Forum • Rocket Beans TV

Der NBA Thread!

Angeblich will er der Star Nummer Eins sein und hat wohl Interessa an nem Wechsel zu San Antonio. Fänd ich ja geil, aber weiß nicht wie das zu machen sein soll, noch wie er da den klaren Superstar Nr.1 darstellen soll. Aber hey, auch so ne coole Meldung^^
Kann mir auch gut vorstellen, dass der erfolglose Verteidung der Meisterschaft da mit reinspielt und die Cavs dann eh bald auseinanderfallen, viel Entwicklungspotenzial ist da ja eh nicht abgesehen von Irving und wenn Lebron auch gehen wollen würde, weil er sich ja nicht mit Mittelmäßigkeit abgibt, da auch das Zugpferd für neue gute Spieler fehlt. Joa und wenn Lebron in Zukunft im Osten bleiben will könnte ich mich entgegen meiner vorigen Aussage aber vom Geld her auch nur NY vorstellen. Da könnte er zsm mit seinem alten Kumpel Anthony noch die Karriere ausklingen lassen und mit Werbedeals etc. sich gut auszahlen lassen (als ob er das noch nötig hätte, aber der kriegt ja nie den Hals voll^^)

An NY glaube ich nicht. Dann eher Lakers, die haben wenigstens Potential und ein besseres Front Office, obwohl das im Vergleich zu den Knicks auch kein wirkliches Lob ist :smiley:

Jou, meinte das auch nur wenn er wirklich in Osten bleiben wollte um da der größte Star zu bleiben (Sollte er denn überhaupt die Cavs verlassen). Im Westen gibts natürlich sehr viel mehr Auswahl, aber da könnte ich ihn mir irgendwie nicht vorstellen und außerdem glaub ich auch nicht dass er in eins der besseren Teams noch ins Gehaltsgefüge passt, geschweige denn in die bestehende Hackordnung^^

Cavs haben für Irving ein Tradepartner gefunden. Irving geht nach Boston, dafür kriegen die Cavs Thomas, Jae Crowder, Ante Zezic und 2018er Erstrundenpick von Broklyn.
Irving ist vielleicht leicht besser als IT4 und dazu jünger, aber son Broklyn Pick ist doch schon viel wert, dazu ein junges Talent, aber Crowder noch dazu geben ist schon häftig.
Deutlich besserer Trade für die Cavs

Ja Cavs haben bei dem Trade schon gewonnen, aber weiß nicht, ob es ihnen dieses Jahr hilft, weil mit neuen PG ja auch die Eingespieltheit fehlt und ich IT in der Def für noch schlechter als Irving halte. Die Def wird wohl hoffentlich Crowder auffangen können.

Ob die Cavs dadurch besser sind muss man wirklich erst mal sehen. Ich kann Boston aber nicht verstehen. Warum jetzt soviel für Irving geben und für Butler und George nicht. Mit Crowder, Bradley und den Broklyn Pick hätte man bestimmt einen von den beiden haben können.

Zu erst mal ist Irving besser als George. Ausserdem ist es nicht so, dass Boston nicht versucht hätte Butler und George zu bekommen. Aber wenn Chicago von Minnesot ein vermeintlich besseres angebot bekommen und Indiana zu dumm ist, das bessere angebot aus Bosten an zu nehmen und lieber Müll von OKC nimmt, können die Celtics sich noch so sehr bemühen.

Ich denke aber auch nicht, dass die Cavs hier die gewinner sind (was man eh erst in 5 Jahren sagen könnte), so sehr ich IT mag und auch denke das er mit Kyrie vom können her auf fast der selben Stuffe steht.
Der Nets pick ist für Boston nichts wert wenn sie ihn nicht traden und IT wäre am ende der Saison zu Teuer geworden, da er ja einnen neuen Vertrag bekommen würde.
Da kannst du besser einen Irving haben, der ein Jahr länger für dich Spielt und in der Zeit denn osten übernehmen, da die Cavs nach dieser Saison ziemlich sicher auseinander fallen.

P.S. Crowder und Bradley + Broklyn Pick wäre viel zu krass gewesen, da Hayward noch nicht sicher im Team war.

Naja, schwer zu vergleichen, George und Irving, da verschiedene Position, verschiedene Spielertypen etc. Ich denke aber, dass George einem Team einfach mehr Upside bietet als Irving, also würde ich George besser sehen. Ist aber Auslegungssache und kommt auch auf das restliche Teamgefüge an.

Allerdings lässt sich Irving schon leichter mit Thomas vergleichen. Und da ist Irving sicherlich vor Thomas. Das einzige, was ich zu Irvings Nachteil auslegen würde, ist, dass er kein richtiger Leader ist bzw. es bisher nicht bewiesen hat (zB in den Jahren vor LBJ bei den Cavs). Thomas hingegen würde ich das schon attestieren.

Besonders wegen den unterschiedlichen Positionen sehe ich Irving als weniger wertvoll an. Die Point Guard Position ist die am besten besetzte Position der Liga. Da findet man leicht einen guten Starter. Bei Small Forward ist die Auswahl nicht so groß und gleichzeitig ist es die gerade dominanteste Position in der NBA. Bei den Spurs, Cavs und den Warriors ist jeweils der Small Forward der stärkste Spieler im Roster.

Glaubt ihr das der Irving/IT-Trade überhaupt durchgeht? Cavs wollen ja jetzt doch noch etwas mehr haben.

Damit wäre ich aus drei Gründen sehr vorsichtig:

Erstens: Er war er in der Zeit vor LeBron blutiger Anfänger und sehr jung. Wie oft kommt es vor, dass ein Rookie bzw. Sophomore der Leader eines Teams ist? Sportlich gesehen war er das sogar (meiste Würfe, ROTY-Award). Also kein Vorwurf an Kyrie.

Zweitens: In der Ära LeBron war der Posten des Leaders vergeben. Wenn der King spricht, hat das Fußvolk zu schweigen (selbst das Front-Office). Sportlich hat er sich in dieser Zeit von Jahr zu Jahr mehr Ballbesitz und Würfe erarbeitet und war bis zuletzt die klare Nummer Zwei im Team. Auch hier kein Vorwurf an Kyrie.

Drittens: Als Grund seines überraschenden Wechselwunsches soll Kyrie doch eben genau diese Rolle gefordert haben, bei den Cavs neben LeBron allerdings keine Chance gesehen haben, diese Rolle übernehmen zu können. Er will ein Team anführen, der Leader sein, deshalb wechselt er. Auch hier kann man einem Spieler keine mangelnden Leaderqualitäten vorwerfen, der sein bisher einziges Team aus dem Grund verlässt, sich anderswo als Leader beweisen zu können.

Ich kann es mir nur schwer vorstellen, dass der Trade jetzt noch scheitert, allerdings würde ich als Entscheider bei Boston nicht nachgeben. Was die Cavs für Kyrie bekommen sollen, ist mMn ohnehin schon zu viel. Brown oder Tatum noch mit in das Paket zu stecken, wäre definitv zu viel des Guten. Dann wäre Cleveland klarer Sieger des Trades, obwohl sie den besten darin beteiligten Spieler abgegeben haben.

Dem größten Großmaul der NBA (und deren Angehöriger) wurde mal endlich Bescheid gegeben:

So der Trade ist durch.
Cavs bekommen noch einen Zweitrundenpick von Boston (der von den Heat). Na wenn sich dafür das Drama nicht gelohnt hat :smiley:

Mich wundert immer noch, dass die Zweitrundenpicks Verhaltungsmaterial sind. Die meisten sind das Papier nicht wert auf dem sie geschrieben sind :smile:

Da denke ich immer an den Autokauf meiner Mutter, wo sie zusätzlich noch ein Spielzeugauto und einen Regenschirm bekommen hat :smiley:

1 Like

Die Cavs waren für mich eh schon klarer Gewinner des Trades aber hey, warum nicht auch noch die Kirsche auf dem Eisbecher dazufordern? :ugly:
Weiß ja nicht, aber die Genialität die Danny Ainge in der Vergangenheit so ausgezeichnet hat, will sich mir hier irgendwie nicht erschließen. Klar, Irving ist ein großer Name, aber das was für ihn geopfert wurde ist er meiner Meinung nach nicht wert, besonders, wo doch eigentlich die Cavs in der Notlage waren, dass sie nen Störenfried veräußern mussten.

2 Like

gestern den leaguePass angemacht ,endlich wieder live basketball zur besten spaethappen und dannirgendwann einschlafzeit .voll gehyped. ich komm bei minute 6:00 rein ,. erster spielzug .pass pass . wurf . rebound . knacks!
bitter …eecht bitter fuer den herren hayward.

ichhab dan ersteinmal auch wieder ausgemacht und ein paar minuten gordonhayward gegoogelt und dabei rausgefunden was ichnochnicht wusste:das der auch starcraft zockt


http://www.espn.com/espn/thelife/videogames/blog/_/name/thegamer/id/6948686

cooler dude … echt scheisse solche verletzungen


naja ,jetz hat er wenigstens wieder etwas mehr zeit fuer sc2 .

Gorden Haywards Beinbruch war auch genau das, was ich heute morgen vorm Frühstück sehen wollte :beanwat:

Darf ja auch keine Spannung im Osten in den Playoffs gehen -_-
Wie lang ist er denn draußen?