Rocket Beans Community

Der Quotenthread


#8209

Unbenannt
Unbenannt


#8210

Also bei aller Vorsicht die reinen Zahlen betreffend.
Am Mittwochabend zur Primetime schauen auf Twitch noch 880 Leute RBTV (und fallend). Das gibt mir ziemlich stark zu denken.

Selbst in Kombination mit YouTube kommen wir momentan nur noch knapp über 3k.
Ich bin ehrlich, mir macht das echt Sorgen. Die Viewerzahlen bei vielen Streamern sind in letzter Zeit gut gestiegen und bei RBTV geht es gefühlt konsequent abwärts.

3k für einen Internetsender…


#8211

Als vor 2 Wochen Rainbow Six lief waren es sogar nur ca. 2300. Das stieg dann während Resident Evil auf knapp über 3300 und um Mitternacht waren es dann noch ca. 3150.

Das Problem ist halt das die Zuschauer keine Lust mehr auf irgendwelche Shooter haben. Ich glaube der überwiegende Teil will auch eher Shows in der Prime Time statt Let’s Plays, zumindest sind an den Show Tagen selten weniger als 5000 Zuschauer da.
Man kann nur hoffen das sie das auch erkannt haben und Ideen haben um das zu ändern. Wenn nicht ist der Mittwoch bald das neue Wochenende.


#8212

Jo, LPs interessieren mich schon zu anderen Sendezeiten nur in Ausnahmefällen, da hilft der Primetime-Sendeplatz erst recht wenig.


#8213

Um diese Uhrzeit konkurriert mal halt wenn man “Let’s play” (also einfach nur Gameplay) Formate bringt mit den ganzen großen Twitch Streamern.

Einfaches Beispiel gerade auf Twitch, warum sollte ich 4 Bohnen die nicht besonders gut im Spiel sind bei CoD zuschauen wenn ich auch z.B. DrDissrespect zuschauen kann?

Let’s Plays gehören einfach nicht in die Primetime, da gehören Shows hin.


#8214

Naja aber über was reden wir denn ?
Selbst wenn es knapp 3,5k Viewer sind kann das doch nicht im Ernst der Anspruch von RBTV sein.

Ich hoffe wirklich, dass man den Knall hört und die Lets Plays und generell Gamingformate wieder etwas zurücknimmt. Ich meine wir haben uns ja alle weniger Wiederholungen gewünscht, aber ein Lets Play nach dem Anderen ist jetzt vielleicht auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Gerade der Mittwoch, an dem früher wirklich immer Permiumcontent lief verkommt inzwischen echt zur grauen Maus.


#8215

Heute wurde der Spaß von Activision gesponsort, da nimmt man gerne die Kohle anstatt das zu senden, was mehr Zuschauer sehen wollen.


#8216

Selbst wenn auf Twitch 10k zuschalten, bekommt man kein Sub Geld und man kann auch keine Werbung schalten, da man kein Twitch Partner ist.


#8217

Was hat diese Feststellung mit den Posts davor zu tun? :thinking:


#8218

Im Gegensatz zu einigen Meinungen hier, empfinde ich die Lets Plays nicht als Ursache für schlechte Quoten. Im Gegenteil - gute LP’s schaue ich auf dem Sender lieber als beispielsweise Verflixxte Klixxs oder NDA.


#8219

Dass es finanziell jetzt kein großer Unterschied macht, was zum Primetime läuft, wenn man auf Twitch Money hofft. Da kommt durch Youtube Vod Money mehr zusammen. Zur Primetime gucke ich allgemein wenig Streams. Das ist der einzige Zeitpunkt, wo ich Zeit habe, selber zu zocken. Ich hole alles lieber am WE als Vod nach oder konsumiere alles als Podcast auf der Arbeit oder auf dem Weg zur Arbeit. Ich habe seit langem kein Kino+, AD, Game Talk oder Bohndesliga als Video gesehen. Immer lieber als Podcast genossen. Kurz gesagt, ist meiner Meinung nach, niedrige Quote zur Primetime kein Weltuntergang.


#8220

Man kann aber auch nicht jeden tag ne große Show rausballern, vorallem setzt dann auch dort die übersättigung ein.

