Forum • Rocket Beans TV

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#5870

Der FAZ-Kommentator von Altenbockum, der in letzter Zeit durch Kolumnen gegen die Artikel13-Gegner und allen voran Rezo aufgefallen ist, ist ganz schön ins Fettnäpfchen getreten:

Denn in dem Kanal, dessen Video Altenbockum verlinkt, finden sich von dem gleichen Youtuber auch israel- und schwulenfeindliche Inhalte. Mit dem genialen Trick, den Actuarium in seinem Anti-Rezo-Video empfiehlt (nämlich: einfach mal ins Impressum gucken), lässt sich herausfinden, dass dahinter ein Mann namens Huseyin Özoguz steckt, der auch das offenbar islamistische und homophobe (https://www.queer.de/detail.php?article_id=29541) Online-Angebot „Offenkundiges“ betreibt.

Wohlgemerkt: Er ist einer derer, die das Fähnchen hoch halten, dass das Rezo-Video “gekauft” sei…


#5871

Diese Logik…

Übrigens die FAZ gehört zu 90% der Fazit-Stiftung und die Fazit Stiftung gehört zu 11% Marija Korsch welche Aufsichtsratsvorsitzende der Aareal Bank ist und die Aareal Bank gehört zu 10% Black Rock

Damit ist doch wohl eindeutig bewiesen, dass jeder Artikel bei der FAZ von den Amis gesteuert wird :aluhut:


#5872

Oh man, die FAZ schießt in letzter Zeit echt einen Bock nach dem anderen…

Bei Rezo wird in Faktenchecks jede einzelne Aussage auseinander genommen und bei kleinsten Fehlern betont, wie wichtig “richtige” journalistische Arbeit ist.

Und dann postet der gleiche Typ ein Video, ohne auch nur eine Sekunde zu überprüfen, ob das, was darin gesagt wird, stimmt.

Wäre toll, wenn solche Journalisten mal dieselben Ansprüche an andere, an Politiker und vor allem an sich selbst anlegen würden, wie an Rezo.


#5873

:rofl::rofl::rofl:

https://derstandard.at/2000104718333/Am-Klo-gefilmt-Streamer-Dr-Disrespect-waehrend-E3-Uebertragung-gesperrt


#5874

Die kommentare unter dem artikel wie immer hervorragend


#5875

#5876

just :cluelesseddy:


#5877

RIP :joy:

Meanwhile In Chernobyl: Instagram Influencers Flocking To The Site of The Disaster

https://www.sadanduseless.com/chernobyl-selfies/?fbclid=IwAR1gIHIlJecnuYdBocpH0Uf96Q0Q0xYc3uP_ORmPwVG2AtIizR8XzMNE1bw


#5878

mit nem Geigerzähler, solang man die strahlensten Orte vermeidet und nur ein Paar Stunden dort ist… würd’ ich trotzdem nicht machen :ugly:


#5879

naja, die waren vorher schon verstrahlt :kappa:


#5880

Ist nicht sooo gefährlich. Ich finde es auch interessant und würde gern mal hin.


#5881

Ums verrecken würd ich da nicht hin :smiley:


#5882

Die natur blüht da auf wie sonst nirgends in der ganzen Gegend. Bis auf ein paar verbliebene “Strahlungstaschen” ist es da weitesgehend harmlos. Aber muss jeder selbst wissen. Ist auch nicht ganz einfach in die Sperrzone zu kommen.


#5883

Die hatte auch Zeit sich anzupassen, wie auch die Tiere. Und die Tiere haben immer noch Missbildungen, auch wenn sie zurück gehen. :smiley:

Klar bist du nicht sofort tot, aber es kann in 20-40 Jahren den Unterschied zwischen Krebs oder nicht Krebs machen. :smiley:


#5884

wenn du so denkst, solltest auch nie mit einem flugzeug fliegen, da ist die strahlungsintensität ähnlich wie in Chernobyl. das problematische an der sache ist die moralische komponente…


#5885

Also ich hätte keine moralischen Probleme mit einer Foto Tour durchs Sperrgebiet. Wo ist das Problem?


#5886

achtung vor denjenigen die damals ihr leben oder ihre existenz verloren haben? das ding ist kein vergnügungspark.


#5887

Bin bisher erst zweimal geflogen :smiley:


#5888

dabei hast du im normalfall schon mehr abbekommen, als du bei einem tagesbesuch im sperrgebiet absorbieren würdest.


#5889

Ich gehe ja nicht hin um geile Filter Selfies oder Party zu machen. Das kannst zu auch Florentin vorwerfen, der Schlachtfelder des ersten Weltkriegs besucht hat.
Ich weiß was da los war und habe Achtung davor, aber das hält mich nicht davon ab es mir anzusehen.