Der seriöse Umfrage-Thread XVIII

Teilt ihr euer Amazon-Konto mit jemand anderem?

Mit „teilen“ meine ich hier:

  • bestellt eine andere Person regelmäßig Dinge über euren Login (und ihr habt ggf. daher mehrere Adressen/Bankdaten im internen Adressbuch hinterlegt)

Die „andere Person“…

  • kann auch dieselbe Postanschrift haben, wie ihr (Familie/Partner …)

  • muss sich aber von ihrem PC/Smartphone aus mit euren Logindaten anmelden und für sich Dinge bestellen (können).

  • Es zählt nicht, wenn ihr selbst hin und wieder für Familie etc. ein Geschenk bestellt und direkt an die Adresse des Familienmitgliedes liefern lasst.

  • Prime Video/Music etc. soll hier erstmal außen vor bleiben. Es geht eher um’s Bestellen.

  • Nein, benutze den Account nur für mich allein
  • Ja, mit genau einer anderen Person
  • Ja, mit genau zwei anderen Personen
  • Ja, mit mehr als zwei anderen Personen
  • Habe kein Amazon-Konto
  • Schroedingers Kaufsucht

0 Teilnehmer

Das einzige das ich mal geteilt hab war Netflix, aber da die andere Person immer vergessen hat ihren Anteil zu überweisen hab ich sie mittlerweile rausgeworfen.

Aber ich würde nie Zugänge mit jemanden Teilen wo man etwas kaufen kann, nicht mal mit engen Familien Mitgliedern. Wenn die was wollen bestelle ich gern für sie was aber ich geb sicher niemanden Kontrolle über mein Konto

4 „Gefällt mir“

Ich bestelle manchmal für meine Eltern, wenn Papa wieder Versand sparen will. Zugriff habe aber nur ich.

5 „Gefällt mir“

Meine Frau bestellt über meinen Account mit. Aber das ist ja auch irgendwo selbstverständlich

1 „Gefällt mir“

Meine Eltern und meine Schwester können auf meinen Amazonaccount zugreifen.

1 „Gefällt mir“

Genau. Ist bei uns auch so.
Sehe da auch weniger ein Problem.

Das „Schlimmste“ daran ist, dass wir gegenseitig sehen, wenn wir uns ein Geschenk bestellen (oder so).
Man kann zwar die Bestellhistorie für einzelne Artikel ausblenden, aber so richtig klappt das auch nicht - zumal dann immer noch die Notifications erscheinen, dass Artikel XY heute geliefert wird etc.

Eigentlich schon, kommt aber bei uns trotzdem nicht vor. Meine Frau hat ihren eigenen Account und wenn sie Prime-Same-Day Lieferung oder kostenlosen Versand benötigt, dann sagt sie mir dass ich über meinen Account bestellen soll.

1 „Gefällt mir“

Mein Mann teilt seinen Account mit mir (also ich habe keinen, bestelle bei ihn mit).

1 „Gefällt mir“

Meine Mutter bittet mich hin und wieder, etwas über Amazon für sie zu bestellen.
Aber meinen Account teile ich nicht.

Den Streamingdienst von Amazon hab ich mal über das Konto von einem Freund verwendet.

Alles anonym:

Glaubt ihr an einen Gott?
  • Ja
  • Nein
  • Unsicher

0 Teilnehmer

Hat Jesus existiert?
  • Ja
  • Wahrscheinlich
  • Unsicher
  • Nein

0 Teilnehmer

Hat Jesus Wunder vollbracht?
  • Ja
  • Wahrscheinlich
  • Unsicher
  • Nein
  • Es gab ihn nicht

0 Teilnehmer

Glaubt ihr, dass es jemals einen Menschen gab, der übermenschliche Fähigkeiten hatte? (Religion, Mythologien etc.)
  • Ja
  • Wahrscheinlich
  • Unsicher
  • Nein, alles erfunden

0 Teilnehmer

Jesus war ein guter Mann, der hatte einen Umhang an.
Vermutlich einfach ein Hoffnungsträger, der über die Jahre etwas zu hoch gefeiert wurde.

4 „Gefällt mir“

Jesus war der erste Sozialist, deshalb musste er weg.

Change my mind.

Den Satz hab ich damals mit 16/17 in ner Diskussionsrunde in der Schule (die sich selbst Bibelrunde genannt hat) gebracht. War eigentlich mehr des Schocks wegen (hihi), aber so sehr übertrieben ist es mMn gar nicht. Klar, die Begrifflichkeit passt eigentlich nicht, aber so weit weg ist das, was man von ihm weiß, wirklich nicht.

3 „Gefällt mir“

Können wir „Gott“ definieren?

Nein, lieber nicht. Das mündet nur in endlosen Debatten :slight_smile:

Hast du dir mal irgendwo (ein Ort) einen Zugang erschlichen? Erschlichen heißt, du hattest entweder ein Zugangsgegenstand, den du nicht hättest haben dürfen oder hast jemanden gegenüber behauptet jemand anderes zu sein. (Anonym)

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Hast du mal jemanden geholfen sich einen Zugang (zu einem Ort) zu erschleichen? Selbe Definition wie oben. (Anyonym)

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Einen (oder evtl mehrere) Wanderprediger, auf der die Figur des Jesus basiert, hat vermutlich existiert. Wunder hat diese Person aber nicht vollbracht.

Ja und ja.
Früher haben wir uns oft auf Konzerte oder in Clubs oder so reingeschummelt.
Auch immer wieder in den Backstagebereich. Das war meistens aber wahnsinnig langweilig haha.
Auf verschiedene Arten Stempel fälschen, über Ecken irgendwie Bandln organisieren, Listenplatz von wem, der nicht gekommen ist übernehmen oderoderoder.
Zwar seltener, aber auch heute manchmal noch.
Erst letztens hab ich ne Freundin, die kein Backstagebandl hatte, am Securitytypen vorbeigeschummelt, damit die oben mit uns hocken und gratis trinken konnte.
Auch nicht so lange her ists, da hats über eine Freundin die Handlungsanweisung gegeben, wir sollen einfach diese und diese Namen an der Kassa sagen, wir könnten deren Listenplätze haben, weil die doch nicht mehr kommen.

Zählen Baustellen, wenn man etwas die Gitter verschieben muss :thinking:

1 „Gefällt mir“

Stimmt, das hab ich auch ein paar mal gemacht. Mit ner Freundin und ner Flasche Wein Aufs Gerüst geklettert und den Mond angeschaut.
Auch in eine leerstehende Wohnung sind wir ein, zwei, dreimal rein und auch von da aus aufs Dach.
Oder in eine aufgelassene Disco.
Da waren wir auch zweimal drin. Unterm Rollgitter durchgequetscht und rein.
Zwei Erinnerungsstücke daran hab ich immer noch bei mir im Regal stehen haha.

Oh, jetzt wo du es sagst, bin auch mal in nen Zoo eingedrungen. Da musste man aber auch nur über einen Zaun klettern.

Zählen Gefängnisse, wenn man unter fünf Wächter ausschalten musste? :beanfriendly:

Nein, meine Erinnerung ist zu schlecht, um die Frage noch beantworten zu können. In den letzten Jahren zumindest nicht.