Gender Pay Gap und verwandte Themen in der Debatte mit Jordan Peterson


#143

Ich Frage mich an dieser Stelle halt auch wieder, warum es bisher niemand aus deinem Fachgebiet geschafft hat JP mit den von dir genannten Argumenten zur Strecke zu bringen. Wenn es so offensichtlich ist wie du sagst. Müsste man ihn in einer öffentlichen Diskussion sehr schnell enttarnen können.

Edit: kannst du mir noch mal erklären, warum man die Beobachtungen nicht behaupten kann? Soweit ich weiß basieren die Meisten pharmazeutischen Experimente zur Entwicklung von Medikamenten auf diesem Prinzip und da werden Mäuse verwendet, die noch weniger Ähnlichkeit mit Menschen haben.


#144

Er hat schon öfter begründet ich auch mal ein Video wo er es macht. Er kann auch nicht ganz nach vollziehen, warum sich die Gegner grade daran aufhängen.


#145

@lalaland Hast du das Video jetzt eigentlich gesehn und was ist deine Meinungen zum Make Up Beispiel.

Außerdem, was sollte eigentlich Petersons auftritt bei der super konservativen “Universität” PragerU, die schon lange enttarnt wurde als Mouthpiece der Koch Brüder?


#146

So weit ich weiß hat JP nur gesagt, dass Make-Up eine Bereitschaft zur Sexualität darstellt, was ich jetzt nicht abstreiten würde. Er hat nie was davon gesagt, dass Frauen kein Make-Up am Arbeitsplatz tragen sollen.

Das JP konservative Ansichten vertritt habe ich nie bestritten. Das ist eher ein Punkt warum ich ihn gerne zu höre. Wer sind die Brüder Koch?


#147

Außerdem, was sollte eigentlich Petersons auftritt bei der super konservativen “Universität” PragerU, die schon lange enttarnt wurde als Mouthpiece der Koch Brüder?

Fast so als ob der Mann genau weiß, wo man Leute findet, die auf seine reaktionäre Rethorik rein fallen und Binsenweisheiten wie “Räum dein Zimmer aus und zieh dich ordentlich an” für Höhepunkte der modernen Philosophie halten und ihn dafür bezahlen.

Und an sich wärs ja okay, wenn JP einfach nur diese einfachsten Lebensweisheiten verbreiten würde. Ding ist: Er macht das um eine Weltsicht zu verbreiten, die den 1890ern entspringt. Der Mann mag vielleicht kein Faschist sein und hier und da geht ihm scheinbar auch seine Alt-Right Fanbase zu weit. Z.B. in Sachen Antisemitismus. Nichtsdestotrotz ist der Typ reaktionär bis ins Mark und träumt von der Rückkehr der Moralvorstellungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Wer sind die Brüder Koch?

Reiche Konservative, die allerlei rechten Blödsinn finanzieren. Google mal “Koch Brothers”.


#148

Dann würd ich dir Empfehlen das Video noch zu schaun weil Destiny da besser drauf eingeht als ich das könnte moemntan. Ne Stunde vorsupllen bis es wirklich los geht is nicht schlecht vielleicht.


#149

Hm… bei ersteren war ich mir nicht sicher, ob du es ironisch meinst, weil er so viele öffentliche Auftritte hätte, bei dem viele Gegner anwesend waren. Gegen das PragerU Argument würde ich gerne den Besuch der Uni Amsterdam entgegen halten, um zu entkräften, dass er nur vor konservativen Puplikum spricht.

Welche Moralvorstellungen meinst du?

Edit: Ist die Befürwortung der Legalisierung von Kanabis reaktionär? Ist es reaktionär Frauen bei der Karriere zu helfen?


#150

PragerU ist keine Echte Universität sondern mehr ein Youtube Kanal für das er ein Video gemacht hat.


#151

Uff… Mach ich… Es ist halt echt schwer sich mit den beiden auseinander zu setzten, weil sie beide nicht sehr Ahnung von JP haben. Aber wenn es nach einer Stunde besser wird schaue ich noch mal rein. Ich hoffe es werden nicht zu viele Schlüsse gezogen, auf Basis von Dingen die JP nie gesagt hat oder impliziert hat. Er hat ja zu vielen Dingen auch schon persönlich Stellung genommen.


#152

Hm… bei ersteren war ich mir nicht sicher, ob du es ironisch meinst, weil er so viele öffentliche Auftritte hätte, bei dem viele Gegner anwesend waren. Gegen das PragerU Argument würde ich gerne den Besuch der Uni Amsterdam entgegen halten, um zu entkräften, dass er nur vor konservativen Puplikum spricht.

  1. Parger U ist eben keine Uni, sondern ne Art schlechter TEDTalk für konservative, Faschos und Alt-Right Deppen aller Art.

  2. Es ist nicht entscheidend vor wem du sprichst, sondern was du von dir gibst.

Welche Moralvorstellungen meinst du?

Verhältnis von Mann und Frau. Gender. etc.

Ist die Befürwortung der Legalisierung von Kanabis reaktionär?

Argh. Das is auch so’n Lieblingsargument der Reaktionären. “Aber ich bin für die legalisierung von Grass! Ich kann gar nicht rechts sein.” Nur weil man eine(!) Ansicht mit “Linken” teilt, macht es einen noch lange nichts links.

Ist es reaktionär Frauen bei der Karriere zu helfen?

Wie bitte hilft er Frauen dabei? “Lauft mal n bisschen anständiger rum und man nimmt euch auch ernst!”?


#153

Also ich kann da Destinys Argumentation mal wider nicht folgen. Ich finde halt auch, dass er da recht viel rein interpretiert zu mal Destiny den Clip mal wieder aus dem Kontext reißt. Er geht nicht darauf ein, was vorher in dem Gespräch war und was danach war, wie sich JP aktuell zu den Dingen äußert usw… Es gibt ja in den Größeren Unternehmen dieser Welt und vor allem in den U.S.A nicht umsonst Dress Codes, um übergreifen entgegenzuwirken. Daher finde ich es nicht so aus der Luft gegriffen. Ich glaube es wird sogar vorgeschrieben, was du für Make-UP tragen darfst. Das gleiche gilt natürlich auch für die männliche Seite.


#154

Das sind die Basics, aber die würde ich sagen gelten für beide Geschlechter. Ich bin mir ja nicjt sicher, ob es schlecht ist anzuerkennen, dass es Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Wurde übrigens letztens auch eine Große Studie im Science oder Nature veröffentlicht. Da haben dann sogar anerkannte Kritiker von JP klein bei gegeben.

Was das Gender Ding angeht, ging es um die aufgezwungene Sprache und die damit verbundene Einschränkung der Sprachfreiheit und nicht, ob es ein drittes Geschlecht gibt oder nicht.

Edit: Man könnte auch fragen warum er mit CNBC die Doku gemacht hat, will er den linken Honig um den Mund schmieren?

Oder warum tritt er bei CNN auf was auch klar ein linker Sender ist?

Warum distanziert er sich öffentlich von der alt-Right?

Anbei, kann man mir mal ein Beispiel geben, wo die extrem Rechte JP als Argument verwendet hat oder seine Argumentation verwendet.


#155

Warum disktutierr ich hier eigentlich über den Daddy? Hach. Ich bin wohl masochist…

Das sind die Basics, aber die würde ich sagen gelten für beide Geschlechter.

Wat jetzt? Das ordentlich anziehen? Das Problem ist nicht, dass er sagt, dass man sich ordentlich anziehen sollte, wenn man ordentlich rüber kommen will, sondern das er die gesamte systemische diskriminierung von Frauen in der Arbeitswelt auf “Die laufen halt zu slutty rum.” runterbricht.

Ich bin mir ja nicjt sicher, ob es schlecht ist anzuerkennen, dass es Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Wurde übrigens letztens auch eine Große Studie im Science oder Nature veröffentlicht. Da haben dann sogar anerkannte Kritiker von JP klein bei gegeben.

Again: Niemand bestreitet, dass es physiologische Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt. Was bestritten wird ist, dass diese Unterschiede das Miteinander definieren und dann man Mann und Frau in Rollen zwingen soll.

Was das Gender Ding angeht, ging es um die aufgezwungene Sprache und die damit verbundene Einschränkung der Sprachfreiheit und nicht, ob es ein drittes Geschlecht gibt oder nicht

Schon alleine das Argument ist nicht sonderlich smart. “Hey. Warum können wir in unserer alltäglichen Sprache nicht etwas inklusiver sein?” -> “AH! DU UNTERDRÜCKST MICH! DAS IST JA WIE IN 1984!!!”

Man könnte auch fragen warum er mit CNBC die Doku gemacht hat, will er den linken Honig um den Mund schmieren?
Oder warum tritt er bei CNN auf was auch klar ein linker Sender ist?

CNN und links? Guter Witz. Für wen CNN zu links ist, muss schon sehr weit rechts stehen.
Und wie gesagt: Kommt drauf an was du sagst und nicht vor wem oder auf welcher Plattform.

Warum distanziert er sich öffentlich von der alt-Right?

Kein Plan. Weil er noch nciht völlig durchgeknallt ist? Oder vielleicht weil er zu der Fraktion der Reaktionären gehört, die in davon ausgehen, dass die Maske des “gut bürgerlichen” noch nötig ist um die eigenen Vorstellungen durch zu setzen?
Ich persönlich gehe eher von ersterem aus. Irgendwo scheint der Mann noch so was wie ein Gewissen zu haben.


#156

Erst mal CNN weit rechts ^^. Klar, deswegen mag Trump den Sender so gerne, weil er so weit rechts steht.

JP will auch nicht man und Frau in irgendwelche Rollenbilder zwängen er sagt, dass es Unterschiede gibt und man die berücksichtigen muss.

Ich finde eher, dass sich mein Argument so anhört, als würde man sich gegen die Einführung von New Speech in 1984 wehren.

Ich glaube nicht, dass nur ein kleines Gewissen hat ;).


#157

Es gibt wirklich mehr als Super Rechts und Super Links. CNN is halt Amerikanisch-Links was hier zu lange wohl fast noch unter Rechts Fallen würde in manchen Aspekten. Das ganze Rechts Links Ding vereinfacht das alles einfach auch viel zu sehr um wirklich noch Sinn zu machen.

