Zurück zu rocketbeans.tv

FIFA FUT Tutorials, Tipps, Tricks und Taktiken


#1

Da der FIFA VS PES Thread relativ viel Anklang fand und sich die Diskussion oft vom ursprünglichen Thema entfernt und sich um die ausbesserungsfähige KI und Einsteiger Tipps dreht, dachte ich mal das ich nen extra Thread dazu mach.

Zumal ich nicht schlafen kann und gerade zwei mal in FIFA kassiert hab und ärgerlicher Weise abgestiegen bin :D.

Ich wäre nicht ich wenn ich folgenden Threadpost nicht in einem aufgebesserten und mit besseren Layout, Formulierungen und Bildern ausgestatteten Artikel verwursten würde. Aber damit ihr nicht irgendwo drauf klicken müsst gibt er hier noch mal den Rohtext:


Also bis jetzt sind wir zu folgenden Schlüssen gekommen:


Vom Einwurf zum Tor

  • Einwürfe können ne heikle Angelegenheit, doch wenn man weiß wie man die lauffaule KI ausspielt und sich die richtigen Strategien zu legt dann können Einwürfe auch den Ecke von Anno dazumal Konkurrenz machen, was die Torgefährlichkeit angeht:
    • So stehen beim Einwurf stets nach kurzer Wartezeit zwei nahe Anspielstationen bereit, die falls der Einwurf in der gegnerischen Hälfte sind, dass komplette Spiel verlagern können oder die tödliche Flanke in den Strafraum schlagen können.

So viel zu der Lieblings-Standardsituation von den Isländern. Auf zu Neuer, Buffon und Loris und ihren Beiträgen zum Angriff


Der sichere oder der Angriff einleitende Torwart Abschlag

Wie man den den Ball zu den Mitspielern bolzt hängt in erster Linie von der Aufstellung ab. Schaut wo Spieler freistehen oder das Kopfball-Duell gewinnen könnten und achtet dafür auf die Stärken und Schwächen euer Spieler. Und wenn ihr richtig vorplanen wollt, ja, dann zieht euch auch die Gegnerische Aufstellung rein und justiert eure eigenen im Spiel nach wenn ihr merkt, wo die freien Lücken in der gegnerischen sind und wie ihr die Schwachstellen mit einer geeigneteren Aufstellung ausnützen könntet

  • Die sicherste Abstoß Variante ist natürlich der Flachpass zum Außenverteidiger. Achtet aber darauf, dass der Gegner nicht den Passweg ablaufen kann und so leicht zum Torschuss kommt. Wenn der Gegner im Sturm Brecher oder im Mittelfeld Flügelflitzer wie Qurado oder Ibra hat, solltet ihr vielleicht Sicherheitshalber eine andere Variante ausprobieren.

  • Wie zum Beispiel die Halbweite Flanke. Die bietet sich an um defensive oder zentrale Mttelfeldspieler zum Kopfball zu schicken und so vielleicht einen überraschenden Angriff einzuleiten und ist auch relativ save, weil dann immer noch fast eure komplette Defensive hinter Ball ist - vorausgesetzt der Keeper habt nicht eure Mannschaft nach vorne gepeitscht.

  • Der Abstoß zum Flügelflitzer kann auch über zwei oder drei Stationen laufen, wichtig ist nur dass der Abstoß zielgenau ist, um weitere Passstafetten einzuleiten, die euch es ermöglichen über die Flügel den Angriff einzuleiten.

    • Die Peitschen des Keepers verstehen sich gut mit den aggressiven Spontanen Taktikeinstellungen, bergen aber in Sinergie auch das Risiko für Konter. Also muss der Angriff auch früchten und der weite Abstoß möglichst da laden wo viele euer Spieler auf den Ball lauern.

So viel zu den Standards von FIFA im Allgemein die wir bis jetzt behandelt haben. Falls ihr weitere Tipps und Taktiken hinzuzufügen habt, immer her damit :slight_smile:


Weiter gehts mit FUT im Allgemein

Hier wird die Sache komplizierter. Der FIFA Ultimate Team Modus ist im Prinzip ein digitales Sammelkarten-Spiel mit einen eigene (Echtgeld) Transfermarkt und kranken Zaubern (wie Buffs, oder Talentkarten) und Verträgen, Managern und die obligatorischen Card-Packs, die man entweder gegen Hartgeld eintauschen kann, oder sich durch FIFA Level aufstieg oder dem Sieg in speziellen Single Player und Mehrspieler Turnieren verdienen kann.

  • Interessant hierbei ist, dass euer FIFA Level steigt, egal welchen Modus ihr in welcher Konstellation auch spielt und euch mit jedem Levelaufstieg kosmetische Goodies oder FUT Karten und Coin Boni anrechnet. Leute die sonst nur die anderen Modi seit Jahren spielen würden sich wundern mit wie viel Sachen sie in FUT beschenkt werden, da das FIFA Level spieleübergreifend steigt. Alte FIFA Veteranen werden so für ihre Treue belohnt.

Das war das Grobe nun zum Eingemachtem, dem Herzstück von FUT:


Die Traiding-Faustregeln und Einsteiger Tipps für FUT aus der Community

  • Wer aufsteigen will braucht neben dem richtigen Taktikverständnis in der Regel auch gute Spieler. Etwas mit der random zusammengewürfelten Trottel-Truppe, die FIFA 17 jeden Spieler anfangs zulosen wird, kann man nicht viel reißen. Und die kostenlosen Packs oder gar die in den verschiedenen Vorbesteller Versionen von FIFA 17 enthaltenen Boni haben erfahrungsgemäß der Regel auch ernüchternd wenig brauchbares im Angebot und so muss man wohl oder übel in den undurchsichtigen Transfermakt eintauchen, um sich seine Wunsch-Mannschaft zusammen zu stellen.

  • Grundsätzlich gilt beim Triaden:
    Wenn viele Leute Online sind gefragte seltene Spieler, Verträge, Verletzungskarten, Chemie Karten und coole Objekte verkaufen. Wenn wenig los ist und die Konkurrenz schläft billig einkaufen, ob nützliche Verträge, beliebte Spieler oder benötige Karten.

  • Das heißt Verkaufen, wenn die meisten von der Arbeit zurück sind, Ferien oder es Feiertags ist. Je nachdem ob man nach Europa oder Übersee verkaufen möchte, die Uhrzeit ist entscheidend und bestimmt den Preis, dass sie das Angebot sehr stark beeinflusst.

  • Verzichtet darauf unnötige Verbrauchskarten oder Objekte zu kaufen. Ihr braucht nicht mehr als zwei konstrastierende Trikos, ein Stadium, ein paar Manager die eure Chemie aufbessern.

    • Auf Genesungs- und Fitness Karten könnt ihr gemeinhin verzichten, da ihr diese durch Levelaufstieg umsonst bekommt oder auch nicht benötigt wenn ihr genug gute Spieler habt um sie Spieler rotieren zu lassen.

    • Die einzigen Ereignis- und Spontanzauber die ihr im Sammelkarten-Spiel FUT braucht sind die nervigen Vertragskarten und die Talentkarten. Denkt dran, dass vor allem bei den Vertragskarten die Uhrzeit den Preis maßgeblich bestimmt und man zumindest in FIFA 15 bei Verträgen mitsteigern kann, ohne die Suchfunktion benutzen zu müsse, da es einen extra Reiter für die Verträge (und Spielerkäufe) im Transfers-Menü gibt.

    • Die Talentkarten steigern bei guter Teamchemie die entsprechenden Stats der Spieler und zwar um bis zu 5 Fähigkeiten-Werte. Doch Obacht! In der Vergangenheit hat sich EA die unglaubliche Frechheit raus zugenommen zu lügen was die übertrieben teuren Inform-Spieler angeht. Erst kürzlich hat ein Youtuber es bewiesen, dass die Talentkarten die Fähigkeiten-Werte der Inform-Spieler trotz guter Chemie und passenden Talentkarten NICHT stiegern.


Erstes FIFA 17 BEEF - PS4 - Regeln und Ablauf
#2

Ich weiß mein Beitrag ist nicht wirklich bereichernd ^^
Wollte dir nur mitteilen das ich die Idee des Thread toll finde
Hier ein F für dich

PS: PS4 m_a_s_t_e_rgamer


#3

Auf welcher Plattform spielst du?


#4

FUT Tipp

Seit jeher spiele ich bei FUT mit 2 alternierenden Teams, um komplett auf Fitnesskarten verzichten zu können, was zudem den Vorteil hat, dass man sich 2 Teams parallel aufbauen kann und man Kartensperren und 1-wöchige Verletzungen so auch ausgleichen kann.

Konkret heißt das, ich habe ein Team A und ein Team B.
Bei Team A sitzt das komplette Team B auf der Bank bzw. in der Reserve.
Und bei Team B sitzt das komplette Team A auf der Bank bzw. in der Reserve.
Ich spiele dann immer abwechselnd mit Team A und Team B.

