Forum • Rocket Beans TV

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#4170

Bei manch Müsli oder Granola stimmt das wirklich. Wenn man da in den Supermarkt erstmal viel Spaß beim Finden des Produktes mit dem wenigsten Zucker. Spoiler: Je nach Laden gibt es nicht viel davon. :smile:


#4171

Kinder aus Inzest dürfen nicht mehr abgetrieben werden? Wen wundert es? Schließlich entfallen darauf die meisten Schwangerschaften in Alabama. :kappa:


#4172

Oder das ganze vegane Zeug, Viele denken ja vegan = automatisch gesund.


#4173

Hier mal die schöne Zusammenfassung:


#4174

Da hast du, glaube ich etwas in den falschen Hals bekommen. Ich habe kein Problem mit Studienabbrecher, ich finde es sogar gut, wenn jemand konsequent die Spurwechselt, wenn er merkt, dass er sich verfahren hat, anstatt stur auf der einmal eingeschlagen Weg zu bleiben. Das erfordert Mut und Selbstkritik. Wegen seines Studiumsabbruch kritisiere ich den Kevin ganz bestimmt nicht.

Deine ursprüngliche These (frei widergegeben) lautete: Es gibt ein Missverhältnis zwischen den massiv steigenden privatem Vermögen und den langsamer wachsenden privaten Investitionen (Nur in Deutschland? EU?). Deine Diagramme (über verschiedene Zeiträume) zeigen leider nicht auf, im welchen Missverhältnis diese beiden Sachverhalte nun genau zu einander stehen. Sie zeigen nur, dass beide Werte steigen und dass hat niemand bestritten. Ich gebe gerne zu, dass der greifbare Beweis deiner These eine sehr komplexe Aufgabe ist, die dich viel Arbeite kosten wird. Es steht dir natürlich frei, was du mit deiner Freizeit machst, aber wir können uns gerne darauf einigen, dass sowohl die privaten Unternehmen als auch die öffentliche Hand noch mehr in Deutschland investieren sollte.


#4175

Ich mag Müsli. :face_with_monocle:


#4176

Doch etwas macht seinen Account verdächtig. Ständig will er Streit säen. Er provoziert, verdreht Fakten, macht Stimmung gegen Muslime und für den Brexit, für Trump und gegen die EU.

Im Oktober 2018 veröffentlichte Twitter rund neun Millionen russische Troll-Tweets, die von 3841 Accounts stammten, welche Twitter zufolge durch die IRA gesteuert wurden.

Die Analyse zeigt: Auch Deutschland und Europa stehen im Visier. Rund 100.000 dieser Tweets wurden von Twitter als deutschsprachig erkannt. Die meisten, knapp 15.000, publizierten die Trolle im September 2017 – sicher nicht zufällig im Monat der Bundestagswahl.

Die häufigsten Themen der Trolle lassen sich an den Hashtags ablesen: #Merkel (2243-mal), #Erdogan (1185), #Flüchtlinge (1182) und #stopptTerror (971). Auch der Hashtag #AfD findet sich unter den Top Ten (627).

Die Trolle setzten darauf, Streit anzufachen. […] Oft wählten die IRA-Twitterer Wahlen und Terroranschläge als Anlässe.

Gibt es etwas, das man diesen Einflussversuchen entgegensetzen kann? In Expertenkreisen scheint Defätismus Einzug zu halten. Die Existenz der Trolle wird als unumkehrbar hingenommen.

Garvan Walshe, Leiter der Abteilung Wahlanalyse beim Londoner Institute for Strategic Dialogue (ISD), sagt: “Wir können soziale Medien heute nicht mehr als Spiegel der Gesellschaft sehen.” Twitter etwa sei kein authentischer Ausdruck dessen, was die Bevölkerung denke. Eher das Gegenteil.


#4177

Alabama ist das schlimmere Texas. :ugly:


#4178

Ähm doch. Investitionen steigen nur um 30%, Vermögen um mehr als 100%, das ist ein massives Missverhältnis, welches deine ursprungsthese, Vermögen wird nicht gespart sondern immer zur Generierung neuer Werte benutzt, vollständig widerlegt.


#4179

Sächsischer Verfassungsschutz hat erwähnt, dass das konzert #wirsindmehr linksextremistische züge hatte.


#4180

Wer sowas als linksextremistisch einstuft aber Pegida im Bericht nicht mal erwähnt macht sich absolut glaubwürdig :kappa:


#4181

War es aber. Vor allem k.i.z hat die antifa gefeiert und das wurde live im Fernsehen gezeigt. Das zeigt, das Linksextremisten im mainstream angekommen sind.


#4182

Hmm okay. Kurz mal den Bericht gedownloadet. PEGIDA wird alleine 15 mal genannt.


#4183

Und jedes mal als “nicht-extremistisch” eingestuft.


#4184

Ich sag ja nicht dass es bei dem Konzert gar keine linksextremistischen Aktionen gab. Ich sag nur dass der sächsische Verfassungsschutz halt aufm rechten Auge blind ist (so wie einige Verfassungsschutze [-schütze?] im Osten, leider). Das beschädigt die Glaubwürdigkeit der Behörde enorm.

Das die Antifa da mit gemischt hat bei “Wir sind mehr” heisst im Umkehrschluss aber nicht dass es Mainstream ist oder alle die anwesend waren auch die Positionen der Antifa vertreten haben.


#4185

Ok. Dann hab ich mich von der verdammten Lügenpresse blenden lassen :beanwat:)


#4186

Wo ist “die Antifa” eigentlich Linksextremistisch? Bzw. wie definiert ihr das überhaupt? Und welche Linksextremistischen Aktionen soll es auf dem Konzert gegeben haben?

Nö, du hast absolut recht. Kannst ja selber mal dir den Bericht anschauen. Pegida wird zwar genannt aber explizit als “nicht-extremistisch” eingestuft.


#4187

Das Konzert aber auch nicht.

In ihrer Online-Ausgabe behauptet die „Leipziger Volkszeitung“ am 15. Mai 2019: „Sächsischer Verfassungsschutz erwähnt #wirsindmehr-Konzert als linksextremistisch“. Diese Behauptung ist in dieser Pauschalität unzutreffend. Vielmehr stellt der sächsische Verfassungsschutz auf Seite 190 seines Jahresberichts für 2018 fest, dass an der Großveranstaltung „Wir sind mehr“ am 3. September vergangenen Jahres „ganz überwiegend nichtextremistische Zuschauer“ teilgenommen haben.

Im Kapitel 3.8 („Linksextremistische Musikszene“) des Sächsischen Verfassungsschutzberichtes 2018 wird ausdrücklich auf Folgendes hingewiesen: „Häufig finden Musikveranstaltungen mit aktiver Beteiligung von Linksextremisten - ob als auftretende Künstler oder als Veranstalter - in öffentlichen Einrichtungen statt oder werden als große Musikfestivals unter freiem Himmel durchgeführt.

Linksextremistischen Musikgruppen bietet sich damit die Möglichkeit, öffentliche nichtextremistische Veranstaltungen für die Vermittlung ihrer politischen Ideen zu nutzen, sich dort zu präsentieren und gesellschaftliche Akzeptanz zu finden, um schließlich im Kontext ihrer extremistischen Ideologie auf Nichtextremisten einzuwirken.“


#4188

Durch den Verfassungsschutz :simonhahaa:


#4189

Also wenn jetzt ein K.I.Z. Video auf Viva lief, war Viva dann auch Linksextrem :thinking: Besser das es diesen Hort für Linksextreme nicht mehr gibt. :kappa: