Rocket Beans Community

Das Redditsub /r/rocketbeans soll offizieller Communitykanal von RBTV werden


#84

Wenn man schon mit nem Mindset ins reddit geht dass man dort vermutlich eh keine konstruktive Kritik findet, kann sich derjenige gleich sparen das Reddit aufzurufen.


#85

Mein Gott Leude, packt schlägt sich pack verträgt sich, lasst doch einfach mal gut sein und die “Feedback-Kanal-Beziehungen” neustarten - man muss nicht immer weibisch alle Verfehlungen der letzten Jahre wieder hervor holen und dem jeweils anderen nen strick draus drehen - nur weil es solche Leute im Forum und/oder Reddit gibt ist nicht gleich das eine nur ne lobhudelei-bude und das andere n hater-sumpf.

Wir alle feiern (der eine mehr der andere weniger) rbtv wegen was auch immer.


#86

Gibt auch Gründe warum ich mich da nicht anmelde. Natürlich war es auch klar das besonders Ingos Gummibärenbande Parodie nun ein Thema dort ist weil man die letzten vielen Post im Vision und Werte als Spam sieht. Gut das ist deren Meinung und was bezeichnet man mich als 10 Jährigen und sicher auch noch als Elitefan weil ich das angeblich verteidige.

Ja die sind da sehr kritisch und auch hier gibt es viel Kritik.

Natürlich wieder so ein schwieriges Thema. Es ist auch so die dort kennen werde mich noch Ingo und sind ja nicht im Bilde.


#87

Kann man durchaus so stehen lassen. Aus der pauschalen Kritik „Person XY funktioniert für mich nicht in diesem Format“ lässt sich zwar kein Lösungsansatz entnehmen, inwiefern besagte Person möglicherweise doch in dem Format funktionieren und wirken könnte, allerdings lässt sich daraus zumindest ein grundsätzliches Stimmungsbild entnehmen. Es ist inhaltlich freilich nicht die ertragreichste aller Kritiken, aber nichtsdestotrotz noch eine - wenn auch oberflächliche - Kritik.

Schwierig wird es allenfalls bei Formaten, in denen eine einzelne Person hauptsächlich oder jedenfalls maßgeblich der Show das Gepräge verleiht. Die Sendung Markus Lanz dafür zu kritisieren, dass darin Markus Lanz sitzt und moderiert, ist quasi wertlos für ihr Fortbestehen. Das Format steht und fällt gerade mit dieser Person. Etwas anderes hingegen ist es, wenn es sich dabei um eine Sendung mit wechselnder Besetzung handelt. Hier kann auf die obige Kritik noch mit einer eventuell ansprechenderen Personenkonstellation reagiert werden.

Lediglich dann, wenn diesem knappen Werturteil eine rein beleidigende Note verliehen wird wie beispielsweise bei einer Äußerung wie „Moderator XY ist scheiße.“, genügt es vielleicht noch zur Aufnahme in ein abstraktes Stimmungsbild, disqualifiziert sich jedoch wegen der darin enthaltenen beleidigenden Note wiederum selbst.

Kurz und knapp: Ich pflichte dir bei, dass solche kurzen Sätze noch als Kritik durchgehen können, sofern sie nicht beleidigend formuliert sind und nicht manisch repetitiv von derselben Person wiedergegeben werden (getreu dem Motto: einmal reicht). Darauf mit „wenn‘s dir nicht gefällt, dann sieh‘s dir halt nicht an“ zu kontern, ist in erster Linie aber unsinnig. Kritik an der alleinigen Äußerung einer Kritik ist selbst nämlich wiederum keine Kritik.


#88

Erstens das und zweitens frage ich mich ernsthaft, wieso Leute, die nur hier im Forum unterwegs sind, überhaupt eine Meinung dazu haben können. Ich als User bin nur hier im Forum unterwegs - ich würde mir nie anmaßen, eine Meinung darüber zu haben, wie eine andere Plattform integriert werden sollte oder gar Kritik daran üben. (Ich als Moderator hab dazu sicher 'ne Meinung, aber das klammere ich jetzt absichtlich mal aus.)

Und jeder, der auf beiden Plattformen unterwegs ist, wird im Reddit wohl seine Meinung schon kundgetan haben.

Verstehe die Diskussion hier ehrlich gesagt überhaupt nicht. :woman_shrugging:


#89

Dann fragen wir doch einfach @User0815

Sonst bin ich der Meinung, dass man als Teil des bisher einzigen offiziellen Communitykanals, durchaus seine Meinung kundtun sollte, wenn es darum geht, ob ein weiterer Teil der Community offiziell werden soll. Wenn es einen nicht juckt = man muss nichts posten oder lesen in diesem Thread. :woman_shrugging:t4:

Ich stimme dir zu, dass man aber Beleidigungen und ähnliches ruhig stecken lassen kann.