Allgemeine Tipps zu FIFA16 hätte ich auch einige, aber ich denke wir warten hier bis FIFA17 draußen ist und klar ist, ob man das einfach übertragen kann.


#5

Genauso mach ich das auch, hatte zeitweise auch 4 Teams


#6

Stimmt ist natürlich beliebig erweiterbar, hatte auch mal 3 bzw. 4 Teams in Rotation, aber das wir mir dann irgednwann zu viel "Arbeit" das zu managen :slight_smile:


#7

Sind die eigentlich unfähig ne Uhrzeit für die Demo anzugeben?


#8

Edit: Hab mich mal wieder komplett übernächtigt verlesen.

Hmn sich müsste heute in bälde , erscheinen. Tippe auf 12 oder 18 Uhr.

Bin super gespannt wie das neue Spieltriebwerk von Fifa 17 so fliegt und steuert .

Falls wer Bock und Zeit hat, kann er ja die Proevo und die FiFA Demo mieinandet vergleichen und sein faires Fazit im anderen Thread posten.

Fakks die Frage an mich gerichtet war. Ich spiel auf PS4 und gelegentlich PS3.

Mein Tag ist scheiße aber heißt feedmewithsoul(s)

Ja ich weiß zu meiner Verteidigung: man könnte auch denken dass mich Soul einfach nur bockt :grin:


#9

Der absolute FUT Tipp für Einsteiger muss dieser sein: Sobald ihr etwas Kohle habt kauft euch einen krassen Stürmer. Das macht am meisten Unterschied, im mittelfel dkommt es immer noch sehr auf den Skill an, da is es egal was für Dribbelwerte eine Karte hat, aber beim Schuss merkt man es schon extrem. Und wenn man direkt n Lukaku vorne drin hat in der 10. Liga macht das einfach schon den Unterschied.

Hoffe aufm Sender wird auch bald mal wieder mehr Fifa gespielt.


#10

Ja mache ich genauso. Finde ich aber eigentlich blöd, weil es unrealistisch ist, ständig alle Spieler komplett auszutauschen. Aber das ist ja in fast jedem Managerspiel so. Normalerweise würde man ja nur punktuell mal Spieler ersetzen. Ein Müller spielt ja auch fast jedes Spiel. Nachteilig bei FUT mit dem vollständigen Routieren ist dann eben, dass man nicht mit der besten Mannschaft spielt, sondern nur mit der Hälfte davon. Und man praktisch nur 2 Auswechselspieler hat, die fit sind. Ansonsten setze ich auch nur Verträge und Manager ein.

Was ich mich immer gefragt habe ist, warum die FUT Mannschaft nicht bei den "normalen" Tunieren eingesetzt werden kann. Dass ich also meine FUT Mannschaft in einem selbst erstellten Tunier als Teilnehmer auswählen kann oder wenigstens gezielt gegen eine bestimmte Mannschaft spielen kann. Die verfügbaren Tuniere sind ja eher ein Witz (vor allem wenn ich mir eine Mannschaft mit meinen Lieblingsspielern mühsam zusammenstelle und dann wegen TunierEinschränkungen (nur Silberspieler, mindestens 20 verschiedene Nationen) diese nicht verwenden kann. Soll man wegen der geringen Auswahl "gezwungen" werden lieber online zu spielen?


#11

Und die sind ja meist überraschend Billig. Genau wie die letzten Jahre werden sich die overpowerten, relativ billigen Angreifer heraus kristallisieren.

Dessen Stärken werden die unweigerliche Programmier-Schwächen von FIFA 17 ausnutzen.

Als der Kopfball König war (von ca. 98 bis FIFA 14) und die Verteidiger noch wie blinde einarmige Zwerge mit Rot-Blau-Schwäche gedeckt haben und zum Ball standen, waren billige kopfballstarke, durchsetzungsfähige Brecher vorne sehr begehrt, op und doch nicht teuer. Vorausgesetzt man kannte die nicht so geheimen Geheimtipps wie Negredo und Konsorten.

Danach regierte Prinz Pace und so wurden versteckte und oft übersehene günstige Pace-Perlen wie Palacio und der Ballkünster Di Natale the player to have.

Erstere spielt bei mir noch heute ganz vorne mit und wechselt in FIFA 15 für ca 1.200 den Besitzer, da er zwar Goldspieler ist, aber seine Karte nicht schimmert.

