Forum • Rocket Beans TV

Fußball Sammelthread

fußball

#14953

Hertha


#14954

Sorry, für mich ist die Diskussion hier über RB mit dir wieder zu Ende.

Bereue es bereits jetzt, dass du mir wieder einen Kommentar aus den Rippen geleiert hast.


#14955

warum? was ist an den aussagen die ich getätigt habe falsch?

oder einfach keine lust sich damit auseinander zu setzen? damit könnte ich nämlich auch leben.


#14956

Keine Lust meine Energie und Zeit für diese Diskussion aufzuwenden. Du wirst deine Meinung nicht ändern. Ich werde meine Meinung nicht ändern.

Außerdem möchte ich RB nicht über Gebühr verteidigen, da ich kein Fan von denen bin, sondern ihnen lediglich neutral gegenüberstehe

Mir geht nur das Fanboy gebashe auf den Keks, ähnlich wie bei Android/IPhone.

Darum bin ich raus!

Over and out!


#14957

wir haben wieder nicht auf meinungsebene diskutiert, sondern auf faktenebene…

bzw hast du mir fälschlicher weise dinge unterstellt und dann um davon abzulenken wieder eine alte diskussion hervorgeholt.

ob jemand viel ausgibt, ist ziemlich gut objektiv messbar…


#14958

Wenn die ARD so gute Reportagen darüber machen kann… wie wäre es denn, wenn die mal die Übertragung der WM in Katar boykottieren?

Weil die Dokus machen es ja fast noch schlimmer, weil die ARD ja damit demonstriert bescheid zu wissen über die Missstände.


#14959

Das Leipzig mehr Geld als alle anderen Bundesligisten ausgegeben hat, stimmt so nicht. Wenn du auf Transfermarkt.de den zeitraum von Saison 14/15 bis heute eingibst, siehst du das Leipzig “nur” vierter bei den Ausgaben ist. Sie haben in etwa die Hälfte von Dortmund ausgegeben und immernoch 200 Millionen weniger (ca.) als Bayern.
In Punkto Einnahmen und damit verbunden Transferbilanz sind sie natürlich schlechter als alle anderen Vereine (Ausnahme Bayern München), in diesem Zeitraum.
Sie haben also nicht mehr Geld ausgegeben als alle anderen. Sie haben aber viel weniger Einnahmen gehabt, da sie kaum Spieler gewinnbringend verkauft haben.


#14960

die transferbilanz sind die faktischen ausgaben, nicht die transferausgaben…


#14961

Ok. Da weiß ich anscheind zu wenig über die Materie. Wenn es nicht zu großen Aufwand macht, könntest du mir kurz erklären was das bedeutet (wie gesagt nur wenn es keinen zu großen Aufwand macht :slight_smile: ).


#14962

Ausgaben - Einnahmen meint er.


#14963

Tojan ignoriert nur meiner Meinung nach das Argument, dass Bayern vor 5 Saisonen einen CL Gewinner Kader hatte und somit Spieler teuer verkaufen könnte, wenn die denn wollten und Leipzig einen zweite Liga Kader hatte und kaum Transfereinnahmen durch diesen verbuchen kann. Leipzig muss ich daher erst einen Bundesliga Kader aufbauen, da Leipzig noch keine ganze Spieler Generation in der Bundesliga spielt und nur Këita als Leistungsträger abgegeben hat, hat man doch keine großen einnahmen lukrieren können.


#14964

Aber, stimmt es denn dann nicht was ich geschrieben habe? Leipzig bei den Ausgaben( nur Ausgaben) vierter und in der Transferbilanz/Saldo (nach hinzunahme/Abzug der Einnahmen) zweit schlechtester hinter den Bayern, in dem von mir genannten Zeitraum. Oder übersehe ich hier etwas?


#14965

Ja stimmt was du sagst. Ist Tojan nur egal :slight_smile: für ihn zählt ausschließlich Transfereinnahmen - Ausgaben

Soll er am besten aber selbst darstellen, ich bin nicht sein Fürsprecher


#14966

nein, ich ignoriere das argument nicht, sondern es ist schlichtweg keins in diesem zusammenhang. denn leipzig hat kjein gottgegebenes recht sich einen bundesligakader der spitzenklasse einfach so zusammen kaufen zu können. vergleiche die ausgaben von leipzig mit denen der anderen aufsteiger, die sich danach in der liga etabliert haben, dann wäre dein argument zielführend.

Leipzig hat sich den bundesligakader mit massiven externen geldeinsatz erkauft. das ist ein fakt, der nicht zu leugnen ist und kein anderer bundesligist hat diese praxis benutzt und nur sehr wenige die möglichkeiten dazu.

nein, wenn du diese saison mit betrachtest, stimmt die aussage, da mit keita ein großer erlöß erzeugt werden konnte. ändert jedoch nichts daran, dass in der aufbauphase leipzig mehr netto investiert hat als alle anderen vereine in der bundesliga OHNE die entsprechende einnahmengrundlage aus anderen sportlichen bereichen zu haben.


#14967

Der Zeitraum ist leider eher schlecht gewählt. Leipzig ist erst seit 16/17 in der 1. Liga.
Seit dem haben sie am 2. meisten ausgegeben und mit -110 Mio € die negativste Bilanz von allen (ungefähr doppelt so hoch wie Wolfsburg auf dem 2. Platz mit ca -59 Mio).

Warum das von Belang ist? Nicht alle Spieler wollen auch für das beste Gehalt der Welt in der 2. Liga spielen. Das man trotzdem auch in den unteren Ligen die gleiche Einkaufspolitk an den Tag legte sieht man aber deutlich.

Betrachet man die zwei Saisons in der 2. Liga einzeln sieht man, dass Leipzig in den 2 Jahren fast so viel Transferausgaben hat wie alle 21 Clubs der 2. Liga in diesem Zeitraum zusammen hatten (bei genau 1,9 Mio Einnahmen für RB). Mit diesen Ausgaben wären sie in der ersten Liga der Verein mit den 7. höchsten Ausgaben gewesen.

Geht man noch ein Jahr zurück (Leipzig 3. Liga) : 3,13 Mio (quasi ein Spieleretat eines 3. Liga Vereins) und damit knapp 6 mal so viel wie alle 3. Ligavereine zusammen. Das hätte wiederum in der 2. Liga für Platz 2 der Ausgaben gereicht.

Kein Verein kann sich Ausgaben in der Höhe von RB in der 2. Liga, geschweige denn der 3. Liga leisten. Das ist eigentlich klare Wettbewerbsverzerrung, wobei man im Falle von RB Leipzig sogar zugestehen muss, dass bei ihnen Geld wirklich Tore schießt.


#14968

RB Leipzig

Ausgaben 16/17: 78,45 Mio. €
EInnahmen 16/17: 100k €

Ausgaben 17/18: 63,50 Mio. €
Einnahmen 17/18: 24,54 Mio. €

Ausgaben 18/19: 65,63 Mio. €
Einnahmen 18/19: 72,75 Mio. €

Bor. Dortmund

Ausgaben 16/17: 121,10 Mio. €
EInnahmen 16/17: 111,00 Mio €

Ausgaben 17/18: 109,84 Mio. €
Einnahmen 17/18: 260,95 Mio. €

Ausgaben 18/19: 90,50 Mio. €
Einnahmen 18/19: 113,90 Mio. €

Ich hab mir auch nochmal Gladbach, Hoffenheim und Bayern angeguckt. Nichtmal das Ende der Bundesliga Nahrungskette, gibt Netto so viel wie Leipzig im gleichen Zeitraum für Spieler aus.


#14969

Ich denke er möchte darauf hinaus, dass RB ja außer Keita auch niemanden verkauft hat. Der BVB hat durch die Verkäufe von z.B. Aubameyang und Dembele natürlich auch unheimlich viel generiert, was Rb durch Verkäufe von Werner und Forsberg aber auch hätte machen können.

Die Vergleiche hinken jedoch allesamt. RB ist mit fragwürdigen Mitteln zu diesem Kader gekommen, aber man kann sie auch nicht mit gestandenen Bundesligaklubs vergleichen, da diese ja schon einen Kader hatten, mit dem man oben mitspielen kann und diese den erst zusammenstellen mussten.

Tottenham hat in den letzten beiden Jahren als größeren Einkauf nur Lukas Moura getätigt. Aber wenn man halt schon einen Eriksen, Son, Kane usw. im Team hat muss man auch nicht so große Einkäufe tätigen.


#14970

Jo, ich wollte das ganze hier nur mal mit Zahlen unterfüttern :wink:


#14971

Ja man müsste die Budgets kennen. Alles andere ist Kaffeesud.

Ich meinte nur (vor mittlerweile zwei oder drei wochen), dass leipzig nicht die überteuren Spieler kauft und nicht die meisten Ausgaben haben, wie von einem user hier angegeben, der meinte leipzig muss ja den anspruch auf den titel haben.

Das Beispiel von DOControl zeigt ja auch, dass sie weniger für neue Spieler ausgegeben haben als Dortmund zum beispiel.


#14972

Das stimmt aber jetzt nicht was du sagst. Leipzig hat defacto die meisten Ausgaben. Dortmund finanziert gegen s.o.

Selbst Bayern hat im selben Zeitraum Netto nicht so viel ausgeben wie Leipzig sondern durch Abgänge wie Costa sogar noch gut was eingenommen