Forum • Rocket Beans TV

Game of Thrones S08 Recap - Bada Binge Spezial [Sammelthread]

badabinge

#345

Jetzt hat sich Regisseur David Nutter zu der umstrittenen Szene geäußert - und dürfte die Wut der Fans kaum dämpfen. “Da die Wölfe quasi Computeranimationen sind, haben wir entschieden, es so einfach wie möglich zu halten”, sagte er der “Huff Post”. “Und ich denke, dass die Szene dadurch viel stärker geworden ist.” Damit bestätigt Nutter quasi eine der Theorien der Fans: Weil die echten Wölfe in Kanada gefilmt werden und dann in vergrößerter Form nachträglich in die Szenen gebaut werden, wäre eine Umarmung oder ein Streicheln den Machern zu aufwendig - oder schlicht zu teuer - gewesen.

Quelle :https://www.stern.de/kultur/tv/game-of-thrones--das-sagt-der-regisseur-zur-umstrittenen-szene-mit-jon-und-geist-8700834.html


#346

Geht doch auch Beides :smiley:


#347

Klar, aber es wirkte auf mich als wäre es eher weil sie sein Charakter anwidert. ^^

Aber da das ganze sowieso nur eine Idee der Schauspieler war sollte man da generell nicht zuviel hinein Interpretieren. Auch wenn ich seine schwärmerei für sie wirklich niedlich fand :smiley:


#348

“Ernüchterung”

Das war auch das Wort das ich gesucht habe für diese Staffel. Wie immer ein sehr gutes Review.


#349

Bei der Ausrede kann man nicht mal E für effort geben.


#350

Der Podcast der Folge endet leider an der Stelle, als die Übertragung im Stream endet, wie ich gerade ernüchtert (:neutral_face:) feststellen musste.

Bis dahin hat es mir aber wieder sehr gut gefallen. Allerdings war es für mich interessant zu sehen, dass die 4. Folge im Recap deutlich kritischer gesehen wurde, als die dritte. Bei mir war es eher umgekehrt.
Wahrscheinlich, weil ich ein nun endgültig mit gewissen Erwartungen abgeschlossen habe.
Dadurch ist leider viel von der Emotionalität verloren gegangen. Ein schleichender Prozess, der mit S8E3 abgeschlossen wurde.
Der Rest wird jetzt noch interessiert geschaut, ohne aber mitzufiebern wie früher.


#351

Ich habe es so verstanden, dass die Qualität der Folge 3 ja auch irgendwie von dem abhängt, was in den Folgen danach passiert.

Diese Folge hätte viele “Schwächen” aus Folge 3 retten können, hat sie aber nicht, sondern einfach “weiter gemacht als wäre nix passiert”, was eventuell die Frustration mit der Folge 4 noch erhöht.

So hab ich es zumindest aus den Diskussionen irgendwie rausgehört. Aber ist auch nur meine Interpretation :smiley:


#352

Hast Du schon ganz gut interpretiert.


#353

Irgendwie klang Tim in der letzten Folge noch ganz anders. Vorallem bzgl des neuen "pets":wink:


#354

Ich hatte ja keinen großen Probleme mit Ep3, deshalb musste Ep4 bei mir auch nix retten.
Was aber bleibt ist dass die vierte Folge großteils ziemlich dämlich ist. Von BrienneXJaime, über Ghost und Rhaegal, bis hin zur Szene an der Mauer.
Ich hatte zwar auch meinen Spaß, aber ein paar mehr Gedanken hätte man sich da schon bei der Sache machen können.
Trotzdem haben wir noch lange kein Sandsnakes Niveau erreicht. Ich finde die schlechtesten Folgen liegen schon weit hinter uns…


#355

Ich hatte sowohl mit 3 als auch mit 4 meine Probleme.

Retrospektiv hat Folge 3 mir sogar Folge 2 schlechter gemacht. Ist natürlich in der eigentlichen Situation des guckens wurscht, da fand ich Folge 2 fantastisch. Im Rückblick fand ich sie durch Folge 3 halt überflüssig.

Folge 3 fand ich zum Schauen ebenfalls großartig (also während ich davor saß), habe mir aber direkt bei ein paar Sachen gedacht “Oh Mann, das war nicht so toll gelöst” oder “Jetzt ehrlich?!”.

Für mich war halt interessant, wie Folge 4 das ganze aufgreift und eventuell in ein bestimmtes Licht rückt.

Was Folge 4 für mich gemacht hat:

Die ganze Inszenierung von Folge 3 madig gemacht. Folge 3 war toll, weil man das Gefühl hatte sie sind kurz davor alle abgeschlachtet zu werden, fast die ganze Armee ist tot, nichts geht mehr. Und das hat man sehr gut “spüren” können in Folge 3.

Folge 4 beginnt damit, dass es plötzlich heißt: “Lol, gerade mal 50% der Armee tot, die anderen haben scheinbar irgendwo gechillt”.

Das macht die gesamte Inszenierung für mich im Nachhinnein halt wieder viel weniger “stark”.

