Forum • Rocket Beans TV

Foren-PnP: Anthologie fantastischer Abenteuer

:game_die: 1

1 „Gefällt mir“

Du findest gleich mehrere gute Verstecke, die es einem sehr leicht machen sich unbemerkt an die Hütte anzuschleichen. Du würdest dir sogar zutrauen eine Herde Langnasenbüffel unbemerkt bis zur Hütte schmuggeln zu können.

1 „Gefällt mir“

Alton:
„Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor dass wir hier gestartet sind. Auch wenn es eigentlich nur 2 Tage oder so waren.“
„Hier schaut es gibt hier einige Verstecke über die wir uns Vorsichtig der Hütte nähern können“
und ich beginne mich vorsichtig der Hütte zu nähern

Fijori:

ich bermerke zu spät, dass Ulf @Das_Jabbu anhält und stoss gegen ihn.
„sind wir schon da?“ frage ich und versuche hinter Ulfs breitem Rücken hervorzuluken.
Beim Anblick der Hütte jubelier ich innerlich, das wird ja vermutlich unser Ziel sein.

„sollen wir einfach mal klopfen? und wo ist eigentlich Alton @Jeykop hin?“

Anmar:

Anmar war froh das die Schlange oder Schlangen er hat es noch immer nicht herausgefunden, ob es eine oder mehr waren und hatte auch keine Zeit Hinterher zu schauen um es Herauszufinden da die ihn Angst gemacht hatte.

Als wir den nun die Höhle verließen und durch den Schnee Stapften kam er langsam aus der Puste als den Ulf @Das_Jabbu sagte wir wätten das Ziel fast erreicht schaute Er freudig hoch.

„Oh sind wir nun fast da hätte gedacht wir müssten noch paar Tage Reisen, aber es war den wohl doch so nah hoffe es passiert nicht noch etwas.“ Sprach er und machte schon Andeutung da so schnell wie möglich hin zu rennen.

Während sich Alton @Jeykop leise wie ein Schatten an die Hütte anschleicht, beraten sich die anderen (Fijori @Luggsen, Ulf @Das_Jabbu, Anmar @nightfirer ), wie sie weiter vorgehen sollten. Wagen sie es direkt zur Tür zu gehen und anzuklopfen? Oder wollen sie doch lieber Vorsicht walten lassen und sich am Beispiel des verstohlenen Halblings orientieren. Oder wollen sie doch etwas gänzlich anderes versuchen?

  • Direkt hingehen und anklopfen
  • Sich anschleichen und beobachten
  • Etwas anderes versuchen

0 Teilnehmer

Währenddessen hat Alton @Jeykop die Hütte bereits erreicht. Dabei verbirgt er sich nicht unweit eines der Fenster, welches mit Holzläden verschlossen worden ist. Jedoch ist der Verschluss nur ein einfacher Haken, der sich ohne große Mühe öffnen ließe.

Alton:

Ich warte darauf was meie Kollegen machen und halte währenddessen Ausschau ob es beim Haus ein Loch oder etwas ähnliches gibt dirch welches mein Chamäleon ins Haus schlüpfen könnte

Altons @Jeykop Probe Wahrnehmung

@discobot würfeln 1d100

:game_die: 63

Alton @Jeykop und sein Chamäleon suchen eine Weile, können allerdings an den Wänden keine geeignete Öffnung finden. Allerdings fällt Alton dann auf, dass die sich auf dem Dach, welches mit kleinen Holzschindeln gedeckt ist, das ein oder andere Loch aufweist, wodurch das leguanartige Schuppentier kriegen kann.

Währenddessen klopfen die anderen drei (@Luggsen @Das_Jabbu @nightfirer ) an der Tür. Auf eine Reaktion durch die Anwohnerin warten die drei allerdings vergeblich. Allerdings fällt Anmar @nightfirer auf, dass die Tür unverschlossen ist und sich ohne Probleme öffnen lässt.

Als ihr die Türe öffnet breitet sich vor euch ein einzelner langer Raum aus. Direkt vor euch steht ein länglicher Holztisch umrundet von vier hölzernen Stühlen, die allesamt auf einem orangenen Teppich. Dahinter befindet sich ein Herd, an welchen direkt angeschlossen ein Schrank thront. In der linken hinteren Ecke befindet sich außerdem noch ein Bett. Zu eurer Rechten befindet sich ein recht großer Brennofen. Das Gemälde an der Wand zu eurer Linken können die drei allerdings so nicht sehen, ohne sich genauer im Raum umzusehen. Allerdings konnte Altons Chamäleon dieses erspähen.

Hier eine Veranschaulichung des Raums (und nein, das ist nicht das versprochene künstlerische Werk meiner Schwester :joy: )

2 „Gefällt mir“

Fijori:
Als Anmar die Tür öffnet, schau ich kurz rein. Da ich niemanden sehe und auch nicht unaufgefordert das Haus betreten will (damit hab ich in meiner Kindheit schon schlechte Erfahrungen gemacht, das mögen die Leute nicht so :beansweat:), geh ich einmal ums Haus rum und sehe mich um, aos ich beit Alton @Jeykop ankomme, erzähl ich ihm, dass niemand da ist.