Aber was bringt ihm das? Was bringt ihm das ständig zu sagen, dass Fraun halt nunmal so sind und Männer so und das so sein sollte, aber er am Ende sich noch rauswieselt mit “Ja aber es kann ja eh jeder machen wie er mag is ja alles egal.”

Genau darum gehts ja. Es is Lächerlich die zwei Dinge gleich zu setzen.


#158

Erst mal CNN weit rechts ^^. Klar, deswegen mag Trump den Sender so gerne, weil er so weit rechts steht.

Ich behaupte nicht, dass CNN weit rechts steht. CNN ist n klassischer Zentrist. Nur weil Trump etwas nicht mag, macht es das noch lange nicht Links. Oder willste behaupten John McCain war ein Linker?

JP will auch nicht man und Frau in irgendwelche Rollenbilder zwängen er sagt, dass es Unterschiede gibt und man die berücksichtigen muss.

Und wie in seiner Sicht? Das Frauen besser hauptsächlich das Heim wirtschaften?

Ich finde eher, dass sich mein Argument so anhört, als würde man sich gegen die Einführung von New Speech in 1984 wehren.

Und hier ist die Crux bzw wo wir nicht übereinstimmen: Ich denke nicht, dass eine inklusivere Sprache oder Genderneutrale Worte auch nur in die Nähe von dem kommen, was Orwell in 1984 beschreibt.


#159

CNN ist nicht zentriert die sind Mitte Links hier zu Lande würden sie das Klientel der SPD ansprechen.

Ich hab noch nie von JP gehört, dass sie das sollen…

Ja, dass mag wohl sein, ich bin halt ein Freund davon, wenn sich Sprache natürlich entwickelt und man ihr nicht nach helfen muss. Egal wie Nobel die Ziele sind. Wenn die Gender Pronomen von der Mehrheit der Gesellschaft angenommen werden und sie somit aus unserem sprachlichen Altar nicht mehr weg zu denken sind, dann ist es doch eine gute Sache.


#160

Woran machst das fest? Weil sie Trump kritisieren? Nur weil CNN links von Fox News ist, sind die nicht links im eigentlichen Sinne…

Veränderung passiert nie von selbst. Tat es nie. Dieses “warten wir auf die natürliche Entwicklung” gewäsch ist in meinen Augen eher feige.


#161

Nein, weil wenn du den durchschnittlichen U.S. Bürger beträgt er dir die Antwort geben würde. Und Fox ist auch Mitte Rechts, sonst würde es die Simpsons nicht geben. Fox News ist wahrscheinlich eher rechts außen. Ich muss allerdings gestehen, dass ich Fox News nicht oft genug gesehen habe um es zu beurteilen zu können. Da es hier auch ein paar User mit US Wurzeln gibt, wenn ihr das lest und ich groben Unfug erzähle bitte korrigiert mich!


#162

Weil wissenschaftler in der Regel nicht so arbeiten…
Wissenschaftler gehen selten an öffentliche Diskussionen und streiten auf die Art über die Validität der Ideen von irgendwelchen berühmten Persönlichkeiten.
Darum hat man immer noch Leute, welche lauthals gegen den Klimawandel, die Evolutionstheories oder die Wirksamkeit von Impfungen argumentieren können. Es ist nicht so, als ob die Informationen darüber nicht lange öffentlich wären (siehe den Artikel den ich beigefügt habe… wäre nicht so als sprechen die Wissenschaftler sich gar nicht dagegen aus), es ist eher so, dass es die Leute, welche Peterson toll finden diese Info einfach nicht erreicht.

Mäuse haben weniger Ähnlichkeit mit Menschen?
Mäuse sind Säugetiere. Die sind extrem nahe mit Menschen verwandt. Hummer sind nicht mal Wirbeltiere. Die sind weiter vom Menschen entfernt als Haifische… und ich würde Haifische nicht wirklich als Modellorganismus für Menschen brauchen.
Ausserdem: Ja, man braucht Mäuse als ERSTE Stufe um Medikamente zu testen, welche evt. für Menschen geeignet wären. Wenn das ein Erfolg ist, dann geht es in weitere Testphasen, bis man endlich soweit ist zu schliessen, dass es für den weiten Gebrauch bei Menschen angebracht ist. Man schliesst aber sicher nicht einfach von der Tatsache, dass es bei Mäusen funktioniert darauf, dass es auch beim Menschen wirkt.
Und zuletzt: Peterson argumentiert nicht nur darauf, dass ein bestimmtes Mittel oder Medikament oder Neurotransmitter die gleiche Funktion in einem Tier hat als bei einem anderen. Wie gesagt, solche Dinge kann man testen. Er argumentiert, dass man darauf eine gesammte Argumentationskette aufbauen kann, welche zeigt, dass die Hierarchie die man in Hummern findet den gleichen Evolutionären Ursprung hat wie derjenige in Menschen. Wie gesagt: Das folgt einfach nicht. So kann man nicht argumentieren, denn dafür hat er keine Beweise.