Forum • Rocket Beans TV

Google Chrome: Zukünftig ohne Adblocker wie uBlock


#61

Bei der Androidversion von Firefox hat man so wie bei der Desktopversion auch die Möglichkeit, Addons zu installieren. Dadurch lässt sich auch mobil ein Adblocker nutzen. In der Androidversion von Chrome lassen sich keine Addons nutzen.


#62

Ich nutze iOS.

Aber es geht ja nicht nur darum ob der Browser nen Adblocker hat sondern generell wie gut der Browser funktioniert. Muss man dann halt testen wenn man auf Mobile jetzt Chrome nutzt und umsteigen will und einem die Synchronisierung wichtig ist.


#63

Das stimmt. Man hat ja im Prinzip die freie Wahl und kann ohne größere Verluste auch mal mehrere Browser ausprobieren.

Es ist unter iOS aber leider grundsätzlich so, dass Apple es verbietet, Dritterweiterungen in Apps zu nutzen, was auch auf Firefox zutrifft.


#64

Ist auch nicht immer bzw auf jeder Seite.


#65

Wurde oben schonmal genannt:

Klar kann Vivaldi/Edge da was anderes draus machen, dafür müssten sie aber einen eigenen Fork erstellen. Gerade bei Edge glaub ich das nicht.


#66

Ich nutze bereits einen anderen Browser (gerne erklären)

Ich nutze keinen Adblocker. Wenn mir eine Seite kostenlos Inhalte bietet, dann darf sie mir auch gerne Werbung anzeigen. Wenn die Werbung den Inhalt verdeckt, schließe ich den Tab. Kann aber jeden verstehen, der sagt “was mein Browser darstellt entscheide immer noch ich”.

Privat nutze ich zur Zeit Edge Canary (auch ein Chromium-Derivat) und auf der Arbeit aus Datenschutzgründen Firefox. Und Internet Explorer natürlich, weil manche internen Tools antik sind :roll_eyes:


#67

Aber jeder müsste sich die Open Source Software selbstständig umprogrammieren und nach jedem updaten, wieder „bei 0 anfangen“


#68

Wer unter iOS was anderes als Safari benutzt hat sowieso die Kontrolle über sein Leben verloren.

Die Browser da sind ja nur ein „Skin“ für Safari


#69

Sie müssen die Render Engine von Safari nutzen, ja. Mit der UI von Safari würde ich aber nicht surfen wollen. Oder kann man da inzwischen einen Tab im Hintergrund öffnen?


#70

Konnte ich immer schon? Aber unabhängig davon, meinte ich das ja mit „Skin“


#71

Das problem ist ncht nur dass die Werbung sachen überdeckt sondern dass man teilweise Audiovisuell erschlagen wird weil mehrere Videos gleichzeitig starten, blinkende Werbebanner und diverse Popups kommen. Eigentlich sollte man den Verantwortlichen die Haut abziehen und vierteilen. Nichts gegen dezente Werbung, kein Problem damit die Seiten müssen auf finanziert werden, aber wenn Seiten so überladen mit Werbung sind wünsche ich den Verantwortlichen Lebenslanges Arbeitslager in Nord Korea.


#72

Die anderen Browser sind schon mehr als nur Skin. Ich benutze auf iOS inzwischen auch hauptsächlich Safari. Wenn ich aber ne Seite am PC geöffnet habe und am Handy weiterlesen will dann mach ich das über Chrome weil Safari mir halt keine Tabs öffnen kann die ich am PC auf Chrome geöffnet habe. Und dann gibts zusätzlich noch iCabMobile der der einzige Browser ist der zuverlässig Desktopversionen von Webseiten anzeigen kann und sich generell eher wie ein Desktopbrowser verhält (zum Beispiel was Downloads angeht usw.).

Von den ganzen Trackern und so weiter ganz zu schweigen.


#73

Haargenau das wollte ich auch schreiben. :slight_smile:


#74

#metoo


#75

Ich nutze Opera und bin sehr zufrieden damit. Die haben sogar einen integrierten Adblocker. Und sogar einen VPN, wobei der eher schlecht als recht funktioniert.


#76

Allen Leuten denen Adblock wichtig ist kann ich sehr “Brave” ans Herz legen.
Ein Projekt von einem der Firefox Mitbegründer und dem Creator von JavaScript.

Ein Browser auf Chromium-Basis (damit alle Extentions von Chrome&Vivaldi bspw. weiter genutzt werden können) mit integriertem Adblocker sowie integriertem Tor-Browser für weniger Datenkrake.

Größter Vorteil ggü. Chrome sowie anderen Chromium-Basierten Browsern: er nutzt wesentlich weniger Ressourcen.

Dazu kommt noch ein Reward Programm für Content Creator und anderer kleinkram.

Nutze den seit 2-3 Wochen und bin bisher absolut zufrieden.


#77

aber gibts dann nicht da auch das problem, wg. Chromium-basis und so, wie @fmalik gesagt hat? :thinking:


#78

Brave will die webRequest API offen lassen.


#79

#TEAMFIREFOX

Also ich nutz schon seit Jahren den Firefox als Hauptbrowser und bin total zufrieden. Ich mag vorallem die Anpassbarkeit. Chrome hab zwar auch mal ne Weile parallel genutzt aber irgendwann wieder deinstalliert, nachdem er 1. immer so viel RAM brauchte und 2. irgendwann ein Problem hatte, das nicht mal durch eine komplette Neuinstallation zu Beheben war.


#80

Seit “Quantum” bin ich auch wieder zurück im #TeamFirefox und bin damit sehr zufrieden.
Soll Google mal machen…das kann FF nur gut tun.