Harry Potter - Alles rund um die Welt der Magie und Zauberei


#3731

Anscheinend bekommt Harry Post weil er bereits in Hogwarts war und die Regel kannte und er in einem Muggel Haushalt lebt. Jeder Zauber würde also ihm angelastet werden.

Hermine lebt zwar auch in einem Muggel Haushalt, zauberte aber vor Hogwarts. Bei Zauberer Kindern scheint es egal zu sein ob sie zaubern.

In einem späteren Film nutzt Harry übrigens Lumos unter der Bettdecke im Vorspann und bekam keine Post. Ich weiß gerade nicht ob das im Buch auch so war.


#3732

Zaubern als minderjähriger macht Harry in Band 3, 5 und 7. Post deswegen bekommt er in 2 und 5.
Die Filmszene müsste aus dem dritten sein und taucht so nicht im Buch auf. Er macht dort zwar auch nachts Hausaufgaben, aber von zaubern wird da nichts erwähnt


#3733

Die Torte, die Tante und was war es in 7?


#3734

Die Flucht vor den todessern


#3735

Hab gerade todesstern gelesen :face_with_hand_over_mouth:


#3736

Meiner Meinung nach hat Rowling die Spur mit der Erklärung in Band 6 irgendwie sinnlos gemacht. Klar wird dadurch erklärt, warum Dobbys Zauber für Harrys Zauber gehalten wird, aber normale Zaubererkinder (also die in einem Zaubererhaushalt) können das System komplett ausnutzen.


#3737

Reinblütige Zauberer sind halt was besseres. :budikopf:


#3738

Die Spur dient halt eher dazu Magie vor muggeln geheim zu halten


#3739

Naja da sollten ja auch die Eltern aufpassen können. Nur stell dir mal vor dein pubertierendes 14jähriges Kind könnte zaubern und du bist ein normaler Muggel. Du wärst ihm völlig ausgeliefert.


#3740

Ob es beim Ministerium eine Beratungsstelle für Muggeleltern von Zauberern gibt? :smiley:


#3741

Ja, aber dann gibt es Familien wie die Weasleys, die so viele Kinder haben, dass sie nicht ansatzweise auf alle aufpassen könnten (wenn die Kinder denn hätten Zaubern wollen) oder Familien wie die Malfoys, bei denen Lucius bestimmt nicht nein sagen würde, wenn Draco zaubern will.


#3742

Und wo ist da das Problem? Wenn was schief läuft, können trotzdem die Eltern eingreifen. Ohne die Spur könnte Hermine ihren Eltern immer schön das Gedächtnis verändern und keiner bekommt es mit.


#3743

Könnten die Kinder mit Zauberereltern auch.


#3744

‘Muggelkinder’ könnten ihre Eltern auch einfach mit nem Messer abstechen… Straftaten passieren… die Spur dient in der Zauberwelt eben einfach dazu, Zauberei vor Muggeln geheim zu halten und eben den Machtmissbrauch von Kindern an Muggeleltern zu verhindern


#3745

Mal ne Frage an die Experten hier zum neuen Fantastic Beasts? (Achtung massiver Spoiler!!)

Credence soll ein Dumbledore sein? Kann mir bitte irgendwer hier erklären wie ZUR HÖLLE das ins die bisherige Geschichte passen soll? Ich meine die ganze Lestrange Nummer hab ich ja noch geschluckt und so angenommen, weil sie mir dann doch ganz schön präsentiert wurde, aber dieser allerletzte Moment war für mich vielleicht der mieseste Cliffhanger in der jüngeren Filmgeschichte. Und ob mir gefällt, dass wir die Origin Story von Nagini erfahren haben, weiß ich auch noch nicht :confused:.


#3746

Hier gibt es ein paar mögliche und wilde Theorien.

https://nerdist.com/fantastic-beasts-crimes-grindelwald-dumbledore-explained/

Und spätestens in den nächsten Teilen wissen wir mehr aber wenn ich ehrlich bin vertraue ich da einfach J. K. Rowling und lehne mich entspannt zurück.


#3747

Soweit ich das weiß (hab den Film nicht gesehen, aber die Credence-Dumbledore-Sache mehrfach gehört) tut sie das nicht. Ich kenne aber ein paar Theorien dazu:
1.Er wurde als bisher unbekannter Bruder tatsächlich dazu geschrieben.
2. Der Unfall von Ariana damals mit den Muggle-Bois war eine Vergewaltigung und er ist ihr Sohn.
3. Es ist reine Verarsche und Scharade von Grindlewald.
4. Er ist irgendwie mit Aberforth verwandt und kein Bruder.
1 und 2 halte ich beide für die ungünstigsten Lösungen. 1 ist meiner nach eine langweilige, billige Lösung, um den bisherigen Canon zurechtzuschieben. 2 passt zeitlich nicht. 3 halte ich noch für möglich und 4 ist die private Theorie von ein paar Freunden und mir, mit der wir leben könnten, die aber glaube ich nicht so populär ist.

Damnit, @LordVoldemort war schneller X"D


#3748

ich hab sofort nach dem Film auf Option 3 getippt


#3749

Zu 1. Das wäre meine größte Sorge. Da würde Rowling ihre eigene Geschichte unnötig sabotiert.
Zu 2. Die Idee hatte ich auch schon, aber in meinen Erinnerungen wurde an Ende explizit gesagt, dass er Dumbledores Bruder sei. Wäre das am Ende der Reveal, wäre ich mit so einer Variante wohl noch am meisten zufrieden.
Zu 3. Dann wäre das aber richtig miese Verarsche am Zuschauer, vor allem wenn man es so als Cliffhanger benutzt.
Zu 4. Das würde ich auch ziemlich aufgesetzt finden.

So oder so war ich nach diesem Cliffhanger echt etwas angepisst :sweat_smile:


#3750

Mir sind da fast die teils aufgesetzten Lösungen oder Verarschen lieber als wenn Rowling sich mit so etwas selbst das Universum zerlegt X"D Aber ich mein, wir werden es früher oder später ja sehen :stuck_out_tongue: