Rocket Beans Community

Bye-bye UK. Der Brexit ist da


#750

Ich würde auch nicht sagen, dass sie perfekt ist. Vor allem nicht in ihrere Ausführung. Eigentlich sollte es ja so sein, dass das Parlament auf der einen Seite steht und die Regierung auf der anderen. Praktisch hat man aber das Gefühl alle Abgeordnete von Union und SPD sind der Regierung verpflichtet. Manchmal gibts Ausnahmen wo das aufgehoben ist (wie bei der Ehe-für-alle). Aber normalerweise sollte das Standard sein.

Aber das kam vor allem durch die GroKo. Weil es quasi unmöglich ist auch für abtrünnige SPDler oder Unionler zu “rebellieren”. Dafür ist die Mehrheit zu groß. Ergo: Scheiß GroKo :smiley:


#751

Harz4 und Abschaffung Wehrpflicht/Zivildienst sind meiner Meinung nach die 2 großen Reformen zu meiner bisherigen Lebzeit die die Zivilgesellschaft auch massiv verändert haben.

Ob zum guten oder schlechten darf jeder für sich selbst entscheiden.


#752

Ist halt die Frage ob große Reformen besser sind als viele kleine. Je nach Thema nicht unbedingt.

Aber ja. Die Deutsche Regierung und Bürokratie ist seeeehr träge.

Sonst hätte man das Thema Netzausbau schon vor Jahren erledigt und sich nicht solche Schluffivorsätze wie “16k Internet für alle in DE bis 2025” genommen.


#753

Dem widerspreche ich!
Mein Kram wird sofort bearbeitet :beanwat:


#754

Da hast du wohl recht.
Ich glaube einfach, dass das aktuelle System, dass wir haben, sich als stabil und zuverlässig erwiesen hat. Klar perfekt ist es nicht, aber das perfekte System wird es nie geben. Wie gesagt gegen Volksentscheide auf Länderebene hab ich nichts. Auf Bundesebene, wo die Entscheidung eine größere Tragweite haben, siehe Außenpolitik, bin ich dagegen. Die Probleme sind ja oft schon für Politker zu komplex, da würde ich von ausgehen, dass es für den einfachen Bürger auch nicht viel leichter fällt, die best mögliche Entscheidungen zu treffen.


#755

Klar. Der lag halt zuvor 15 Monate im Schrank zum reifen!


#756

Wenn etwas bei mir lange rumliegt, dann nur weil nervige Bürger oder andere Behörden nicht antworten.
Sonst wird alles schnellstens bearbeitet.


#757

Hmm :stuck_out_tongue:


#758

Es ist meine Pflicht, den Brexit umzusetzen. Fehlt noch das “heilige” vor Pflicht, dann klingt es noch ein wenig besser und dramatischer.

Irgendwie fehlt so eine Instanz, die nach solchen Entscheidungen wie den Brexit und 2-jähriger Planlosigkeit und kommender Hilflosigkeit, mal einschreitet und nachfragt. :joy:


#759

Wenn sie Anstand hätte würde sie es wie ihr Vorgänger machen und einen Volksentscheid mit den Optionen bleiben oder hard Brexit äußerten und sich dann in den Ruhestand verabschieden.


#760

Wenn Sie Anstand hätte würde sie nicht versuchen eine Einigung zu finden und sich dann aus dem Trümmerfeld verabschieden?

Oder lese ich deinen Post falsch?


#761

wäre eben doppelt gemoppelt, den Volksentscheid gab es eben schon.
Jetzt solange an ihm rumzudoktern und abzustimmen bis einem das Ergebnis passt ist eben alles aber nicht demokratiefördernd.

Wenn in Brandenburg bald die AFD stärkste Kraft werden sollte (gewisse Wahrscheinlichkeit besteht) erklären wir dann auch die Wahl ungültig weil uns das Ergebnis nicht passt, zeigen jeden 2ten Tag Holocaustdokus und Spots in denen die AFD damit verglichen wird und stimmen dann noch mal ab?


#762

Was würdest du denn nach einem zweiten Referendum erwarten?

OK, wahrscheinlich würde das Ergebnis diesmal anders ausgehen. GB könnte also in der EU bleiben. Allerdings würden die, dann vielleicht 40% Leave-Wähler, sich verarscht vorkommen. Alles was auch nur im entferntesten schief läuft, wäre die Schuld der EU und es würde wahrscheinlich noch mehr Stimmung gegen die EU gemacht und die Spaltung der Gesellschaft nur noch verstärkt werden. Ich fürchte ein zweites Referendum würde alles nur noch schlimmer machen.

Meiner Meinung nach wäre ein harter Brexit im Moment echt noch die beste Alternative. Lasst sie die Folgen für ein paar Jahre erleben und dann wieder zurück in die EU kommen, diesmal ohne Sonderrabatte. Und falls sich alle Remainer irren und die Welt nach dem Brexit zum utopischen Schlaraffenland wird - auch gut.
Wahrscheinlich wird ja aber erst mal wieder verlängert, weil das der Weg des geringsten Widerstandes ist, und den gehen Politiker nun mal am liebsten.


#763

Neue Abstimmungen machen schon Sinn wenn es neue Tatsachen gibt. Und wenn das Ergebnis der Abstimmung anders ist, muss es andere Tatsachen geben. Ich sehe nicht, wieso das gegen die Demokratie ist, die Meinung hat sich halt einfach geändert.

Man stimmt doch andauernd in der Demokratie mehrmals über die gleichen Dinge ab, nur halt normalerweise eher alle paar Jahre.


#764

Welche neuen Erkenntnisse zum Brexit gibt es denn jetzt die es zum ersten Votum nicht gegeben hat?

Man hat noch nichtmal im Ansatz das Ergebnis des ersten Votums umgesetzt, daher ist eine erneute Wahl etwas witzlos.


#765

Naja, ich denke doch dass die, die damals für den Brexit gewählt haben sich was tolles davon versprochen haben und wussten nicht, dass er vorwiegend mit Nachteilen verbunden ist.


#766

das kannst du bei fast jeder Wahl sagen, wo die “medienaffine crowd” auf der verliererseite steht und das viel besser in den Medien und im Netzt nach aussen tragen kann,.

4 Wochen nach Trumps Wahl, also noch bevor er eine einzige Unterschrift im Oval Office geleistet hat, hätte er die Wahl zb nicht mehr gewonnen.

Genauso die AFD, nachdem das Wahlergebnis bekannt geworden ist, und die Leute geschockt waren, hätte bei einer Neuwahl 4 Wochen später die AFD wohl weit schlechter abgeschnitten weil mehr Leute wählen gegangen wären.


#767

Ja und in beiden Fällen wäre es doch was Gutes gewesen wenn man dann Neuwahlen gemacht hätte.


#768

Genau. Sie wussten es aber nur nicht, weil sie sich nicht informiert haben.

Das sind keine neuen Erkenntnisse die das Ergebnis beeinflussen. Diese Informationen gab es vorher auch. Man hat sie nur ignoriert und lieber emotional abgestimmt.

Sehe nicht wie “Dummheit” eine neue Wahl rechtfertigen.

Neuwahlen sind kein Mittel um ein Ergebnis zu korrigieren, weil einem der Ausgang nicht passt. So funktioniert das nicht.


#769

Sollte aber so funktionieren.