Harry Potter - Alles rund um die Welt der Magie und Zauberei


#3611

Ich finde Lilly da deutlich eindimensionaler. Bei James weiß man wenigstens, dass er als jugendlicher ein ziemlicher Arsch war, aber irgendwann erwachsen geworden ist. Lilly war immer die perfekte Klassenbeste und später idealisierte Übermutter für Harry.


#3612

Vielleicht war sie auch nie mehr :kappa:


#3613

Den Eindruck hab ich auch :smile:


#3614

Musste es deswegen eine unversehrte Stadt ohne strategischen Nutzen sein? Das war ein perfider Waffentest an Zivilisten und ein Kriegsverbrechen.


#3615

Naja, James war ja die ganze Schulzeit so.

Und wenn meine damaligen Bullys heute mit “ja da bin ich ja jetzt rausgewachsen” kommen würden, würde ich ihnen sagen wo sie sich das hinstecken können.

@DaDude1987
bedingt durch den fanatsimus der Japaner musste es eben eine unversehrte Stadt sein damit die Japaner die Effekte auch sehen würden.

Die Amis wussten ja selbst nicht, wie stark die Bombe nun wirklich sein würde bzw welchen Effekt sie wirklich haben würde.

Eine Atombombe zb auf die Ruinen von Berlin zu werfen, hätte optisch zb keinen großen Unterschied mehr gemacht, wenn man von der unmittelbaren Explosionsnähe absieht


#3616

Man weiß aber auch nicht, ob James nur gegenüber Snape so war, oder generell ein Bully. Zwischen James und Snape war es irgendwo wohl auch ein Geben und Nehmen.


#3617

Können wir bitte moralische und historische Gespräche in Bezug auf Atombomben sein lassen?

Danke.


#3618

Er wurde schon als Gockel und “Jock” charakterisiert. Aber es mag sein, dass er nur Snape aktiv angegangen ist weil dieser “auf sein Mädel stand”.


#3619

Ist halt ein Unterschied, ob er ein systematischer Bully war oder nur ein Jockel der eine Fehde mit Snape hatte, bei der er es übertrieben hat, die aber wohl nicht einseitig war.


#3620

James hatte hinter sich ne ganze Gang, wo Peter und Sirius munter mit drauf gehauen haben und Lupin zwar nicht aktiv eingegriffen, es aber auch als Schulsprecher nicht verhindert hat. Es war wohl eher ein drauf hauen und sich dann wehren. Womit ich Snapes späteres Verhalten, nicht verharmlosen will.


#3621

Ich habe irgendwas im Kopf, dass er Leuten Streiche gespielt oder sie auf den Fluren von hinten verhext hätte. Ich weiß nicht mehr genau.


#3622

Und wenn Mobbing Opfer irgendwann zurückschlagen stehen sie schnell selbst als die Brutalos da oder es endet wie in Columbine.


#3623

James wusste aber wo die wirklich ernste Grenze beginnt, als er Snape rettete bevor er von Werwolf Lupin angegriffen wird.
Wer jetzt wen mehr gemobbt hat, ist nicht bekannt. Aber Snape hat halt später bewiesen, dass er nicht von Gut und Böse unterscheiden kann und hat diesen Hass nie wirklich abgelegt.

Der Hass auf Voldemort weil er Lilly getötet hat, war halt größer als der Hass auf James der sie ihm nur geklaut hat.


#3624

Vertrauensschüler.


#3625

Ich finde es allgemein schwer einzuschätzen ob das was Snape da gefühlt hat noch “Liebe” war oder eher eine krankhafte Besessenheit. Ich finde es unheimlich wenn mir jemand erzählen will, dass dieser Erwachsene Mann es nie geschafft hat über seine erste Schulliebe hinweg zu kommen und sich weiter zu entwickeln. Das ist in meinen Augen absolut nicht Romantisch (oder wie auch immer das oft beschönigt wird).

Snape ist einfach für mich nicht gut. Dieser Mann hat wirklich NICHTS aus den richtigen Intentionen heraus gemacht, sondern immer nur für sich und sein wohl…
Er hat sich Dumbledore unterworfen damit dieser Lily rettet. Ob da im ersten Moment James und Harry ermordet worden wären war ihm egal. Erst auf den Hinweis von Dumbledore kam von ihm sinngemäß “Oh ja klar… die sollen natürlich auch gerettet werden!” Wie es seiner ach so großen Liebe ergangen wäre wenn sie ihren Mann und ihren Erstgeborenen verloren hätte war ihm selbst da noch egal.

Er hat also nicht Dumbledore treu gedient, sondern seinen Schuldgefühlen darüber, dass Lily, mit mehr oder weniger einer Teilschuld von ihm, gestorben ist und dem Hass auf Voldemort da dieser eben nicht Lily verschont gehabt hat. Das alles lässt, für mich, einfach nicht zu noch irgendwas gutes in Snape zu sehen. Er hat vielleicht manchmal das Richtige getan aber wirklich alles aus den falschen Gründen.


#3626


#3627

Wow - Shamus


#3628

Die Sachen von Coldmirror sind wirklich das Unlustigste, das ich je gehört habe. Und ich bin Stammleser im Circlejerk…


#3629

Ich trau mich ja nicht die Folge anzuschauen, weil ich dann wieder 4+ Monate warten muss :beanfeels:


#3630

Auch gestern Abend entdeckt, wie immer Fantastisch!