Jahresabschlüsse RB Entertainment GmbH


#106

Nun, ist nicht falsch :nun:


#107

Wurde nicht gesperrt.


#108

Moment...trotz des "dramatischen Zuschaureinbruchs in 2016" sind bei RBTV trotzdem immer noch nicht die finanziellen Lichter ausgegangen?
Dabei wurde mir im letzten Jahr noch anderes versprochen von den Orakeln hier...
Ärgerlich.


#109

Da müssen irgendwelche anderen illegale Geschäfte laufen! Geldwäsche oder so!


#110

Irgendwer muss ja für Döhla die Sega und CD Projekt Red Millionen waschen...


#111

gute Orakel sind halt schwer zu finden


#112

Also weil man schwarze Zahlen schreibt, sind abnehmende Zuschauerzahlen kein Problem?
Auch eine sehr interessante Sicht auf die Dinge.


#113

Das war und ist seit Ewigkeiten ein Argument was einfach komplett aus der Luft gegriffen wird, da vom Sender bereits mehrfach bestätigt wurde, dass die reinen absoluten Zuschauerzahlen, im Endeffekt nicht zur Erfolgsmessung herangezogen werden.

Die ganze Diskussion wurde hier auch schon 3 x rauf und runter geführt und jedesmal von Leuten, die gerne schwarz malen gekonnt ignoriert.

Die entscheidenden Parameter (welche auch immer das für RBTV sind, denn das sagen sie uns nicht), scheinen laut Aussagen auf einem guten Weg zu sein. Die Live-Quote ist schon lange keiner dieser Parameter mehr.


#114

Man betitelt sich als 24/7-Internetsender.
Aber die Zuschauerzahlen sind kein Parameter für Erfolg?
Das ist doch schon sehr abenteuerlich.

Und wenn man diese Annahme dass alle einfach nur auf VODs wechseln mal so akzeptiert, dann hat man eben einen Stillstand bei den Zuschauerzahlen, was immer noch extrem bescheiden ist.


#115

Wer hat das behauptet? Es geht doch nur darum, dass RBTV nicht insolvent gegangen ist, weil sie Zuschauer verloren haben. Manche haben das aber so an die Wand gemalt


#116

Woran machst du das fest? Hast du da genauere Zahlen für VODs?


#117

Es ist einfach Fakt, dass der Trend von live auf Vod übergegangen ist. Man hat nicht einfach Zuschauer verloren, sondern das Sehverhalten der Zuschauer hat sich geändert.


#118

Ich würde jetzt mal bezweifeln, dass das irgendjemand für den 1.1.2018 vorausgesagt hat.
Finde es jetzt nicht so an den Haaren herbeigezogen, wenn man sagt:

  • sinkende Zuschauerzahlen
  • schlechtere Verhandlungsposition bei neuen/alten Partnerschaften
  • weniger Einnahmen
    ....

Eine positive Prognose finde ich da schwerer möglich.


#119

Und genau das kann man aus den Zahlen eben nicht herauslesen. Und deinen zweiten Punkt auch nur vermuten.


#120

Eine positive Prognose kannst du aus dem Jahresabschluss schon sehen

Die Zuschauerzahlen machen ja monetär nur einen kleinen Teil der Einnahmen aus (ca. 10%). Auf den Rest haben wir keinen Einblick und können nur spekulieren


#121

Wenn also morgen nur noch 1 Zuschauer den Stream und die Vods schaut, bricht der Umsatz von RBTV also nur um 10% ein? Interessant.

Ich dachte, dass alle Einnahmen in Zusammenhang mit der Reichweite stehen.


#123

Auch das hat niemand behauptet


#124

du brauchst einfach nur Buchhaltung kennen und dann kannst du lesen, große Kenntnisse braucht man nicht für sowas :smiley:

Außerdem heißt es nicht weniger zuschauer gleich weniger Gewinn. Wichtiger sind die richtige Zuschauergruppe zu haben, ARD hat viele zuviele aber sehr wenige junge Konsumenten.


#125

RBTV soll guten Content machen. Dann schau ich mir den auch an. Wie sie das finanzieren, ist mir fluppe, so lange sie nicht insolvent gehen.


#126

RBTV ist so unattraktiv, dass man keine Sponsoren wie Amazon, Tchibo, Nintendo etc anzieht :beanfeels:... oh wait :gunnar: