Essen-Thread


#7987

Und welche waren das genau ?
Und waren sie gut


#7988

Dieses Mal gab es…

  1. US Black Angus Tomahawk: https://www.otto-gourmet.de/us-black-angus-ribeye-tomahawk-steak.html

  2. Morgan Ranch US Beef Outside Skirt: https://www.otto-gourmet.de/morgan-ranch-us-beef-outside-skirt.html

  3. US Black Angus Tenderloin: https://www.otto-gourmet.de/us-black-angus-tenderloin.html

Das Lammkarree war noch gefroren in der Tiefkühltruhe. Weiß nicht genau, welches das war. Vielleicht etwas vom lokalen Metzger.

Das Saumfleisch wollte ich eigentlich im Ganzen haben, da das aber schon vergriffen war, gab es davon Flank Steaks, die recht flach und lang sind. Habe ich aber zusammengelegt und einfach als normale Steaks behandelt.

Bisher war alles an Fleisch von dort herausragend. Wird von mir nur mit Salz gewürzt. Saucen und Kräuterbutter oder dergleichen kommen da nicht auf den Tisch. Der Geschmack ist sehr unterschiedlich zwischen den Rindfleischvariationen. Bisher immer sehr saftig gewesen, wobei ich nach Möglichkeit immer rückwärts zubereite, weil es ansonsten bei den unterschiedlichen Größen mit dem Garpunkt schwierig wird.

Habe schon einiges Probierpaketen gehabt. Ab und zu mal Wagyu. Auch die Schwein- (Livar, Iberico und Wollschwein) und Fischspezialitäten (Carabiniera, Langusten, Jakobsmuscheln) kann ich empfehlen.


#7989

Mach daraus mal pulled Pork. Ein Gedicht! :beangasm:


#7990

Wenn nur wieder gestern wäre… Grünkohl mit Kochwurst und Kasseler :yum::yum:


#7991

Ok, am Wochenende mal was neues ausprobiert und ich glaube ich habe ein neues Lieblingsgericht. :smiley:

Weißwein-Hähnbrustgeschnetzeltes mit Reis

Hähnchen in kleine Stücke schneiden und in Öl anbraten. Warten bis das Hähnchen an Flüssigkeit verloren hat und dann Zwiebeln dazu geben. Dann noch ordentlich Tomentenmark dazu und alles anbraten.
Das Ganze mit 100ml Weißwein ablöschen und dann auch noch 1-2 Minuten einkochen lassen. Dann einen Becher Sahne dazu geben und diesen reduzieren bis die Flüssigkeit leicht rahmig ist. Schnittlauch dazu und alles mit Salz, Pfeffer und Paprika (edelsüß) würzen. Dann die Hitze runter und mit Deckel alles 10 Minuten köcheln lassen. Am Ende noch einmal die Hitze hochstellen und noch mal einen Becher Sahne dazu. Leicht einkochen lassen und mit Reis essen :triumph:


#7992

Sieht echt super aus! :herz:


#7993

Gar nicht! Das gehört vermanscht!! :hauke:


#7994

Das macht man so für das Social-Media-Foto :coolgunnar:
Danach sollte hoffentlich alles vermanscht werden!!


#7995

Natürlich. Ich bin doch kein Monster :slight_smile:


#7996

Verteilst du das oder frierst es ein? Wäre ja sonst schade drum. Sind die Kanten Saatenbrote?


#7997

Die werden geschnitten und portioniert eingefroren. Sind 3 Roggenschrotbrote, 2 Schwarzbrote, ein Weißbrot und ein Weizenvollkorn. Ist einfacher mehrere auf einmal zu backen als jede Woche ein Brot


#7998

Wenn ich den Platz zum Einfrieren hätte… so gibt es in der Regel maximal 2 Brote. Wie machst du das Schwarzbrot?


#7999

hast du den Sauerteig selbst gemacht?


#8000

Der Sauerteig ist selbst angesetzt und lebt in zwei Variationen dauerhaft im Kühlschrank und kriegt einmal die Woche Futter.

Platz braucht es so natürlich wirklich viel. Das Schwarzbrot ist aus dem Brotbackbuch von Lutz Geißler bzw ploetzblog. Besteht hauptsächlich aus Roggenschrot, ist auch mit 2 Tagen ein relativ schnelles Brot


#8001

Mal Käsespätzele von Magi ausprobiert.



#8002

Und? Wertung? :smiley:


#8003

Kauf dir lieber Kühlregal Spätzle ne Packung Käse und nen Becher Sahne, ist auch nicht mehr Arbeit.


#8004

Nicht so besonders. Schmeckt fast nur nach Brühe. xD


#8005

Werd ich wohl nächstes mal so handhaben bzw. werd ich mir mal ein Rezept online suchen :wink:


#8006

Einfach anstatt selber gemachten Spätzle die aus dem Kühlregal nehmen :wink: