Forum • Rocket Beans TV

Google Chrome: Zukünftig ohne Adblocker wie uBlock


#101

Deshalb Dissenter :wink:


#102

Und wie bekommt der Creator die token zu „geld“, wenn ich ihm sie sponsore?


#103

Siehe den Link den ich oben gepostet habe. Er braucht neben dem Account bei Brave noch einen weiteren bei einer bestimmten Wallet wo er sich komplett mit Name, Anschrift, Bild, Ausweiskopie und Telefonnummer (so viel zu anonym) anmelden muss, kann dann ein mal im Monat die Dinger auf diese Wallet transferieren und von dort kann man sie wohl in Euro wechseln und das dann auf ein Bankkonto überweisen.

Ob man sich den Stress für die paar Euro machen will ist fraglich.


#104

So funktioniert letztendlich Cryptowährung. (dass man das nicht so simpel in Bargeld umwandeln kann, sondern dann doch sich irgendwo regestrieren muss mit Namen/Adresse) Deine Zweifel einige Beiträge drüber war es ja dass der User überhaupt etwas bekommen. Und ja, nicht der Creater oder Brave bekommt was, sondern der User.

Bei onlinetvrecorder gibt es das auch. Dabei konnte man durch Werbung klicken Coins verdienen. Aber in einer internen Einheit vor dem Cryptozeitalter, also vollkommen ohne Auszahlung. (hatte aber den Gegenwert von eingezahltem Geld) Wurde letztendlich stark eingeschränkt weil die Leute nur diese Methode genutzt haben, einfach draufklickten ohne das geworbene zu kaufen und es für den Werber irgendwann gar nicht mehr lohnte.

Ich bin auch hier skeptisch, dass es von Dauer sein wird.


#105

Cryptowährung funktioniert aber nicht so dass man 30 Tage warten muss und eine Wallet bei einem vorgegebenen Anbieter braucht. Ich verstehe nicht warum man die nur über Uphold aus dem Browser rausbekommt.

Doch, auch brave bekommt was. Nämlich 30% der Werbeeinnahmen die eigentlich dem Creator gehören sollten. Und das direkt in echtem Geld, ohne umständliche Auszahlung über mehrere Dienste.

Ich würde nicht behaupten dass das Geschäftsmodell Betrug ist, ganz sicher nicht, aber 100% sauber ist es auch nicht. Die Frage wo die Tokens generiert werden ist ja auch nicht geklärt.


#106

Im Moment werden BAT’s verschenkt, das wird gemacht um das Interesse der User und Content-Creator zu wecken. Damit man das System nicht ausnutzen kann können im Moment keine BAT’s manuell an ein Wallet überwiesen werden. Dies soll sich dann ändern wenn die ganzen Promo-Aktionen vorbei sind. Es ist auch nicht gedacht das man mit dem Brave-Browser Geld verdient sondern direkt Content-Creator unterstützen kann.
Das mit den 70/30 muss man differenzieren. Meine Bats gehen 100% an den Content-Creator (das ist der Sinn des Tokens, die klassische Eliminerung des Mittelsmanns)! Meine BAT’s bekomm ich indem ich mein Konto auflade. Alternativ kann ich mit Werbung schauen und BAT’s verdienen, dabei bezahlt der Werbende 70% and den User.
Wohin die BAT’s gehen kann man selber festlegen. Sollte die entsprechende Seite das nicht unterstützen werden diese gesammelt und nach einem Betrag X informiert, dass sie Ihre BAT’s beanspruchen können (Ich glaube da war mal von ca 100$ die rede).
Das ganze funktioniert jetzt schon recht gut und wenn dann echte Wallets integriert werden, sollte es auch um einiges Transparenter sein (außer der Werbungsbereitstellungsteil).
Es ist übrigens keine eigene Währung sondern ein Token welcher auf der Ethereumblockchain basiert.


#107

Doch, können sie. Nicht die geschenkten, aber die die man durch Werbung bekommt.

