Forum • Rocket Beans TV

Caves of Qud LP mit Dima

Hey, ich habe fünf Folgen lang Caves of Qud, das psychedelisch-retrofuturistische Open World Science-Fantasy Roguelike gespielt. :robot:
Es ist ein sehr ungewöhnliches Spiel, das in dieser Form einzigartig ist.
Etwas für Fans von Emergent Storytelling und deepen, ineinander verzahnten Gameplay-Mechaniken.

Stories wie die hier entstehen in diesen oldschool Roguelikes, wenn man sich darauf einlässt:


Hier sind die VoDs:


Und hier sind ein paar Cheat Sheets und Guides, falls ihr euch auch an dieses Spiel herantrauen wollt.

Steuerung


Stats-Erklärung


Guides

Before I Play - Caves of Qud

Beginner’s Guide in der Caves of Qud Wiki

Pinback’s Caves of Qud Guide

Steam Guides


Keine Panik, es sieht komplexer aus, als es ist.

Noch viel mehr Infos findet ihr in der Caves of Qud Wiki.

Für alle, die auch Lust auf dieses faszinierende Spiel bekommen haben:
Benutzt doch unseren Affiliate Link für GOG. :upside_down_face:

14 Like

Ich bin gespannt, wie weit Nippelous Cage kommt. :slight_smile:
Danke, Dima, dass du Perlen wie Caves of Qud Aufmerksamkeit verschaffst!

Das Thumbnail erinnert mich an meinen allerersten Char.
Der wurde nämlich von einer Affenbande gesteinigt. Welcome to Qud! :smiley:

1 Like

Das ist das Ziel. :grin:
Es ist schon mal gut, dass es an einem Tag mehr Klicks hat, als das alte Video in 10 Monaten.
Das stimmt mich hoffnungsvoll darauf, dass es echt ein paar Leute da draußen gibt, die solche Spiele interessant finden.
Vielleicht ballern auch einfach nur die Thumbnails mehr, kein Plan.
Ist einfach mal was ganz anderes. Hart oldschool, aber eben auch erfrischend anders.

1 Like

Übrigens: Ich glaube, du hättest den chitin Puma am Ende gepackt! Der macht den meisten Schaden mit seinem Charge Angriff am Anfang und du hattest noch 7 Salve Injectors dabei. Die Dinger sind echte Lebensretter! Wegzulaufen ist aber meistens der richtige Instinkt; das musste ich erst mühsam lernen. x)

Ich empfehle den Acrobatics Skill “Swift Reflexes” früh zu erlernen. Dann stirbt man nicht sofort, wenn man versehentlich in eine Selbstschussanlage läuft. Have fun! :slight_smile:

Sind eigentlich Tipps erwünscht? Das “sich durchsterben und lernen” gehört zu solchen Spielen ja auch irgendwie dazu.

Nehm ich alles mit. Dann kann ich besser zeigen, was es in dem Spiel alles gibt.

Und Spoiler: Hab ich auch.
Ich spiel off-cam auch nochmal weiter, damit es nächstes Mal direkt neue Sachen zu sehen gibt.


Ich spiel gerade weiter. Ein paar Schnappschüsse.

Diese Art von Sporen-Infekt blockiert meine Hände. Es ist eine “Keule” vom Waffentyp her. Das heißt meine Axt-Skills sind gerade nutzlos, weil ich die Axt nicht ausrüsten kann.
Entweder ich skille Keulen oder ich reise zur Six Day Stilt, um eine Sprühflasche zu besorgen, mit der ich den Infekt loswerde.

1 Like

Coooool! :smiley:
Ich hab ja mal mit dem Gedanken gespielt, einen Char zu erstellen, der “eins mit den Pilzen” werden will, sprich: Pilzinfektionen auf sämtlichen Körperteilen. Gut zu wissen, dass sie auf den Händen wie Keulen funktionieren.

Nicht alle. Aber diese spezielle Art schon.
Ich hatte eigentlich damit gerechnet, wieder Sporen zu schleudern.
Aber das hier scheint etwas neues zu sein.


Ich befinde mich gerade in den namensgebenden Caves of Qud.

Oder zumindest in einem Teilabschnitt davon, der an sich schon gigantisch groß erscheint.
Ich bin auf der Suche nach einem Ausgang, aber finde bereits seit ner Stunde nichts, was auch nur ansatzweise darauf hindeutet, dass es hier auch mal rausgeht.
Dafür level ich ganz ordentlich und bin bereits ein Mal gestorben.

So lange ich hier unten bin, skille ich Cudgel (Knüppel), da meine Hände immer noch den “Wachspolster”-Pilzbefall haben. Laut Beschreibung umgibt meine Hände jetzt eine verhärtete, durchsichtige Kruste mit einem milchig-flüssigen Wachskern in der Mitte. Dadurch gelten sie ab jetzt als Knüppel-Waffe. Ich kann keine andere Waffe in die Hände nehmen, solange sie in diesem Zustand sind.

#dankepilze

Was für ein Life.

1 Like

Immerhin +10 Electrical Resist!
Ich würde ja sagen: Embrace the shrooms! :smiley:

In diesem riesigen Höhlensystem unter der Erde kann man sich in der Tat leicht verlaufen. Aber bekommt man denn nicht vom Tinkerer in Joppa ein Gerät, mit dem man sich dorthin teleportieren kann, wenn man seine Quest beendet hat? (Recoiler?)

Ich habe heute ein Spiel gestartet und noch am ersten Tag ein Artefakt gefunden, das ein Snapjaw Anführer (zwei Screens von meinem Startpunkt entfernt) bei sich hatte. Er hat es mir freundlicherweise überlassen, nachdem ich ihn betört habe. :smiley:

Edit:
Strength bonus cap ist bei den Wachshänden 9999??? :open_mouth:
Ach du Schande, damit müsste man ja alles penetrieren können, so lange die Stärke nur hoch genug ist!

Wie viel Schaden machen die eigentlich?

War interessant, würde ich durchaus als LP schauen aber ich glaube da steig ich beim selber Spielen aus. :sweat_smile:

Leider hab ich die jetzt entsorgt, weil ich irgendwie mehr Bock auf Axt hatte.
Ich bin zur Six Day Stilt gegangen, habe durch bloßes Anschauen der Händlerwaren einen Batzen Sultan Histories gelernt, und am Ende eine Sprühflasche mit Säure gefüllt, um meinen Pilz loszuwerden.

Stimmt. :laughing:
Jetzt bin ich heil raus und kann auf Level 12 auch mal die zweite Quest machen.

Ich meine, es war 5 oder so, wenn die mal getroffen haben.

Ich mag die Optik des Tempels.


Muss mir bei Gelegenheit mal die ganzen Gottheiten durchlesen.

1 Like

Das Bild is ja mal geil :smiley:

2 Like

Ja, das Spiel hat bei den Artworks so ne geile 80er Jahre Groschenroman-Optik.
Und ich hatte noch ein Stranger Things artiges Logo aus nem Future Klub bei mir rumliegen.
Diese Schriftarten sind einfach so krass nostalgisch.

Folge 2 lief deutlich besser als Folge 1.
Das VoD kommt dann, wenn es soweit ist, in den ersten Post.
Danke fürs Einschalten. :v:

4 Like

Ich gebe mal Feedback:
War sehr schön heute. Einige Leute im Chat haben ausgedrückt, wie abgeschreckt sie zunächst von der Präsentation waren, aber dass du ihr Interesse geweckt hast.

Zum Spiel selbst: Unsere Hauptquest ist nun, einem Klappstuhl ein Bewusstsein zu verpassen und ihn als Companion mit auf Reisen zu nehmen? Gefällt mir! :smiley:

Zu Proselytize: Es wird auf jeden Fall funktionieren, ein “intelligentes” Lebewesen zu überzeugen. Es ist ja irgendwie alles in Qud intelligent und es lässt sich bestimmt ein kleiner Affe oder so als meat shield anheuern. Aber richtig: Je höher das Ego, desto mächtigere Kreaturen kannst du auf deine Seite ziehen. Es ist ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten.

Freue mich schon auf nächstes Mal. :slight_smile:

1 Like

Wirkt sehr geil das Spiel aber auch extrem erschlagend an Möglichkeiten. Schaue aber gerne zu :slightly_smiling_face:

Schau gerade Folge 2 in der Nachtschleife. Sehr schönes Format. :smiley:

1 Like

Ziel erfüllt. :white_check_mark:

Können wir so handhaben. :smiley: Zumindest werde ich ab jetzt nach diesen Sprays Ausschau halten.

Bei Proselytize scheint es hilfreich zu sein, den Persuasion Skill zu nehmen. Den habe ich durch meinen Crashkurs bei den Mechanimisten in der Wüste wohl übersprungen, wie’s scheint.

Vielleicht erstmal die Grundlagen lernen, bevor der Skill richtig effektiv wird.

Aber ja, ich hatte vorhin auch schon einen Arconauten und einen Snapjaw Feeder aus dem Six Day Stilt mit dabei. Der Arconaut ist todesmutig in einem dunklen Dungeon-Bereich verschwunden, während ich selbst erkundet habe.
Und den Snapjaw hat eine Tretmine erwischt, die ich versucht hatte, zu entschärfen. Rip in pieces.

Definitiv. Es ist schon echt krass komplex. Und es zeigt einem nichts außer nem Batzen Tutorial-Text, wenn man F1 drückt. Darum hab ich konstant die Wiki und Google Translate parallel offen.

Es ist wie ein großes Puzzle, das ich nach und nach löse. Und auf dem Weg mache ich verrückte Erfahrungen in einer abgedrehten Welt.

2 Like

Double death? :nun: :smile:

Habs mir auch mal geholt weil ich es sehr interessant fand. Die Präsentation find ich garnicht so abschreckend, aber die Abwesenheit von Erklärungen ist sehr hart^^. Mein erster Charakter ist gestorben ohne, dass ich weiß warum.

1 Like

Nah, für Nippelous Cage ist ne normale Mine mittlerweile kein Problem. Aber der Radius bei den explosiven Teilen ist schon ordentlich, muss ich sagen.

Ja, das Spiel hat wie gesagt nicht viel Tutorial.
Das Beste, was es ingame noch zu bieten hat, ist diese Wall of Text, wenn man F1 drückt.

Es sollte beim Tod eines Charakters so eine Game Summary generiert werden. Die sollte auch meistens den Todes-Grund enthalten. Man kann dieses letzte Log auch als Textdatei exportieren.

Es ist alles etwas kryptisch am Anfang. An Guides gibt es aber einiges, wenn man etwas sucht.


Before I Play - Caves of Qud

Beginner’s Guide in der Caves of Qud Wiki

Pinback’s Caves of Qud Guide

Steam Guides


Und man kann auch jederzeit in den Debug Optionen Disable Permadeath und Allow load and save commands aktivieren.
Dann spielt es sich vom Schwierigkeitsgrad weniger wie ein klassisches Roguelike und eher wie ein RPG.
Der Anfang ist auch ironischerweise mit der schwerste Teil des Spiels.

2 Like

Ja mein aktueller Charakter ist nun Level 12 und komme nun seltener wirklich in Bredouille.
Gefährlich wird es bei mir meistens wenn man Turrets oder einen Gegner mit Explosion Items trifft.

Spiele mit True Kin auf Agi/Dualwield/Longswords geskillt, aber kein Plan ob das überhaupt was taugt oder nicht :simon:

Ahjo, freu mich schon auf Mittwoch :ok_hand:

1 Like