Forum • Rocket Beans TV

Der Quotenthread


#8352

Dazu gabs dann noch die Aussage von Simon im MoinMoin, dass Gregor jetzt endlich Zeit zum Schneiden habe, da Retroclub in der Pause ist. Beides gleichzeitig gehe wohl nicht, da Gregor ja ein wenig kürzer getreten ist auf dem Sender.


#8353

Deine Hauptaussage war halt, dass sich die gesamte Gaming-Redaktion mit Stories of Games oder zukünftigen Projekten beschäftigt hat, was so nicht stimmt.
Hier z.B. die Aussage von Sandro:

Da wüsstest du z.B. das Pocket Beans viel Arbeit war, was von November bis Februar lief, Reiseberichte vorbereitet/geschnitten werden müssen usw.
Im letzten Lateweek-Check-in im Blog waren noch folgende Personen aus der Gaming-Redaktion Thema:

Sandro schneidet das kommende Nachspiel zu Red Dead Redemption 2. Und Gregor schneidet den Plauschangriff zur Filmografie von James Cameron fertig.
Dennis Richtarski hat einige Strategie-Games auf ihre Tauglichkeit für eine mögliche Hängi-Session getestet.


#8354

Stimmt. Das die 100.000 nicht geknackt wurden ist nicht zu fassen.


#8355

Die Live Quote besitzt keinerlei Relevanz mehr. Wird eher interessant wie das VOD performt.


#8356

Hoffe man nimmt für die Zukunft die Erkenntnis mit, dass man Abends und am Wochenende durchaus viele Zuschauer gewinnen kann.
Über 12.000 Zuschauer waren es sogar noch um 00:45 als das Event endete.


#8357

Was erzählst du?


#8358

“Der Trend geht zum VOD” :kappa:


#8359

Aber halt auch nur mit aufwendigen Events a la PnP oder wie jetzt Flummi Open.


#8360

das leute diesen unkonstruktiven mist auch noch ernsthaft liken :facepalm:


#8361

Neidisch?


#8362

Ja es läuft nicht immer alles rosig, aber diese Wochenende wurde ich gut unterhalten. Insofern kann mir das drum herum nur herzlichst egal sein.


#8363

warum sollte ich auf was neidisch sein, was den gegenüber diskreditieren soll und in keinster weise irgend einen sinnvollen beitrag zur diskussion leistet?


#8364

Das ist genau so wenig sinnvoll, weil die bisherigen Quoten in 2019 diese Aussage kein bisschen hergeben:


#8365

Fand nicht, dass Flummi Open großartig gepusht wurde. Am 8. Februar kam die erste News dazu und erst in den letzten 4 Wochen war diese kurze Teaser zu sehen im Stream. Vor 2 Wochen dann noch ne MoinMoin und letzte Woche die Pressekonferenz. Dafür hatte es ganz gute Quote mit nen Peak von 18k. Von der Promotion her wie ein FUNK P&P und mit ähnliche Live Zahlen. Dazu muss man sagen, dass man bei P&P vorherein weiß, was man bekommt und bei Flummi Open, die Leute vielleicht erst bei Vod reinschauen.


#8366

dem ist leider eben genau nicht so. selbst das spitzenevent P&P hat eher durchschnittlich performed. dazu hat die tagesquote durchschnittlich unter der fehlenden qualität gelitten. es gab dieses jahr einfach noch nicht sonderlich viele highlight tage.

und es war omnipräsent auf social media und co. in definitiv auschweifenderer form (auch von den privaten accounts) als bei fast allen anderen events.


#8367

Kann ich so nicht bestätigen. Gefühlt habe ich mehr zu Ede und Mayonnaise gesehen als Flummi Open. Kannst du Highlighttage definieren, damit ich irgendne Ahnung habe, wo die Messlatte liegt? Ich fand das Jahr bisher sehr gut.


#8368

Die Nicht-Hauke PnPs hatten noch nie die Quoten der Hauke-PnPs…
:man_shrugging:

Das sagst du… Aber hast du auch ZAHLEN die das beweisen?


#8369

Wie es sonst wäre, kann man nicht sagen. Zumindest eines kann man daraus schließen, und zwar dass durch das Wochenende oder einer Uhrzeit von >22 Uhr die Zuschauer nicht automatisch verloren gehen.


#8370

Auch wenn die absoluten Zahlen nicht ganz so hoch waren wie Haukes PnPs, kann ich mich an kein event erinnern, über so einen langen Zeitraum so konstant am Zuschauerpeak lag. Über eine gewisse Zeit wurden es ja sogar stetig mehr Viewers. Sonst verliert man von Werbepause zu Werbepause immer einen gewissen Anteil.


#8371

jep, wir hatten mehrere tage, die in der primetime gerade die 3.000 zuschauermarke geknackt hatten (wurde auch hier im thread ausführlich drüber gesprochen) und nein, als vod haben die formate auch nicht besser performed. ich mein, wir hatten hier wochenlang eine diskussion über die programmflaute und da willst du (und andere hier) dich jetzt ernsthaft hier hinstellen und behaupten, die hätte es nicht gegeben?

vllt nochmal zur allgemeinen klärung: ich bin nicht der meinung, dass die quoten des events schlecht oder ungenügend waren. ich sage, dass der aufwand und die ausdünnung des sonstigen programms für ein spitzenevent wie dieses problematisch sind und dass dieses event den zuschauerdrop im regulären programm nicht auffangen kann.