#90

Und das verstehe ich einfach nicht. Warum tangiert es dich als Forennutzer, ob auch das Reddit ein offizieller Kanal wird? Für dich ändert sich gar nichts, hier bleibt alles so, wie es ist (jaja, bitte keine Memes jetzt :stuck_out_tongue_winking_eye: ).


#91

Weil das Reddit vor dem Forum Anlaufstelle war und ich die Geschichte rundherum mitbekommen habe. Alles, was man im Forum schreibt, hat keinen Belang für irgendwas, und trotzdem tauscht man sich aus. Abgesehen davon, dass man neben dem Forum einfach parallel mehrere Communityanlaufstellen hat und RBTV selbst immer ganz “bestimmt” vom Reddit gesprochen hat.

(Keine Ahnung, ob dir das als Antwort genügt; schadet auf jeden Fall nicht, sich mit den anderen Bereich auseinanderzusetzen, was die jetzigen Situation als Anlass genommen werden kann)

mit dem Mindset:

Kann man es in der Tat auch lassen, egal, worum es geht.


#92

Ich muss mich aber auch nicht durch zig Diffamierungen, Aussagen gegen die Moderatoren oder Forderungen zur Abschaffung der Show scrollen, die als Kritik verkauft werden.


#93

Ich habe für mich die Regel da alle 2-3 Tage mal reinzugucken.
Bei der ersten Beleidigung schließe ich es wieder.
Geht dann ganz schnell.


#94

Weibisch? Ernsthaft? :rukiddingme:

Muss sowas sein


#95

Sorry falls das falsch ankam, ohne da jetzt ne große Diskussion raus machen zu wollen, ist nur als “a figur of speech” gedacht und in keinster weiße sexistisch gemeint!


#96

Was macht für dich eine Kritik aus und unterscheidet sie vom Hate?


#97

Ist eigentlich egal, was er als Hate oder Kritik sieht. Es ist immer noch das Recht der Kreativ-schaffende sich das rauszusuchen zu dürfen, was er verwenden kann. Wenn da nichts ist, was ihn weiter hilft, sollte man auch einfach akzeptieren, dass Forderungen, wie Moderatorenwechsel etc. nicht zur Debatte stehen. Man muss nicht jede Kritik umsetzen, egal wie konstruktiv (was sie meiner Meinung nach nicht waren) sie formuliert sind.


#98

Er schreibt “die als Kritik verkauft werden.” das impliziert für mich, dass er es nicht als Kritik sondern hate ansieht, daher die Frage.


#99

Waren sie für mich auch. Ist also keine einseitige Sichtweise von Andreas. Die hat er nicht exklusiv. Da wird man auch nicht objektiv einig werden, aber am Ende hat der “Künstler” immer noch die Freiheit es zu ignorieren.


#100

Kannst du mir bitte zeigen, wo das im Redditsub geschehen ist? Ich habe diesbzgl. in den letzten Tagen nichts gefunden. :man_shrugging:

Edit: Tja, also ist das nur eine unbewiesene Behauptung.


#101

Nein das ist nicht egal.

Man hat bei RBTV leider oft das Gefühl (also nicht bei allen aber bei einigen) dass Kritik teilweise mit Hate gleichgesetzt wird und da muss nicht mal stumpf rumgeschimpft und beleidigt werden.

Kritik eines Kalibers von “Der Lars geht mir nur noch auf die Eier, können die den nicht gegen eine unterhaltsamere Person austauschen? Ich ertrag seine gekünstelte Art einfach nicht” wird oft als Hate abgetan obwohl es Kritik ist. Zwar sehr harsch formuliert und nicht konstruktiv aber trotzdem Kritik und KEIN Hate.

Leider wird sehr oft negative Kritik sehr schnell pauschal einfach als Hate abgetan, das ist im Internet heutzutage leider so.

Als Kreativschaffender sollte man da eigentlich besser differenzieren können.


#102

Und ob nun als Hate oder Kritik bezeichnet im Endeffekt völlig irrelevant für den Betroffenen, der Feedback für seine Sendung sichtet, joa.


#103

Ehrliche Antwort, auch wenn das jetzt nicht gut ankommt aber Nein ich will das hier nicht verlinken. Ich habe es gesehen, mich geärgert und gut ist.