Forum • Rocket Beans TV

Klimaschutz bei RBTV

Ist doch ganz klar, Unterhaltung > Klimaschutz :simonhahaa:

Würde es nicht reichen, wenn sie strom aus erneuerbaren energien, vulgo ökostrom, kaufen?

PV Panele auf dächern von Häusern zu bauen, die man nur gemietet hat, und eigentlich nicht ideal für die art von gewerbe ist, das man eigentlich betreibt halte ich nicht für klimafördernd, wenn man sie dann wegwirft / nicht mitnehmen kann bei umzug

1 Like

Du musst aber schon Tesla S mit Porsche Panamera und Nissan Leaf mit VW Golf vergleichen.

Wie sieht es dann aus?

Grade das passende dazu gelsen ^^’

Zweifellos können Elektroautos nicht alleine “die Umwelt retten” . Erst recht können sie nicht die weltweiten Verkehrsprobleme lösen, solange der motorisierte Individualverkehr nicht insgesamt eingeschränkt oder besser gesteuert wird. Dennoch bleiben Argumente, um einen Verbrenner durch ein Elektroauto zu ersetzen. Die vorgebrachte Kritik überzeugt nicht in dem Maße, um diese Form der Elektromobilität als Irrweg oder Sackgasse zu bezeichnen.

2 Like

Ähnlich dürfte es auch bei einer politischen Positionierung sein. Je mehr man da Stellung bezieht, desto mehr Zuschauer verprellt man.

Eine allgemein akzeptierte Haltung lässt sich vertreten, nach innen und aussen. Das findet ja auch durchaus statt, intern, aber auch extern, bspw. im AD zum Thema Sexismus.
Da positioniert man sich auch so, dass man sich für manche schon angreifbar macht.

Gleiches gilt für die Kleidung. Ist man da noch konsequenter, steigt der Anteil jener, die ausgeschlossen werden, bzw. kein Verständnis aufbringen, sehr schnell an.

Es ist ein schwieriger Spagat einerseits Haltung zu zeigen und sich zu engagieren und dabei auch intern alle unter einen Hut zu kriegen und dabei aber auch extern nicht als zu extrem zu wirken. Es geht dabei ja auch schnell um finanzielle Aspekte und Verantwortung gegenüber Mitarbeitern.

Ich finde RBTV gelingt das insgesamt sehr gut, auch wenn ich mir manchmal noch etwas mehr Haltung wünschen würde.

Da ist Sofia mit ihrem Moin Moin ein leuchtendes Beispiel, wie ich finde. Sie macht das ungezwungen, authentisch und sachlich.
Das hat letztendlich mehr Kraft, als etwas Aufgesetztes, das im Zweifel nicht einmal alle Mitarbeiter_innen teilen.

3 Like

und was sagst du zu lars der ein gutes moin moin über massentierhaltung macht
und dann werbung für mc donalds mit burger in der hand macht

Ich hab das Moinmoin nicht gesehen, tut er da so als wäre er selbst der größte Gegner davon, oder redet er einfach nur darüber?

Die Hauptproduktlinie die getshirts für unsere Produkte nutzt kommt von B&C und die haben ein FairWear-Siegel. Wir haben, als wir mit getshirts wieder angefangen haben, extra mit aufgenommen, dass wir auf diese Produktreihe switchen.

18 Like

Ich finde Klimaschutz auch sehr wichtig. Allerdings bin ich bei E Autos sehr skeptisch. Die Produktion ist sehr Umweltschädlich, gerade was die Beschaffung der nötigeb Rohstoffe angeht.

Damit schaffen wir in Deutschland zwar weniger CO2 Ausstoß, sorgen allerdings in anderen Teilen der Welt für eine Verschlimmerung der Umwtverschmutzung, durcg den steigenden Bedarf an Rohstoffen. Damit verbessern wir nicht wirklich was, sondern können am Ende nur eine bessere Bilanz für unser Land zeigen.