Insgesamt sollte man nicht so sehr auf die Farbe, sondern eher auf die Werte von Spielern achten und schauen wie sie die Chemie beeinflussen, da diese sich ziemlich eklatant auf die Spielstärke auswirkt. Dies würde erst kürzlich von einem Youtube User in fast schon.

Die einzigen die sehr stark auf die Farbe achten sind EA selbst, da dort die Faustregel gilt: ist der Spieler farbig fliegt er wie ein Habicht über Rasen. :wink:


#12

Argh, auch sowas, was ich vergessen hatte. "Hey, du, probier doch mal FUT aus! Da kannst du das ultimative Team zusammenstellen! Kombiniere die besten Defensivspieler mit den besten Offensivspielern aus aller Welt und baue so ein Team, das es nicht in der Realität gibt! Achso... Aber bitte nur mit Spielern mit möglichst derselben Nationalität, aus der selben Liga und am besten aus demselben Verein!"
Ich mein, Chemie schön und gut, aber müssen nun gerade die Faktoren zählen, die dazu führen, dass ich online hauptsächlich gegen spanische oder deutsche Nationalmannschaften oder eine PremierLeauge Auswahl spiele? :unamused:


#13

naja ganz so schlimm ist es ja nicht.

Die Chemie hat nur Einfluss auf diese Talent Karten wie Flitzer, Sniper, Abwehr-Anker etc.

Bei gutem Spielerverhältnissen können die jeweiligen Werte der Spieler um ganze 5 Punkte steigen und nicht nur drei, wie die drei grünen Pfeile vermuten lassen würden.

Das ist zwar alles, aber im Detail schon ne ganze Menge ausrichten, da schon weniger Skill-Punkte darüber entscheiden können ob der Spieler jetzt z.B, nen Rainbow Flick {Okocha) machen kann oder nicht.

Und natürlich ist das beim Torwart am eklatantesten, da er eigentlich der wichtigste Spieler auf dem Feld zusammen mit dem Glück am meisten über Sieg und Niederlage entscheidet.

5 Punkte weniger beim Positionsspiel vom Keeper und der Heber geht rein rechnerisch...lass mich überlegen... mit einer höheren Wahrscheinlichkeit von 20 % rein, oder hab ich mich da verrechnet:

100 mögliche Skill Punkte durch 5 mögliche Talentverbesserung, muss man doch rechnen, oder?!


#14

Ich hab sehr oft die Erfahrung gemacht, dass Spieler zum Teil deutlich unter ihren Möglichkeiten spielen, wenn ihre Chemie zu gering ist. Ich hab eine ganze zeitlang mit einem Stürmer aus einer anderen Liga/Nation als der Rest gespielt. Er war ein krasser Chancentod, während sein Sturmpartner mit deutlich geringeren Werten regelmäßig Tore geschossen hat. Du kannst dir ja auch die Toranzahl deiner Spieler anzeigen lassen, das war schon sehr deutlich und statistisch signifikant. :wink: Und wenn du ein Spieler in deiner Mannschaft hast, von dem du weißt, dass er nur 8 statt 10 Chemie besitzt, fragst du dich, ob er mit 2 Chemiepunkten mehr den Ball vorhin in der 90. Minute nicht doch reingemacht hätte. :kissing:

Und ja, wer Buffon toll findet, kann halt nicht gleichzeitig Boateng/Hummels einsetzen, wenn Buffon nicht plötzlich wie in der E-Jugend reagieren soll.


#15

Ja; alte lahme italienische Legenden wie Buffon, Pirlo, Totti und Co: muss man wahrlich mit gegensätzliche ausgelegten Mitspieler ausgleichen, ohne frage.

  • Pirlo z.B., bei FIFA 15 der beste Freistoß-Schütze des gesamten Spiels (ohne Einberechnung der In Form Karten) und ein Pass und Flankengeber sondergleichen, ist mein Dreh und Angelpunkt im Aufbauspiel aber natürlich auch mit seinen 43 Pace extrem anfällig für dumme Ballverluste und Konter. Deshalb steht ihn stets Pogba oder Vidal zur Seite.

  • Da fällt mir ein: bis jetzt haben wir noch gar nicht über die Positionskarten gesprochen. Bei Spieler die sich auch mal Experimente trauen, können diese Wahrlich wunder wirken. Hab erst letztens ein Balotelli für teure 8000 geholt weil er einfach Mal zentraler Mittelfeld Spieler war.

