Forum • Rocket Beans TV

Musik und Tanz in Schwarz

Da dies ein absolutes Nischenprojekt, freue ich mich über jede Beteiligung! Vor allem da davon auch ein wenig die Eröffnung eines “Gruftiethreads” abhängt.
Ich sehe Tag für Tag für genug von uns im Forum, aber sind es ausreichend viele und mit entsprechendem Interesse, die Tradition, der alten schwarzen Threads fortzuführen.
Speziell im Bereich Musik, Lifestyle und Festivals. Klar sind wir dieses Jahr auch arg beschnitten, aber ich finde unsere Subkultur soltte hier auch eine Plattform haben. Ich will hier niemanden namentlich nennen, aber wir sind zahlreich hier und wäre einfach schön, wenn wir unser Wissen und Erfahrungen und auch Musiktipps in welcher Richtung auch immer (schwarz ist ja überall) teilen könnten.

Fortsetzung der Diskussion von Spam-Thread X - Faktor präsentiert von Jonathan Frakes:


Eine willkommene Erinnerung, die ich in dieser Tradition weiterführen will. (Mit einem Augenzwinkern an die versteckten Leute hier von Nachtwerk e.V)

2 Like

Hier soll es sowohl um Feiern als auch Kritik von Sachen wie z.B auch Grendel, Combichrist, Hocico, Noisuf-X, Suicide Commando, Frontline Assembly aber auch Coldwave, Minimal, Synth und allen Spielerein der dunklen elektronischen Musik gehen. Von Anne Clark bis Linea Aspera ist alles willkommen!!!

Beim Darkstream Festival gesehen und für interessant befunden:

Oberer Totpunkt

Bysmarque & Snowwhyte

Vielen Dank für deine Beteiligung. OT kenne ich und finde ich auch ganz gut. Freu mich aber aber die beiden anderen Videos, dam mir diese gar nicht sagen

Ich kenne generell nicht viel aus der Ecke, das wenigste beim Namen. Hauptsächlich das, was in einer der örtlichen Grufti-Dissen so alle zwei Monate läuft (oder lief :confused: ). ^^

Gut, die kennen die meisten. Ich bin aber sehr gerne auf der der Suche nach Geheimtipps.

Auch aus persönlicher Nähe empfehle ich jedem gerne Young and Cold Records aus Augsburg. Von Kadeadkas über Bragolin, Adam Uzi und Co sehr fein und zumindest in Kostproben auf YT zu finden :smiling_face_with_three_hearts:
Bysnmarque & Snowwhyte erinnern mich and das Label

Die sind wiederum hier aus Karlsruhe. :smiley: Steht auf jeden Fall auf dem Zettel, wenn es mal wieder Auftritte geben sollte.

EDIT: Light Asylum kennst du dann wahrscheinlich auch, obwohl es ja nicht ganz diese Richtung ist?

1 Like

Das deckt zumindest die Festivals in der Ballonfabrik in Aux ab.

Nicht direkt, aber “Dark Allies” kenne ich aus der Agra am WGT

Das Video ist durch die gezeigten Szenen und vor allem durch den Moderator einfach nur als Mockup und despektierlich einzuordnen und sollte hier eignetlich keine Beachtung finden! Wir sind eine Musik und Interessengemeinschaft, die einer solchen Lächerlichkeit nicht preisgegeben werde sollte. Wir machen uns ja auch nicht in Videos über Schlagerhörer lustig. Im Gegenteil! Manche laufen sogar über (hüstel Der Graf von Unheilig?)

Fragt sich nur, in welche Richtung. :grin:

Unheilig dürdte da ja wohl plaktiv genug sein. Aber selbst Steinkind ist ein Beispiel… man denke zurück an

und das was Steinkind heute ist

Aber allein wegen RBTV ist dieser Steinkindtrack mein allTime Favourite

Heute mache ich “cd!4 Larissa” klebrig

Schade. Ich bin in solchen Fällen ja grosser Freund der Selbstironie aktzepziere aber natürlich das du da nicht drüber lachen kannst. Es tut mir leid wenn ich deine Gefühle damit verletzt habe. Das war natürlich nicht meine Intention :worried:

Zu der bin auch durchaus fähig. In diesem Thread soll es aber bitte nicht um Ironie oder ins lächerliche ziehen gehen, sonderm um Interesse und ernsthaften Austausch. Witzige Klischees oder Verunglimpfungen können wir ja gerne in den Spam oder so auslagern. Ich lache ja nur zu gerne mit, aber ungern auf Kosten der Leute, die hier gerne Konstruktives und ernstgemeintes beitragen wollen.

Will dir da auch echt nicht ans Bein pieseln, aber ich bin bei allem Humor einfach dafür, Scherze auszulagern.

1 Like

zu meiner zeit sagte man zu dem zeug noch EBM (ElecronicBodyMusic) - naja, zumindest kenn ich manches unter dieser bezeichnung.
mein bester kumpel damals ist ziemlich auf das zeug abgefahren und ich hab ihn einige male begleitet in die einschlägigen clubs im pott damals, wo es eine starke goth- darkwave- und ebm-szene gab.

ich mag und mochte die leute der szene, da sie meiner erfahrung nach idR recht gechillte leute mit z.T. morbiden spleens und hang zu kostümierung waren.

musik-mäßig kenn ich zwar noch einiges (meist aus den 90ern) wie nitzer ebb, project pitchfork, front 242 und co. , aber ich war nie so richtig drin im game und konnte mit darkwave bis heute immer etwas mehr anfangen. gibt (wie fast überall) wenig, was ich richtig feier, manches, was ich okay finde, einiges, was mich nicht stört und viel, was ich nicht so toll finde.

ich behalte für mich den thread mal im auge (vielleicht findet sich ja für mich die ein oder andere fast vergessene perle), aber frage mich, warum man die musik nicht einfach im was-hört-ihr-gerade-thread postet.
für im weitesten sinne goth-szene kann man ja einen weiteren thread eröffnen.
ich für meinen teil mag es gerne verschiedenste musik in einem thread zu haben als auf viele unterschiedliche verteilt, dann kann ich einfach einen thread durchscrollen und hier und da reinhören.
aber natürlich jeder, wie er mag.

Hmm bin mir jetzt nicht sicher aber zählt sowas dazu? Würde das jetzt eher in den Industrial Bereich zählen teilweise, kenne mich da aber auch nicht zu gut aus und höre es so gut wie nicht, bin da mal glaub vor ca 10 Jahren bissl drüber gestolpert. Kannte mal noch mehr, aber viele wieder eben vergessen weil ich da nicht aktiv in der Szene bin und sie nicht verfolge.



1 Like

Ohh vielen Dank für deinen Beitrag! Dann lass doch bitte ein paar Beispiele folgen.
Von vielem was du sagst, fühle ich mich ja fast geschmeichelt!

Der Grund warum ich die Spaltung betrieb, ist tatatsächlich die Hoffnung auf eine Eingrenzung. Denn so gern ich auch Metal höre oder völlig szenefremdes, würde ich mich in der Hinsicht einfach über eine Komprimierung freuen. Klar iwann sollte hier auch NDH stattfinden und so


Weiter soll dieser Thread ja auch ne Art Pilot für einen “Schwarzen Thread” sein. Der größte gemeinsame Nenner ist aber die Musik, daher sehe ich das hier einfach mal als Testballon. Aber die erste offensichtliche Abgrenzung bei “schwarzer Musik” ist die elektronische Schiene und iwann soll der Thread ja einfach ein schwarzes Sammelsurium werden, das sich auch nicht nur auf Musik beschränkt, sondern Fantasy, Viktoriasnismus, Natur, Mittelalter, Cyberpunk…etc also alles was unter den leidenschaftlichen Schirm “Gruftie” fällt. und vor allem ohne dass ein Batcaver den Cyber diffamiert!!!

Es gab ja schon mal nen Gruftie-Thread, der aber iwann im Datennirvana versank. Daher will ich einfach gerne testen und auch konkret anfragen, ob das dieser Tage Sinn macht, das wieder zu verfolgen

Klar, wieso sollte das nicht zählen? Trifft zwar meinen persönölichen Geschmack, hat aber seine Berechtigung. Daher vielen Dank für den Beitrag.

anne clark fällt mir spontan ein (aber das kennt ja eigentlich eh fast jeder):

our darkness ist einer meiner all-time lieblingssongs und steht prototypisch für die art von musik, die ich mit EBM verbinde:


ich kann nicht fassen, dass der song von 1984(!) ist
1 Like

Und ich liebe diese Nummern heute noch. Ich weine noch immer dem November Konzert im Nürnberger Z-Bau hinteher, dass dann auf März verschoben wurde und dann kam ja Corona.

oder siouxsie and the banshees:

muss mal schauen, was ich noch so finde.
aber hab grad keine zeit.

1 Like

Ohh ja!

Seht ihr, genau aus diesem Grund die Abspaltung vom allgemeinen Musikthread, da solche Perlen dort eher nicht gepostet werden, oder auch in der Masse einfach mal untergehen. Daher dieser “Schwarztanz”