Da kommts halt auch immer auf die Mischung an ^^ auch bei LPs und gleichzeitig darf man nicht außeracht lassen was zb. im TV kommt zb. fußball oder andere veranstaltungen wovon es hier auch einige fans gibt.

@Fampf
du gehst von 3,5k viewer aus?
Dann unterschlägst du dabei aber einiges andere,
es kommen zu YT & Twitch noch WaipuTV + Zattoo dazu (deren zahlen nicht öffentlich zugänglich sind aber 0 werden die auch nicht sein da sich immer wieder etliche melden wenn dort mal der stream abschmiert oder einen fehler hat)
dann haufenweiße die eben ein VoD schauen (welche money technisch ähnlich zählen wie wenn im stream) auf einem der 4 RBTV YT-Kanäle und dann noch dailyMe und dazu kommen noch die ganzen Audio-uploads auf verschiedenen plattformen hinzu einiger formate.

@Taker
Das ist eben Geschmacks Sache :wink:
gibt einige die nur so Non-Gaming Sachen wie eben VerflixxteKlixx kuggen und keine LPs
und auch anderst herum Leute die nur Gaming Zeug anschauen dafür nix anderes.
Also für jeden was dabei, ohne das man sich nun Grabenkämpfe zwischen Non-Gaming und Gaming leisten muss.


#8221

Dann kann man aber auch vom 24/7 Konzept verabschieden und einfach das Zeug für YouTube produzieren.
Aber man WILL ja ein Sender sein, der auf den jeweiligen Streamingplattformen eine gewisse Relevanz hat. Davon ist man inzwischen aber sehr weit entfernt was wirklich schade ist. Mit 5K Zuschauern haust du keinen Partner/Investor vom Hocker und die Youtube-Reichweite ist trotz 4 Kanälen verglichen mit Anderen Gamingkanälen nun wirklich auch nicht groß.

Aber immerhin auf YouTube-Live läuft ja noch Werbung.

Die Primetime heißt auch nicht umsonst so, weil da eben die meisten Leute Zeit haben Medien zu konsumieren und dementsprechend auch die potentielle Zuschauerschaft am größten.


#8222

Ach ja und dann ist auch wieder die alte Frage “Wann ist eigl. Primetime” ?

Gehen wir vom Fernsehen aus?
oder von YT oder von Twitch?

vom Fernsehen ist es sicherlich 20-22uhr

bei Twitch würde ich behaupten dürfte es 21-24uhr sein (wenn eben auch die ganzen Ami streams (dort nachmittags) starten

und bei YT (VoDs) ist es vermutlich auch erst bei den meisten nach der Arbeit also ab17uhr

Ich finde es ist schwer da ne richtige “primetime” für rbtv abzuleiten, auch wenn man es bisschen “ab 20uhr” versucht durch eben die Shows/Sendungen damit es eben eine fixe Zeit ist.
Manchmal läuft auch ein Bloodborne oder ähnliches am Nachmittag und hat recht viele Zuschauer dann wäre das ja Primetime.


#8223

Das hat man bei RBTV mal relativ klar definiert. Es war 17.00 bis 22 Uhr.

P.S. Schön zu sehen, dass wenigstens die Namen der BEANS als Werbung noch ausreichen um eine vernünftige Menge an Menschen in den Stream zu locken.


#8224

Steht wo? bzw. wurde wo klar definiert?

Es wurde mal gesagt viele sind ab 17uhr zu Hause (kommt auch auf den Beruf an) und das versuchen sie zu füllen mit Programm,
aber nicht das genau das die Primetime ist.


Und warum sollte man sich vom 24/7 Konzept verabschieden?
Dadurch sind eben auch mehr andere Dinge möglich und es gibt einige die eben auch gerne im Chat sind und schreiben und spaß daran haben. Das haste nicht wenn du only VoD machst… selbst ein Gronkh ist eben 1 bis 2x die Woche LIVE weil es eben doch funktioniert und gewollt wird von Zuschauern.

EDIT:

bei RageOfEmpires ist keiner der BESN dabei :wink: und trotzdem schauen da viele LIVE zu.


#8225

Zwischen “Jeden Tag eine große Show” und nur LPs, was mittwochs seit Wochen der Fall ist, ist aber eine große Spanne.


