Forum • Rocket Beans TV

Die Entwicklung des Programms von RBTV

Ich möchte in der Tat zustimmen: Bitte besinnt euch wieder auf das eigentliche Thema, die Entwicklung des Programms.

Pro und Contra Politikformat: gerne. Politische Diskussionen oder gar Diskussionen über die politische Einstellung der Mitarbeiter: bitte nicht.

Danke.

1 „Gefällt mir“

Ich vermisse den „Erwachsene Männer hören Jan Tenner-Samstag“! :disappointed_relieved:

5 „Gefällt mir“

ganz ehrlich, ich nicht

Zu einschläfernd?

Ein neues "Erwachsene Männer hören … " wünsche ich mir auch schon länger wieder.

1 „Gefällt mir“

passt meiner meinung nach nicht an nem samstag abend. würd für mich höchstens als nachtprogramm von mittwoch auf donnerstag oder so reinpassen

5 „Gefällt mir“

Oh ja nach Film Fights, Game Fights und Sex Fights. Demnächst auf deinem Sender, Politik Fights.

Vielleicht würde es helfen Thementage zu machen.

Montag shooter competition (BR, Team limited etc)

Dienstag Singleplayer Story ([J]RPG, Telltale und Co, Point & Chick etc

Mittwoch, shows, von Chat Duell bis NDA

Donnerstag alles was mit Film und Fernsehen zutun hat (zb auch LP’s zu Filmen/Serien, Kino+, Bada Binge etc)

Freitag - gemeinsames Zocken von nicht MP Shooter, RoE, Civ, Beanstag etc

Als grobe Idee, dann wüsste man was man wann erwarten kann und ist natürlich nur eine grobe und spontane Idee.

2 „Gefällt mir“

dann würde ich 2 von 5 Tagen die Woche z.B. gar nichts auf RBTV schauen. Dann lieber verteilter.
Die Ressourcenverteilung ist auch so eine Frage. z.B. mittwochs würden mehr Personalressourcen gebraucht als an anderen Tagen.

2 „Gefällt mir“

Hast du nen Link dazu :simonhahaa:

2 „Gefällt mir“

Es muss ja nicht alles live sein. Und wie gesagt ist nur ein spontaner einfall gewesen nachdem ich hier die letzten ~70 Posts gelesen habe.

Wenn man es so machen würde wäre aber der Ärger wieder groß wenn ein neues Blockbuster Spiel nicht am Erscheinungstag und dann nur in wöchentlicher Folge gezockt wird und man somit so lange spielt „bis der Hype vorbei es und es niemanden mehr interessiert“ :wink:

Die Spiele die am Releasetag gespielt wurden kann man doch an einer Hand abzählen, sprich das würde keinen Unterschied machen. :stuck_out_tongue:

Also wäre es auch keine Verbesserung zu heute :wink:

Könnte ja auch ein guter Ansatz sein. Ist eben auch nur das, was mir spontan dazu eingefallen ist.
Irgendetwas (radikales) am Programm machen muss RBTV auf jeden Fall…

Im Moment wird mehr direkt zu Release gespielt als jemals zuvor, würde ich behaupten.

Mir geht es auch ein bisschen so. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass es schon lange kein “Almost Daily” mehr ist, sondern eher ein “Surely Weekly” oder so. Der springende Punkt bei dem Format war eigentlich die Spontanität. Wenn man was zu labbern hatte, hat man sich zusammen gesetzt. Wenn nicht, hat man es auch mal sein gelassen. Die, durch den Sendebetrieb bedingten, Strukturen resultierten dann aber in eine feste Regelmäßigkeit, die auf Dauer zwangsläufig dazu führt, dass eine gewisse Abnutzung eintritt und vor allem, dass man in einem eigentlich eher spontanen Format dann anfängt, sich irgendwelche Sachen aus den Fingern zu saugen, um die Stunde zu füllen. Das kann manchmal lustig sein, aber manchmal eben auch belanglos. Es gibt trotzdem auch immer wieder gute Almost Dailys; es ist nicht so, als wäre das Format bei mir ausgebrannt, aber mehr Ungezwungenheit würde dem ganzen gut tun. Als z.B. einige bei RBTV Bock hatten, über ihren Wehrdienst zu reden, entstanden super Folgen.
Dass man in vielen Folgen Gäste hat, ist an sich eine gute Entwicklung, aber, wie ich denke, mittlerweile auch so weit fortgeschritten, dass diese Folgen schon ein eigenes Format darstellen.

Zu dem Thema des Politikformates:
In diesem Thread hier konnten wir mal wieder beobachten, wieso so etwas stark nach hinten los gehen kann. Ein @Glace erzählt von schlechter Diskussionskultur und Schubladendenken, just nachdem er alles, was rechts der Mitte ist, in eine Schublade gesteckt hat. Die Beiträge von @Schlaesen werden einfach ausgeblendet, weil es manchen Leuten scheinbar nicht in ihre Meinung passt und deswegen erstmal der Melde-Button gesmasht wird.
Man kann das in diversen Foren - auch hier - beobachten, dass bei politischen Themen oft ein fester User-Kern alle User, die nicht in das Weltbild dieses Kerns passen, wegekelt. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass durch ein Politik-Format eventuell aber nicht nur die wirklich aktiven User in solchen Mechanismen feststecken, sondern sich das ganze auf größere Teile der Community überträgt, kann das dauerhaft eigentlich nur zum Nachteil für RBTV sein.
Dazu kommt dann noch, dass gute Politikformate tonnenweise Recherche bedeuten. Man müsste auf Dauer auch externe Gäste, die von Themen Ahnung haben, von denen RBTV keine Ahnung haben kann, ranholen, etc. Der Aufwand wäre ziemlich groß für etwas, das am Ende wahrscheinlich eh von einer Hälfte der Community zerissen wird.

1 „Gefällt mir“

Das ist zum einen richtig, zum anderen wird aber auch oftmals argumentiert, dass eine Regelmäßigkeit dem Sendebetrieb extrem gut tut. Siehe die aktuelle Diskussion bzgl. der Let’s Plays, wo es oftmals überhaupt keine Regelmäßigkeit gibt und man keine Ahnung hat, wann etwas gesendet wird.

Nichtsdestotrotz kann meiner Meinung nach AD ruhig auch nochmal in eine kreative Pause gehen.

AD kam vor dem Sender auch jeden Samstag?

Gute Idee. In der Zeit sollen BENS mal wieder Urlaub auf’m Hausboot machen. Dann gibt’s nach der Kreativpause endlich mal wieder was aufregendes zu erzählen. :budi: