Forum • Rocket Beans TV

Final Fantasy Reihe

Top: 6,7,9,12
Mit kleinen Abstrichen: 5,8,10
Nie gespielt: 1-4
Rest: okay-kann man sich sparen
13,15:

Bei FF XIII ist einfach die Story etwas zu lesebedürftig (vieles erfährt man nur, wenn man alles durchliest - aber he, das war noch bei fast jedem Teil so) und das Kampfsystem die ersten 30h zu sehr eingeengt (und please Press A). Wenn man aber dann endlich das “Tutorial” durch hat, also dann war es eigentlich sogar eines der besten. Fand da X fast schlimmer. Musste halt viel Grinden, aber bin auch eine kleine Liebhaberin von sinnlosen Grind :beanjoy:.

Und wer bei SE auf die Idee kam, Sequels für die FF-Reihe zu machen, gehört sowieso … :beanrage: (Find weder FF X-2, noch XIII-2 bzw. Lightening Returns gute Fortsetzungen. Die Orginale hätte man ruhig so stehen haben können).

PS: Angespielt FF I, II, III - den Rest (außer XI und XIV) durch. Große Ära war einfach FF IV bis X und XII.

2 Like

Sinnloses Grinden, in einem bestimmten Rahmen, ist schon so ein bisschen Guilty Pleasure :donnie:

1 Like

Zumindest besser als Crack :ugly:

1 Like

Ohne Crack gäbe es nicht diese grandiose It’s Always Sunny Folge :sweat_smile:

1 Like

FF XIII - oder auch Hallway Simulator - hatte so einige Probleme. X war zwar auch nur ein Schlauch, dadurch dass man aber fast alles später noch bereisen konnte ging es aber noch. Bei XIII konnte man ja quasi 80% des Spiels nicht backtracken. Außerdem war das Spiel total leblos. Es gab genau einen NPC (oder waren es 2?) mit dem man sprechen konnte, der Rest der Dialoge wurde in Zwischensequenzen abgehandelt. Selbst “Händler” waren nur leblose Terminals. Die Geschichte war in X auch interessanter, wobei die Prämisse von XIII eigentlich interessant war. Die Auflösung war aber totaler (Anime) Quatsch, der den gesamten Konflikt wegen ihres Schicksals letztendlich hinfällig macht. Die Charaktere in XIII waren auch nicht gut, wobei da X auch nicht geglänzt hat. X hatte aber aus meiner Sicht dann doch die bessren Charaktere. Die Musik in X ist auch sehr schön, auch wenn Nobuo Uematsu nur die Hälfte der Tracks komponiert hat.
Das Zeitreise Ding von XIII-2 hat mir sogar Spaß gemacht und spielerisch fand ich es auch spaßiger als den Vorgänger, die Geschichte und besonders die Charaktere hier sind aber ziemlich lame und deswegen auch eher nicht zu empfehlen.

1 Like

Ich mag eigentlich alle Teile außer 12 und 13^^
12 werd ich bald noch mal zocken :slightly_smiling_face:

Ich fand 12 eigentlich nicht schlecht, habs aber wegen dem Kampfsystem irgendwann abgebrochen. :sweat_smile:

Naja das war halt irgendwann autokampf nach ein paar gambit Einstellungen^^
Ab Teil 10 fing man auch an die levelups obsolet zu machen da man ja eh nur noch Rücken musste um Stats zu erhalten

Eben, ich mag halt Rundenbasiert und alle steuern lieber. ^^

Deswegen ist alles ab 10 auch kein richtiges FF mehr für mich, inklusive VIIr. ^^

Rundenbasiert ist einfach großartig. Damals nach der Disse öfter mal besoffen eingeschlafen und das Spiel lief noch. Und dann morgens aufgewacht: “geil… gleich weiterzocken” :beangasm:

2 Like

Wie meinen? Ohne Level-Up keine Punkte fürs Sphärobrett und somit auch keine Stats.

Das war halt langsam die Zeit, wo automatische Stufenaufstiege langsam auch bei JRPGs aus der Mode waren.

Ja stimmt schon aber FFVII Remake ist ja auch ein einziger Schlauch der sich nur etwas öffnet damit man die, wie viele waren es? ca. 20 Sidequests, annehmen kann?!

Aber das empfinde ich als gar kein Problem, lieber ein gut inszenierter Schlauch als ne langweilige Open World.

1 Like

Final Fantasy 9

Final Fantasy 13 1-3

Die dümmste Spielentscheidung aller Zeiten. Erst Schläuche und als dann endlich die open world kam gabs ein Zeitlimit!? :rukiddingme:

Hab auch mit 7 angefangen. Das war top.

8 war auch sehr gut. Da ging nur damals nach einem perfekten Cliffhänger die cd damals nicht mehr weiter ( ich habe die Eiszapfen Heute noch vor Augen )

9 bester teil

10 Vor kurzem erst angefangen nachzuholen

12 Komplett aus meiner Erinnerung raus bis auf den sexy Hasen.

13 Schlimm schlimm schlimm

15 War gut

2 Like

Bei mir hat es mit 8 angefangen, dann hab ich mich rückwärts durch"gearbeitet" bis einschl. 4, irgwendwann dazwischen 9, glaub ich. Oder erst am Schluss, weiß nicht mehr.

1-3: nur mal angezockt, um zu sehen, wie es war
4: Kann mich nur bruchstückhaft erinnern, hat mir aber glaub ich ganz gut gefallen.
5: War auch nicht schlecht, Jobsystem natürlich am meisten in Erinnerung geblieben. Story komplett vergessen.
6: Hat mir nach dem erstmaligen durchspielen von FF7 besser gefallen als jenes. Charaktere, Musik, Story, Welt, da hat alles gepasst. Außerdem hat es mit Celes Selbstmordversuch eine Szene, die sich mir für immer ins Gedächtnis gebrannt hat. Ganz stark!
7: Konnte mich erst im zweiten Durchgang komplett für sich gewinnen. Beim ersten Mal war mir die Geschichte zu undurchsichtig und Cloud zu unsympatisch.
8: Mein erstes FF und obwohl es seine Schwächen hat (damals sind die mir nicht aufgefallen oder ich habe darüber hinweggesehen), war es einfach ein prägendes Spielerlebnis. Ich mag es bis heute, hab es aber auch schon ewig nicht mehr gespielt.
9: Hat mich nicht 100%ig abgeholt, war aber doch ganz in Ordnung.
10: Hab ich nur mal 1-2 Stunden bei nem Kumpel angezockt, da ich keine PS2 hatte. Kann ich also nicht viel zu sagen.

Danach hab ich nur noch von 13 ab und zu was bei meinem Bruder gesehen und natürlich die Beiträge bei Game One/Game Two zu dem Rest der Hauptreihe.

FF7R würde ich gerne spielen, es sieht gut aus und ich denke, ich hätte meinen Spaß dran. Zumindest gefällt mir, was ich so in Edes Let’s Play sehe.

Außerdem fände ich Remakes von 8 und 6 interessant, aber ich glaube, das wären zu große Projekte, vor allem bei 6. :confused:

Bei mir sieht es so aus:

FF2: Fast durchgespielt, aber mit Emulator auf dem PC. War nett und ein Kind seiner Zeit, aber irgendwann war die Luft raus. Und ohne erhöhte Geschwindigkeit einstellen zu können, hätte ich das nie soweit gespielt.

FF4: Mochte ich. Hatte zwar noch nicht das tiefe Storytelling, aber hatte seine Momente.

FF6: Ja, hab ich auch schätzen gelernt, tolle Szenen, tolle Geschichte, aber hat auch seine Schwächen. Nicht alle Charaktere waren sinnvoll für mich und auch das Ende hat sich für mich gezogen.

FF7: Mein erster Teil. Meine alte Liebe. Das Spiel, dass dafür verantwortlich ist, dass ich bis heute spiele. Und als unbedarftes Kind hat man nur an einigen Stellen gemerkt, dass da an den Dialogen manchmal was komisch ist. Das mit der Übersetzung hab ich viel später erst gecheckt. Und so blöd wie das klingt, beim dem Spiel hab ich als erstes erfahren (immernoch, als Kind wohlgemerkt), was Verlust ist. Mein Geschwister und ich haben wirklich getrauert, als Aeris gestorben ist. Wir saßen fassungslos vor dem Bildschirm. Ich glaube, so sehr hat das kein anderes Spiel wieder geschafft.

FF8: Liebe ich auch. Tolle Charaktere, ja viel Kitsch, darf ja aber auch mal sein. Und ich mochte das Draw-System.

FF9: Liebe ich auch^^ Für mich der rundeste Teil von allen, weil einfach alle Charaktere gut ausgearbeitet sind. Weil sie hier die Dialekte mit verarbeitet haben. Und Tetra Master! :smiley:

FF10: Für mich einer der enttäuschendsten Teile der Serie. Weil da in meinen Augen viel Potential vergeben wurde. Dem Teil hat die Sprachausgabe nicht nur gut getan.

FF12: WTF. Sah toll aus. Kampfsystem in Ordnung. Aber die Story? Für mich total Panne. Und wo waren die Minispiele?

Die anderen Teile konnte ich wegen fehlender Konsole nie spielen, aber die Trailer haben mich nie so gezogen, dass ich sie nachträglich gekauft habe. Aber das Remake hat mich fast dazu gebracht, eine neue Konsole zu kaufen. Allein mir fehlt die Zeit für noch mehr Spiele^^

1 Like

Gespielt habe ich 7,10,12, 13 alle 3 Teile, 14 und 15.

FF7: Tolles Spiel immer noch und freue mich demnächst das Remake dazu zu spielen. Wäre wahrscheinlich auch mein Liebling, wenn der 12. nicht ein besonderen Platz bei mir hat.

FF10/FF10-2: Hab da das Remaster gespielt und Teil 10 hat mir verdammt viel Spaß gemacht. Teil 2 war wiederum gar nichts für mich und habe ich auch als einzigen Teil nicht beendet. Vllt irgendwann noch mal, wenn es mich packt.

Habe mit Teil 12 damals angefangen und hab es geliebt. Gerade das Kampfsystem mit dem Gambit fand ich toll und die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen. Da es mein erstes FF war, wird es immer ein besonderer Teil der Reihe sein.

Teil 13/13-2/13-3: Fand ich den 2. Teil am besten, auch wenn ich gefühlt die Einzige bin, die überhaupt so denkt. Fand gerade den 3. Teil der Triologie nicht wirklich toll und auch Lightning als Charakter hat mir nicht gefallen.

Teil 14 habe ich mal ausprobiert, aber online ist einfach nicht meins, daher hab ich damit wieder aufgehört.

FF15: Klar Klischees etc, aber mir hat der Teil ebenfalls gefallen. Gerade das Kampfsystem hat mir Spaß gemacht. Leider fand ich die Welt etwas leblos und hätte mir gewünscht das der Open World Teil etwas interessanter gestaltet gewesen wäre.

1 Like

Oh ja, einer der stärksten Momente aus FF. Ich weiß noch als ich das zum ersten mal gespielt hatte und dachte, dass Cid sterben soll und nicht wusste, dass man ihn auch retten kann.
Irgendwann hab ich dann herausgefunden (durch Gregs RPG Heaven :smiley: ) wie das Minispiel mit den Fischen geht und dass man ihn retten kann. Wie geil war das denn?!

:astonished: Triple Triad aus VIII war doch so viel geiler! (Solange man nicht total behämmerte Spielregeln verbreitet)

Man hat halt so stark gespürt, wo die Entwickler alles gecuttet haben, dass es sich für mich nicht nach einem vollwertigen Spiel angefühlt hat. Das Spiel bestand eben zu 90% aus dieser Open World und der Rest war ein Schlauch, der einen zum Ende des Spiels gedrängt hat. Hätte mir gewünscht, dass man auch so Großstädte bekommt wie damals in FF Versus XIII gezeigt wurden. Auch der Kampf gegen Leviathan im “fertigen” Spiel sah so viel schlechter aus als der aus FF Versus XIII.

2 Like

Ich finde die komplette Reihe von Anfang bis Ende … naja! Mich wundert, dass da immer wieder überhaupt neue Teile kamen und frage mich bis heute, was Leute daran gut finden oder fanden.

Ich verstehe, was du meinst. Aber dadurch, dass FFIX einen Story-tecnisch mind. einmal zum Spielen zwingt (und man will ja auch gewinnen), hatte es mich mehr am Haken. Und warum auch immer, hat mir die Kartensuche mehr Spaß gemacht :wink:

1 Like