Forum • Rocket Beans TV

[Bücher, Comics, Mangas ect.] Was lest ihr gerade


#1643

Heute angefangen:

SY346

Bin sehr gespannt. Gerade den Vorgänger fand ich sehr gut geschrieben und hoffe daher, dass Frau Rowling in Band 4 erneut überzeugen kann. :slight_smile:


#1644

hab auf kindle das komplette werk von thomas wolfe um 1 euro entdeckt … gleich mal geholt - hoffe es ist nicht ZU altbacken.


#1645

image

Wenn der Verlag schon im Buch vorwarnt “Die Zeichensetzung in diesem Buch folgt den musikalisch-rhythmischen Besonderheiten der Prosa Jon Fosses.” muss man sich wohl auf eine anstrengende Lektüre einstellen. :flushed:
Das Buch hat allerdings nicht viele Seiten und gefällt mir trotz der fehlenden Zeichensetzung bisher ziemlich gut.


#1646

Bin gerade wieder in Murakami-Stimmung. nachdem ich den eher mäßigen Naokos Lächeln gesehen habe, habe ich Norwegian Wood nochmal gelesen. Dieses Mal auf Englisch. Und nun gerade The Wind-Up Bird. Irgendwie schafft Murakami es immer in eine ziemlich melancholische Stimmung zu versetzten, die mich zwar nicht wirklich runter zieht aber für eine weile gefangen hält. Auf positive Art und Weise.


#1647

“Mister Aufziehvogel” will ich demnächst auch ein zweites Mal lesen. Komme nur nie so richtig dazu, weil der echt Zeit braucht und ich noch viele andere Bücher auf meiner Liste habe. ^^"
Jetzt nach “Die Ermordung Des Commendatore” und “After Dark” brauche ich aber eine kleine Murakami-Pause. Nach seinen Büchern braucht man immer ein wenig Zeit, um sie sacken zu lassen.

Kleines Update zu “Weisser Tod” von J.K.Rowling:
Liest sich bisher hervorragend! Bissig, unterhaltsam, wortgewandt und Neo-Noir-düster. Die Frau kann gerne noch zehn weitere Bücher in diesem Stil schreiben. :slight_smile:


#1648

Lohnt sich auf jeden Fall. Gerade wenn es, wie bei mir, schon länger her ist und man danach noch viele andere Bücher von ihm gelesen hat. :slight_smile:


#1649


#1650

Leider schon der sechste und damit letzte Band der Reihe. :pensive:


#1651


Ich fange jetzt an meine Weihnachtsgeschenke zu lesen :grin:


#1652

Das Heer des weissen Drachen muss ich mir auch noch kaufen. Leider wie schon der erste Band als Kindle Version zu teuer.


#1653

Das Geschenk vom Community-Wichtel :grin:


#1654

Sehr gut! Meiner Ansicht nach einer der besten King-Romane
Viel Spaß :slight_smile:


#1655

Danke! :blush:

Von seinen “älteren” Werken habe ich bisher nur “The Long Walk” gelesen. Aber nun stehen da noch einige mehr auf der To-Read-List. :wink:


#1656

Habe kürzlich “The Atomic Bazaar: Dispatches From the Underground World of Nuclear Trafficking” von William Langewiesche gelesen (Penguin, 2008). Informativ, sachlich aber unterhaltsam geschrieben, die Struktur könnte nicht jedem gefallen. Trotz des heißen Themas mit Thriller-Potenzial nie hysterisch. Wen das Thema interessiert, dem sei das Buch empfohlen, ein “must read” ist es aber mMn nicht.

atomicbazaar

Wie der Titel vermuten lässt, geht es um den Handel mit bzw. die Verbreitung von Atomwaffen abseits der “big five” (USA, Russland, UK, Frankreich, China). Langewiesche beginnt mit der Aufschlüsselung möglicher Folgen eines Angriffs mit einer für Dritte-Welt-Nationen bzw. Terroristen einigermaßen erreichbaren Atombombe von etwa der Sprengkraft der Hiroshima-Bombe “Little Boy”. Am Beispiel New Yorks wird plastisch beschrieben welche konkreten Auswirkungen eine solche Explosion tatsächlich hätte - und welche vermutlich nicht.

Dann befasst sich der Autor zunächst sehr kleinteilig mit den zentralen Problemen des Atomwaffenbaus für Nicht-Atommächte, namentlich den Fragen wo das spaltbare Material herkommen soll und wie es unbemerkt an einen Montageplatz und von dort zum Zielort gebracht werden könnte. Weiter beleuchtet er wie Lagerstätten für spaltbares Material gesichert sind, welche Maßnahmen ergriffen wurden, um diese Sicherung zu erhalten oder zu verbessern und welche Fehler seiner Ansicht die zuständigen Behörden und Dienste zur Zeit machen.

Die nächsten Segmente verschieben den Fokus von Strategien zur Begrenzung von Nukleartechnik zu bleiben auf die Biographie Abdul Quareed Khans, Vater der pakistanischen Atombombe. Der steht für den genau entgegengesetzten Ansatz der “big five”, nämlich Atomtechnik möglichst allen Nationen verfügbar zu machen. Entsprechend verkaufte er sein Wissen und seine Kontakte an kleine oder arme Nationen, die nach dem Ende des Kalten Krieges und in einer sich neu ordnenden Welt nach Abschreckungs- und Machtmitteln suchen. Nach einer im Verhältnis zur Textlänge recht ausführlichen Biographie Khans und Nachzeichnung des pakistanischen Atomprogramms erfolgt ein letzter Schwenk hin zur internationalen Verbreitung von Nukleartechnologie, zivil und militärisch. Dabei geht es dann weg vom Nuklearterrorismus und hin zur drohenden Möglichkeit begrenzter nuklearer Schlagabtausche zwischen Nationen mit kleinen Arsenalen und konkretem militärischen Nutzen von Atomwaffen (wie Indien und Pakistan).

Mein persönliches Fazit zum Thema:

Die Verbreitung von Nukleartechnik lässt sich allenfalls verzögern, nicht völlig verhindern. Allenfalls die Beschaffung/Herstellung spaltbaren Materials stellt vielfach ein Hindernis dar - ein Hindernis für das Pakistan eine käufliche Lösung anbietet und für die europäische Konzerne nur zu gern die Bauteile liefern. Wie die Geschichte jedoch zeigt ist die tatsächliche Aufstellung eines nuklearen Arsenals selbst für entschlossene Nationen ein Kraftakt und für Terroristen - trotz aller Entschlossenheit - aufgrund der technischen und logistischen Herausforderungen quasi unmöglich.


#1657

Da ich versuche an Romanen/Sachbüchern immer nur eins nach dem anderen zu lesen,derzeit:
Die Wölfe der Zeit #1

Mangas:
One Piece
Dorohedoro (WANN endlich kommt der letzte Band? ;_:wink:
Devilman
OnePunchMan
Black Clover

Unfd viele mehr x.x


#1658

Mir eben den neuen Houellebecq besorgt.
Serotonin. Mal sehen was er diesmal zu sagen hat.


#1659

Hast du die anderen von ihm gelesen?


#1660

Hat hier zufällig - oder ganz bewusst - jemand einen oder mehrere Romane des “Gereon-Rath-Zyklus” von Volker Kutscher gelesen? Nachdem ich die ersten beiden Staffeln von “Babylon Berlin” gesehen habe und es mir sehr gefallen hat, dachte ich mir, dass man ja auch mal in die Bücher schauen könnte. Habe zwar auch mal ne Leseprobe genutzt, aber so ganz überzeugt war ich da noch nicht. Wäre cool, es von jemandem zu hören, der mal ein ganzes Buch davon gelesen hat. :slightly_smiling_face:


#1661

Hab mich erst seit relativ kurzer Zeit mehr mit ihm auseinandergesetzt.
Ein Film hat mir da den Anstoß gegeben und durch zwei Freundinnen, die mir dann unabhängig voneinander Houellebecq unbedingt ans Herz gelegt haben.
Ich hab bis jetzt nur Gegen die Welt, gegen das Leben (ein Text über bzw mit HP Lovecraft als Hauptfigur) und Die Möglichkeit einer Insel gelesen(eine Art Science Fiction Roman, der in zwei Zeitebenen spielt und eine Art (zynisch) analytische Betrachtung einer (unserer) Gesellschaft ist.
Mochte ich beide doch sehr.
Die Unterwerfung steht dann auch noch auf meiner Liste, dann hab ich mal ein bissl was von ihm gelesen und hab mal so einen vermeintlichen Eindruck von der Person und seinem Werk.
Sicherlich eine interessante, aber natürlich streitbare Figur. Sein bewusstes Anecken in der Öffentlichkeit vorallem durch seine möglichst kalkuliert kontroversen Aussagen ist mir hie und da zu albern und natürlich auch durchaus hinterfragbar. Reibung ist aber ohnehin interessanter als glatte Oberflächen. Ist halt seine Methode, aber ein guter Autor ist er in meinen Augen, kann man mal lesen.

Edit:
Zum Thema Lovecraft kann ich übrigens auch Abyssus Intellectualis - Spekulativer Horror empfehlen.
Eine Essaysamlung zu Lovecraft mit Texten von Amanda Beech, Ray Brassier, Michael Cisco, Philip K. Dick, Iain Hamilton Grant, Graham Harman, Anna Kavan, Nick Land, Thomas Ligotti, H. P. Lovecraft, Quentin Meillassoux, Reza Negarestani, Ann Schwader und Eugene Thacker.

grafik


#1662

nach dem neuen Thrawn Buch kommt das, ich freu mich schon sehr

DSC03168