Forum • Rocket Beans TV

Film-Themen-Challenge

Ich dachte du guckst Open Water :beanjoy:

Triangle wirds für mich jedenfalls nicht. Hab ihn schon häufiger gesehen. :grin: und beim Gedanken an eine Szene bekomme ich immer wieder gänsehaut. :smile:

Bin für mich tatsächlich noch auf der Suche. ^^ wenn da jemand schon einen richtig schönen gory/trippy/weirden Film auf Lager hat: gern her damit. :smile: Klassiker wie moby dick, Meuterei auf der bounty oder der alte Mann und das Meer sind allerdings auch noch im Rennen. ^^

Kann ich bestätigen. Der hatte mich auch positiv überrascht, da ich vorher noch nix davon wusste.

1 Like

Bei mir wirds wohl ein Hitchcock :wink: …oder ein Piratenfilm

Wenn du was wirklich bedrückendes und aussichtsloses möchtest, kannst du dir Open Water und auch den Zweiten wirklich mal geben. Hast du bei letterbox sogar auf der Watchlist, sehe ich. Hab die auch lange nicht gesehen, muss ich auch nochmal einlegen.

Als Klassiker empfehle ich noch Hitchcocks Lifeboat, absolutes Muss. (Psychothriller)
Dead Calm mit Nicole Kidman, Sam Neill und Billy Zane aus den 80ern. (Psychothriller)
Ghost Ship von Anfang der 2000er. (Trash-Horror)

Aber es gibt halt auch so viele Piratenfilme, die vielleicht mal interessant wären.

2 Like

Meine erste Wahl bisher. Den kenn ich zu meiner Schande noch nicht

Mein Vater hat die Hitchcock Filme alle zu Hause. Hab ich mir als mein Sprunggelenk gebrochen war mal ausgeliehen und in 14 Tagen bestimmt 30 Filme nachgeholt. Vor Allem die ganz Alten. Der ist wirklich top.

1 Like

War grad bei werstreamt.es und es gibt 100 Filme, die Triangle heißen?
Welcher ist es?

2 Like

Oh danke! Den hab ich von dem Bild gar nicht auf ein Schiff zugeordnet :sweat_smile:

Thema: Schleimig und Glibschig
Film: Get Out
Regie: Jordan Peele
Erscheinungsjahr: 2017
Laufzeit: 104 Minuten
Wo geschaut: Amazon Prime

Chris will mit seiner Freundin Rose das erste Mal deren Familie besuchen. Chris ist anfangs besorgt, weil Rose ihren Eltern nicht sagte, dass er schwarz ist. Der Empfang der beiden scheint jedoch ihm alle Sorgen zu nehmen. Doch danach wird es doch seltsam.

Also laut Letterboxd gehört der Film in die Slime Kategorie und weil er auf meiner Liste stand… wieso nicht. Auch wenn ich überhaupt keine Horrorfilme mag… keine Ahnung, wieso ich mir das antue. Aber zumindest ist es noch hell :simonhahaa:
Ah ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Irgendwie war der Film von Anfang an unangenehm. Angefangen von der Musik (natürlich absichtlich etc. aber tzd) und auch die Charaktere. Die Blicke der Mutter, das gekünstelte Verhalten des Vaters und der Bruder insgesamt. Kudos an Chris, dass der nicht schon am Anfang alles super seltsam fand. Hab da in den Situationen wirklich sehr gecringed. Die Story ist so ein echter Scheiß. Ja, ich weiß, in der Story soll der Horror liegen, deswegen auch der Aufbau und so weiter, aber muss es so kacke sein? Zumindest Schauspielerisch kann man sich nicht beschweren, das ist durch die Reihe gut (auch wenn es mich zum Kotzen bringt).
Gruseltechnisch ist es schon ziemlicher Standard, ein paar Jump-Scares, Leute stehen herum und man sieht sie nicht eindeutig, etc. Da wurde definitiv nicht das Rad neu erfunden, aber für mich hat es eindeutig gereicht.
Bild und Farben sahen gut aus (das Hightlight waren da aber auch nur die Hypnose-Perspektiven). Die Musik fand ich im Vergleich und auch insgesamt deutlich stärker und hat ziemlich viel für den Film getan.

Also offensichtlich hat mich die Liste angelogen, abgesehen vom Verhalten der Leute war da nichts schleimig oder glibschig (vllt zählt es tzd? Sonst hab ich diese Woche verkackt X"D). Aber insgesamt hat er mir gar nicht gefallen, war halt nichts bewegendes oder super geiles. Kann man sich schenken.

1,5/5

5 Like

Harte Wertung für Get Out :simonugh:

Und ja, wer Triangle noch nicht gesehen hat, sollte ihn sich ansehen.

3 Like

:cluelesseddy: :cluelesseddy:

Und irgendwie geht es auch genau darum. :smile:

Aber jut.

Ich auch nicht. :stuck_out_tongue:

Aber es ist ja auch ganz witzig mal einen rant über einen guten Film zu lesen. :grin:
Ist zwar kein Meilenstein, von mir hat er jedoch solide 4/5 bekommen. ^^

Edit: vllt sah der listenersteller kaffee als schleimig an? :ugly: man sollte ihm mal zeigen, wie man sone kaffeemaschine reinigt. :ugly:

3 Like

Auch erlaubt!

1 Like

Ne also ich kann wirklich selbst nach ein paar Stunden Abstand nicht sehen, was an dem Film gut ist. Ich fand da wirklich gar nichts gut dran :joy:
Erleuchte mich!

Naja… wie du schon sagtest: er ist sehr unangenehm. :smiley: und er hat mir in zwei drei Szenen ne richtig schöne gänsehaut verpasst. ^^ um auf musik etc einzugehen ist es für mich schon zu lang her, dass ich den gesehen habe. Ich weiß noch, dass ich das Ende ein bisschen meh bzw mittelmäßig fand, bis dahin hat er aber gut unterhalten. ^^

Thema: Schleimig und Glibschig
Film: Slugs
Regie: Juan Piquer Simón
Erscheinungsjahr: 1988
Laufzeit: 91 Minuten
Wo geschaut: Tele 5 Mediathek

Aktuell bin ich nicht in Berlin und schreibe den Text per Handy. Also halte ich es etwas kürzer als sonst.

Der Film war scheiße.

Bis nächste Woche dann. :raising_hand_man:

1 von 5

11 Like

Scheiße?! :scream:
Ich will den morgen gucken… :scream:

Der Film ist halt extrem langweilig. Nur der Anfang konnte etwas unterhalten aber das auch mehr wenig der miesen deutschen Synchro.

Nicht mal die Tatsache, dass ich die SchleFaZ Version gesehen habe, konnte etwas retten. Eine der sehr wenigen Fälle, wo ich Kalkofe und Rüttens Kommentare schwach fand.

Der Film hat so 1-2 mittelmäßig gute Gore-Special-Effects, wer auf sowas steht, aber die helfen auch nicht, wenn der Rest Mist ist. Vor allem, weil man bei einigen Filmtoden einfach nichts sieht. Nur das Resultat bei manchen. Ich war gegen Ende sogar ein wenig wütend über den Tod einer Figur, der komplett willkürlich war. Jede Figur, die starb, hat etwas getan, was einen Tod in einem Horrorfilm rechtfertigen würde (z.B. schlechte Person, ist ein Klischee, ist einer der Helden) doch Pam hatte nichts davon. Sie hat sogar normal gehandelt (soweit das überhaupt hier ging) und wurde dennoch gekillt. Unnötig, da man auch nichts sieht und die Figur auch kaum aufkam. Und ja, eigentlich sollte mich das nicht so nerven eben aus dem zweiten Punkt (kaum da), aber dennoch tut es das.

2 Like

Ich hatte mich schon gewundert ob ich da irgendwas falsch in Erinnerung hatte. Fand den aber auch nicht so berauschend. Us hat mir viel besser gefallen.

1 Like