    • Hab in zuerst neben Prilo ins Defensive Mittelfeld gesetzt, um dann doch lieber Roney auf der anderen Seite zu spiegeln und den dunklen Italiener zum offensiven Mittelfeldspieler zu formen.
  • Das Tolle ist, dass Positionskarten verhindern, dass man euch zwingt Spielerklone billig schnell zu verkaufen, was schnell nach hinten losgehen kann, wenn ihr nicht genug freie Transfersplätze habt.

    • Für Traider ist das Interessant, denn dank Positionskarten kann man mehrere gleiche Spieler auf verschiedenen Positionen in der Mannschaft haben und so das Geld sozusagen auf die Hohe Bank legen.

#16

Danke für den Hinweis, ich hab meine Positionskarten meist für 150-900 verschleudert, jetzt weiß ich wenigstens wofür ich die noch nutzen kann.:sunglasses:


#17

Immer gerne doch :slight_smile:


#18

Mich würde mal interessieren, wie ihr euren Playstyle beschreiben würdet.

Ich mach mal den Anfang: Ich spiele in der Regel ein 4-3-3, mit einem 6er und zwei ZOM's. Mit RM'S und LM's komme ich überhaupt nicht zurecht, weil die mir viel zu weit hintenstehen. Man kann bestimmt durch Feineinstellungen was verändern, aber ich bin mit den Flügelspielern eigentlich ganz zufrieden.
Da ich eigentlich ausschließlich mit Bayern spiele (FUT ausgenommen), hab ich mir Ballbesitzfussball angewöhnt und fahre damit insgesamt auch ganz gut, obwohl ich davon überzeugt bin, dass ein auf Konter ausgelegtes Spiel, effektiver ist. Ballbesitzfussball macht dich für Konter natürlich sehr anfällig, weshalb ich nach Ballverlust versuche, den Ball in den nächsten Sekunden wiederzugewinnen. Sobald ich sehe, dass ich den Ball nicht zurückerobern kann, ist mein Ziel, mit so vielen wie möglich, hinter den Ball zu kommen.
In der Verteidigung bin ich eher passiv und versuche Passwege zuzustellen. Dazu arbeite ich viel mit dem zweiten Verteidiger, um den Gegner zu stellen und auf den Fehler zu warten.

Meine Aufstellung mit Bayern:

--------------Neuer---------------------
Lahm Boateng Benatia Alaba
---------------Vidal---------------------
-------Müller------Götze-------------
Robben------------------------Ribery
-----------Lewandowski-------------


#19

Ich bin jemand, der gerne viele verschiedene Teams und Aufstellungen spielt.

In der Online Saison hab ich zwar auch anfangs viel mit Bayern gespielt, aber irgendwann war ich es leid immer nur gegen Real und Barca zu spielen. Dann habe ich viel variiert und längere Sessions mit z.B. M'Gladbach und Liverpool gespielt.

Formationen variieren bei mir auch sehr viel. Wichtig ist mir online meine 4er Ketter und idealerweise 2 ZDMs. Das führt dann zu 4-4-2, 4-3-3 oder auch gerne 4-5-1.

Mein Spielstil ist eher ruhig und etwas abwartend, wobei das kein Konterspiel ist, sondern ich versuche in der Defensive recht kompakt hinten zu stehen und nur in Situationen, wo ich eine gute Chance sehe energisch draufzugehen. Das funktioniert eigentlich ganz gut, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich mit einer zu energischen Verteidigung zu viele Lücken hinten schaffe. Wenn ich merke, dass der Gegner zu ungestüm nach vorne spielt, stelle ich das aber auch schon mal um.

Offensiv finde ich spiele ich sehr variabel. Zum einen je nachdem wie ich den Gegner einstufe (wenn er defensiv stark ist eher Passorientiert, wenn ich ihn nicht so stark einschätze auch gerne viele Dribblings). Und natürlich auch je nach Mannschaft mit der ich spiele. Mit M'Gladbach hab ich z.B. mit extrem flügellastigen Dribblings gespielt (da kein echter Stürmer vorhanden). Mit Liverpool eher Flanken geschlagen (Benteke hat da gut gerockt). Mit Bayern sogar recht häufig durch die Mitte Lewandowsky gesucht.

Kurzum ich mag es, wenn sich möglichst realitätsnahe Spiele entwickeln.


#20

Ich spiele mit unterschiedlichen Formationen die richten sich aber nach dem Spielmodi, z.B. bei online Seasons meist 4-5-1 und 4-4-2, bei FUT Spiele ich hauptsächlich 4-3-3 oder 4-1-41