Der Creator hätte aber nichts davon wenn er nicht auszahlen kann. Das wäre als hättest du ein Girokonto mit einer Währung die keiner annimmt und keiner wechselt.

Ja, deine Token gehen zu 100% an den Creator. Aber die Werbeeinnahmen werden bevor daraus Token werden erstmal 70/30 zwischen Dir und Brave aufgeteilt, wie du ja auch selbst sagst.

Da kann ich auch einfach mit Paypal spenden. Ist für alle Beteiligten einfacher.

Die werden aber nur ne gewisse Zeit gesammelt. Was bis dahin nicht beansprucht wurde geht an den Spender zurück. Kleine Creator die nie die 100$ erreichen haben dann Pech.


#108

Korrekt. Die müssen sich ja auch um die Werbedeals kümmern und den Browser entwickeln. Finde ich auch einen fairen Deal.

Natürlich kann man die BAT’s auszahlen, das ist ja der Sinn dahinter. Man konnte sich auch schon immer “echte” Wallets machen, wo man über die Tokens frei verfügen konnte. Nur die geschenkten Tokens (innherhalb des Browser-wallets) waren gesperrt.

Da sprichst du einen wichtigen Punkt an. Das ist natürlich ein einfacher weg und ist für viele eine absolut valide Option, vor allem in Deutschland. Aber man sollte bedenken: Nicht jeder Journalist will vielleicht seine Identität preisgeben. Nich jeder Spender möchte vielleicht die ganzen Daten mit Paypal teilen. Nicht überall ist Paypal möglich.
Ich finde es generell sehr wichtig das der allgemeine Internetnutzer ein bessere Verständnis für die Monetarisierung von Inhalten und Angeboten bekommt. Viele leben in der Digital ist alles kostenlos Mentalität. Auf der anderen Seite entspringen trotzdem riesen Weltkonzerne. “You’re the product” ist für viele ein Begriff, aber das in Zahlen zu fassen fällt den meisten schwer. Deswegen begrüße ich immer transparente Konzepte, wo man alles genau nachvollziehen kann. Ethereum dafür ist ist ein super beispiel, da kostet alles geld, jede übertragung jedes gespeicherte Byte und jeder CPU-Tick. Nicht viel, aber das sind nunmal alles Dinge die Geld kosten, dafür muss man so oder so bezahlen.
Ich finde es auch gut das man selber bestimmen kann das man z.b. 10€ im Monat an Creator verteilen will. Die Verteilung kann ich automatisch machen, je nachdem wie viel ich relativ konsumiert habe. Wenn ich das über Paypal machen würde, würde ich 100 mini überweisungen tätigen müssen. Es gibt zwar daueraufträge aber ich konsumiere auch nicht alle Medien dauerhaft.

Das stimmt betrifft aber nur Creator welche kein BAT walllet angelegt haben, ansonsten kannst du auch bruchteile von Cents überweisen bzw. besitzen. Kleine Creator kann man auch darauf hinweisen, dass man gerade BAT’s geschickt hat und das sie diese beanspruchen können. Auf twitch funktioniert das zumindest ganz gut.


#109

Ich sehe ein dass das alles irgendwie bezahlt werden muss. Werbung zu blocken um dann eigene auszuspielen an der man dann selbst verdient find ich jetzt aber nicht wirklich fair.

Weiß nicht ob du das jetzt schon gemacht hast, aber die Erfahrungsberichte sagen was anderes. Kostenlose BATs kann man sich in keinem Fall selbst auszahlen. Durch Werbung verdiente kann man seit kurzem auszahlen, aber nur über einen bestimmten Anbieter.

Will er auszahlen muss er ein Konto anlegen wofür er alle Daten preisgeben muss. Inklusive Ausweiskopie.

Flattr. War genau das nur einfacher und hat auch schon nicht funktioniert.

Heißt ich muss mich drum kümmern dass der sein Geld bekommt und er muss sich dann mit nem Dienst beschäftigen um sich meine 2€ im Monat abzuholen. Der Aufwand kostet mehr als dabei rausspringt.


#110

Ich versteh auch nicht, warum im Internet immer alles gratis sein muss.

Für einen ordentlichen Browser, der Privatsphäre schützt und sonst ordentlich funktioniert, würde ich auch bezahlen.

Erst durch diese GratisMentalität mussten sich die Unternehmen ja andere Finanzierungsformen überlegen.


#111

Das sind 2 völlig verschiedene Sachen. Das eine ist ich bezahl den Content-Creator und das andere ist ich schau mir Werbung an und bekomme BAT’s.

Ich habe noch nie BAT’s aus meinem Brave Wallet woanders überwiesen, das ist ja auch nicht der gedanke, ich will ja die BAT’s verwenden um Creator zu unterstützen. Aber ich habe auch ein Ethereum Wallet wo BAT’s hinterlegt sind und die kann ich Überweisen wohin ich will und an Börsen handeln wie jede andere Crypto-Währung/Token. Auf der anderen Seite kenn ich auch einen Twitch-Streamer der BAT’s annimmt und diese selber verwendet bzw. an Börsen zu € eintauscht.

Es ist ein Unterschied ob jeder der dir Geld überweisen will, deine Identität kennt oder eine Zentrale Stelle. Desweiteren muss man nicht überall eine Ausweiskopie haben (nichtmal in Deutschland) um mit Token zu handeln. Und es handelt sich auch um ein Asset was man durchaus anonym handeln kann.

Das stimmt, hier kann ich nur die allgemeinen Vorteile von einem Blockchainprojekt erklären. Alles ist transparent ich kann jede Transaktion nachvollziehen (ausgeschlossen sind die zur zeit noch read only wallets vom Brave browser). Es ist eine dezentrale Plattform (ausfallsicherheit + Sicherheit durch die Ethereum Blockchain). Die Entwickler können nicht tun und lassen was sie wollen z.b. das geld nehmen oder die Tokens verdoppeln (hier wieder ausgeschlossen die read only wallets, das sind zwar echte Tokens liegen aber noch in den händen der Entwickler). Da selbst der Browser open source ist kann das Projekt auch weiter existieren nachdem die Entwicklung eingestellt ist.

Ein wallet anzulegen bedarf nicht mehr als einen Klick, danach muss man garnichts mehr machen. Man kann sich danach auch in 10 Jahren drum kümmern.


#112

Ist es nicht irgendwie komisch dem einen Creator 70 % der Werbeeinnahmen zu „stehlen“ und dem Twitch Streamer zukommen zu lassen?


#113

Ich will auch nur sagen das BAT’s eine sinnvolle Anwendung einer Kryptowährung ist. Über die anzeige deren Werbung kann man streiten. Diese wurde eingeführt damit die Entwickler selbst Geld verdienen können.
Es ist auch nicht alles perfekt, aber ein Schritt in die richtige Richtung. Im Ende müssen die Plattformen trotzdem bezahlt werden aber halt nicht über Inhalte von Fremden und Daten der Enduser.


#114

Das mit den 70% ist eine ganz eigene Sache. Das hat nichts mit dem Creator zu tun. Das ist Quasi eine Abmachung zwischen dir und Brave (ICH schau Werbung und ICH bekomme BAT’s da ist weder Twitch noch Streamer involviert). Du blockst (optional) die Werbung bei Twitch (woran der kleine Creator eh nichts verdient) und kannst direkt einen Creator unterstützen. Aber du musst weder Werbung von Brave schauen noch Werbung von Twitch blocken.


#115

Hast du mal den Artikel hinter dem Link gelesen den ich oben gepostet habe? Alles was du sagst klingt nach der Wunschvorstellung, in der Realitöt sieht es aber wohl anders aus.


#116

Ich spreche nur aus meiner Erfahrung und nicht wie ich es gerne hätte. Vielleicht haben wir bzw. der Autor des Artikels in deinem Link eine andere Auffassung von Umständlich und Kompliziert, da ich mich sehr viel mit dem Thema beschäftige.

