Forum • Rocket Beans TV

Die Entwicklung des Programms von RBTV


#12306

das eingangsstatement der bohnen in diese diskussion. max hat dann ins selbe horn geblasen.


#12307

Darum geht es (und eingigen anderen) hier nicht. Es geht darum das hier behauptet wird es gäbe gesetzliche Ansprüche die so nicht existieren. Wenn RBTV mit seinen Arbeitnehmern Samstagarbeit einschränkende Arbeitszeitvereinbarungen getroffen hat, dann nicht (wie von Max impliziert) weil sie das Gesetz dazu “zwingt” sondern halt freiwillig.


#12308

Ich habe selbstverständlich gelesen was Du geschrieben hast.
Genau diese Punkte, mit entsprechenden Quellenangaben habe ich ja in meinem urpsrünglichen Post erwähnt.

Leider ist das was Du schreibst nicht korrekt.
Es gibt keinerlei rechtliche Regelungen für Zuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit. Die gibt es nur für Nachtarbeit. (vgl. $6 Abs. 5 ArbZG)
Dort wird ein Aufschlag von 25% auf das Bruttogehalt allgemein als angemessen angesehen.
Zuschläge die für Sonn- und Feiertagsarbeit gezahlt werden sind immer freiwillige betriebliche Regelungen die meistens aus Tarifverträgen kommen.

Dass Leuten die am Samstag arbeiten ein entsprechender Ausgleich ermöglicht werden muss ist zwar theoretisch korrekt, aber nur unter der Annahme, dass der Samstag zusätzlich zu Montag-Freitag gearbeitet wird. Das hat in dem Fall aber nichts mit dem Samstag als speziellem Tag zu tun sondern damit, dass es eine maximal Arbeitszeit pro Arbeitswoche gibt. (vgl. §7 Abs. 8 ArbZG)
Der Samstag ist ein ganz normaler Werktag und es gibt vom Gesetz her keinen Anspruch auf irgendeinen Ausgleich wenn z.B. in deinem Arbeitsvertrag steht, dass Du acht Stunden pro Tag von Dienstag bis Samstag arbeitest. Denn dann überschreitest Du nicht die maximale Arbeitszeit pro Woche und hast keinerlei Anspruch auf irgendetwas solange es nicht freiwillig im Arbeitsvertrag festgehalten wurde.

Ich habe auch nicht vor irgendwelche Interna zu diskutieren. Aber solange wir nicht wissen ob es welche gibt oder nicht ist es müßig darüber zu diskutieren ob sie der Grund sind oder nicht.

Kommt die Aussage “Ja, es wäre rechtlich möglich aber wir haben interne Betriebsvereinbarungen die dem im Weg stehen. Habt aber bitte Verständnis dafür, dass wir die nicht öffentlich diskutieren werden.” bin ich völlig zufrieden und ihr seid mich sofort los. Bisher wurde dazu aber auch nichts gesagt.


#12309

Wenn es im Arbeitsvertrag steht, ist es doch auch rechtlich :thinking:


#12310

Von mir aus. Nur wenn du dich jeder Argumentation verschließt wird das halt auch nicht besser. Und wenn du jede Antwort eh von vornherein ablehnst kannst du dir die Frage eigentlich auch sparen. (Die Seitenhiebe auf Dinge die gar nichts mit dem Thema zu tun haben sowieso.)

„in speziellen Fällen“ ist jetzt nicht gerade ne absolute Ablehnung.

Der Montag ist doch dann in dem Fall aber der Ausgleich für den Samstag. Wer jetzt plötzlich regelmäßig samstags arbeiten soll muss dafür regelmäßig an nem anderen Tag frei haben.


#12311

Die Wochenarbeitszeit darf 48 Stunden (6 Tage á 8 Stunden) nicht überschreiten und über 24 Wochen darf im Schnitt nicht mehr als 8 Stunden pro Arbeitstag gearbeitet werden. Man hat weder einen Anspruch auf eine 5-Tage Woche noch auf einen freien Samstag.


#12312

es ging um das falsche statement bezüglich samstag…


#12313

Da steht auch nicht dass es absolut nicht gehen würde.

Ich seh beim nachlesen aber gerade dass es dir erst ums ausschließen und dann plötzlich nur noch ums erschweren ging. Das hab ich übersehen. Beim erschweren gebe ich dir recht, das haben sie gesagt.


#12314

Was hast du vor? Mich mit deinen Argumenten dazu zu bringen RBTV einfach wieder alles sofort zu glauben was sie sagen? Ja tut mir leid aber so funktioniert das mit Vertrauen aufbauen leider nicht.

Solange RBTV A sagt aber B macht und beim nächsten mal wenn sie A sagen daraufhin plötzlich C machen und damit B widersprechen, wird das halt leider nichts.

Ich werde trotzdem weiter Fragen stellen und vielleicht, aber nur vielleicht, wird, wenn RBTV wiedermal A sagt, B machen und auch dabei bleiben und sich nicht 2 Wochen später wieder mit C widersprechen.

Ich weiß ja nicht wie du zu dem Thema “Mehr neuer Content am Wochenende stehst” aber das einzige was du bisher zu dieser Diskussion beigetragen hast ist…nichts…außer jede Aussage permanent in Frage zu stellen und den anderen zu widersprechen. Also wenn dich das Thema per se nicht interessiert bzw. es dir egal ist, wieso hälst du dich dann nicht aus der Diskussion raus?

Da man von RBTV kaum ordentliche Antworten bekommt (wie @Keltic gerne eine hätte), bleibt einfach nichts anderes übrig als hier Vermutungen anzustellen und darüber zu diskutieren.
Das einzige was du dazu beiträgst ist dass man sich permanent dir gegenüber über jedes kleine Detail erklären/rechtfertigen muss und wenn man das nicht macht oder du eine Meinung (wie meine jetzt was das Vertrauen zu RBTV angeht) nicht akzeptierst oder verstehst, dieser Person durch die Blume zu verstehen gibst dass sie kein Recht mehr hätte darüber zu diskutieren.


#12315

Wir sind da gar nicht weit auseinander. Die (fehlenden) rechtlichen Regelungen, die du meinst, ergeben sich aus dem Arbeitszeitgesetz, die rechtlichen Regelungen, die ich meine, ergeben sich aus den erwähnten Tarif- oder Arbeitsverträgen bzw. Betriebsvereinbarungen. Genau was Ausgleichstage angeht. Wenn einer viermal die Woche insgesamt 20 Stunden arbeitet, kann er natürlich am Samstag antreten, keine Frage.
Mein Punkt ist nur der: ich gehe davon aus, dass es entsprechende Vereinbarungen zum Wochenende und entsprechenden Zuschlägen in den Arbeitsverträgen gibt, sonst hätten wir die ganze Diskussion hier nicht. Und RBTV ist halt nicht verpflichtet (nicht mal moralisch), eine Aussage zu Betriebsvereinbarungen abzugeben, nicht mal dazu, dass es sie gibt (selbst wenn dich das jetzt gerade zufrieden stellen würde). Sie würden ja eine Aussage zu sich als Arbeitgeber treffen (auch für künftige Mitarbeiter) und je nachdem, wie das bewertet wird, könnte das auch negativ ausgelegt werden. Und Max oder Marah werden als simple Angestellte den Teufel tun, hier einfach irgendwelche Arbeitsrechtsinterna zu verkünden, nur um die Diskussion zu beenden, warum es für einige am Wochenende zu wenig Livecontent gibt. Unterhalb der Ebene der BEANS wird gar keiner dazu eine Aussage treffen (und selbst die wahrscheinlich nicht.)


#12316

Ich habe versucht Dir zu erklären warum da wo du einen Widerspruch siehst kein Widerspruch ist.

Nö. Mach das ruhig weiter. Bringt halt niemandem was wenn du antworten verlangst die du dann eh nicht glaubst.

Ich finds übrigens lustig dass du mir vorwirfst ich würde dir das Recht verbieten an der Diskussion teilzunehmen direkt nachdem du mir wortwörtlich gesagt hast ich solle mich aus der Diskussion raushalten. :upside_down_face:


#12317

Ich verstehe was Du meinst und worauf Du hinaus willst. Aber in diesem Fall ist das kein Ausgleich weil der Montag einfach kein Tag ist an dem der Arbeitsvertrag sagt, dass da gearbeitet wird.
Ein Ausgleich wäre der Anspruch an einem Tag an dem laut Vertrag eigentlich gearbeitet werden müsste nicht zu arbeiten.

Ich weiß, das ist Wortklauberei aber nur um das verständlicher zu machen worauf ich hinaus will.

Ich vermute, dass sich Dein Kommentar konkret auf RBTV bezieht und wenn man jetzt Person X zu Streams am Samstag verdonnert diese Person natürlich an einem anderen Tag nicht zur Verfügung steht ist unstrittig. Das ist ja das Problem bei so Sachen wie dem G8 Gipfel. Dort werden ja die normalen Angestellten zusätzlich für das Wochenende belastet und nicht extra Freelancer eingekauft die diese Show betreuen. Die Leute haben in dem Fall selbstverständlich das Recht auf Zeitausgleich und das behindert dann andere Produktionen.


#12318

Dann sind wir uns ja doch noch einig geworden und es ging einfach nur um den Begriff. :slight_smile:


#12319

Für mich sieht das sehr wohl wie ein Widerspruch aus aber ok.

RBTV muss halt mal Taten sprechen lassen. Die Dampfplauderei nehm ich einfach nicht mehr Ernst.

Jup, und wie fühlt sich das an?
Du musst mir darauf übrigens nicht Antworten da das eine rhetorische Frage ist.


#12320

Ist mir relativ egal weil ich mir von nem User nicht sagen lasse an welcher Diskussion ich teilhaben darf und das auch niemand anderem Vorschreibe. :man_shrugging:


#12321

Ah, da kamen wir wirklich aus zwei verschiedenen Richtungen. Danke dass Du das klargestellt hast. Jetzt verstehe ich was Du meinst und stimme Dir zu. Danke, dass Du mir bewiesen hast, dass es doch noch möglich ist hier mit zwei unterschiedlichen Ausgangssitationen an den Start zu gehen und trotzdem in normalem Ton zu einem Konsens zu kommen. :kissing_heart:

Vielleicht bin ich da auch irgendwie zu naiv aber es gibt immer wieder riesen Diskussionen die entstehen (so wie die hier) die von RBTV recht einfach unterbunden werden könnten mit ein paar kleinen Infos.
Klar, sie sind nicht dazu verpflichtet, aber selbst ein “Sorry, aber die Gründe für unsere Entscheidung möchten wir nicht in der Öffentlichkeit diskutieren.” würde manchmal helfen sowas einzudämmen.
Vermutlich gäbe es dann wieder ne andere Diksussion aber das steht auf einem anderen Blatt. :slight_smile:


#12322

Ach nein?

Das ist das “durch die Blume ausdrücken” wie ichs oben erwähnt habe.

Das war jetzt das letzte. Viel Spaß noch beim zerpflücken der WoTs der anderen User :raising_hand_man:


#12323

Das ist für dich ein Diskussionsverbot? :smile:


#12324

Das Henne/Ei Problem, wird kein neuer Content gezeigt weil zu wenig Zuschauer oder zu wenig Zuschauer weil kein neuer Content. Zumindest haben wir ja vorher aufgedröselt das Samstags die potentielle Zuschauermenge sogar geringer ist wie Wochentags und lediglich Sonntags das Gegenteil der Fall ist. Ich denke hier haben RBTV wesentlich genaueren Einblick in ihre Statistiken wie irgendein dahergelaufener Forennutzer und dementsprechend die Konsequenz gezogen. Tatsache ist das wer so viel RBTV schaut das am Wochenende nichts nachzuholen übrig ist zählt vermutlich nicht zur schweigenden Mehrheit sondern zu denen die in Foren darüber diskutiert wo wieder ein sehr verzerrtes Bild entsteht, und selbst MIT dieser Verzerrung ist es gefühlt nichtmal 50/50 für oder gegen Wochenend-Content


#12325

Ich wäre ja mal wieder für eine neue, große Evaluation des Programms.

Denn ich muss echt sagen, so wenig wie jetzt hab ich RBTV noch nie gesehen (nur die Abendshows - NDA, Endgegner, CD, NQ, usw. wenn es sie spielt und die Events. That’s it Ok, jetzt plätschert die E3 Berichterstattung im Hintergrund, ist aber eine Ausnahme).

Und ganz ehrlich: Ich WILL ja RBTV schauen, ich MÖCHTE, dass es mich unterhaltet. Nur tut es das seit gut einem Jahr nicht mehr so wie früher…