Forum • Rocket Beans TV

Film-Themen-Challenge


#4393

Kann mir einer erklären, warum Blues Brothers es nicht auf die Liste geschafft hat, aber so ziemlich jeder Disney-Film?


#4394

Ist “Blues Brothers” überhaupt ein Musical? Also treiben die Lieder auch die Geschichte voran? Die Songs sind ja nichtmal für den Film geschrieben worden.


#4395

Muttertag

Ja es ist Trash, ziemlicher Trash. Aber irgend wie mag ich solche Filme auch. Weil sich Leute mühe gegeben haben, der Film ist mit liebe zu Detail ausgestattet und bleibt konsequent im Hillbilly klischee. Kann man mal machen wenn man Teasch mag.

2/5
als Trash 3/5


#4396

Wenn du mich fragst: Ja und Ja. Die Songs mögen nicht für den Film geschrieben sein, aber der Film ist für die Songs geschrieben :grin:.


#4397

Thema #13: Troma
Film: Bloodsucking Freaks von Joel M. Reed
Erscheinungsjahr: 1976
Laufzeit: 88 Minuten
Wo gesehen: YouTube

Ach ich muss wirklich sagen, dass ich mich über jede einzelne Review gefreut habe, auch wenn ihr vielleicht nicht ganz so viel Spaß bei den Filmen hattet :simonhahaa: immerhin habt ihr jetzt einen kleinen Einblick ins Troma Universum bekommen.

Nachdem Boodee direkt mit Blut, Splatter und Gore losgelegt hat, konnte Bloodsucking Freaks natürlich nicht unberührt bleiben und oh man war das ein Mist.

Nackte Haut, billige Effekte und miese Darsteller. Manchmal kommt dabei ein kleines Trachtest raus. Manchmal. Bei Bloodsucking Freaks langweilt man sich eher. Naja bis der fiese Magier Sardu wieder sein böses Lachen auspackt und die nächste Dienerin zur Folter einbestellt.

Wie Boodee schon gesagt hat, man kann damit schon Spaß haben, man darf es nur nicht zu ernst nehmen und sich auf rohes Filmemachen einstellen. Schlecht ausgeleuchtetes Sets, die teilweise öder aussehen als der Fliesentisch von Opa auf dem Speicher stehen hier and der Tagesordnung.

1/5 :smiley:


#4398

Genau. Die Songs sind zwar im Film wichtig, erzählen aber nicht die Handlung oder die Motivation der Charaktere.

Blues Brothers ist ein Musikfilm, aber kein Musical.
Ist zwar ein toller Film, passt aber nicht zum Thema.


#4399

Aber bei den Disneyfilmen? Wie bringt denn Circle of Life den König der Löwen weiter, wenn RESPECT das bei den Blues Brothers nicht tut?

Aber ich habe mir sowieso mal einen richtigen Musicalfilm ausgesucht und habe große Angst :smiley:

btw ist Grease dann ein Musical? Oder Singin in the Rain? Auch nicht, oder?


#4400

Die zählen doch auch nicht. ^^

Und grease war nun mal zuerst ein musical welches dann verfilmt wurde. :slight_smile:


#4401

Ich bin doch nur auf die vorherige Antwort eingegangen und durch den “Nur Lesen” Modus sind die Zitate verloren gegangen. Und ja - ich war zu faul sie wieder zu suchen :smiley:


#4402

Ändert aber doch nichts daran, dass BB genau so wenig zählt wie Disney, oder stehe ich grad aufm Schlauch? ^^
Habe auch eigentlich noch nie die disneyfilme als musicals gesehen. Ja, da wird öfters Mal gesungen, aber das gehört für Mich halt zu disney dazu. Und manche Filme werden dann noch als musical verwurstet. Aber um eine musicalverfilmung zu sein muss es meines Erachtens eben anders herum laufen. :smiley:


#4403

Thema: Troma-Filme
Film: Cannibal: The Musical
Regie: Trey Parker
Erscheinungsjahr: 1996
Laufzeit: 93 Minuten
Wo gesehen: Youtube

Ja, ich weiß, ich bin eigentlich zu spät, aber ich hab es gestern übers Zocken verschwitzt, also wieso nicht. Wen juckt schon der verpasste Punkt :joy: Und ja, es hätte auch gut in das neue Thema passen können, aber nope… mental vllt schon der Einstieg.

Die Story basiert lose auf Alfred Packers, der in den USA als Kannibale verurteilt wurde.

Ich muss ja sagen, dass ich mir in den ersten Minuten am liebsten in den Kopf geschossen hätte. Die ersten paar Minuten waren wirklich zum Kotzen und ich hatte absolut keine Ahnung, was der Film von mir will wohin er mit mir will und wieso ich mir das antue :facepalm:
Danach wurde es aber tatsächlich ein bisschen besser. Also wenn man darüber hinweg sieht, dass es eben trashig ist. Es sieht kacke aus, die Kamera ist nicht besonders cool, die Schauspieler spielen in guten Momenten auch eher mittelmäßig und die Dialoge sind so hölzern, man könnte sich nen Splitter einfangen. Die Witze sind jetzt keine Meisterwerke, funktionieren mal besser und mal weniger.
Aber ich muss sagen, dass ich die Musik super fand und auch die Lieder. Ich hab mehr darauf gelauert, wann das nächste kommt, als was als nächstes passiert :sweat_smile:

Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich den Film weniger furchtbar fand, nachdem ich rausgefunden habe, dass er von Trey Parker und Matt Stone ist :see_no_evil: ein Meisterwerk ist er deswegen trotzdem nicht. Für die Musik kann man ihn sich geben.

2/5


#4404

Ohne jetzt zu krass ins Detail zu gehen, das Musical sollte sich dadurch auszeichnen, dass die Musik dafür geschrieben wurde.

Oooder, wenn ich an mein Lieblingsmusical denke, wenigstens neu/anders betextet werden, und umarrangiert. Da es das aber eh nicht als Musical-Film gibt, spielt das zum Glück keine Rolle :innocent:
Sollte jemand die ganze Aufzeichnung auf YouTube gucken wollen, halte ich aber niemand ab.


#4405

Alsoooooooo zählen Burlesque und Moulin Rouge nicht? :scream:


#4406

Burlesque kenn ich nicht.

Moulin Rouge wurde teilweise umgetextet… und ich hab das Musical auf der Bühne gesehen. Trotzdem schwierig. Und ist die grüne Fee nicht gezeichnet? Erinnere mich grad nicht so.
Also… ich würde es akzeptieren, aber perfekt ist es nicht?

Sorry, mir war nicht bewusst, dass es so kompliziert wird.
Original-Soundtrack wäre mir lieber :sweat_smile:

… Ich hätte lieber Andrew Lloyd Webber als Thema nehmen sollen :fearful:


#4407

Seien wir ehrlich: ich nehm sowieso noch Phantom der Oper hust, damit ist es eh abgedeckt, aber wollte nur nachfragen.
Mh ne, die Fee ist glaube ich nicht gezeichnet.

Ach egal, ich hau einfach alles raus, iwas, das zählt, wird dabei sein :smiley:


#4408

zählt la la land?


#4409

Naja, Disneyfilme sind nicht erlaubt, weil es der Themenersteller nicht will, die Filme standen aber alle auf der Wikipedia-Liste. Und dass für Mamma Mia die Lieder geschrieben wurden, halte ich für ein Gerücht. Und gibt es auf der Liste viele Filme (zB Bohemian Rhapsody), die ich persönlich nicht als Musical bezeichnen würde, auch wenn viel Musik vorkommt (wie auch BB und Disneyfilme). Mich wunderte nur diese Diskrepanz in der Liste :wink:


#4410

La La Land zählt.

Mamma Mia zum Beispiel - da wurde die Musik für das Musical neu arrangiert.

Bohemian Rhapsody ist Quatsch. Komische Liste dann.


#4411

Ist halt ne Wikipedia liste.^^ wie gesagt steht da auch amelie drauf. :wink:
Dass BR drin steht führe ich darauf zurück, dass musical eben nicht nur für das Musical steht sondern auch mit musikalisch/Musik betreffend übersetzt werden kann. ^^


#4412

Ist auch egal, ich habe eh’ meinen Film für diese Woche schon lange entschieden ^^. Nur bei der Troma-Challenge musste ich w.o. geben, weil die Filme kann ich mir entweder nicht anschauen oder waren so dumm, dass ich nach einer gefühlten Stunde drauf kam, dass die Filme erst 5 Minuten liefen :sweat_smile: