich persönlich überbewertet und ich mag die Musik nicht. Punkt. Sofort die Frage “ja warum nicht? Das musst du jetzt schon erklären!” - äh, nein? Warum muss ich das. Es gefällt mir nicht, ich freue mich, wenn Leuten es gefällt aber ich muss doch kein Essay über 200 Seiten darüber schreiben, warum das so ist. Gefällt mir nicht, anderen gefällt Episode 8 nicht und anderen gefällt die Spielweise von Simon und Nils in BB nicht. Ist okay, kann man ja auch sagen, aber ich würde ja auch nicht auf die Idee kommen jemanden zu beleidigen, nur weil er Nirvana mag oder Ep. 8 nicht mag.


#833

@Simonster
Schade und Verständlich deine Reaktion.

Ich würde empfehlen, dass ein Praktikant als Community-Filter dazwischen geschaltet wird.
Dieser kann nutzlosen Hate entfernen und seine unverbrauchte Seele anstelle Deiner daran schinden.

Es werden sich bestimmt viele freuen falls ihr 2 irgendwann in der Zukunft Souls fortsetzt, mit Community-Filter oder ganz ohne Community.

Das gute wäre vielleicht ein Subnautica demnächst sehen zu können,
zusätzlich empfehle ich Aufgrund deine schwachen Schilde generell für alles einen Community-Filter zu nutzen,
so entfernst du das Negative erhältst aber weiterhin Positives.
Der potentielle Praktikant dafür wäre auch gar nicht Ziel der Hater und sollte „hoffentlich“ dadurch nicht emotional belastet werden.

Wie wir Weltpolitisch sehen, sind gerade Hater überall im Schrei-Modus,
man kann vieles deshalb tun,
aber zuhören und zu Herzen nehmen nicht!