Forum • Rocket Beans TV

Formel 1 Saison 2022

Neues Jahr Neues Glück!

2022 macht alles Neu, naja fast alles.

Neues Reglement, Neue Fahrer und Neue Strecken.

Teams und Fahrer

Mercedes: Lewis Hamilton, George Russell
Red Bull: Max Verstappen, Sergio Perez
Ferrari: Charles Leclerc, Carlos Sainz
McLaren: Lando Norris, Daniel Ricciardo
Alpine: Fernando Alonso, Esteban Ocon
AlphaTauri: Pierre Gasly, Yuki Tsunoda
Aston Martin: Sebastian Vettel, Lance Stroll
Williams: Nicholas Latifi, Alexander Albon
Alfa Romeo: Valtteri Bottas, Guanyu Zhou
Haas: Mick Schumacher, Nikita Masepin

Der Kalender 2022

20.03.2022: Sachir (Bahrain)
27.03.2022: Dschidda (Saudi-Arabien)
10.04.2022: Melbourne (Australien)
24.04.2022: Imola (Italien)
08.05.2022: Miami (USA)
22.05.2022: Barcelona (Spanien)
29.05.2022: Monaco (Monaco)
12.06.2022: Baku (Aserbaidschan)
19.06.2022: Montreal (Kanada)
03.07.2022: Silverstone (Großbritannien)
10.07.2022: Spielberg (Österreich)
24.07.2022: Le Castellet (Frankreich)
31.07.2022: Budapest (Ungarn)
28.08.2022: Spa (Belgien)
04.09.2022: Zandvoort (Niederlande)
11.09.2022: Monza (Italien)
25.09.2022: Sotschi (Russland)
02.10.2022: Singapur (Singapur)
09.10.2022: Suzuka (Japan)
23.10.2022: Austin (USA)
30.10.2022: Mexiko-Stadt (Mexiko)
13.11.2022: Sao Paulo (Brasilien)
20.11.2022: Abu Dhabi (Abu Dhabi)

23 Rennen sollen es werden, der größte WM Kalender aller Zeiten (wieder einmal…)

Aber jetzt kommen wir zum wichtigsten, die neuen Autos, Ziel des Reglement ist es das sich die Fahrer wieder enger folgen sollen, dafür wird die Aero deutlich beschnitten der Anpressdruck soll über den so genannten Grounding Effekt erzeugt werden, der Hauptsächlich am Unterboden erzeugt wird und deutlich weniger Dirty Air erzeugt.

Hier eine sehr oberflächliche Übersicht, was alles neu sein wird.

Wintertest 2022

23.-25. Februar 2022 in Barcelona (Spanien)
10.-12. März 2022 in Sachir (Bahrain)

Wird man die Autos das erste mal in Action sehen können, F1TV überträgt die Tests live ob Sky das auch macht ist aktuell noch nicht sicher.
Die Termine sind offiziell noch nicht bestätigt.

Genauso gibt es von den Teams noch keine genauen Angaben wann die Autos vorgestellt werden einzig Ferrari hat den Zeitraum zumindest eingegrenzt und sprechen von Mitte Februar, aber ich denke in dem Zeitraum werden auch die anderen Teams die Autos, Teams und Lackierungen vorstellen.

Mercedes hat aber zumindest die 2022 PU schonmal warm laufen lassen.

5 Like

Sure about that?
So langsam krieg ich da tatsächlich meine Zweifel, so still wie der gute immernoch ist :beanlurk:

Ja ziemlich!

Aerodynamik ziemlich beschnitten, sehe ich erst mal als Nachteil für Red Bull.

Und da die Motorenentwicklung eingefroren ist.
Kann man da auf Mercedes auch nicht recht aufholen.

Deshalb sind sie für mich wieder der Favorit.
Auch klarer als sie es letzte Saison waren

Ich hab Bock! Auf eine neue, hoffentlich spannende Ära.

Kaum Wechsel im Personal. Bin mal gespannt auf Alfa Romeo. Kann der chinesische Marketingtransfer was, oder wirds ein neuer Mazepin? Auf Haas bin ich ja auch irgendwie gespannt. :smiley:

Zhou hat mir 2020 in der Formel 2 gut gefallen. 2021 habe ich die leider nicht gucken können.

Wollte nicht Red Bull einen eigenen Motor in der Saison 2022 nutzen?

Ja, ich glaube nicht dass er so schlimm wird wie sein Vorwärmer im Cockpit aber ich glaube auch nicht das die Wagen von Haas weit nach vorne stoßen können werden. So schlimm wie letzte Saison denke ich aber wird es nicht werden (oder doch?!).

Guanyu Zhou fährt für Alfa und nicht für Haas

Okay, dann hatte ich das Falsch verstanden. Ja, gut dann wird er aber wohl trotzdem nicht zwingend vorne landen, wobei die Alfa-Wagen halt öfters in der vergangen Saison früh ausgefallen sind. Ist dann die Frage was fahrerisch von ihm möglich ist. Muss aber auch sagen ich kenne ihn nicht als Fahrer weil ich die Formel 2 wirklich nur ganz am Rand verfolge.

Sie benutzen weiterhin den Honda Motor der auch weiterhin von Honda Ingenieuren gewartet wird, nur offiziell nicht mehr Honda heißen wird.

Also im Prinzip ändert sich nichts oder wie?

1 Like

Am Tag von Lewis Geburtstag, sag ich doch mal neues Formel 1 Jahr neues Glück :gunnar: #stillwerise :smiley:

Red Bull muss die Motoren Geschichte halt selbst zahlen aber sonst eigentlich nein

Aber dann wird mir nicht ganz klar, warum sie dass machen und welchen Vorteil sie dann daraus ziehen für sich.

Naja Honda muss das Motorenwerk und die Angestellten dort nicht mehr bezahlen und die Ingenieure die sich weiterhin um die Motoren kümmern zahlt Red Bull ebenfalls (nehme ich an) das spart Honda ordentlich Geld, ohne der Formel 1 wieder komplett fern zu bleiben und so ihren vermutlichen wieder Einstieg 2026 besser vorzubereiten.

Zählen Personalkosten eigentlich in die Budgets, die den Teams zur Verfügung stehen?

Ja.

Außer die Fahrer und die 2 teuersten Mitarbeiter (ggf auch nur der teuerste)

1 Like

Naja, aber das macht doch keinen Sinn, die Vorbereitung für 2026 müsste ja spätestens 2024 losgehen, da spart sich Honda maximal 2 Jahre an Kosten, dafür verlieren Sie aber gewiss einiges an Know-how, wenn die Mitarbeiter bei ner anderen Firma sind
Und ob alle von RB übernommen werden glaub ich sowieso nicht, für Wartung und Produktion braucht man deutlich weniger als für R&D.