#8226

Die Zuschauerschaft von RoE hat sich seit den Hochzeiten gefühlt um mindestens 1/3 halbiert. Das mag normale Fluktuation sein, will ich nicht bewerten.

Das wurde in einem Q&A oder Behind the Beans gefragt und beantwortet. Da ging es drum ob es sich überhaupt noch lohnt nach 22 Uhr neuen Content zu bringen.
Das kann aber jeder selber suchen, weil ich gerade am Handy sitze :beansmirk:


#8227

Ich hatte überhaupt nicht vor Grabenkämpfe zu bestreiten :wink: . Vielmehr hatte ich das Empfinden, dass die Ursachenforschung - zumindest teilweise - fehlerhaft betrieben wird. Ich denke eben nicht, dass die schlechten Quoten von LPs herrühren. Wie du schon richtig schreibst, gibt es Zuschauer, die dabei mehr und jene die weniger angesprochen werden.

Zum einen sind m.M.n. nicht mehr Lets Plays als früher auf dem Sender und zum anderen finde ich auch, dass Non-LP-Content ausreichend produziert wird. Gerade solche Events wie das Flummi Open zeigt das doch klar auf.

Die Jungs & Mädels können nicht pausenlos Inhalte raushauen & schon mal gar nicht alle Bedürfnisse gleichermaßen abdecken. Unsere Böhnchen machen das alles ja nicht erst seit gestern, von daher werden sie sich dabei schon was denken.

Sofern aber wirklich die aktuellen Zuschauerzahlen, fehlende finanzielle Mittel oder Diverse andere Dinge ein Problem wären, würde ich mir schon irgendwie wünschen, dass das offen kommuniziert würde.

Das geht hier dann aber zu weit :wink:


#8228

Da hast du schon recht. Liegt meiner Meinung aber auch etwas daran das man dann einen Tag stärkt und dafür muss halt ein anderer Tag wieder etwas büßen.

Mal war der Freitag (2016) recht leer und dann kam dort GameTwo und die Abendshows / Events dazu.
Der Quiz-Sendungstag (NerdQuiz & Chat-Duell) wurde dann mal vom Mittwoch auf den Montag geschoben (da es scheinbar dadurch leichter war um Gäste ran zuholen) und dafür wurden dann eben LPs auf den Mittwoch gesetzt.
(Was mir persönlich sogar mehr taugt da ich Mittwochs meist Verreins-technisch unterwegs bin, gut möglich das es anderen ähnlich geht)
2016 bis 2017 hat man auch mit Game+Daily recht “leicht” den nachmittag bzw. vorAbend gefüllt mit content und LetsPlays waren dadurch (gefühlt) weniger.

Ich vermute solch eine Sendeplan-planung ist nicht die einfachste Arbeit, da man es nie jedem recht machen kann und dann noch recht schnell auf Ausfälle & Neuerscheinungen zu reagieren würfelt nochmals einiges durcheinander.
Selbst die “großen” schon “lange” existierenden Sender probieren immer wieder herrum was sie Nachmittags oder Abends senden können und haben auch Tage in denen “füll-content” läuft.


EDIT:

Jain, Sie machen das vor der Kamera nicht erst seit Gestern das is korrekt, aber wie man einen Sendeplan am besten gestaltet machen sie nur ein paar jährchen. Das haben davor eben GIGA und MTV übernommen.

ich behaupte auch mal 2015 wurde einfach nur versucht iwie die Sendezeit mit Content zu füllen und zu hoffen das der Stream nicht in den nächsten 2h hängen bleibt.
2016 und 2017 hat man sich bisschen Gedanken gemacht was an Content zusammen passen könnte an den Tagen.
2018 hat man weiter daran gefeilt und von paar Personen die es nebenbei machten zu einer oder zwei Personen verlagert die sich nun intensiver damit beschäftigen.

Aber vergleichen mit Sendeplan-gestaltungen anderer Sender und deren gesammelte Erfahrung über die Jahrzehnte kann man nicht, da muss bei rbtv noch viel getestet und gelernt werden (sie haben ja eben keine blaupause dafür was perfekt geht, das haben nicht mal die TV-Sender)