Forum • Rocket Beans TV

Die Entwicklung des Programms von RBTV


#12265

Sie fallen raus weil es nicht anders geht. Und weil das Äquivalent bei RBTV dazu zb die E3 ist und da wird am WE gearbeitet. Kannst sie auch drin lassen, dann darfst du aber auch nicht mehr sagen RBTV wäre zu faul um am WE zu arbeiten. Denn Eide tun das wenn es nicht anders geht.

Und wie gesagt das ganze ging darum zu zeigen dass es in der Medienbranche nicht pauschal so ist dass am WE gearbeitet wird und daher jemand der in der Medienbranche arbeitet und jetzt plötzlich auch am WE arbeiten soll durchaus das Recht hat sich darüber zu beschweren. Anders als zum Beispiel ein Feuerwehrmann bei dem es von Anfang an klar ist dass die Feuerwehr auch nachts und am Wochenende arbeiten muss.


#12266

Live verschwindet allerdings an allen Tagen immer mehr. Nicht nur am Wochenende. Vorproduktion bietet eben generell mehr Flexibilität und Möglichkeiten. Live ist doch mittlerweile eig. nur noch, was tagesaktuell ist.
Streaming funktioniert aber anders als das TV. Im Internet guckt man sich nicht-live Sendungen dann gleich als VoD an. Während live vor allem über die Personen und die Interaktion in Chat und co. funktioniert. Dementsprechend verschiebt sich bei RBTV ja auch die Zuschauerschaft zum VoD.

Ich unterstelle ihm persönlich keine Lügen. Er wird auch wohl nicht der jenige sein, der das alles entscheidet und der einzelne Mitarbeiter bei RBTV wird auch seine eigene Meinung haben. Dennoch sind einige der Günde, die er und auch Marah anführen, sehr fragwürdig, da einerseits argumentativ wiederlegbar und andererseits im Widerspruch zum sonstigen Handeln. Es kann ja auch sein, dass dieser Widerspruch irgendwo im Unternehmen auch tatsächlich so vorhanden ist, aber das können wir nicht beurteilen. Ich kann nur beurteilen, dass das, was RBTV sagt und das, was RBTV macht, häufig nicht das selbe ist.


#12267

Ich weiß es definitiv von DSDS. War mal großes Thema weil die Show auch noch so katastrophal war. Bei Supertalent und Lets Dance weiß ich’s nicht hundertprozentig.


#12268

Ja. Ich sage doch nichts anderes.

Ja. Aber darum ging es gar nicht.

Warum? Nirgends wurde gesagt dass es nicht geht. Es heißt immer nur das man alle Faktoren abwägen muss. Und dann gibt es eben Sachen wie Haus an Haus wo man sagt man findet alles daran so geil dass man die Hürden nimmt und dann gibt es ein LP am sonntagnachmittag für 1.000 Leute bei dem man sagt dass es sich dafür nicht lohnt.


#12269

Wurde doch schon alles erklärt. :roll_eyes:
Arbeitsrecht steht nicht im Weg, Wirtschaftlichkeit ist bei anderen Sendungen egal, etc. …


#12270

Aha ok. Wusst ich nicht. Schaue diese Shows aber tatsächlich auch gar nicht ^^


#12271

Ich könnte als Antwort jetzt genau das Zitat nochmal zitieren…


#12272

Ich bin darauf so eingegangen wegen folgender Aussage von dir. Da meintest du man braucht keine Statistik (externe) in der aufgezeigt wird wann in Deutschland die meisten zuschauen da RBTV eigene Statistiken hat die ihnen sagen wann ihre Zuschauer den Kanal einschalten:

Dass RBTV seine eigenen Statistiken hat weiß ich aber die bringen ihnen einfach genau gar nichts wenn es darum geht Leute zu erreichen die den Kanal nicht kennen.
Dass man da ne korrekte Statistik braucht ist mir natürlich bewusst aber da hatte ich auch schon mehrmals betont dass ich bisher noch keine gefunden habe. Ich werde aber noch danach suchen, irgendwo muss es das ja geben.

Da würde mich ja mal interessieren was das für Informationen sind. Wie sie darauf kommen dass es sich ausgerechnet BEI IHNEN nicht rechnet wenn sie an einem Tag, wo alle anderen Streams zuschauermäßig in die höhe schnellen, neuen Content bringen. Aber das kann nur RBTV beantworten.

Das Problem ist natürlich hausgemacht und da sind sie selber schuld. Aber nur weil man kein Partner ist heißt das nicht automatisch dass man die Plattform und die User dort ignorieren sollte.
Sie verdienen mit den Twitch Zuschauern zwar kein Geld mehr aber auf Twitch sind eben sehr viele potentielle Zuschauer unterwegs, das ist Reichweite und Reichweite ist wichtig. Jeder potentielle Zuschauer ist wichtig denn der neue Twitchzuschauer von heute kauft morgen vielleicht ein RBTV Shirt und holt sich übermorgen ein Ticket für das nächste Event, usw.