Als Fijori von der Tür wieder rausging, trat Ulf dann ein und schaute sich den Wohnraum genau an. Er schaute in den Kamin, wieviel Holz drin war, ob kürzlich was brannte, wie ist der Staub in der Wohnung. Verschiedene Anzeichen ob längerfristig niemand hier war. WIe ist der Tisch gedeckt? Was ist auf dem Herd? Er suchte überall nach antworten.

Alton:
Was hat mein Vertrauter aus der Entfernung auf dem Bild erkennen können?

Nachdem mein Chamäleon einen kurzen Blick durch das Fenster erhascht hat lasse ich Chalton langsam und leise die Hauswand hochklettern. Vielleicht erkenne ich ja im Dachboden etwas interessantes

Als @Luggsen Fijori mich anspricht, lege ich mir meinen Zeigefinger auf die Lippen antworte ich flüsternd:
„Pssst, mir kommt das ganze hier schon verdächtig vor dass hier niemand ist“
Dann deute ich nach meinem Haustier
„Chalton wird einmal den Dachboden ausspähen. Vielleicht finden wir ja auch noch einen geheimen Keller. Sagt… Fußspuren haben wir keine gesehen oder?“

Dann mache ich mich auf um nach Fußspuren im Schnee zu suchen die weder von mir noch von meinen Begleitern stammen, dabei behalte ich meinen Kletterfreund im Blick

„Fusspuren? Öhm, ich hab gar nicht drauf geachtet. Ich dachte, vielleicht ist jemand hier in der Nähe. Aber ich werd mal drauf schauen, ob ich was finde.“

Ich helfe Alton dabei, nach Fussspuren zu suchen. Dabei gehe ich ein bisschen von der Hütte weg, und schau mich in der Nähe um, ob ich jemanden sehe.

Proben:

Ulf @Das_Jabbu schaut sich im Zimmer um: Wahrnehmung, 1.Probe
Alton @Jeykop sucht im Schnee nach Fußspuren Wahrnehmung +10 (durch Fijoris Hilfe, die Hälfte des entsprechenden Talentewerts der anderen Person, mind. 10), 2.Probe
Fijori @Luggsen sucht im Schnee nach Fußspuren Handeln (Wahrnehmung) +43 (durch Altons Hilfe, die Hälfte des entsprechenden Talentewerts der anderen Person, mind. 10), 3.Probe

@discobot würfeln 3d100

:game_die: 92, 21, 16

Ulf @Das_Jabbu sieht sich im Raum um. Dabei sieht er sich zuallererst den Herd an. Außer dass er etwas verstaubt und kalt ist, fällt ihm allerdings nur der sich darauf befindliche Topf auf. Auf dem Tisch liegt eine hölzerne Schüssel mit einer eingedickten bräunlich-gräulichen Flüssigkeit darin, die fast schon eher die Konsistenz von Gelee hat. In dieser schwimmen gräuliche Brocken, die auf dem ersten Blick nicht zu erkennen sind. Was der Inhalt der Schüssel ist, erschließt sich Ulf allerdings nicht.

Fijori @Luggsen und Alton @Jeykop suchen unterdessen außerhalb der Hütte nach Fußspuren im Schnee. Erst waren sie der Meinung, dass sich hier keine außer der ihren finden lassen, allerdings fällt ihnen beim Eingang auf, dass jemand vor wenigen Tagen hineingegangen sein müsste. Dabei dürfte es sich um zwei verschiedene Personen handeln. Die eine Person dürfte dabei keine menschlichen Füße sondern Hufe besitzen, während die andere mit schweren Stiefeln ins Haus gegangen sein dürfte. Allerdings dürften die zwei zumindest den Fußspuren nach die Hütte seither nicht mehr verlassen haben.

Altons Gefährte Charton klettert zeitgleich auf dem Gebälk herum. Ein wirklicher Dachboden ist hier zwar nicht, aber eine sehr schmale Zwischenetage von gerade mal einem halben Schritt Höhe ist in die Decke eingezogen. Darin findet Charlton aber in erster Linie Stro und allerlei Gerümpel. Auch konnte das Tier einen schnellen Blick auf das Gemälde werfen. Aus der Entfernung ist es ein sehr düsteres Gemälde mit vielen dunklen Farben.

Das Gemälde sieht wie folgt aus:

Alton:

zu @Luggsen fjori flüsternd:
„Sieht so aus als hätten 2 Wesen die Hütte vor wenigen Tagen betreten und nicht mehr verlassen. Ich glaube hier finden wir glaube ich keine Spuren mehr. Ich werde mir das mal von innen ansehen. Da gab es ein verdächtigen Bild an der Wand.“

Dann hole ich meinen Begleiter zu mir und betrete das Haus

ich wende mich an @Das_Jabbu Ulf:
„Wir haben Fußspuren von 2 Wesen gefunden die zur Hütte führen. Eine Kreatur mit Hufen und eine mit großen Stiefeln. Es gibt aber keine Spuren weg von der Hütte“

Dann unterduche ich das Bild genauer

Fijori:

Ich gehe hinter Alton her und an der Tür klope ich ein paar mal und ruf dann in den scheinbar leeren Raum.

„Hallo? Jemand zuhause? wir suchen hier eine Mekara Goati. Ein alter Herr im Dorf unten hat uns gebeten einen Trank für sie herzubringen.“

Dann warte ich auf eine Antwort.

1 „Gefällt mir“

@Jeykop @Luggsen @T_r4X @BigDen @nightfirer

Bock auf nen Reboot?

1 „Gefällt mir“