Rocket Beans Community

Doctor Who - Für Timeladies und Timelords


#1

Hier kann gerne über Doctor Who und alles, was zum Franchise gehört, diskutiert werden. Damit wir nicht die anderen Threads mit unserem Nerdtum überschwemmen!

Diskussion zu den Themen Doctor Who, Torchwood, Sarah Jane Adventures, Class in allen Formen und Farben.

Voting des besten Doktors


Eure zuletzt gesehene Serie/Staffel/Episode?
#2

Das ging fix. Der Scrubs-Thread hat mehrere Monate gebraucht. :3


#3

Flo hat wieder geschlafen :slight_smile:


#4

Ah der Dr Who Thread :slight_smile: Zusammen mit Star Trek eben das NOn Plus Ultra im Sci Fi Bereich :slight_smile: (duckundwech)

Mir persönlich hat auch immer Christopher Eccleston als Dr. gefallen. Ich mochte seine Mimik und seine agressicve Art sehr


#5

Der eine Thread hatte immerhin schon etwas das Bedürfnis gestillt. :stuck_out_tongue:

Mal auf die neue Staffel warten. Irgendwie bin ich mittlerweile wieder leicht raus. Gabs in der letzten Staffel irgendeinen angeteasten Feind, der noch nicht aufgelöst wurde und die folgende Staffel kommen könnte?


#6

Ich bin komischerweise auch raus zur Zeit. Obwohl ich den letzten Doctor wieder sehr mochte. Vorallem weil ich irgendwann genug von Matt Smith hatte.


#7

Startpost ist jetzt ein Wiki. Könnt also also etwas hinzufügen.


#8

Habe die Serie gerne geschaut. Tennant war mein Lieblingsdoktor, mit Matt Smith kam ich die ersten zwei Staffeln klar aber dann war das Feuer erloschen.


#9

Auch hier muss ich passen!
Habe ich vor 2-3 Jahren mal versucht mir anzugucken nachdem ich mir das AD über Doctor Who angeguckt habe. Im AD hat sich das wirklich interessant angehört, z.b. die Folge mit den "Steinengeln", Umsetzung ist eher leider nicht gut, weil es einfach zu trashig ist. Hatte noch 1-2 Folgen angeguckt. Son Folge mit som Roboter (glaub das waren die "Erzfeinde"?) Dann noch eine Folge auf einem Raumschiff wo so ein Treffen stattgefunden hat (Da war auch so eine "alte Haut" im Rahmen anwesend). Sorry kann mich nicht mehr an so viele Sachen erinnern. :slight_smile:

Die Drama Stimmung in vielen Folgen wo die Begleiterin in Schwierigkeiten steckt find ich irgendwie auch überzogen, bzw. unglaubwürdig.

Alles in Allem, sehr schwer für mich da irgendwie was zu finden was mich überzeugt die Serie anzufangen bzw. weiterzugucken. :confused:

Aber auch hier Frage ich mal einfach nach. Gibt es eine Folge die so typisch DoctorWho ist? Vll. kann mich diese Folge ja doch überzeugen.


#10

Meine Freundin und ich sind grad in einer der letzten auf dt. Netflix verfügbaren Staffeln. Letzte Folge war die mit den Sandmännern auf der Raumstation.

Innerhalb der letzten ein-zwei Jahre haben wir ab dem Neustart der Serie alles bis oben genannter Folge "nachgeholt". Der Einstieg mit Ecclestone und dem für jetzige Zeit grenzwertigen CGI war schon hart, hat aber irgendwann Spaß gemacht. Mit Tennant hats uns dann voll erwischt. Für uns der beste Doctor (bisher), auch wenn ich Smith und selbst Capaldi auch einiges abgewinnen kann. Die Stories um Rose und Amy waren grandios, Clara fand ich am Anfang auch ziemlich gut, aber in dieser Staffel hat sie mMn ziemlich Profil und Tiefe verloren, was ich sehr schade finde. Kommt aber vlt. wieder im Laufe der Staffel, mal sehen.

Nach den vielen Folgen in recht kurzer Zeit merke ich aber auch, dass langsam das Interesse nachlässt. Bzw., das kam immer wieder mal vor, weswegen wir dann oft wochenlang keine Folge geguckt hatten, bis wir wieder Lust drauf hatten. Dann hat es einen aber auch immer recht zuverlässig wieder gepackt. Auf jeden Fall eine großartige Serie mit sehr durchgeknallten Charakteren und Geschichten, aber sehr spannend.


#11

Wie jeder hier im Thread mit Sicherheit weiß ist Doctor Who einfach herrlich.
Gerade dadurch das mit einem neuen Doctor auch ein neuer Charakter kommt und sich das alles immer wieder auf die Serie ausübt, dass frischt sie einfach regelmäßig auf.


#12

Für mich hat jeder Doctor etwas das mir an ihm gefallen hat. Ich kann mittlerweile keinen Favoriten mehr auswählen. ABer ich bin so froh das Clara endlich weg ist. Capaldi hat mir in seiner ersten Staffel leid getan, wurde zum Sidekick in seiner eigenen Serie degradiert. Diese Staffel war kein Doctor Who mehr, sondern "Clara Oswalds boring love life".

Die aktuelle Staffel war zum Glück wieder etwas besser und das Weihnachtsspecial mit River einfach nur fantastisch. Da konnte Capaldi endlich zeigen was für ein großartiger Doctor er ist.


#13

Ich hatte zwar von Anfang an eine Sympathie für Capaldi, aber mit den letzten zwei Folgen der 9.Staffel hatte er mich dann vollkommen überzeugt. Das war echt großartig gemacht.


#14

Ich bin ein großer Fan der Episode "A good Man goes to War" (engl. Titel) bzw. "Demons Run" (deut. Titel). Diese Episode vereint so ziemlich alle Aspekte des Doctors super in einem sehr spannendem Aufeinandertreffen. Jedoch würde diese Episode dir einen der Mindfuck-Momente vorweg nehmen, die Doctor Who gerne mal über Staffeln hinweg aufbaut. Neben dieser Episode finde ich so ziemlich jedes Staffelnfinale sehr spannend und interessant.


#15

Mir gefallen auch die alten Folgen der Serie. Mit McCoy und den anderen. Ist zwar heute Trash aber damals Topmodern gewesen. Liefen in den 90ern meistens morgens im Kinderprogramm auf CBC.
Wobei die deutsch synchronisierten Folgen auch gut sind (Cyberman=Kybermänner :sweat_smile:)


#16

Ging es eigentlich noch jemandem ähnlich? Früher hatte ich keine Ahnung, dass es Doctor Who gibt, bzw. ich wusste nie was für eine gute Serie es doch ist. Dann schaut man seine erste Folge und ist extrem skeptisch, irgendwie alles sehr verschroben und komisch, aber man schaut weiter. Dann ab einem undefinierbaren Punkt ist man komplett gefangen und fragt sich, wie konnte man jemals diese Serie nicht schauen. :smile:


#17

So erkläre ich meiner Frau auch immer Doctor Who :smiley:


#18

Hab meinem Bruder die Serie empfohlen damals und er hat sich 2 Folgen angesehen und mochte sie gar nicht. Dann besuche ich ihn 2 Wochen später und er hatte alle Folgen des New Who, die es damals gab durch gesuchtet :joy:. Hab ihn selten so begeistert von etwas gesehen.


#19

Von der neuen Serie sind mir glaub Staffel 3 und 4 am liebsten, mit den Staffeln von Matt Smith konnte ich am wenigsten anfangen, von denen hat mir persönlich die 7. Staffel am meisten gefallen. Die Capaldi Sachen, vor allem die letzte Staffeln, konnte ich weit aus mehr anfangen, obwohl Matt Smith's Doctor nicht das problem war.


#20

Ich finde es immer schwierig Leuten Doctor Who näher zu bringen. Meist kommt dann uch guck nicht gerne scifi oder das klingt komisch