Das ist ja überhaupt der Grund warum sie nicht auf Twitch bleiben wollten sondern mehrgleisig fahren --> Reichweite.
Jetzt zu sagen, nur weil sie von der einen Plattform keine Kohle mehr bekommen, dass diese und die User auf der Plattform ignoriert werden, ist einfach komplett idiotisch.


#12273

Ich hab auch mein hauptsächliches wissen darüber aus der Medien-KuH. :grin:


#12274

Okay. Verstehe jetzt woher die Frage kommt. Das war anders gemeint, aber ich gebe dir recht dass die Aussage von mir so nicht ganz korrekt ist.

Richtig. Und die werden sie auch nicht rausrücken, denn dazu gehören unter anderem Vetragsdetails der Mitarbeiter.

Stimmt schon irgendwo. Kommt halt drauf an wieviel die Werbeeinnahmen über die normalen Werbespots insgesamt ausmacht. Aber wahrscheinlich nicht so viel dass der einzelne Zuschauer nichts wert wäre auch wenn er kein Geld durch Werbung generiert. Aber auch hier: Das sind interne Zahlen die wir nicht bekommen werden. Da muss man einfach drauf vertrauen dass sie wissen was sie tun. Fällt manchen hier nur schwer, die wissen es immer besser obwohl sie die Bedingungen gar nicht kennen und werfen dann einfach immer inkompetenz vor.


#12275

Irgendwie gibt es hier 3 Gruppen:

RBTV ist ein Fernsehsender

RBTV ist kein Fernsehsender

Personen die ohne diesen Bezug Diskutieren

Wenn sich zwei endlich anfangen anzunähern postet jemand aus der dritten Gruppe etwas und es geht das nächste Pulverfass hoch…


Spam-Thread VII - Der Thread, der überlebte
#12276

Also man könnte doch erklären warum man nicht, statt den Streams zu Mittag/frühen Nachmittag unter der Woche, einfach neuen Content für Samstag/Sonntag vorproduziert. Sie würden ja dann normal unter der Woche arbeiten aber ausgestrahlt wird es dann eben erst am Wochenende wenn die Leute auch Zeit haben zuzuschauen.

Da viele Entscheidungen oftmals schwer bzw. nicht nachvollziehbar sind für die Zuschauer und es daraufhin nie Erklärungen gibt oder wenn, manchmal mehr offene Fragen im Raum stehen als beantwortet wurden, dann muss sich RBTV eben auch die Rufe in der Community gefallen lassen dass sie anscheinend nicht wissen was sie tun bzw. man das Gefühl hat sie wissen nicht was sie tun.

Ich hab ehrlich gesagt auch schon jegliches vertrauen verloren und das obwohl ich ihnen bis vor ein paar Jahren alles ohne mit der Wimper zu zucken abgekauft habe weil ich bis dahin nunmal nie das Gefühl hatte dass bei irgendeiner Sache um den heißen Brei geredet wurde.

Nur wird sich mittlerweile sooft selbst widersprochen dass man einfach nicht mehr weiß was man nun glauben soll. Mal so, mal so. Wie es eben gerade passt. Ist klar dass da über kurz oder lang das Vertrauen flöten geht.


#12277

Wie oft wird sich hier beschwert dass zwischen Moin Moin und dem Abendprogramm so wenig Neues läuft? Jetzt soll das bisschen auch noch weg?

Finde ich eben nicht. Man muss nicht jede Entscheidung voll nachvollziehen können. Es gibt eben Dinge die man nicht erklären kann ohne Sachen zu verraten die uns einfach nichts angehen.

Wo?


#12278

Arbeitsrecht kann schon im Weg stehen, wenn RBTV und Arbeitnehmer Entsprechendes im Arbeitsvertrag drin stehen haben. Bis auf Nachtzulagen und das was im Arbeitszeitgesetz steht, sind alle Zuschläge und Arbeitszeitvereinbarungen freiwillige Leistungen des Arbeitgebers, die er nur leisten/einhalten muss wenn so vertraglich vereinbart wurde. Und mich deucht das RBTV das so gemacht hat.


#12279

zB was die Erklärungen angeht die ich hier beschrieben habe

Mal so mal so. Was soll ich jetzt glauben? Mal sagt RBTV zu einem Thema dieses, mal sagen sie jenes, wie sie es eben gerade brauchen obwohl sich die Aussagen zur selben Frage widersprechen aber das ist RBTV ja egal. Hauptsache die Community hat eine Antwort und ist erstmal ruhig.


#12280

Respektiere bitte die Leute die es wissen wollen. Deswegen sind wir hier im Forum und stellen die Fragen. Wenn du es nicht wissen lass es bitte gut sein, aber es gibt genug Leute die einige Dinge nicht verstehen und du hilst nicht weiter, da du es ja selber nicht weißt. Deine Spekulationen und Aussagen wie

bringen absolut nix weiter. Wir spekulieren weil wir es nicht wissen und stellen deshalb hier die Frage. Du spekuleirst über die Spekulation. Das bringt absolut NIX weiter. Du braucht nicht wie ein White Knight vor RBTV stellen.


#12282

RBTV will halt das man am Wochenende ins Forum geht und sich dort gegenseitig unterhält :upside_down_face:

und zum Arbeitsrecht: Gibt es hier irgendwo ein ordentliche Aufschlüsselung aus juristischer Sicht oder wieder nur halbgare Behauptungen und Spekulationen?


#12283

oder es fällt einem schwer, weil sie schon oft genug gezeigt habe, dass ihre aussagen kurz- und mittelfristig wenig wert haben…


#12284

Das Gesetz oben scheint mir als Primärquelle wenig „Halbgar“ sondern ziemlich „gut durch“ zu sein.


#12285

Meine Fragen bezogen sich aber auf keinen dieser Punkte und wurden mMn nicht beantwortet. Mich hatte es gewundert, dass immer wieder das Argument kommt “es ist rechtlich nicht möglich”, ohne irgendwie konkret zu werden warum genau. Auf welchem Paragraphen beruht diese Annahme? Und die Aussage “es geht rechtlich eben nicht” kommt immer wieder, von verschiedenen Personen. Manche sind Mitarbeiter von RBTV, manche sind normale Forennutzer. Keiner hat jemals irgendwie konkret belegt warum er der Meinung ist, dass es nicht geht.
Das kam mir komisch vor, denn beim Lesen des Arbeitszeitgesetzes (und nun nach der Antwort von Max auch nach dem Lesen des Arbeitsschutzgesetztes) finde ich keinen Paragraphen den ich als Grund für die Aussage “es ist rechtlich nicht möglich” identifizieren kann.
Der einzige Grund warum ich den Samstag überhaupt erwähnt habe ist wegen Marahs Aussage, dass es auch für den Samstag spezielle Regelungen gibt. Denn die gibt es nicht. Außer es sind Vorgaben die die Rocket Beans Entertainment GmbH sich freiwillig selbst auferlegt hat von denen wir nichts wissen.

Genau das ist das Ding. Diese Paragraphen habe ich selbstverständlich auch identifiziert und auch die Ausnahmen gesehen. Die Landesmedienanstalten zwingen professionelle Streamer dazu eine Rundfunklizenz zu erwerben, da sie als Rundfunk klassifiziert werden. Im Gesetz gibt es eine explizite Sonderregelung für Rundfunk. Da gibt es für mich nicht einmal Interpretationsspielraum warum die nicht gelten sollten.

Und das ist der Kernpunkt der ganzen Diskussion hier. Das Arbeitsrecht wird immer wieder als Grund angeführt, aber ohne konkrete Belege. Das irritiert einige andere User (unter anderem mich) denn wenn man die entsprechenden Gesetze durchliest findet man dort nichts was der Grund zu sein scheint.
Alles worum ich gebeten habe ist eine Erklärung wo wir in unserer Interpretation falsch liegen. Z.B. ein einfacher Verweis auf einen Paragraphen auf den man sich bezieht wenn man als Argument bringt, dass es “rechtlich eben nicht möglich ist”. Das wäre ja schonmal ein Anfang.

Max hat in seinem Post Arbeitszeit und Arbeitsschutz erwähnt. Ich habe beide Gesetze durchgelesen und finde dort nichts von dem ich erkennen kann auf was er sich bezieht. Das ist das was mich so irritiert und jeder der sich hier im Thread dafür ausspricht, dass das ja rechtliche Gründe hat hat es bisher versäumt diese Aussage mit Belegen zu unterfüttern für die die Ausnahmegenehmigung für Rundfunk nicht greift.

Das ist mein eigentliches Problem. Mir ist das persönlich völlig egal ob RBTV am Wochenende Live-Programm macht oder nicht und ich habe auch nicht vor zu meiner persönlichen Unterhaltung Leute dazu zwingen zu wollen komische Arbeitszeiten zu fahren.
Mir geht es mehr ums Prinzip und um die Diskussionskultur.

Wie oft habe ich hier im Forum schon gelesen wenn man Kritik hat soll man die doch bitte sachlich und konstruktiv üben wenn man ne Antwort haben will.
Die Realität ist aber, dass die Leute die ihre Kritik sachlich und mit Belegen üben meistens keine Reaktion bekommen, denn mit denen zu diskutieren ist anstrengend, die machen sich ja die Mühe Belege zu recherchieren oder die eigenen Argumente zu überprüfen. Stattdessen bekommen die Leute eine Reaktion die emotional agieren oder sich im Ton vergreifen. Denen eigentlich immer gesagt wird, dass sie eben keine bekommen wenn sie sowas machen.

Finde ich extrem schade.