Rocket Beans Community

Das Redditsub /r/rocketbeans soll offizieller Communitykanal von RBTV werden


#62

Ja bloß nicht die Moderatoren von hier im Reddit, sonst müsste man im Reddit sich tatsächlich einen normalen Umgangston angewöhnen. Das geht doch nicht.


#63

Wir “hiesigen Mods” hätten weiterhin nix mit der reddit Moderation zu tun. Genauso wie zum Beispiel wir forenmods nicht den chat moderieren können


#64

Las sich aus den vorausgegangen Beiträgen sowohl im Reddit als auch hier nicht so deutlich für mich heraus. Insofern Danke für die Klarstellung.


#65

Vielen Dank für dieses perfekte Beispiel, warum das Subreddit nicht zu einem Forum 2.0 werden sollte.
Schön von oben herab, sarkastisch über das Subreddit geurteilt und über die sich dort austauschenden Communitymitglieder gleich mit. Edit: Das ist hier akzeptierter und unsanktionierter Standard.

Erinnert mich gerade an zwei Beiträge aus dem NDA-Thread von Andreas. In einem bedankt er sich für das im Forum gegebene Feedback (zu 99% Lob ohne Verbesserungsvorschläge), in einem reagiert er auf die Verlinkung des zugehörigen Reddit-Threads, Kernaussage: Da ist nichts für mich rauszuholen. Letzterer hat sogar mehr Likes als der erste.
Natürlich ist im Reddit-Thread viel harsche Kritik und vieles, was einfach nicht konstruktiv ist, allerdings im Gegensatz zum Forumsthread auch einiges an konstruktiver Kritik und Vorschlägen, bzw. differenzierte Darstellungen, was man aus Sicht der jeweiligen User ändern müsste, um das Format für sie interessanter zu machen.

Eine Anwendung des Moderationsstils und des Tons des Forums im Reddit, würde über kurz oder lang dazu führen, dass Andreas eine weiter Plattform hat, auf der er sich für ausschließlich Lob bedanken kann.


#66

Sieht man ja in den letzten Tagen wie das Forum überall voller Lob ist. BtB. MM, Beans vs. Strotzen alle nur voller Lob.


#67

Glace wird von allgemeinen Zustand gesprochen haben und deshalb nicht explizit “in den letzten Tagen” geschrieben haben.


#68

Das gleiche gibt es doch bei Reddit auch.

Da werden Forenuser doch als Elite-Fans und Fanboys bezeichnet. Also besteht dieses Problem nicht nur im Forum, sondern solche Probleme gibt es auch im Reddit.

Bezüglich andreas. Andreas hat gesagt, dass er im Thread nicht so viele konstruktive Kritik finden wird. Er hat nicht gesagt, dass da nur Hate und Müll-Beiträge sind:

Auf der einen Seite hat er da aber Recht, weil die meisten Upvotes daran bestanden, dass sie kein Bock auf Lars oder Andreas haben und eigentlich ein Late-Knights mit den Hauptbohnen wollen. wo ist da jetzt eine konstruktive Kritik?


#69

Naja, die Kritik benennt ein Problem (Moderation) und eine Lösung des Problems (Ersetzen mit BENS). Inwiefern sie umsetzbar ist kann ein außenstehender nicht beurteilen.


#70

Selbstverständlich ist es auch im Forum möglich, sich kritisch zu Formaten und Entwicklungen zu äußern. Dem möchte ich nicht widersprechen.

Deine Antwort ist aber auch wieder ein gutes Beispiel, für das von mir Beschriebene. Eine ironische Erwiderung, die einen Teilaspekt meines Beitrags aufgreift, um diesem zu widersprechen.
Wie soll sich darauf aufbauend ein weiterer Austausch auf Augenhöhe entwickeln?

Dieser Thread ist sowieso schwierig, weil man für eine detailierte, sachliche Argumentation genauer auf die Moderation des Forums eingehen müsste, schließlich ist das der Hauptkritikpunkt der Eingliederung. Das ist hier allerdings verboten, weshalb man da sehr oberflächlich bleiben muss.
Ich habe es versucht am Beispiel des von @PerfectPatrick angeschlagenen Tons zu umreißen.
Eine weitere Diskussion mit Dir, wird für mich böse enden, wenn ich sie auf die Art führe, wie Du in Deiner Antwort an mich, deshalb sehe ich davon ab.

