Forum • Rocket Beans TV

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#5770

Dann bin ich ja beruhigt, klang ein bisschen so als sollte man die selben fehler noch mal begehen weil bei anderen auch nicht darauf geachtet wurde.


#5771

Ich weiss nicht was wenn man “der soll sich nicht so anstellen” als Egoismus bezeichnet so schwer zu verstehen ist das man es als verteidigen der Handlung auslegen kann

Und genau das sage ich das man Sandler vorwerfen kann. Nicht das er sie berührt hat sondern das sie dagegen abwehrend reagiert hat weiter gemacht hat. Im Zweifelsfall ist aber natürlich ein kurzes knappes “Bitte nicht anfassen” ein absolut unmissverständliche und nicht überseh/hörbare Ansage im Gegensatz zu falsch deutbarer Gestik oder Mimik. Ich denke nicht das wenn Sandler es geblickt hätte was Sache ist er vor laufenden Kameras einfach gedacht hätte “Scheiss auf was du willst, wenn ich die begrabbeln will begrabbel ich dich”

Das ist eigentlich auch erstmal ein normales Sozialverhalten, immer davon auszugehen das jeder andere schlechte Absichten hat ist soziophob


#5772

Bringt es nicht am meisten, gerade die 30 jahre alten diesel zu „beseitigen“?


#5773

Doch eigentlich schon. Denn die die können, bezahlen selbst und denen die es nicht können hilft man. Genau das ist soziale Gerechtigkeit. Wenn du jetzt denkst das ist unfair, kannst du ja den Mittelständlern raten Unterschicht zu werden, wenn’s da so tolle Vorteile gibt. Komischer Weise wollen sie das aber gar nicht.


#5774

Nö. Emissionen aus Straßenverkehr sind in Deutschland gesamt ca. 15-16%. Verringere man diese z.B. auf 10% (was enorm viel wäre), dann wäre das ein Gewinn von ca. 5% gemessen an den ca. 2-3%, die Deutschland bzgl. der weltweiten CO2 Emissionen beiträgt.

Einfach gesagt: ein feuchter Furz, der nichts zum Klima beiträgt. Passt aber leider zum großen Thema, das weitgehend zahlenfrei geführt wird und Menschen ernsthaft denken, dass Deutschland die Welt retten kann.


#5775

Du benutzt den Begriff der soziale Gerechtigkeit falsch, da diese für dich nur in eine Richtung funktioniert.


#5776

Falsch, jedes 1% hilft. Was ist daran so schwer zu verstehen?


#5777

du blendest wieder die 21. UN-klimakonferenz von paris komplett aus, als ob es die nie gegeben hätte und das übereinkommen von paris nie von mehr als 170 staaten ratifiziert worden wäre.

wenn wir hierzulande darüber diskutieren, ob man die emissionen des individualverkehrs verringern sollte, dann ist die bezugsgröße nicht, wie von dir fälschlicherweise unterstellt , wieviel das weltweit zum klima beiträgt.
die bezugsgröße ist, wieviel das dazu beiträgt, die emisionen von deutschland im rahmen des ratifizierten abkommens zu reduzieren.

das ist ein großer unterschied.
die frage ist eben nicht, ob und wie, um in deiner polemik zu bleiben, deutschland die welt rettet. die frage ist, wie deutschland seinen anteil dazu leistet.

dein argument ist ein pseudoargument.


#5778

Ja, hatten wir schon eine Million Mal. Du denkst komplett ideologisch und willst einen Verdurstenden retten, indem du ihm einen Tropfen Wasser gibst. Dein “Jedes % hilft!” ist als gäbest du einem hungernden Kind freudestrahlend eine Bananenscheibe.

Du kannst natürlich weiter glauben, dass ein (utopischen) klimaneutrales Deutschland den Klimawandel rettet. Man kann aber auch an den Weihnachtsmann glauben. Ist beides gleich sinnvoll.


#5779

Spare dir die Diskussion darüber mit Ihm. Er wollte es in der Vergangenheit nicht einsehen und wird es in der Zukunft auch nicht.


#5780

Das typische „einer alleine kann ja eh nichts ausrichten“. Wenn jeder so denkt passiert auch nichts.


#5781

Ist besser so, ich war schon dabei eine Antwort zu tippen.


#5782

Deshalb geh ich nicht mehr wählen, bringt ja eh nichts :kappa:


#5783

Ich ändere meine Meinung sofort, wenn du mir das Gegenteil zur obigen Aussage sachlich darlegen kannst und beweist, dass eine Veränderung Deutschlands die USA, China und Indien nachhaltig verändern wird.


#5784


#5785

das ist vollkommen irrelevant. deutschland hat sich beim pariser klimaabkommen und erst recht in der EU zu klimazielen bekannt, die sie dementsprechend auch erreichen müssen. zumindest auf EU ebene drohen sonst nämlich strafzahlungen in milliardenhöhe.


#5786

Kann man mit ziemlicher Sicherheit nicht. Aber die Einstellung “Das ändert nichts!” oder “Wenn die nichts machen, mache ich auch nichts!” ist leider die schlechteste, die es gibt.
Da kann man genauso gut sagen “Ich trenne meinen Müll nicht, macht irgendein Inder oder irgendein Ami oder irgendein Chinese auch nicht”.


#5787

Es hilft aber besonders den Städten, wo der Verkehr dringend weniger werden muss.


#5788

Nein sie funktioniert in zwei Richtungen. Die Mittel/Oberschicht finanziert die Unterschicht. welche daraufhin nicht mehr dazu gezwungen ist, ihr Leben durch Kriminalität zu finanzieren, welche wiederum die Mittel-und Oberschicht zum Ziel hätte (weil es eben dort was zu holen gibt). Kannst dir aussuchen, welche Variante der Umverteilung dir lieber ist. Die friedliche oder die mit dem Messer an deiner Kehle.


#5789

Sie gehen da aber hauptsächlich auf das Modell als Pro-Kopf-Pauschale ein. Meines Wissens gibt es auch noch andere Vorstellungen.

Abgesehen davon haben einige unsere Nachbarländer schon seit fast 20 Jahren eine ähnliche Steuer und da läuft es ja auch irgendwie.
Hätte man bloß früher angefangen, müsste man jetzt nicht direkt von 0 auf 180€ pro Tonne CO².