Rocket Beans Community

Champions League | 2018/19


#564

Naja gut, dann kann die Bundesliga ja auch aus der UEFA austreten und wir spielen noch die nette Meisterschaft und den DFB Pokal aus und gut. Dann brauchen wir uns um 50+1 nicht mehr kümmern, uns interessieren Transfers nicht mehr wirklich, weil wir sowieso nicht mehr interessant sind für Spieler. Die Spiele werden von der Anzahl weniger. Klingt doch super nach romantischem Gekicke der 50er, nice! :kappa:


#565

Hört sich immer noch um Welten besser an als ne europäische Super Liga^^

Achso dann nur mein persönliches Edit: Wenn das garantiert, dass ich in 10-15 Jahren mit meinem eventuellem Sohn in ein Bundesliga-Stadion fahren kann, ohne 3 Monatsgehälter auf den Tisch zu legen, dann nehme ich das gerne so in Kauf :sweat_smile:


#566

Na ja, versteh mich nicht falsch ich sympathisiere mit dem FCB.

War das zwei zu eins nicht ein Bock von Hummels, wie er Martines bei der Abwehr behindert? Dazu kommt wohl das es die anderen Beiden nicht mals in die Startelf geschafft haben.


#567

Mega Artikel :muscle::muscle:


#568

Das Tor bei dem Didi Hamann meinte, dass das nicht zu verteidigen wäre und ich den “Sky Abo kündigen”-Knopf schon vor mir aufleuchten sah? :sweat_smile:


#569

Ohne den Artikel gelesen zu haben, ich denke dass es etwas mit Geld zu tun hat ^^.


#570

Dieser Tobias Escher erweckt einen starken Kompetenz-Verdacht.

Den sollte man im Auge behalten! :male_detective:


#571

Hm… Kompetente Moderatoren bei Sky? Den Traum hane ich seit langem Aufgegebenen…


#572

Auch, aber der Schwerpunkt war auf Klopp.

Tobi schreibt, dass nach den Meisterschaften 11/12 Bayern vieles von dem Dortmunder Gegenpressing übernommen hat.

Er hat also indirekt geholfen, die Ära von Robben, Ribery, Müller und den Anderen zu Starten.
Und gestern hat er sie beendet :wink::wink:


#573

Okay, bei dem 2-1 kann man sicher über Hummels sprechen. Beim dritten Tor kann er, imo, nichts machen. Das war einfach ein perfekter Ball von Salah.

Aber wenn Löw auf der Suche nach fehlerfreien Innenverteidigern ist, viel Erfolg. Ich denke den gibt es nicht.


#574

Ribery spielt seit 2007 in München, Robben seit 2008. Da war Klopp noch in Mainz und Dortmund im Mittelfeld.


#575

Aber die prägensten Jahre waren ja ab 2012.

Unter da haben Ribery und Robben auch angefangen Zu Pressen und mit zu Verteidigen.
Also hatte es schon einen Einfluss auf Sie :wink:


#576

Das Ende einer Ära

Naja. Das Ende der Ära gab es wenn schon letztes Jahr als Deutschland die wenigsten Punkte seit 06/07 holte. Mit jetzt 14,1 Punkten in der Wertung ist man ähnlich gut wie in “großen” Zeit 13/14 (14,7 Punkte).

Dass Schalke durch das Los eh schon chancenlos gegen das zurzeit mMn beste Team Europas, und der BVB dann seine schwächste Phase der Saison beim Spiel gegen Tottenham hatte, ist dann auch “Pech”.

Und gerade beim Spiel gegen Tottenham kann ich keine gesamtübergreifende deutsch Schwäche erkennen. Wenn man soviele Chancen im Rückspiel verballert, ist man selber Schuld. Im Hinspiel kann das erst Gegentor passieren, aber dass man in den letzten Minuten des Spiels so zusammenklappt lag eher am Kopf als an Taktik.


#577

Findest du? Ich finde jeweils deren erstes Jahr mit Abstand am prägendsten.


#578

Bayern waren letztes Jahr immerhin noch im Halbfinale und waren dort für mich auch insgesamt die besser Mannschaft.

Aber durch individuelle Fehler ist dann Real weitergekommen


#579

Ich persönlich könnte gut und gern auf Europa verzichten. Die Champions League ist für mich schon länger nicht mehr interessant. Man freut sich eventuell auf ein oder zwei bestimmte Partien in der Saison, aber meistens sind diese dann auch eher enttäuschend.

Wir müssen es irgenwie schaffen, dass die Bundesliga wieder ausgeglichener wird, ähnlich der 00er Jahre wo es auch mal Überraschungsmeister gab. Ich weiß zwar nicht wie das gehen soll, da die Champions League zu hohe Prämien ausschüttet, aber eventuell könnte man über Gemeinschaftstöpfe nach denken. Ich weiß es ist unrealistisch, aber man sollte über kreative Ideen diskutieren.

Des Weiteren muss die Mischung zwischen Vereinen mit hohem Fan Aufkommen und nicht so hohem Fan aufkommen stabil bleiben. Es wäre ungünstig, wenn die 2. Liga teilweise deutlich höhere Einschaltquoten hat als Spitzenspiele in der Bundesliga (siehe HSV-Pauli und zum Vergleich Wolfsburg-Leverkusen)


#580

Ich denke immer noch, dass Hummels ein Fehleinkauf der Bayern war. Ich habe mich immer gefragt, warum sie einen Spieler gekauft haben, der aus einer Manschaft kommt, die öfter gegen den FCB verloren, als gewonnen hat. Dazu war ja ersichtlich, dass er bei den Bayern keinen großen Leistungsprung mehr macht.
In meinen Augen hat es Marketing technisch ganz gut gepasst, weil man die Rückkehr des verlorenen Sohns feiern könnte, aber das war es dann auch schon.


#581

Stimmt. Ich würde sagen ab 2010.

2009 gab es ja noch das desaströse Hinspiel in Barcelona.
In dem Bayern schon zur Halbzeit 4:0 zurück lag.

Aber ab 2010 mit dem CL Finale ging es stetig bergauf.

Ich würde aber schon sagen das Spielerisch das letzte Heynckes Jahr und die Pep Jahre das Beste war was ich von Bayern bisher gesehen habe :+1::+1:


#582

In 10 Jahren wirst du dir die Bwin-Bundesliga presented by Alibaba anschauen dürfen.


#583

Ja ich weiß, aber ich darf doch mal träumen…