Harry Potter - Alles rund um die Welt der Magie und Zauberei


#3771

Wenn ich es richtig verstanden habe, sieht man sie erst, wenn man den Tot richtig gesehen hat. Bei Quirrel war das ja irgendwie anders.


#3772

Er wurde vorher bewusstlos


#3773

Ich hab da auch schon öfters drĂŒber nach gedacht, aber eher weil er als Baby doch den Tod seiner Mutter gesehen hat, an Quirrel habe ich nie gedacht



#3774

Vermutlich weil er es als Kind einfach nicht wahrgenommen hat.
Eine richtige ErklÀrung wÀre mir zumindest nicht bekannt


#3775

Ja so habe ich es mir auch erklĂ€rt, aber eine kleine Logik LĂŒcke ist es fĂŒr mich schon. Er hat ja sogar Erinnerungen an die Szene.


#3776

Rowling hatte Thestrale nicht bedacht am Anfang, aber sie hatte nachtrĂ€glich geschrieben, dass wĂ€re alles kein Fehler, sondern alles ziemlich durchdacht gewesen hust hust, dass man den Tod selbst gesehen haben muss. Bei Quirrell war er ohnmĂ€chtig und hat davon nichts mitbekommen. Den Tod seiner Eltern hat er ebenso nicht gesehen. Warum er sie auch nach Cedrics Tod noch nicht gesehen hat im vierten Buch, sondern erst im fĂŒnften Buch? Harry war noch unter Schock und hatte das alles noch gar nicht verarbeitet.

http://www.accio-quote.org/articles/2004/0804-ebf.htm

In the fifth book, Harry can see the Thestrals. Can you?
Yes, I can, definitely. That is a really good question, because it enables me to clear up a point. The letters that I’ve had about the Thestrals! Everyone has said to me that Harry saw people die before could see the Thestrals. Just to clear this up once and for all, this was not a mistake. I would be the first to say that I have made mistakes in the books, but this was not a mistake. I really thought this one through. Harry did not see his parents die. He was one year old and in a cot at the time. Although you never see that scene, I wrote it and then cut it. He didn’t see it; he was too young to appreciate it. When you find out about the Thestrals, you find that you can see them only when you really understand death in a broader sense, when you really know what it means. Someone said that Harry saw Quirrell die, but that is not true. He was unconscious when Quirrell died, in Philosopher’s Stone. He did not know until he came around that Quirrell had died when Voldemort left his body. Then you have Cedric. With Cedric, fair point. Harry had just seen Cedric die when he got back into the carriages to go back to Hogsmeade station. I thought about that at the end of Goblet, because I have known from the word go what was drawing the carriages. From Chamber of Secrets, in which there are carriages drawn by invisible things, I have known what was there. I decided that it would be an odd thing to do right at the end of a book. Anyone who has suffered a bereavement knows that there is the immediate shock but that it takes a little while to appreciate fully that you will never see that person again. Until that had happened, I did not think that Harry could see the Thestrals. That means that when he goes back, he saw these spooky things. It set the tone for Phoenix, which is a much darker book.


#3777

Etwas was mich ĂŒbrigens immer wieder stört. Die Reihenfolge in der im vierten Teil die “Geister” aus voldemorts Zauberstab erscheinen. Wieso James vor Lilly?


#3778

das war tatsÀchlich ein Fehler, hat sie glaube ich auch eingerÀumt


#3779

Weil er James zuerst getötet hat und Lilly danach?


#3780

Ja und die Leute kamen in umgekehrter Reihenfolge zurĂŒck


#3781

Ach so, ja gut dann ist es ein klarer Fehler.

Man ich muss die BĂŒcher echt mal wieder lesen.


#3782

Ich musste auch nen Moment darĂŒber nachdenken :sweat_smile:


#3783

Ist es nicht so dass der Fehler in spÀteren Editionen behoben worden ist und Lily vor James erscheint?


#3784

Musste echt lachen :smiley:


#3785

Trifft es erstaunlich gut.

Weiß auch nicht warum mir Autoren in der Regel recht unsympathisch sind, wobei sie es natĂŒrlich ausreizt.


#3786

TatsÀchlich ist mir das bisher nur bei Rowling so krass aufgefallen :thinking:


#3787

Ich find G.R.R. Martin und Patrick Rothfuss mittlerweile auch recht nervig. Bei den beiden ist es aber eher der Frust. Ich will die Geschichten weiterlesen.

Und G.R.R. Martin nervt besonders weil er ALLES macht außer auch nur einen Satz an den BĂŒchern zu schreiben.


#3788

Moinsen,

ich wollte mal in die Runde fragen ob sich hier jemand schon einmal an einem der zahlreichen im Internet kursierenden Butterbier-Rezepte versucht hat und sagen kann ob Butterbier im echten Leben generell eine gute Idee ist?


#3789

Ich habe mal das Rezept aus dem inoffiziellen Harry Potter Kochbuch ausprobiert. Wenn du danach googlest, findest du das.

Es war 
 okay. Nicht wirklich super lecker aber schon trinkbar. Ganz nett fĂŒr einen Themenabend, einfach fĂŒr die Stimmung, aber nicht unbedingt zu reinen Genusszwecken. :sweat_smile:


#3790

Ja. Habe ich auf der Studiotour in London getrunken. Ich fand es lecker. Daheim habe ich noch keines zubereitet