Zudem sind Autos und Strom nicht die einzugen Faktoren. Die Herstellung von tirischen Lebensmitteln ist aus verschiedenen Gründen auch enirn Umweltschädlich und eigentlich müssten, wir alle unseren Konsum frosseln um das Klima zu schützen. Damit meine ich nicht den kompletten verzicht auf Fleisch etc. sondern einen bewussteren Konsum.

An sich finde ich die Idee wirklich toll. Die umsetung an sich fände ich etwas schwierig, vor allem weil insgesamt nicht weit genug gedacht wird, wenn von Klimaschutz gesprochen wird

beides er redet drüber und hat schon gesagt das er gegener davon ist
hat sich nicht angehört als würde er mit schilder los laufen und eine demo durchziehen
aber er hat seine meinung schon deutlich gemacht

Er hat Werbung für McDonalds gemacht?
Gut, das hätte ich gerade von ihm nicht erwartet :grinning:

ja hat er für sein dschungelcamp format auf insta
und das wurde von mc donalds gesponsert und hat dafür werbung gemacht
mit burger in der hand

Habe ich geschrieben, dass ihr keine FairWear Produkte anbietet? Nein.

Es gibt in eurem GetShirt Shop allerdings auch Produkte, die keine FairWear Zertifikation haben (z.B. https://www.getshirts.de/index.php?page=artikel&id=358538 ).

Ich möchte nicht wissen, wo “Build Your Brand” die Produkte herstellen lässt, da ihr Hauptverkaufsargument günstige Preise im B2B bereich sind.

1 Like

Habe ich geschrieben, dass du das behauptet hast? Nein.

Ich habe damit lediglich der Behauptung entgegenwirken wollen, dass wir in dem Bereich ziemlich schwach sind. Die Hauptlinie ist zertifiziert, wir wissen in unserer Koop, dass die Kleidung von Aight zu fairen Bedingungen in Izmir produziert wird. Ebenso wird der Kaffee von onetake zu fairen Bedingungen hergestellt und gekauft, die weit über den üblichen FairTrade Bedingungen liegen.

10 Like

Warum verkauft ihr dann Produkte ohne jede Zertifizierung?

Es wäre doch sehr leicht, nur Textilien anzubieten, die zertifiziert in menschenwürdigen Zuständen hergestellt werden?

1 Like

Wir vertrauen in diesem Bereich unserem Partner. Wenn getshirts uns neue Produkte oder Artikel anbietet wissen sie, dass uns und auch euch die Nachhaltigkeit wichtig ist. Daher gehe ich davon aus, dass sie nur Textilien anbieten bei denen sie guten Gewissens sein können bzw. um deren Position im Textilbereich wissen. Nur weil ein Siegel nicht vorhanden ist, kommt es ja nicht automatisch aus schlechten Bedingungen. Allerdings ist die Gewissheit natürlich schöner und wenn sich jetzt durch einen Hinweis von dir oder jemand anderem rausstellen würde, dass Hersteller XY unsauber produziert, würde ich entsprechende Produkte auch sofort aus dem Angebot streichen lassen.

2 Like

naja sry aber jeder der es kann würde das siegel drauf tun ?
warum sollte man wenn man sich an nachhaltigkeit und alles andere hält
dann das siegel nicht drauf tun
und heut zu tage firmen trauen ^^

Gut auch wer meint das mit einem Siegel 100% fair und gut ist. Kann man sich auch gut blenden lassen, hilft aber für das gute Gefühl.

1 Like

Ja gut aber irgendwo muss man auch ne Grenze als Verbraucher ziehen dürfen.
Soll ich bei jedem T-Shirt Vorort überprüfen wie es hergestellt wird?
Solche Siegel sind nix 100%iges, das ist klar, aber sie erhöhen zumindest die Chancen etwas, dass die Produktion nicht direkt aus der absoluten Hölle kommt.

2 Like

das is klar das die siegel nix 100 prozentiges sind
aber trotzdem stellt sich die frage wenn man alles nachhaltig und sauber macht
wieso man sich dann kein siegel gibt ? wenn man weiß menschen achten drauf macht doch kein sinn