Diskussionskultur hier im Forum


#716

Tut mir leid, da habe ich mich nicht richtig ausgedrückt. Das bezieht sich rein auf meinen privaten Bereich in dem ich weiß mit wem das durchaus Spaß machen kann.

Und mir ( und ich glaub auch @DanteGabrielRosseti ) geht es nicht um einen persönlichen Streit in der Form sondern um eine lebhaftere tiefere Diskussion mit Herzblut. Diese kann dann natürlich auch im Forum stattfinden.


#717

Eigentlich habe ich dich eher als sehr diplomatisch kennen gelernt,
letztens im Legeslatur Thread.


#718

Kommt hin, ich versuche schon in der Regel den gemeinsamen Konsens zu finden. Meist ganz entspannt und sachlich, manchmal unentspannt aber sachlich :wink:


#720

Joah, ich kann das schon verstehen, dass einige, wie du, das “besser” finden wenn man es dazuschreibt. Mich persönlich nervt es meistens, wenn Leute das dazuschreiben, denn für mich ist das logisch und absolut redundant.


#721

Das ist Desinfektionsmittel :heart:


#722

See what you did there :wink: .

Also ich nutze den Zusatz “denke ich” oder ähnliches auch hin und wieder, manchmal aber auch nicht. Ehrlich gesagt denke ich da gar nicht wirklich drüber nach nach welchen Regeln ich selbst das einsetze. Aber bei Beiträgen von anderen gehe ich grundsätzlich mal davon aus, dass es seine/ihre eigene Meinung ist, was denn auch sonst?

Was anderes ist es wenn jemand schreibt “Man weiß doch…” oder “Es ist doch so, dass…” usw. Aber damit setzt der Schreiber es auch ausdrücklich außer Kraft, dass es nur seine eigene Meinung ist. Verstehe daher das Problem hier gerade nicht so wirklich.


#723

Hm, hab mir gerade ein bisschen die Diskussion hier durchgelesen und das Thema wurde ja recht schnell ins Lächerliche gezogen.
Mir passiert es manchmal, dass ich in Diskussionen meine Ansichten doch extremer formuliere als ich eigentlich will, weil ich mich emotional angegriffen fühle. Im Nachhinein schaue ich mir dann manchmal nochmal an, woran das denn gelegen hat und da fällt mir schon oft auf, dass es meist allein die Formulierung ist, dass ich mich durch Verallgemeinerungen persönlich angegriffen fühle etc. (auch wenn ich eigentlich nicht angesprochen wurde). Und das sehe ich auch bei anderen, ich bin meist nicht die einzige, die sich zur unsachlichen Diskussion hat hinreißen lassen.
Ich fände es daher tatsächlich ganz gut, wenn man versucht, absolute Aussagen zu vermeiden. Scheinbar fällt es nicht jedem so leicht, da zu differenzieren. Ich merke es bei mir auch. Selbst wenn mir klar ist, dass es sich natürlich immer um die Meinung des Users handelt, ist die Formulierung entscheidend, ob mich der Post in dem Moment wütend macht oder nicht.


#724

Ja, aber die Frage ist wer die Bringschuld hat,
der der formuliert,
oder von dem der liest das in den richtigen Kontext zu setzen.


#725

Falls du auf mich anspielst: das war NULL meine Intention. Ich hab bloß auf den Spaß von @Vincent_Malloy reagiert, weil ich’s ganz witzig fand.

Und es zeigt sich ja, dass es die einen so sehen, die anderen so - und das ist ja auch komplett legitim, hier gibt’s halt einfach nicht DIE Wahrheit.


#726

Doch. Hier der Link: Die reine Wahrheit :kappa:


#727

Wie so häufig.
Man muss aushalten das man auch nicht immer auf einen Punkt kommt,
das ist auch Toleranz.


#728

Aber wenn ich als Empfänger es falsch verstehe, wie soll ich das denn schaffen aufzudröseln wie es gemeint ist? Eher schwer, würde ich behaupten :thinking:


#729

Niemand würde ich sagen :smiley: Niemand ist perfekt, deswegen versuche ich meine Posts so zu formulieren, dass eine möglichst gute Diskussion möglich ist und sich niemand angegriffen fühlt. Gleichzeitig muss ich natürlich auch versuchen, nicht alles persönlich zu nehmen. Aber man kann ja auf beides achten und allen ist geholfen :smiley:

Nein, ich meinte niemanden speziell damit :slight_smile: Und das war auch gar nicht mal so negativ gemeint, entwickelt sich ja einfach schnell mal so, wenn viele einer Meinung sind :smiley: Wollte nur aufzeigen, dass das nicht jeder als eher sinnlosen Einwand sieht :slight_smile:


#730

alles nicht so einfach :smiley:

Jop^^


#731

Der Name von @PerfectPatrick ist also eine Lüge? :frowning:


#732

Wenn man das Gefühl hat, jemand tritt einem jetzt aufn Schlips oder wie gesagt wird man hat das Gefühl, jemand anderem wurde aufn Schlips getreten, dann muss man aber auch nicht sofort eine Antwort verfassen, die gleich knallhart kontra gegen etwas gibt, was man
irgendwo vermutet.
Man könnte sich auch erstmal eine Stunde mit etwas anderem beschäftigen und dann nochmal gucken, ob man es mit anderen Augen sieht.

Mal ganz davon abgesehen, dass wenn es um jemand anderen geht hat man erst recht die Füße still zu halten.


#733

Könnte man,
ich tippe aber meist einfach drauf los.


#734

Ich befürchte, er hat uns die ganze Zeit etwas vorgemacht :frowning:


#735

Vielleicht ist “Niemand” auch einfach sein Nachname.


#736

Was? Ich rede davon, wenn es einen persönlich betrifft :joy: