Rocket Beans Community

Gespräche zu Nachrichten und News aus der Welt


#1353


Ich finde das ist eine interessante Debatte weil es einen weiteren Fall von “Informationsverbot” gibt der uns eher betrifft. Die Zens…äh “Indizierung” von Videospielen im Rahmen des “Jugendschutzes”.


#1354

Schlechter Vergleich.

Indizierung im Rahmen des Jugendschutz ist keine Zensur. Du kannst Spiele die wegen Jugendschutz indiziert sind trotzdem kaufen. Zensur ist etwas anderes. Außerdem steht der Jugendschutz im GG.

Das Informationsverbot ist ein “normales” Gesetz (übrigens noch aus der NS-Zeit). Um das abzuschaffen braucht es einfach nur eine einfache Mehrheit im Parlament. Was die Union nicht will und die SPD hat nicht genug Eier das mit der Oppositions abzuschaffen.

Den Unterschied finde ich schon relevant :wink:


#1355

Ein als Werbeverbot getarntes Informationsverbot für diese Spiele gibt es dennoch. Nicht mal den Namen nennen ist erlaubt. (Ähnlich Ärzten, die nicht mal auf Abbrüche hinweisen dürfen) Und es ist kein Jugendschutz, da es nur Volljährige Menschen gängelt wenn sie (so davon erfahren haben) diese Spiele erwerben möchten.

Beide Gesetze sagen sie seien das eine Jugendschutz/Indizierung; Werbeverbot und sind in der Praxis (und gewollt) dann etwas anderes. Informationsverbot/Gängelung Volljähriger/Zensur light.

Dafür, dass man sie in Deutschland nicht kaufen kann sorgen Regelungen, die es für Händler so unattraktiv machen diese zu führen, dass man sie im Endeffekt eben nicht frei kaufen kann. Und auf dem PC muss man auch noch massives Geolocking umgehen um sie zu spielen.

Ich finde die Parallelen wie gesagt interessant.


#1356

Ich weiß nicht wo du wohnst und was es da für Läden gibt. Aber wenn ich bei uns zum GameStop gehe und sage ich will indiziertes Spiel XYZ haben sie es meistens da oder bestellen es für mich.

Dieses Parallelen die du da siehst sind geschichtlich und auch politisch zwei völlig unterschiedliche Dinge.


#1357

Ok. Dann hast du völlig legal und “frei” Hatred für PC erworben. Jetzt geh mal nach hause und versuch es bei Steam zu aktivieren oder zu spielen. Du darfst es zwar “frei” kaufen aber nicht offiziell in Deutschland spielen.


#1358

Das ist aber erstmal eine technische Gängelung von Steam und nicht vom Gesetzgeber. Wenn Steam wöllte, könnten sie es auch richtig zugänglich machen. Was sie durch ihre marktbeherrschende Stellung aber nicht müssen.

Ich finde auch den Vergleich ziemlich unpassend von einem Unterhaltungsprodukt und einem lebensentscheidenden medizinischen Eingriff.


#1359

Steam tut es weil der Gesetzgeber es so will. Ich sehe da interessante Parallelen. Aber wenn ihr keine seht, schade. :man_shrugging:


#1360

Hatred ist nicht wegen Jugendgefährdung indiziert sondern auf Liste B bzw. D (selbes nur vor Veröffentlichung)

Liste A : (Öffentliche Liste der Trägermedien) Trägermedien sind jugendgefährdend.
Liste B : (Öffentliche Liste der Trägermedien mit absolutem Verbreitungsverbot) Trägermedien, für die nach der für Gerichte allerdings unverbindlichen Ansicht der BPjM weitergehende Verbreitungsverbote) nach StGB gelten.

Am 7. Dezember 2016 hat das Amtsgericht Tiergarten sieben unkommentierte Videoclips mit Aufnahmen des Spieles wegen Gewaltverherrlichung und Menschenwürdeverletzung nach § 131 StGB beschlagnahmt.


#1361

Oh, also tatsächlich Zensur, nur anders genannt. :ugly:

Ich will hier kein Plädoyer für diesen Schund halten. Es war nur ein Beispiel. Nimm zum Beispiel Dying Light 1. Ich finde kein Spiel sollte für Jugendgefährdung indiziert werden. Es bekäme eh eine 18er Freigabe, alles weitere ist nur unnötige Gängelung.
Alles was nicht gegen die hiesigen Gesetze verstößt (zB Hakenkreuze, Holocaustleugnung) sollte ab 18 zugänglich sein. Und wenn man zu solchen Maßnahmen greift, sollte man nicht “Jugendschutz” vorheucheln während man 18er Titel in den Giftschrank sperrt.


#1362

Das ist halt quatsch. Steam könnte auch locker flockig den Zugang zu indizierten Spielen erlauben.
Shop Seite abschalten, Schlüsselaktivierung anschalten.

Die machen es sich halt extrem einfach mit einer Ländersperre.


#1363

Gewaltverherrlichung und Menschenwürdeverletzung sind eben strafbar und damit darf es nicht verbreitet werden. Wenn du das Zensur nennen willst, bitte.


#1364

ob ihm das wohl durchgeht? :thinking:


#1365

Da hat die Union also ihre langfristige Rentenstrategie her. Rente erst ab 90 in Begleitung der Eltern.


#1366

Was kann man bei militärische Taten positiv darstellen? Meiner Meinung nach ist das ein Thema was man nüchtern betrachtet und darüber berichtet. Glorifizieren oder positive Dinge herausziehen, nun ja, muss ich auch weniger drüber lesen.


#1367

Ich meinte nur eben das mir die deutsche Presselandschaft, doch sehr weit links ist und die englischen Zeitungen da etwas neutraler sind und eben beide Seiten des Spektrums betrachten ohne das man 0,1 rechts der Mitte gleich als Nazis bezeichnet.


#1368

Exakt. Aber das scheint kaum zu passieren. Es fließt immer das Parteibuch des Chefredakteurs mit ein.


#1369

ähm, es haben sich sogar Leute auf Twitter gemeldet das an den Stories was nicht stimmt und sie wurden allesamt ignoriert. Die Wahrheit ist das die Märchen von ihm das verklärte Weltbild von so manchem Journalisten und auch Leser bestätigten und darum gab es da gar nicht viel Interesse genauer hinzuschauen


#1370

Überspitzen und ausschmücken gehört beim Journalismus hier auch dazu, um das böse L Wort nicht zu benutzen.


#1371

die Zeiten das amerikanischer Journalismus auf Fakten basierte sind aber leider auch schon lange vorbei. Ich empfehle zb sich mal ein bisschen über @convingtongate zu belesen was gerade ziemlich aktuell ist


#1372

Ok, das ist auch interessant.