@AlexDeLarge1005
Ja, diese Spaltung und das gegenseitige Anfeinden wird nicht besser, wenn es von der einen, oder anderen Seite kommt. Ich bin deswegen absolut dafür dem entgegen zu wirken. Leider ist seit geraumer Zeit das Gegenteil der Fall. Das Reddit so zu moderieren wie das Forum, ist der falsche Weg, da es diejenigen bestärken wird, die der Meinung sind, dass seitens RBTV ausschließlich ein Klima wie hier akzeptiert wird.

Zu Andreas: Ganz genau. So habe ich das ja auch geschrieben.
Ich bin eben der Meinung, dass im Reddit-Thread viel unkonstruktives ist, was man den Machern der Sendung nicht unter die Nase reiben muss, aber dennoch mehr konstruktives als im Forum.

Ich denke, das Reddit wird sich eher selbst regulieren, wenn es wieder von Bohnen frequentiert und ernstgenommen wird, wenn es keine unwidersprochenen Beleidigungen/Abwertungen über das ganze Sub mehr on air, oder hier im Forum gibt, als wenn man den Moderationsstil von hier übernimmt und damit den Anschein erweckt, die dortige Plattform zu übernehmen und anzugleichen, als die dort teilnehmenden Community-Mitglieder ernstzunehmen und wieder als Bestandteil der Community wahrzunehmen.

Nachtrag zum NDA-Thread. Wie ich bereits sagte, gibt es da konstruktives und weniger konstruktives. Du hast jetzt Beispiele für weniger konstruktives gebracht. Die Frage ist, ob das vielleicht toleriert werden sollte, wenn es nicht gegen die (laut Luca) quasi deckungsgleichen Regeln des Subs verstösst.
Natürlich wäre es ein längerer Prozess, den Ton des Reddits wieder in bessere Bahnen zu lenken, aber nur, wenn das ohne Holzhammer von Statten geht, wird man die Leute dort abholen können, anstatt sie einfach nur zu vertreiben.


#71

Naja, die Kritik ist halt genauso hilfreich als würde ich nach Kritik zu meinem selbst gemalten Baum fragen und als Antwort:“Ich finde Autos aber schöner” bekommen.

Ich nehme die Aussage dann zwar zur Kenntnis aber wie ich jetzt einen schöneren Baum male weiß ich immer noch nicht.


#72

Das ist aber vollkommener Bullshit. Der Grund, warum der “Kritik an Moderation”-Thread geschlossen wurde, war, dass man nicht wollte, dass sich jedesmal ein Mob mit Mistgabeln bildet, wenn eine Entscheidung mal nicht so gefällt wurde, wie manche es wollen.

Man soll die Kritik an der Moderation (oder an Moderatoren) per PN machen, was ich in einigen Fällen selbst auch schon gemacht habe. Von Verwarnungen/Mahnungen hierbei keine Spur. Und solange du nicht mit Beleidigungen um dich wirfst, wird auch sonst kaum hier jemand verwarnt oder gesperrt (außer Trollen/Multiaccounts).

Man hat halt kein Publikum mehr bei der Kritik an die Moderation, vielleicht gefällt das eben einigen nicht. Wenn man sich aber bei jemanden über etwas beschwert, macht man das ja im Allgemeinen, wenn man etwas Etiquette hat, auch nicht rumbüllend, damit es möglichst viele Leute hören. Das hilft wenig, da man sofort als Betroffener in eine Abwehrhaltung geht und die Kritik nicht rüberkommt.


#74

Ich nutze Reddit selbst eher als Info Tool für kreative/lustige/interessante Dinge von spezifischen Themen. Beim Thema RBTV suche ich eher den Austausch mit Anderen und der fällt MIR im Forum leichter als im Reddit.

Meiner Meinung nach wäre es für RBTV besser nur eine offizielle Plattform zu haben um die Community (Twitchchat/Youtubechat, Forum/Reddit) nicht unabsichtlich zu spalten und gegeneinander aufzubringen.

Aber das ist nur meine Ansicht schließlich schadet es mir als Zuschauer und Forumuser nicht wenn das Reddit wieder mehr eingebunden wird.


#75

Ich weiß, danke :grin:

Tut mir leid, aber es gibt an meinen Ausführungen nichts zu widersprechen - das sind nun mal die Regeln hier.

Kritik an einem Moderator --> PN. Kritik an die Moderation --> PN. Und du wirst eine Antwort bekommen, und wenn du nicht beleidigend warst, auch keine Verwarnung.

Ich verstehe den Punkt

gerade echt nicht :confused: Ich bin kein Mod, will auch keiner sein.


#77

Wäre froh wenn sie das jetzt nicht unbedingt als offizielle Quelle nehmen aber ruhig auf die Kritiken (sachlich, den Sandro Link bin ich grad kurz überflogen und frage mich warum man da was bannen sollte etc) hören. Hier im Forum gibt es zu viele die alles geil finden :man_shrugging:t2:


#78

Solange sich für mich als Nutzer des Forums nichts ändert, können die mit reddit machen, was sie wollen.


#79

Wie sieht für dich denn konstruktive Kritik aus wenn du eine Moderator überhaupt nicht abkannst, das Format selber du aber gerne schauen würdest wenn denn der bestimmte Moderator nicht wäre.

Sagst du zu dir dann “Tja, hab ich halt Pech” und schaltest einfach nicht mehr ein oder drückst du das dann auch irgendwie aus?

Wie soll man das groß verpacken als “Ich kann mit Lars und Andreas nix anfangen, würde lieber die Hauptbohnen sehen”

Das ist genauso Kritik wie jede andere auch und sie ist legitim und nicht weniger Wert als andere.

Dass sowas im Reddit hochgevotet wird zeigt doch nur dass andere das genauso sehen und nein, dass es sich da nur um den CJ handelt lass ich nicht gelten, damit macht man es sich zu leicht.


#80

ja, dann sage ich, “tja, habe ich halt pech” und schalte es ab. Vor allem nach drei Staffeln immer noch mit dieser Kritik zu kommen ist in meinen Augen einfach lächerlich.

Wenn man beim Start gesagt hat, dass man mit den Moderatoren nichts anfangen kann, kann man vielleicht noch verstehen, aber NDA gibt es schon seit über 2 Jahren und da müssen die User endlich mal kapiert haben, dass es an den Moderatoren sich nichts ändern wird.
Vor allem weil Staffel 3 gezeigt hat, wie gut Andreas & Lars bei der Show passen und harmonieren.


#81

Wobei man verstehen kann das Kritik die im Grunde sagt “wieso gibt es dich in dieser Firma” eben nicht verwertbar ist für diese Person.

Wer Stefan Raab nicht mochte, hat eben kein TV Total geschaut, und sich nicht beschwert das es mit Harald Schmidt sicher cool gewesen wäre.

(Wobei das natürlich ausklammert, dass bei RBTV alles zusammenhängt und 12-16 Mann in der Produktion bei NDA eben bedeuten das diese für andere Sachen nicht zur Verfügung stehen, was beim Stefan Raab Beispiel nicht der Fall ist, da egal ob Stefan Raab nun X oder 2X Mitarbeiter hatte, sich dies nicht auf die anderen Sendungen auf Pro 7 ausgewirkt hat)


#82

Ist richtig, man muss die Leute aber nicht unbedingt gleich beschimpfen (was ja auch immer mal wieder vorkommt).

“Ich komme mit der Art des Moderators nicht klar, deshalb schaue ich diese Sendung nicht. Mit einem anderen Moderator, z.B. Person XYZ, könnte ich mir das gut vorstellen”

Ist übrigens auch Kritik, die hier im Forum stehen gelassen wird. Habe ich schon häufiger bei unterschiedlichen Formaten geschrieben.

Wenn wir mal bei dem “hotspot”-Thema bleiben, wurden da dann eben oft noch Beleidigungen mit reingebracht, bzw. Respektlosigkeiten, die eben auch nicht ins Feedback gehören.

“Wieso setzt man da schon wieder den Praktikanten/Volontär hin? Kann man da nicht einen richtigen Moderator hinsetzen?” ist halt in dem Fall keine Kritik mehr, wenn alle Beteiligten wissen, dass die Bezeichnung Praktikant/Volontär nicht stimmt, sondern einfach nur zur Diffamierung genutzt wird.

PS: Ja, das zweite ist ein reales Beispiel aus diversen Threads.


#83

Nochmal, da du das anscheinend im Post von Glace nicht wahrgenommen hast:
Im Reddit-Thread gab es deutlich mehr Kritikpunkte als nur “ich mag Lars/Andreas nicht”. Und dabei auch mehr KONSTRUKTIVE Kritik, als das bisschen Lobhudelei im Forums-Thread (für das sich Andreas auch noch ausdrücklich bedankt hat).
Die Fähigkeit die (ja vielen) unkonstruktiven Kommentare gedanklich herauszufiltern, würde ich sowohl Andreas als auch Lars zutrauen, aber daran waren sie wohl nicht interessiert.

Auch der Vorschlag aktiv nach NDA Staffel-Feedback z.b. in einem separaten Thread zu fragen, war wohl nicht interessant. Lieber verlässt man sich auf die handvoll User, die die Staffel sowieso im Thread gelobt haben. Demnach kann man ja auch genauso weitermachen wie bisher, also alles tutti.