Rocket Beans Community

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#2849

Um nochmal darauf zurückzukommen. Es ist schon echt genial, wie sie den Bogen spannen. "Wir wissen nichts, aber es könnte sein. "

Ist fast gensuso wie der neue Post auf dem AfD-Hauptkanal zum Thema Angriffe auf Züge und vermeintliche islamistische Terror-Angriffe. Keine Ahnung ob der Gully-Deckel-Fall oder Schüsse mit einer Luftdruckpistole schon geklärt wurden…

Es gab immer mal Vorfälle wo Gegenstände von Brücken geworfen wurden oder Leute ihren Spaß hatten irgendwie auf fahrende Züge zu zielen, etwas zu werfen etc. Sei es Jugendliche, Betrunkene oder halt Wahnsinnige… oder warum auch immer man das macht.

Die AfD macht es dann mit “Lokführer von Gullydeckeln fast getötet: Zünden Islamisten die nächste Stufe des Terrors?” Und der Witz: Am Ende des langen Posts kommt der Aufruf zur Europawahl. Wählt uns und es wird sicherer…

Ich finde das faszinierend - auf einer komischen Art und Weise…


#2850

Im Prinzip schon, weil Gesetz und so.


#2851

Ich bin ganz klar pro Legalisierung von Sterbehilfe. Das Recht auf Leben ist auch ein Recht auf den Tod.


#2852

Dito. Wenn klar festgestellt werden kann, dass die Entscheidung bei vollem geistigem Bewusstsein und freiwillig getroffen wird oder getroffen wurde sollte das möglich sein. Einem Patienten mit extremen Schmerzen durch eine unheilbare Krankheit diesen Wunsch zu verweigern, nur weil es ein Gesetz so sagt ist unmenschlich.

Wem dient so ein Gesetz eigentlich? Den Ärzten, damit sie sich darauf berufen können?


#2853

Ja ich bin bei dir. Nur hat man meiner Meinung nach zwei Probleme dies in der breiten Bevölkerung durchzusetzen:

1.) unsere Wertvorstellung sind sehr eng an die 10 Gebote der abrahamitischen Religionen angelegt. Die ersten beiden, oder drei Gebote, je nach Religion werden zwar seit dem Aufkommen des Humanismus immer mehr verblassen, die anderen sind aber „verbindlich“. Dort ist mord und auch selbstmord verboten.

2.) wer prüft den Prüfer ob es tatsächlich gewünschte Sterbehilfe war?


#2854

Die “breite Mehrheit” ist für die Sterbehilfe:


#2855

Ja mal sehen, wenn denn tatsächlich Gesetzesentwürfe vorliegen. Bei einer Umfrage „ja“ sagen ist schnell gemacht.

Aber die „breite Mehrheit“ ist auch gegen einen No-Deal Brexit oder gegen Artikel 13.

Im Detail wird’s dann schwer


#2856

Die Umfrage wurde 2016 gemacht, kurz nach der Abstimmung im Bundestag, ob es legalisiert werden soll oder nicht.


#2857

Mhhh, Sterbehilfe ist so eine Sache an sich.
Wir sind uns alle einig, der Überlebenssinn ist erstmal recht groß. Niemand möchte von jetzt auf gleich sterben. Ich zumindest nicht. Nun bin ich nicht so alt, und auch relativ gesund und habe keine Schmerzen.

Blättern wir mal 50 Jahre weiter, und angenommen, es würde sich nichts ändern(utopisch, aber auch nur ein Gedankenspiel). Ich hätte täglich Schmerzen, müsste gepflegt werden. Möchtet ihr Euren Kindern “zur Last” liegen, dass sie nur halbtags arbeiten können, um den Rest des Tages sich um Euch zu kümmern?
Oder möchtet Ihr in einem Pflegeheim den Rest Eurer Tage verbringen? Als gelernter Physiotherapeut hab ich Hausbesuche in Alten-/Pflegeheimen gemacht, und was ich da teilweise gesehen habe, das möchte ich persönlich nicht miterleben. Und das ist 15 Jahre her. Heute sieht es mit dem Fachkräftemangel, den gestressten Mitarbeitern, nochmal ganz anders aus. Da wird es einem gruselig. Wenn ich mir die Alternativen anschaue, entweder den Rest des Lebens mit Medikamenten vollgepumpt zu werden, und in der eigenen Scheisse zu liegen, weil die 2 Leute, die sich um 50 Bewohner eines Pflegeheimes kümmern müssen kurz vorm Burn-Out sind, und einer Spritze, die mich in Frieden einschlafen läßt, da wüsste ich persönlich schon, was ich lieber wählen würde.


#2858

Ich bin von Donnerstag auf Freitag auf einer Party. Bin mal gespannt, ob jemand um 4 Uhr morgens das Ordnungsamt vorbeischickt, um sie zu beenden. Vorausgesetzt ich bin dann noch da.


#2859

Naja wenn die privat ist sicherlich nicht, aber in der Disko wird da schon gerne mal die Musik abgestellt und das Licht angemacht :frust:


#2860

Die Grünen, Roten und Linken glauben immer noch das das Weltklima in Deutschland gerettet werden kann und das Weltarmutsproblem in Deutschland gelöst werden kann.
Zur Intelligenz dieser Annahme muss man nicht viel sagen sie werden letzendlich auch dafür die Folgen tragen.


#2861

Was genau hat das jetzt damit zu tun, dass du epidemische Krankheiten verharmlost?


#2862

Deshalb wähle ich ja auch die AfD, die habens nämlich erkannt: Das Klima ist kein Problem, solange man Klimaanlagen und Kühlschränke hat.


#2863

Mal wieder ein Artikel von Epoch Times. Man könnte meinen der User informiert sich nur bei RT oder Epoch Times. Diese Schreiben auch nur die Wahrheit im Gegensatz zu den Mainstream-Medien. :smirk:


#2864

Sind zumindest nicht gleichgeschaltet. Sondern parallel.


#2865

Die ist nicht privat.

Sprichst Du bei Deinem Beispiel von einer Party in Berlin?
Hab ich noch nie gehört, dass das hier passiert ist.
Wegen Lautstärke vielleicht, aber noch nie wegen des Karfreitags.


#2866

Sie sind deshalb “angelehnt”, weil sie grundlegende gesellschaftliche Regeln darstellen uns, zum Glück, längst von Gesetzen ersetzt wurden.


#2867

Haben die was gegen meine Hobbys?

Und dafür zahle ich Zwangsabgaben :beanwat:


#2868

Das ist ein anderes Thema zudem hab ich nur versucht die Leute vor den Risiken zu warnen.
Ich Kommentiere das aber gerne mit einem Zitat von https://physiciansforinformedconsent.org

  1. Does measles cause more harm than the MMR vaccine?**

The answer to this question is not known. In the pre-vaccine era, measles caused 400 annual cases of death and 100 annual cases of permanent harm; however, most serious measles cases are preventable with adequate levels of vitamin A. In contrast, the MMR vaccine causes 5,700 annual seizures, of which 300 (5%) result in epilepsy; and seizures are only 12% of the serious reactions from the MMR vaccine that are reported to VAERS. Furthermore, the Measles Vaccine Risk Statement (VRS) also shows that studies have not ruled out the possibility of MMR causing permanent harm four times more often than measles causes death.