Als Streamer:

  1. Adresse hinterlegen: https://creators.brave.com/sign-up Das habe ich selber nicht gemacht, aber mein Bruder hatte damit keine Probleme und es hat anstandslos funktioniert (für Twitch). Wenn man seine eigene Webseite hat die selber betreut und keine Ahnung hat wie das mit den Webseiten funktioniert ist das vielleicht etwas umständlich. Die Verwendung des Uphold Wallet anbieters finde ich auch fragwürdig, das würde sicherlich auch mit einem normalem Wallet gehen. Wegen restriktion und sowas habe ich nochmal nachgefragt:

  2. Die BAT’s kannst du jetzt versenden zum Beispiel zu einer Börse (z.b. coinbase ist eine sehr einfach Börse) und da verkaufen

Als Konsument:

  1. Brave runterladen/installieren
  2. Wallet erstellen drücken -> dann bekommt man eine eigene Adresse
  3. Jetzt kann man das auffüllen z.b. direkt über kryptowährung (BAT, ETH, BTC) (z.b. wieder mit Coinbase) oder über Promo-Aktion oder über anschauen von Werbung von Brave (das habe ich selber auch noch nicht gemacht)
  4. Browser verwenden

Ich finde das jetzt nicht umständlicher als ein Paypal account anzulegen (und diesen zu hinterlegen) oder mit Paypal zu bezahlen. Und da er selber Bitcoin akzeptiert, kann der Gang über die Börse auch nicht zu umständlich sein.


#117

k.A., ob der hier schon gepostet wurde:

Ich hab mich sehr mit uMatrix angefreundet, auch wenn es immer ein bisschen Fummelei ist, wenn man neue Seiten besucht und die erst mal nicht funktionieren, weil man das Laden diverser Elemente erst mal erlauben muss. :sweat_smile:

Wär doof, wenn das mit Vivaldi nicht mehr funktionieren würde. :confused:


#118

Nein. Eben nicht. Es muss Uphold sein. Egal wo du nachschaust, überall wird Dir das gesagt.

Ich dachte du hast selbst noch nicht ausgezahlt?


#119

Das ist mir bewusst, deswegen meinte ich mit “sicherlich”, dass es dafür eine bessere Lösung geben sollte.

Nein ich habe es noch nicht ausgezahlt weil für mich nur die andere Richtung relevant ist. Aber ich bin mir sicher das der Button funktioniert:

Zumindest funktioniert er für jede ander Währung und Token.


#120

Ich habe den Brave-Browser bisher noch nicht ausprobiert, finde aber den Gedanken dahinter sehr spannend, bessere Bezahlmodelle im Internet etablieren zu wollen. Dahingehende Experimente sind denke ich sehr wichtig für die Zukunft des Internets.

Ich finde es auch nicht per se unmoralisch, die Fremdwerbung zu blockieren und dafür eigene Werbung anzuzeigen. Man sollte bedenken, dass die Zielgruppe vorher einen Adblocker benutzt hätte, und dadurch garkeine Werbung geschaut hätte. Wenn man dieses Blockieren der Werbung also vorher für moralisch verantwortbar hielt (und dafür gibt es denke ich viele gute Gründe), dann sehe ich nicht, wieso das Schalten eigener Werbung eine moralische Verschlechterung darstellen sollte. Insbesondere weil die neue Werbung ja dazu dient, die Creator zu unterstützten, die sonst leer ausgegangen wären.

Ich persönlich bin aber doch zufrieden mit Firefox. Neben alternativen Bezahlmodellen ist es für die Zukunft des Internets denke ich mindestens genausowichtig, dass sich die relevanten Standards im Internet nicht von Konzernen wie Google im Quasi-Alleingang bestimmen lassen, denn sie können mit Chromium/Blink direkt beeinflussen, welche Standards sich durchsetzen und welche nicht. Deswegen ist es auch wichtig, dass Browser relevant bleiben, die auf anderen Rendering-Engines basieren. Falls die BATs in Zukunft also weitere Verbreitung finden, wäre langfristig vielleicht ein Firefox-Addon dafür gut.