Jahresabschlüsse RB Entertainment GmbH


#46

Wäre nicht eine Runde "Mad TV" passender?

jaja offtopic ... scnr


#47

Da man sieht, dass man Arno das Business anvertrauen kann, beziehe ich mich mal auf die Aussage von Ihm, aus dem ZAPP Interview ich glaub vom August oder so, dass sie bisher immer schwarze Zahlen geschrieben haben, daher kann man wohl davon ausgehen, dass dies 2016 ebenfalls der Fall war.

Am Ende bleibt zu sagen, herzlichen Glückwunsch Bohnen :slight_smile:


#48

Eddy hat ja letzt auch gesagt, dass er sehr sicher ist, dass es Rbtv auch 2018 noch geben wird.


#49

youtubers life? :slight_smile:
http://www.youtuberslife.com


#50

Kann ja gar nicht sein. Bekanntlich haben doch die Bohnen alle keine Ahnung. Nur wenige auserlesene Forenuser haben den wahren Durchblick. :smirk:


#51

Das wäre super!

Let's kickstart it.


#52

Wie verdammt ruhig doch dieser Thread ist :wink:


#53

Tzzz, alleine Miris unglaubliche Kulissen (allen voran das Skyrim Gemälde) würde die Bilanz aus ihrem aktuellen Rahmen sprengen. :smiley:


#54

Dazu fällt mir nur folgendes ein:

+++ WIEDER KEIN WELTUNTERGANG: "PROPHET" SCHWEIGT +++


#55

Ich find es viel schlimmer wie du und @DerLoki sich daran aufgeilen :rolling_eyes:


#56

Aus so einem Jahresabschluss ist halt recht wenig zu interpretieren. Gerade dieser sieht nach solidem Wirtschaften aus. Zum Panik schreien zu wenig und zum #Sonderspende aufheben auch :wink:


#57

Ich geile mich daran eher weniger auf. Ich bevorzuge weibliche Frauenkörper zum aufgeilen. :wink:


#58

Ist ja alles gesagt. Arno kann Business machen, wirklich interessant werden die Bilanzen nächstes Jahr.
Da kann auch @Gwyn nicht wirklich was negatives zu sagen. :upside_down:


#59

Wenn du die Auswirkungen des Zuschauereinbruchs Mitte 2016 bereits in der 2015 Bilanz sehen würdest, wäre das schon sehr erstaunlich.


#60

Das Jahr 2015 lief schon sehr gut, die Sachanlagen haben sich mehr als verdoppelt, man hat also einiges aufgebaut und hat auf der anderen Seite Schulden abbauen können. Die Liquidität ist sehr hoch, die EK-Quote top.

Man muss aber im Hinterkopf behalten, dass 2016 die Quote eingebrochen ist. Es ist nicht leichter geworden, Kunden zu guten Konditionen zu gewinnen und damit steht und fällt (fast) das ganze Geschäft. Der Aufbau einer Production Unit für externe Aufträge ist daher sinnvoll.


#61

Ein Forcast für 2017 mit mehreren Szenarien insb auch negativen (nicht verlängerung funkvertrag, kündigung expert, nicht steigende Quoten) wäre interessant. Ein verantwortungsvoller Geschätsführer operiert auch mit solchen zahlen.


#62

Aber weder hier noch im Bundesanzeiger. Das sind interna, die man mit Absicht nicht veröffentlicht


#63

Das sind vermutlich die größten Zahlungen, die eingehen. Nicht-Verlängerungen würden mittelfritig Konsequenzen haben, wenn man diese nicht durch andere Kooperationen auffangen kann. Völlig logisch, das wird auch der Geschäftsführung klar sein. Man muss aber auch nicht zwanghaft in Dystopien denken. Die Production Unit für Externes ist da schon eine Strategie, die das Risiko streuen wird.


#64

Naja die Aussage mit 2018 ist nichtsaussagend, vorallem für ein Startup bzw Jungunternehmen, weil solche Unternehmen dem Zufall viel stärker ausgeliefert sind als Unternehmen die lange am Markt sind.
Bei Wetterprognosen sind die Konfidenzbänder schon so breit nach 3 Tagen , dass du eine seröse Vorhersage vergessen kannst, Finanzdaten sind nicht viel anders. Meteorologen und Finanzanalysten bedienen sich auch an relativ gleichen Methoden innerhalb der Zeitreihenanalyse.
Das heißt nicht das man keine Prognosen über das Jahr 2017 hinaus erstellen sollte bzw langfristige Ziele, nur ist das Eintreten dieser Prognosen höchst unwahrscheinlich.
Das beste Beispiel ist der Umstieg auf Youtube, sicher wurde interne eine negative Resonanz geschätzt, aber ein dermaßen großer Einbruch dürfte sicher unter den geschätzten Werten liegen.
Bei Jungunternhemen gibt es eine Faustregel von ungefähr 5 Jahren, nach denen man sagen kann sie haben sich am Markt etabliert, 2 Jahre sind nicht schlecht, aber sicher noch nicht das Optimum.
Dh nicht, das wir jetzt nur Apokalypse sehen sollen, aber eben auch kein Jubelstürme, aktuell geht es RBTV gut, alles weitere ist pure Spekulation und zwar egal ob du nur Zuschauer oder Mitarbeiter bist.


#65

Viel interessanter finde ich ja, dass die gleichen Leute, die bei bestimmten Userm schnell ausfallend werden, die ersten sind, die versuchen die Personen / zu einer Reaktion provozieren um so Unfrieden auszulösen. Wer genau ist dann eigentlich das Problem? :wink:

Könnte man / @TimoW einmal im Hinterkopf behalten.