Dadurch kann ich das Gefühl aus dem Recap sehr gut nachvollziehen. Einzelne Folgen für sich genommen können durchaus “WoW” sein, im Kontext der Entwicklung anderer Folgen dann aber deutlich an Effekt verlieren.

Folge 4 hat für mich also Folge 3 schlechter gemacht, und selber aber während des Schauens nur sehr wenig geboten.


#356

Es gab zwar auch so einiges was mich diese GoT-Folge gestört hat oder zumindest nicht ideal umgesetzt fand—so fand ich zwar z.B. Sansas Gespräch mit dem Hound über ihre Veränderung sehr gut, finde aber ähnlich wie Tim, dass das am Ende mindestens merkwürdig formuliert war, so als wenn alles was ihr widerfahren ist, inkl. der Vergewaltigung, absolut notwendig für ihre Veränderung war und sie deshalb allem noch irgendwie was Positives abgewinnen kann. MMn hätte eine etwas differenziertere nicht ganz so positiv klingende Aussage bzw. Sichtweise ihrerseits gegenüber den Geschehnissen der letzten Staffeln da besser zu ihrem Charakter gepasst. An ihrer Veränderung hätte das ja nichts geändert.

Was mir aber insgesamt sehr gefällt ist, dass wir offensichtlich in den letzten Folgen noch mal ordentlich Intriegenspiel bekommen, wenn auch eher im Schnelldurchlauf und nicht so aufführlich wie in den ersten Staffeln. Fand das schon immer deutlich interessanter als die WW-Bedrohung.


#357

Wollte auch nur mal ein kleines Lob da lassen. Mir persönlich gefallen eure Recaps, von dem was ich auf Youtube gesehen habe, mit Abstand am besten. Gut strukturiert, gute fachliche Kenntnisse und mit Emotionen dabei. Mir fallen die Logiklöcher, das Pacing oder einige Charakterentwicklungen natürlich auch negativ auf. Bei euch habe ich aber wenigstens nicht das Gefühl, dass ich ein Idiot bin, nur weil mir die Serie noch gefällt. Ich sitze nun auch die nächsten zwei Folgen zitternd vor Aufregung vor der Glotze und freue mich wie seit Jahren auf eure Recaps.

Btw, wird es nach Abschluss der Serie eine 3h+ Spezialfolge zu GoT geben? :slight_smile: Wäre auf jeden Fall nice. Vielleicht wurde es ja auch schon angekündigt und ich hab es verpasst.


#358

Ich freue mich schon richtig auf das Recap nachher! Bin gespannt was die Bohnen so sagen werden. Dracarys! :fire:


#359

Kommts mir nur so vor oder sagt Nils immer “Xersei”? :beanwat:


#360

Kann dieses gemeckere von Tim bezüglich des Abschusses des Drachens in Folge 4 nicht verstehen. Die Fliegen gerade auf Drachenstein zu, der Drache ist angeschlagen und Euron hat den Überraschungsmoment indem er seine paar Schiffe sofort schießen lässt. So überraschend ist es nicht, dass sie einen Drachen abschießen können.

In Folge 5 ändert Dany die Taktik halt komplett.


#361

Es geht darum das in Folge 4 drei Pfeile von 3 treffen und im Anschluss gefühlt 100e Pfeile in schneller Abfolge die ganze Flotte platt machen.
In Folge 5 schießen von bei weitem mehr Skorpionen nur einer oder zwei und diese treffen dann nicht. Der Drache dreht ja noch 5 Mal, da ist ja Zeit genug neu anzuvisieren.


#362

Noch mal, in Folge 5 ändert sie Ihre Taktik und fliegt wie ein Jagdflieger. Sie fliegt so, das die Skorpione sich erst mal drehen müssen, daher können sie nicht feuern, sondern werden von hinten vernichtet.

Ebenso sehen wir, wie sie erst auf die Mauer beim Red Keep zufliegt, die Skorpione zielen lässt und dann den Angriffswinkel ändert, so das sie nicht treffen können. Daran kann ich nichts finden, was man bemängeln könnte.

In Folge 4 haben wir eine Handvoll Schiffe unter Eurons Kommando, die den Überraschungsmoment haben und auf starre Schiffe zu schießen, ist was anderes als auf einen Fliegenden Drachen :smiley:


#363

Ist da ein Cut in der Folge?
Tim sagt “sie fliegt da eeeeeeewig” und CUT plötzlich redet er über was anderes und der Hintergrund ist anders.


#364

Naja, wenn du meinst. Ich halte das für sehr sehr unglaubwürdig. Vielleicht bei Angriff im Sturzflug, aber das ist ja nicht die ganze Zeit so.
Man hätte in diesem Krieg quasi nur Dany und Drogen gebraucht, die anderen Leute hätten sich alle einen lauen Lenz machen können und das finde ich dann doch sehr übertrieben. Bronn hat ja auch schon einmal den fliegenden Drogon getroffen. Mit einem Skorpion und nicht wie hier mit Dutzenden.